»Lebendes Tischkicker«-Turnier des ASB

Tischkicker in größeren Dimensionen in Kirnbach

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2018

Der Spaß und die Freude war den Teilnehmern anzusehen. ©Andreas Buchta

Auf Mannheim folgt Kirnbach: Dort fand am Wochenende ein etwas anderes Turnier in der Gemeindehalle statt. Zehn ASB-Mannschaften haben sich beim »Menschen-Kicker-Turnier – also Tischkicker, nur in größeren Dimensionen – gemessen.

Der Landesverband des Wohlfahrtverbands Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) lud seine haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden am Samstag zur Teilnahme am sogenannten »Ollinger-Cup« in die Kirnbacher Gemeindehalle ein. Der Pokal ist nach dem fußballbegeisterten ehemaligen Vorsitzenden des Landesverbands Norbert Ollinger benannt. Dessen Sohn Thorsten war auch unter den Spielern. Zum Turnier angemeldet hatten sich zehn Mannschaften mit jeweils fünf Spielern: einem Torwart und vier Feldspielern.

Kirnbach als Austragungsort

Wie kamen die Organisatoren ausgerechnet auf Kirnbach als Austragungsort? Das letzte Turnier fand 2015 in Mannheim statt. Nun sei Südbaden an der Reihe gewesen, erklärte die Assistentin der Freiwilligendienste, Stefanie Müller. Und in Wolfach sei man auf Anhieb auf offene Ohren gestoßen – und auf eine verfügbare Halle als Austragungsort.

Der Vorsitzende des ASB-Landesverbands, Lars-Ejnar Sterley, begrüßte die Spieler und freute sich über die Wertschätzung des Turniers, das vom gastgebenden Bürgermeister eröffnet werde.

- Anzeige -

Bürgermeister Thomas Geppert wies auf die ideale Verbindung von Sport und Ehrenamt hin. »Am Ende soll’s zweitrangig sein, wer den Pokal mit nach Hause nimmt«, fand er und wünschte »schöne Erfolge und bereichernde Begegnungen außerhalb des Spielfeldes«.

An Stangen »fixiert«

Die stellvertretende Landesjugendleiterin des ASB, Franziska Altdorfer, erklärte den Kombattanten noch einmal die Spielregeln des Turniers, das als »Menschen-Kicker« oder »Lebendes Tischkicker«-Turnier bezeichnet wird und tatsächlich dem Tischkicker-Spiel nachempfunden ist: Fünf Spieler jeweils einer Mannschaft stehen sich, mit Schlaufen an den Stangen fixiert, gegenüber. Der Torwart muss sich an mindestens einem Torpfosten festhalten. Die Feldspieler dürfen den Ball nur mit den Beinen bewegen, und der Torwart darf eine freie Hand zusätzlich zur Abwehr des Balls benutzen. Während des Spiels dürfen die Spieler ihre Stange nicht loslassen – wie die Figuren beim Tischfußball. Dabei muss der Oberkörper immer hinter der Stange sein. Ein Hindurchkriechen unter der Stange ist ebenso wie das Loslassen verboten. Der Ball darf nur unter den Stangen gespielt werden.

Es waren am Samstag viele schöne, faire und vor allem verletzungsfreie Spiele in dem weich ausgepolsterten, aufgeblasenen Spielfeld. 

