Immer für den Notfall gerüstet

Teilnehmerzahlen von Erste-Hilfe-Kursen der Region steigen

Autor: 
Manfred Pagel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. September 2018

Christian Armbruster ist aktuell Ausbildungsleiter beim DRK-Kreisverband Wolfach. In wenigen Wochen gibt er sein Amt ab an Jutta Eisenblätter. ©Manfred Pagel

Immer am zweiten Samstag im September wird weltweit der Tag der Ersten Hilfe begangen. Im Kinzigtal ist der DRK-Kreisverband Wolfach größter Anbieter solcher Kurse, die im Notfall Leben retten können.

Seit sieben Jahren ist Christian Armbruster der Ausbildungsleiter im Kreisverband Wolfach  des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Der 36-jährige Notfallsanitäter in der DRK-Rettungswache in Hausach, wird allerdings in einigen Wochen diese Aufgabe an Jutta Eisenblätter übergeben, weil dieses ehrenamtliche Engagement nur schwer mit dem Hauptberuf in Einklang zu bringen ist. Jutta Eisenblätter ist bestens für die neue Aufgabe gerüstet. Seit 1974 arbeitet sie im DRK mit, seit 1993 ist sie Ausbilderin und vielen Kinzigtälern bekannt als profunde Lehrerin bei zahllosen Ersthelfer-Kursen, sei es für Führerschein-Neulinge, bei Vereinen oder in Betrieben.
»Nicht schlecht bestellt«
Unterm Strich, so die Einschätzung der beiden Fachleute, sei es im Kreisverband Wolf­ach mit der Bereitschaft in Notfällen zu helfen, nicht schlecht bestellt. In vielen Betrieben sind inzwischen Ersthelfer bestens geschult, in Schulen und Kindergärten laufen Angebote gut, schon die Jüngsten mit einigen Grundregeln der Ersten Hilfe vertraut zu machen.
Natürlich gebe es auch Menschen, die nur gaffen und nicht helfen wollen, manchmal sogar wie jüngst beim tödlichen Unfall auf der B 33 bei Bollenbach stattdessen ihre Handykamera zücken, schätzt Christian Armbruster. Das sei wohl ein gesellschaftliches Problem, vermutet er. Generell empfehlen die beiden Fachleute, den obligatorischen Ersthelfer-Kurs vor der Führerscheinprüfung ruhig einmal aufzufrischen. Das gebe Sicherheit im Notfall, bekräftigt Jutta Eisenblätter.
Im Einzugsgebiet des Kreisverbands vom Harmersbachtal bis nach Schiltach laufen alle 14 Tage irgendwo solche Kurse. Erfreulich dabei: Die Teilnehmerzahlen steigen. Die Kursgebühr mit 37,50 Euro ist bewusst niedrig gehalten und Unterricht ist stets samstags. Auch die Anmeldung hierfür ist denkbar einfach. Via Internetseite des Kreisverbands lassen sich mit ein paar Mausklicks Wunschort und Wunschtermin rasch auswählen und online buchen.

- Anzeige -

http://www.kv-wolfach.drk.de

Stichwort

Weltweiter Tag der Ersten Hilfe

Der Internationale Tag der Ersten Hilfe wird weltweit jeweils am zweiten Samstag im September begangen. In diesem Jahr steht er ganz im Zeichen der Erste-Hilfe-Ausbildung für Verkehrsteilnehmer. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden 2017 nahezu 400 000 Personen bei Straßenverkehrsunfällen verletzt. 3.177 Menschen überlebten den Unfall nicht. Laut DRK hätten bei rechtzeitigen und richtigen Maßnahmen der Ersthelfer rund zehn Prozent der Verkehrstoten überlebt. Grundsätzlich sei auch ratsam, den Inhalt des Verbandskastens ab und an zu überprüfen und verbrauchtes Material umgehend zu ersetzen.

