Hausach

Thai-Fest im Stadthallenpark lockt Gäste aus dem ganzen Land an

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juli 2017

Viele ließen sich vor allem von der kulinarischen Qualität und Quantität der thailändischen Küche anlocken. ©Claudia Ramsteiner

Die exotische Atmosphäre und das riesige kulinarische Angebot machen das Thaifest im Hausacher Stadthallenpark jedes Jahr zu einem noch stärkeren Besuchermagneten. Hinzu kommt der Konsulartag im Rathaus, der Thais aus ganz Süddeutschland die Fahrt nach Frankfurt erspart.

 »Riechen Sie mal. Etwa zwischen Minze und Basilikum«, lächelt die thailändische Marktfrau, die den Namen der Kräuter, die sie da verkauft, nicht mit deutschem Namen benennen kann. Von exotischen Früchten bis zum ganzen Thunfisch, von grellbuntem Schmuck bis zu wunderschönen handgewobenen Textilien, von Kitsch bis Kunst ist hier im Hausacher Stadthallenpark (fast) alles zu haben, was Thailand zu bieten hat.

Riesiges Angebot thailändischer Speisen

Und das gilt erst recht für das riesige Angebot an thailändischen Speisen, die zu einem großen Teil »live« zubereitet werden und große Lust aufs Probieren machen. Musate (Schweinefleisch-Spieße mit Erdnuss-Soße), Gai Tood (gebratene Hähnchenschenkel), Som Tane Thai (Papaya-Salat) oder Kanom Luugdtan (Dessert aus der Palmfrucht): An jedem Stand duftet es verlockend.   

Einst ist das Thaifest vom evangelischen Gemeindehaus aus Platzgründen an den Klosterplatz umgezogen – und vor zwei Jahren an den Stadthallenpark, wo es sich noch mehr ausbreiten kann. Das bunte Angebot reicht weit über das leckere Essen hinaus: Folklore mit Musik und Tanz auf der Stadthallenbühne, Thai-Massage, Obstschnitzen, Weben, Origami und vieles mehr. 

- Anzeige -

Konsulartag im Rathaus

Nicht nur die Besucher dieses exotischen Festes nehmen weite Wege in Kauf – auch die Akteure fahren zum Teil weit, um hier mitzuhelfen und ohne Honorar das Programm mitzugestalten. Veranstalter ist der rührige Verein Ban Saensuk, dessen Vorsitzende Jiraporn Maier-Knapp die Projekte erläutert, die der Verein in Thailand jährlich mit vielen Tausend Euro unterstützt. 
Gerade ist wieder ein neues hinzugekommen: Ein Vater hat von der »Arbeit« in der Stadt Aids mit nach Hause gebracht, die Mutter angesteckt, mittlerweile sind gestorben. Ban Saensuk ermöglicht den vier Kindern den Schulbesuch. 

Bürgermeister Manfred Wöhrle, der gemeinsam mit dem stellvertretenden Generalkonsul Khun Trithep das Fest eröffnet, strahlt über das bunte Treiben: »Es ist wunderbar, so viele Kulturen in der Stadt zu haben!« und dankt ganz besonders »diesem Verein, der so erfolgreich wirkt«. Auch Trithep stimmte in den Dank mit ein für das »tolle Zusammenwirken« hier in Hausach und fordert zu einer Gedenkminute für den im vergangenen Oktober verstorbenen thailändischen König ein.

Spontane Pop-Band beteiligt sich am Programm

Dann eilt er zurück ins Rathaus, wo er mit seinem Team beim Konsulartag rund 100 Landsleuten in Süddeutschland die Reise nach Frankfurt oder Berlin erspart, um ihren »Papierkram« zu erledigen. 
Am späten Nachmittag beschließt auf der Stadthallenbühne eine thailändische Popgruppe das bunte Folkloreprogramm: Sie ist spontan und unangemeldet vorbeigekommen, um hier auch einen Teil beizutragen. Das ist wohl eines der Erfolgsgeheimnisse dieses Festes.