Das Endspiel bestritten die Mannschaften vom Seniorenzentrum am Hahnbach aus Gernsbach und das Erika Zürcher Haus aus Meißenheim. In einem dramatischen Finale, bei dem die Gernsbacher schon mit 4:1 vorne lagen, schaffte es das Team aus Meißenheim, nach einer furiosen Aufholjagd das Spiel mit 5:4 für sich zu entscheiden. Nach der Siegerehrung stand noch ein gemütliches Beisammensein an.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Bad Rippoldsau-Schapbach/Freudenstadt
vor 3 Stunden
Lebhafte Diskussionen, spannenden Gespräche und interessierte Teilnehmer prägten die Wild-Tier-Konferenz am Wochenende im Kurhaus in Freudenstadt. Bernd Nonnenmacher, Leiter des Alternativen Wolf- und Bärenparks in Bad Rippoldsau-Schapbach, zieht im OT-Gespräch Bilanz.
Spanische Weiterbildungsakademie in Hornberg verstärkt Team
vor 5 Stunden
Es läuft gut bei der Spanischen Weiterbildungsakademie (AEF) in Hornberg. Neu im Team ist Concetta Fiorentino aus Triberg. Die Mitarbeiter beraten Geflüchtete, Migranten und die Unternehmen kompetent zu vielen Themen und unterstützen vielseitig beim Zurechtfinden in der neuen Heimat.
Hausach
vor 6 Stunden
Im Juli entschied der Gemeinderat, bei der Lebensmittelversorgung der Hausacher Bürger auf Rewe zu setzen, der am Bahnhof einen Vollsortimenter bauen will. Am Montag fiel nun auch der Beschluss, die baurechtlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen.
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 8 Stunden
Die Stadtwerke Schiltach bewirtschaften  die Betriebszweige Wasserversorgung, Nahwärmeversorgung und Energieerzeugung, die zusammengerechnet einen Gewinn in Höhe von 26 857,83 Euro für das Abrechnungsjahr 2017 erwirtschaftet haben, erläuterte Stadtkämmerer Herbert Seckinger dem Gemeinderat im...
Aus dem Gemeinderat Schiltach
vor 8 Stunden
Insgesamt stellte die Stadt im vergangenen Jahr für das laufende Kindergartenjahr 2017/18 einen Bedarf von 154 Kindergarten- und 40 Krippenplätzen fest. Die Anzahl der Plätze steigt in der Bedarfsplanung 2018/19 auf insgesamt 164 Kindergarten- und 48 Krippenplätze, hatte der Gemeinderat am...
Wolfach
vor 15 Stunden
Höhere Zuschüsse seitens des Landkreises an die Kommunen für die Schülerbeförderung, hatten Wolfachs Gemeinderat und die CDU-Kreistagsfraktion bereits im Juli gefordert. Jetzt gibt es Rückendeckung: Auch die Freien Wähler im Kreis fordern nun eine Anhebung des Beitrags.
Spektakuläre Aktion
vor 18 Stunden
Maßarbeit war am Dienstag oberstes Gebot beim Zusammenbau des neuen »Bollenbacher Stegs« über die Kinzig, der in rund vier Wochen den Stadtteil Bollenbach mit Steinach verbinden soll.
»Bewegung rund um Welschensteinach«
vor 19 Stunden
Bei Traumwetter starteten am Sonntagnachmittag mehr als 80 Teilnehmer bei »Bewegung rund um Welschensteinach«. Der Erlös der Aktion ging an den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg. 
Hausach
vor 20 Stunden
Das ganze Jahr hat die Stadtkapelle schon ihren 200. Geburtstag gefeiert. Höhepunkt sollte das dreitägige Fest am vergangenen Wochenende werden – und die Verantwortlichen sind dankbar: Das hat genau so hingehauen.
Aus dem Ortschaftsrat Lehengericht
vor 21 Stunden
Die Lehengerichter Ortschaftsräte sind sich einig: Die Verwaltungs-Abteilungen im Lehengerichter Rathaus sollen weiterhin dort unterbracht bleiben. Für den geplanten Umbau des Schiltacher Rathauses bevorzugen sie eine »kleine Lösung«. 
Hausach
16.10.2018
Der Gemeinderat vergab am Montag einstimmig die Aufträge für die Rohbauarbeiten und für die Elektroarbeiten für die Erweiterung der Graf-Heinrich-Schule.  
Katholische Landvolkbewegung KLB und »Chretiens dans le monde rural« feiern im Haslacher Bürgerhaus
16.10.2018
40 Jahre arbeiteten Katholische Landvolkbewegung (KLB) und sein elsässischer Partner »Chretiens dans le Monde Rural« (CMR) erfolgreich im Interesse der Landwirtschaft zusammen. Der Begegnungstag am Sonntag in Haslach war der letzte. Die Zusammenarbeit wird nun anders organisiert werden.