Info

Goldene Regeln für Ersthelfer

Was tun, wenn es auf der Straße kracht und es Verletzte gibt? Häufig haben Ersthelfer Angst, etwas falsch zu machen. Dabei ist der schlimmste Fehler, gar nicht zu helfen. Hier die wichtigsten Tipps: 
◼Unfallstelle sichern und das Retten aus der Gefahrenzone. Dabei sollte der Helfer auch auf seine eigene Sicherheit bedacht sein.
◼ Notruf absetzen. Europaweit gilt 112 als Notrufnummer. Wichtige Angaben sind Ort, Anzahl der Verletzten und Einschätzung der Schwere der Verletzungen.
◼ Lebensrettende Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage, Herzdruckmassage oder Stillen blutender Wunden.Quelle: ADAC

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Schiltachszenen im Kinderbuch
vor 10 Stunden
Die Schiltacher Schwestern Sonja Letzin und Melanie Knödler haben es geschafft: Ihr erstes Kinderbuch ist gedruckt.  Das Bilderbuch »Lieber Fops, lass das mal sein!« zeigt Schiltacher Plätze, die die Kinder kennen.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 15 Stunden
Wie Stadtbaumeister Roland Grieshaber mitteilte, müssen die neuen Bauhoffahrzeuge untergestellt werden. Dazu baut die Stadt eine offene Lagerhalle an das bestehende Bauhofgebäude an .
Auch dem Gemeinderat Schiltach
vor 15 Stunden
Einige Stellen in Schiltach müssen gesichert oder barrierefreier entwickelt werden. Es fehlt ein bestellter Handlauf, eine Rampe ist zu steil und eine Fläche ebenfalls.
Erste Energiewerkstatt im Oktober
vor 15 Stunden
Zur ersten Energiewerkstatt laden die Gemeinde Steinach und Badenova alle Interessierten  am Montag, 1. Oktober, ein. Um Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung wird bis spätestens 28. September gebeten.
Ungewöhnliche Trauung in Hausach
vor 15 Stunden
Für den Deutschen Stefan Armbruster und die Syrerin Howauda Al Ahmad, die aus ihrer Heimat fliehen musste, hat das Wort Integration besondere Bedeutung: Der Christ und die Muslimin haben am Samstag in der evangelischen Kirche geheiratet. 
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 15 Stunden
Wer auch ohne eigenes Auto individuell mobil sein möchte, kann das jetzt auch in Bad Rippoldsau-Schapbach sein: Dort wurden gestern drei Mitfahrbänkle offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Wer darauf Platz nimmt, zeigt an, dass er eine Mitfahrgelegenheit sucht.
Bewährte Hilfe für die Eltern
vor 22 Stunden
Das neue Jahresprogramm der Awo-Elternschule ist erschienen. Auch im 42. Jahr seit Gründung bietet es wie­der Eltern in Kursen, Vorträgen und Workshops wertvolle Informationen für den Alltag mit Kindern. Auch wenn die Elternschule inzwischen unterm Dach der Awo Ortenau firmiert, bleibt das...
Neue Touristenattraktion
21.09.2018
Der Bauantrag ist gestellt, der Gutacher Gemeinderat hat am Mittwoch bereits zugestimmt: Am Freitag erläuterte Investor Werner Haas von Forest Fun bei einem Pressetermin im Rathaus sein Projekt einer riesigen Seilrutsche an der Prechtaler Schanze. 
Hornbergs Kantor geht in Ruhestand
21.09.2018
Hartmut Schmeißer, seit 33 Jahren Kantor bei der Evangelischen Gemeinde in Hornberg, wird beim Erntedankgottesdienst am 7. Oktober verabschiedet. Im Interview blickt er zurück und voraus, erzählt von Höhepunkten und was ihm weniger gefiel, aber auch von Veränderungen in seinem Beruf.
Gutach
21.09.2018
Mit Lob und Geschenken wurde Rolf Schondelmaier (CDU) am Mittwoch aus dem Gemeinderat verabschiedet. Die Ehrung als Würdigung seiner Verdienste folgt in der Gemeindeversammlung.
Mitmachen!
21.09.2018
Die Journalismus-AG des Offenburger Tageblatts startet am Samstag, 29. September, ins neue Schuljahr. Schüler ab der sechsten Klasse können jederzeit reinschnuppern. Zudem werden Feriengeschichten gesucht.
Welschensteinach
21.09.2018
Hof- und Flurnamen geben ein lebendiges Bild und einen interessanten Einblick in die Vergangenheit. In einer Serie stellen wir die Höfe in der Region vor und erzählen ihre Geschichten. Heute: der Hansenhof in Welschensteinach.