Tolle Kostüme und Wagen beim Steinzeit-Umzug

Autor: 
Adolf Gegg
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2018

Das Fasentmotto »Zelte, Höhlen, Feuerstein, in Fischerbach zieht die Steinzeit ein« haben am gestrigen Montag einige Gruppen beim Umzug kreativ umgesetzt.

Dabei hatten die Narren letztlich noch Wetterglück. Denn morgens hatte es noch stark geschneit, doch beim Umzug ließen sich dann die Sonne und viele Zuschauer blicken, die am Straßenrand die Umzugsstrecke säumten.

Sie sollten ihr Kommen nicht bereuen: Denn sie bekamen unter anderem durch die Feuerwehr die Familie Feuerstein auf einem Wagen zu sehen, wobei die Wehrleute klar machten: »Auch in der Steinzeit rücken wir aus«.

Bei Fischerbachs Turmeinwohnern konnte man lesen: »Felsenmalereien vom Turm belegen, dass wir die ersten Kreaturen sind gewesen«. Auch die Radsportler hatten sich passend in Steinzeit-Montur geschmissen.

- Anzeige -

Natürlich waren als Gastgeber auch die Waldstein Hexen und die Giftzwerge dabei sowie die befreundeten Gruppen der Bollenbacher Ruhmattenschimmel, der Mühlenbacher Rabenhexen und der Haslacher Polarhexen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Neue Gebühren für bald saniertes Freibad festgelegt
23. Februar 2018
Der Gemeinderat beschloss am Mittwoch einstimmig die Gebühren für das Hornberger Freibad für den Zeitraum 2018 und 2019. Nach der Sanierung rechnen Stadtverwaltung und Räte mit einer deutlichen Besuchersteigerung. Derweil gehen die Arbeiten trotz der kalten Temperaturen weiter. I
Oberwolfacher Gemeinderat gibt grünes Licht
23. Februar 2018
Der Bauhof saniert im Sommer drei Brücken in Oberwolfach. Dafür hat der Gemeinderat am Dienstagabend grünes Licht gegeben.
Staatssekretärin besucht Haslacher Sozialstation
23. Februar 2018
Bei ihrem Besuch im Kinzigtal war Bärbl Mielich (Grüne) am Mittwoch auch in der Sozialstation in Haslach zu Gast. Dort ging es um das Thema Pflege.
Stimmgewaltiges »Heraus, heraus« in Haslach
23. Februar 2018
Haslach. Orangen, Brezeln und Süßigkeiten zuhauf regneten gestern beim Storchentag auf mehrere hundert Kinder herab, die mit Storchenvater Alois Krafczyk von der Mühlenkapelle aus rund vier Stunden durch Haslach zogen.
Mehrgenerationenhaus
22. Februar 2018
Das geplante Mehrgenerationenhaus – dessen Namen missverständlich ist – war das Thema beim Besuch der Grünen-Landespolitikerin Bärbl Mielich in Fischerbach. 
Gemeinderat Hausach
22. Februar 2018
In einem siebenstündigen Sitzungsmarathon stellte Kämmerer Werner Gisler am Mittwoch den ersten Haushalt nach neuem Haushaltsrechtrecht vor. Der Kommunaletat für 2018 umfasst im Ergebnishaushalt 15,058 Millionen Euro.
Übernachtungs- und Besucherzahlen 2017
22. Februar 2018
Die Zahl der Übernachtungen 2017 in Oberwolfach ist gesunken, zumindest ein kleines bisschen im Vergleich zum Vorjahr. Dafür zeigt die Tourismus-Statistik mehr Ankünfte und mehr Besucher in der Grube und im »Mima«.
Wolfach
22. Februar 2018
Zweiter Anlauf: Der Technische Ausschuss des Wolfacher Gemeinderats stimmte den Erweiterungsplänen der Parkinson-Klinik Ortenau am Mittwoch erneut zu. Anders als im ersten Anlauf im Januar 2016 sind die Vorzeichen inzwischen aber deutlich besser – und konkreter.
Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Fischerbach
22. Februar 2018
Nach 41 Jahren als geschäftsführender Vorstand hört Klaus Schmieder bei der Hauptversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Fischerbach am Montag, 26. Februar, um 19.30 Uhr im »Ochsen«in Fischerbach auf. Im Interview mit  dem Offenburger Tageblatt zieht er Bilanz und blickt auf seine weiteren...
Bad Rippoldsau-Schapbach
22. Februar 2018
Es ist nun schon auf den Tag genau 20 Jahre her, dass ein Großbrand die Kurklinik in Bad Rippoldsau-Schapbach verwüstete. Die Bilanz: 13 Millionen D-Mark Schaden. 15 Monate hat es gedauert, bis der Betrieb wieder voll aufgenommen werden konnte.
Kolpingsfamilie Haslach
22. Februar 2018
Die Kolpingsfamilie Haslach betreibt nicht nur sehr erfolgreich das Kleiderkarussell, nun wird künftig in einer kleinen Nähstube auch noch selbst genäht, falls etwas fehlt.
80. Geburtstag
22. Februar 2018
Albert Obert vom Mittelweiler, der am Sonntag seinen 80. Geburtstag feierte, freute sich über die Glückwünsche seiner Frau Franziska und seiner vier Kinder mit Familien. Auch die Nachbarn und viele Freunde ließen den Sonntag zu einem wahren Festtag werden.