Schiltacher Flößer

Thomas Kipp und Otto Schinle bei internationalem Treffen

Autor: 
red/mb
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Schiltachs Flößerobmann Thomas Kipp (links) genoss die Fahrt auf dem Canale Grande sichtlich. ©Otto Schinle

Einmal jährlich treffen sich die Flößer aus allen europäischen Ländern zum Internationalen Flößertreffen jeweils in einem anderen Land. Anfang des Monats war das Treffen in Codissago-Longarone an der Piave (Italien). 
Der fachliche Austausch, aber auch das Kennenlernen von Land und Leuten ist das Ziel dieser Treffen. In diesem Jahr standen auch Neuwahlen an. Neuer Präsident der internationalen Flößervereinigung ist Jarislav Camplik aus Tschechien. Deutschland wird im Vorstand durch Bernd Kramer aus Muldenberg vertreten.

- Anzeige -

Für die Schiltacher Flößer Thomas Kipp und Otto Schinle war es ein unvergessliches Erlebnis: die Teilnahme an der »Regata Storica« in Venedig mit einer Floßfahrt auf dem Canale Grande.
Für dieses Ereignis hatten die Piave-Flößer aus Codissago ein historisches Floß nachgebaut, mit insgesamt fünf Gestören und einer Länge von etwa 30 Metern. Gesteuert wird das Floß über jeweils zwei Ruder im ersten und letzten Gestör. Auf dem mittleren Gestör wurde die Oblast transportiert: Säcke mit Holzkohle, schwere Steinplatten und eine Kiste mit handgeschmiedeten Nägeln. Neben dem Holz waren dies in der Vergangenheit wertvolle Produkte für die reiche Handelsstadt Venedig. 

Die Verbindungstechnik der Piave-Floße ist ganz ähnlich den Kinzigfloßen. Auch die Italiener verwenden gedrehte Haselnusstecken um die Floßteile miteinander zu verbinden. Auch sonst gibt es viele Parallelen zur Flößerei auf der Kinzig. Der Holzhandel und der Warentransport auf der Piave hat eine über 500 jährige Tradition. Ohne das Holz, das zum Haus- und Brückenbau, für Gondeln und Schiffe und für die Glasindustrie gebraucht wurde, gäbe es Venedig nicht.
Die Begeisterung war groß, als das Floß von einem Schlepper in den Canale Grande gezogen wurde – erst dahinter kam dann die Barke des Dogen mit seinen Herolden, die das Feld der historischen Ruderboote und Gondeln anführte. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 1 Stunde
Zum ersten Mal feierte Pfarrer Christoph Nobs mit der Hausacher Pfarrgemeinde das Patrozinium. Seine Predigt unter anderem zum gefühlt seit 100 Jahren gesungenen Mauritiuslied lieferte Stoff für viele Diskussionen beim anschließenden Hock vor der Dorfkirche.  
Am Dienstag im Haslacher Gemeinderat
vor 4 Stunden
Zwei Bewerber stehen auf dem Stimmzettel, wenn am Dienstag im Haslacher Ratssaal der Nachfolger für Karla Mahne als erster Bürgermeister-Stellvertreter gewählt wird: CDU-Fraktionschef David Eisenmann und Joachim Prinzbach, Sprecher der Freien Wähler am Ratstisch.
Verhandlung Amtsgericht Wolfach
vor 6 Stunden
Der Vorwurf gefährlicher Körperverletzung gegen eine 32-jährige Mutter endete am Freitag vor dem Amtsgericht mit einem »salomonischen Urteil«: Das Verfahren wurde vorläufig eingestellt. Die Angeklagte muss psychologische Hilfe in Anspruch nehmen und diese dem Gericht nachweisen.
»Lebendes Tischkicker«-Turnier des ASB
vor 9 Stunden
Auf Mannheim folgt Kirnbach: Dort fand am Wochenende ein etwas anderes Turnier in der Gemeindehalle statt. Zehn ASB-Mannschaften haben sich beim »Menschen-Kicker-Turnier – also Tischkicker, nur in größeren Dimensionen – gemessen.
Hauptversammlung des »Vereins der Freunde von Mineralien und Bergbau« Oberwolfach
vor 10 Stunden
Fast aus allen Nähten platzte das Gasthaus „Walkenstein“, als am Samstag der Verein Freunde von Mineralien und Bergbau seine jährliche Mitgliederversammlung abhielt. Franz Hahn wurde nach 12 Jahren als Vorsitzender von Rolf Schütt abgelöst und zum Ehrenmitglied ernannt. 39 Mitglieder wurden für...
Hornberger Naturparkmarkt und Tag des Pilzes
vor 15 Stunden
Die Besucher trotzten am Sonntag dem stürmischen Wetter und kamen in großer Zahl zum 10. Hornberger Naturparkmarkt. Gleichzeitig fand erneut als besondere Zusatzveranstaltung der Tag des Pilzes statt, der trotz der großen Trockenheit eine bemerkenswerte Vielfalt bot.
Zuvor Fragerunde mit Dekan
vor 16 Stunden
 Das Sakrament der Firmung empfingen am Freitagnachmittag insgesamt 59 junge Christen in der Kirche St. Arbogast in Haslach. Aus Fischerbach kamen zehn Firmlinge, aus Haslach 19, aus Hofstetten 17 und aus Mühlenbach 13.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 18 Stunden
Die Bebauung des geplanten Wohngebiets Hinter dem Schloss in Schiltach wird teilweise nicht einfach werden. Die Fläche ist zwar von der Sonne verwöhnt jedoch sehr steil. Das Ingenieurbüro Breinlinger zeigte dem Gemeinderat einen Erschließungsvorschlag.  
Aus dem Gemeinderat Oberwolfach
vor 18 Stunden
Neben dem Planungsauftrag einer UV-Anlage und eines Pumpwerks im Hochbehälter Kirchberg (wir berichteten) waren am Dienstag noch weitere »Wasserthemen« auf der Tagesordnung des Oberwolfacher Gemeinderats. 
37 Steinacher und Welschensteinacher gefirmt
vor 18 Stunden
Ein Freudentag für 37 Steinacher und Welschensteinacher sowie deren Familien und Freunde war am Samstag die Firmung.
Bürgermeisterwahl Schiltach
vor 18 Stunden
Die Wahlbeteiligung in Schiltach war mit 41,34 Prozent nicht sehr hoch, aber trotzdem gar nicht schlecht, sagt Redakteurin Martina Baumgartner. Denn: Es gab ja nur einen Kandidaten.
Das Offenburger Tageblatt gratuliert
vor 18 Stunden
Albert König feiert heute, Montag, in Bad Rippoldsau seinen 80. Geburtstag. Der aus dem Hochschwarzwald gebürtige Jubilar war nicht nur ausgefüllt mit Arbeit und Fürsorge für seine Familie, sondern kümmerte sich um viele Belange in der Bad Rippoldsauer Kirchengemeinde, im Kirchenchor, wie auch in...