Schiltacher Flößer

Thomas Kipp und Otto Schinle bei internationalem Treffen

Autor: 
red/mb
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Schiltachs Flößerobmann Thomas Kipp (links) genoss die Fahrt auf dem Canale Grande sichtlich. ©Otto Schinle

Einmal jährlich treffen sich die Flößer aus allen europäischen Ländern zum Internationalen Flößertreffen jeweils in einem anderen Land. Anfang des Monats war das Treffen in Codissago-Longarone an der Piave (Italien). 
Der fachliche Austausch, aber auch das Kennenlernen von Land und Leuten ist das Ziel dieser Treffen. In diesem Jahr standen auch Neuwahlen an. Neuer Präsident der internationalen Flößervereinigung ist Jarislav Camplik aus Tschechien. Deutschland wird im Vorstand durch Bernd Kramer aus Muldenberg vertreten.

- Anzeige -

Für die Schiltacher Flößer Thomas Kipp und Otto Schinle war es ein unvergessliches Erlebnis: die Teilnahme an der »Regata Storica« in Venedig mit einer Floßfahrt auf dem Canale Grande.
Für dieses Ereignis hatten die Piave-Flößer aus Codissago ein historisches Floß nachgebaut, mit insgesamt fünf Gestören und einer Länge von etwa 30 Metern. Gesteuert wird das Floß über jeweils zwei Ruder im ersten und letzten Gestör. Auf dem mittleren Gestör wurde die Oblast transportiert: Säcke mit Holzkohle, schwere Steinplatten und eine Kiste mit handgeschmiedeten Nägeln. Neben dem Holz waren dies in der Vergangenheit wertvolle Produkte für die reiche Handelsstadt Venedig. 

Die Verbindungstechnik der Piave-Floße ist ganz ähnlich den Kinzigfloßen. Auch die Italiener verwenden gedrehte Haselnusstecken um die Floßteile miteinander zu verbinden. Auch sonst gibt es viele Parallelen zur Flößerei auf der Kinzig. Der Holzhandel und der Warentransport auf der Piave hat eine über 500 jährige Tradition. Ohne das Holz, das zum Haus- und Brückenbau, für Gondeln und Schiffe und für die Glasindustrie gebraucht wurde, gäbe es Venedig nicht.
Die Begeisterung war groß, als das Floß von einem Schlepper in den Canale Grande gezogen wurde – erst dahinter kam dann die Barke des Dogen mit seinen Herolden, die das Feld der historischen Ruderboote und Gondeln anführte. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Serie "Neue Gemeinderäte"
64 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen am 26. Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer Serie vor. Heute: Kordula Kovac (CDU) aus Wolfach.
vor 3 Stunden
Mittleres Kinzigtal
»The Dorph & Friends« hieß es am Samstag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Die 850 Tickets für das Open Air in historischer Kulisse waren seit Monaten vergriffen. Die begeisterten Fans feierten das Trio mit seinen musikalischen Begleitern bis spät in den Abend hinein.
vor 4 Stunden
Sportlich
Auch dieses Jahr beteiligt sich das Bildungszentrum Haslach wieder am Kinzigtallauf, der am 7. September zum nun schon zwölften Mal stattfindet. 
vor 5 Stunden
Wolfach
Wahlen, Ehrungen und das bevorstehende Jubiläum 2020 bestimmten die Hauptversammlung des FC Wolfach am Freitag im »Kurgartenhotel«. Nach den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen stellte Vorsitzender Peter Buchholz dabei einen Wechsel an der Vereinsspitze in Aussicht.
vor 8 Stunden
Abschluss in der Tasche
73 Realschüler des Haslacher Bildungszentrums haben ihre Abschlussprüfungen geschafft und wurden am Freitagabend offiziell »entlassen«. Etliche Schüler wurden im Rahmen der Feier für herausragende und besondere Leistungen ausgezeichnet.
vor 11 Stunden
Hausach
Die Kaufmännischen Schulen verabschiedeten am Mittwoch ihre Schüler der Abschlussklassen – die besten auch mit Loben und Preisen. Ein kleines musikalisches Rahmenprogramm verlieh der Feierstunde in der Hausacher Stadthalle Glanz.
Die Yamaha Diversion war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.
20.07.2019
Schenkenzell
Glück gehabt hatte ein Motorradfahrer, weil er bei einem unverschuldeten Unfall lediglich leicht verletzt wurde. 
20.07.2019
Gutach
Edmund Stieglitz förderte Wilhem Hasemann und ermöglichte ihm den Bau seines Atelierhauses. Die freundschalftliche Verbundenheit der Kunstverständigen hatte offenbar Einfluss auf den berühmten amerikanischen Fotografen Alfred Stieglitz, der dort öfter zu Besuch war. 
20.07.2019
Hausach
Josefine Himmelsbach wird morgen beim Ökumenischen Gemeindefest verabschiedet. Sie war 20 Jahre lang als Sekretärin oft erste Ansprechpartnerin für alle Anrufer und Besucher des Pfarramts.
20.07.2019
Steinach - Welschensteinach
Welschensteinachs Ortsvorsteher Erich Maier verabschiedete in der Ortschaftsratssitzung am Donnerstag drei Ortschaftsräte aus dem Gremium.
20.07.2019
Talgeflüster
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure. 
20.07.2019
Pfarrgemeinderatssitzung
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: In der Pfarrgemeinderatssitzung der katholischen Seelsorgeeinheit Haslach gab es am Donnerstag intensive Diskussionen über das Projekt »Kirchenentwicklung 2030«. Dies nicht nur mit einem Rückblick auf alles, was sich bislang zu diesem Thema  getan hat....

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.