Mehr zum Thema

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Oberwolfach
vor 11 Stunden
Startklar für den großen Wettstreit: Im Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach fiel in dieser Woche die Entscheidung, wer Deutschland bei der 59. Internationalen Mathematik-Olympiade vertreten wird. Austragungsort im Juli: Cluj-Napoca in Rumänien.
Geballte Kreativität bei den Hornberger Märchen
19.05.2018
Die beiden "Kostümdamen" gehören zu den stillen Helfern im Hintergrund. Wenn in Hornberg die Märchenspiele des Historischen Vereins laufen, dann ernten auch sie die Früchte ihrer vielen Arbeit im Vorfeld. Das geschieht in der Regel weniger öffentlich so wie bei den Darstellern. Deshalb soll ihre...
Geteilte Meinung in der Region
19.05.2018
Mit großer Mehrheit hat der Deutsche Ärztetag das Fernbehandlungsverbot gelockert. Ärzte dürfen Patienten künftig damit auch per Chat oder Anruf behandeln, wenn dies ärztlich vertretbar ist. Das OT hat beim »Gesunden Kinzigtal« und bei Ärzten nachgefragt, was sie davon halten.
Kindergartengebühren steigen
19.05.2018
Die Kindergartengebühren steigen ab dem Betreuungsjahr 2018/2019 um 5,5 Prozent. Das hat der Mühlenbacher Gemeinderat beschlossen. Ein Nachlass wird Eltern gewährt, deren Kinder etwas früher von der Krippe in den Kindergarten wechseln.
Wolfach
19.05.2018
Im Januar hatte Manfred Maurers Entscheidung, sich aus nahezu allen Ehrenämtern zurückzuziehen, auch die Genossen im SPD-Ortsverein Wolfach kalt erwischt. Am Donnerstag trafen sich die Sozialdemokraten zu einer außerodentlichen Mitgliederversammlung und wählten ihren neuen Chef.
Schwarzwaldmusik-Festival in Schiltach
18.05.2018
Das Schwarzwald-Musikfestival machte am Donnerstagabend Station in Schiltach. Dort ließen Max Mutzke und die Band »Monopunk« ihre Fans, in der bereits lange Zeit vor dem Konzert ausverkauften Hansgrohe-Aquademie, tanzen.
Sanierungsarbeiten vom 4. Juni bis Ende Juli
18.05.2018
Die weitere Sanierung der Landesstraße 103 zwischen dem Gasthaus »Zum wilden Mann« in Welschensteinach und dem Geisberg bei Schuttertal-Schweighausen startet am 4. Juni. Dabei sind zeitweise bis Ende Juli abschnittweise Vollsperrungen in fünf Bauabschnitten notwendig. 
Politikerbesuch in Hausach
18.05.2018
Die Grünen-Landtagsabgeordnete Sandra Boser war am Freitag zu Gast im Hausacher Rathaus. Bürgermeister Wolfgang Hermann sowie einige Gemeinderäte und Mitarbeiter der Verwaltung diskutierten mit ihr Themen, die Hausach derzeit bewegen. 
Film »Schneeblind« läuft im Kino
18.05.2018
Gut zwei Jahre ist es her, dass im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof der Film »Schneeblind« gedreht wurde. Nun ist der Streifen fertig und in einigen Kinos in der weiteren Region zu sehen. Die Produzentin Karoline Henkel denkt gern an die Dreharbeiten zurück.   
Wolfach-Kirnbach
18.05.2018
Schöne Idee, gute Idee: Den Initiatoren rings ums alte Kirnbacher Rathaus ist zu wünschen, dass ihre Leidenschaft für die Idee eines offenen Treffpunkts auf die erhofften Helfer und den Rat übergreift.
Wolfach-Kirnbach
18.05.2018
Etwas frische Farbe, eine weitere Gemeinschaftsaktion der Talbewohner und die verbindliche Zusage der in Aussicht gestellten städtischen Unterstützung sollen Kirnbachs altem Rathaus neuen Pep geben: Beim Infoabend am Donnerstag kamen die Ideen der Initiatoren gut an.
Personelle Änderungen in der Seelsorgeeinheit Hausach/Hornberg
18.05.2018
Personelle Änderungen standen im Mittelpunkt der Pfarrgemeinderatssitzung in Hausach. Alfredo Sánchez Casado wurde zum Nachfolger des scheidenden Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Ottmar Hiller gewählt.