Oberwolfach

Trachtengruppe gibt Einblicke in den Brauchtum des Wolftals

Autor: 
Berit Hohenstein
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Januar 2018

Bei ihrem Brauchtumsabend am Samstag in der Festhalle gab die Trachtengruppe Oberwolfach einen Einblick in die Geschichte und Traditionen des Wolftals. ©Berit Hohenstein

Mit vielen musikalischen Beiträgen und historischen Geschichten hat die Trachtengruppe bei ihrem Brauchtumsabend am Samstag in der Oberwolfacher Festhalle wieder Traditionen aus dem Wolftal lebendig werden lassen. 

Begeistert wurden die Akteure der Trachtengruppe Oberwolfach bei ihrem traditionellen Brauchtumsabend einen Tag vor Silvester in der Festhalle beklatscht. Viele Kurgäste aus Wolfach und Oberwolfach sowie auch einige Einheimische fanden am Samstag den Weg in die Festhalle. 

Mit vielen Tänzen, musikalischen Beiträgen und historischen Geschichten wurde ein kurzweiliger Abend in Oberwolfach geboten. Theo Feger führte gekonnt durch das Programm. Thomas Volk begleitete die Darbietungen am Akkordeon und hatte auch noch so manchen Witz und Gesangseinlagen parat. 

Den Anfang machten Julia Schmider mit einem Gedicht über die Oberwolfacher Tracht und die Erwachsenen-Tanzgruppe mit prächtigen Tänzen wie »Runder Geburtstag« oder »Drei Rhinländerle«. Großen Beifall bekamen auch die »Geisler«, die im Polkarhythmus auf den Tischen stehend die Peitsche knallen ließen und so an das Treiben des Viehs in früherer Zeit erinnerten. 

»Knopfloch«

- Anzeige -

Ausrufe der Freude und stürmischen Applaus bekamen die Jüngsten zu hören: die Kindergruppen hatten tolle Tänze einstudiert wie das »Knopfloch« oder die »Madlen«. Zwischendurch begeisterten Thomas Volk und Georg Zipf mit den Kuhglocken etwa mit »Es steht eine Mühle . . .« und mit der »Schwarzwaldmarie«. 

Beim lustigen Landwirtschaftsorchester durften auch die Gäste mitmachen. Allerlei landwirtschaftliche alte Geräte wie Holzrechen, Waschbrett, Hammer und Dengelstock, Sense, »Heiberraffel«, Butterfass und Kuhglocken waren hier die Rhythmusinstrumente und machten auch den Gästen sichtlich Spaß, die mit einem Obstwässerle belohnt wurden. 

Bergbau im Wolftal

Ein weiterer Höhepunkt war der Bergknappentanz mit spektakulärer Sprengung, der auf die Blütezeit des Bergbaus im Wolftal im 15. Jahrhundert zurückgeht. Auch beim lustigen Huttanz durften die Gäste wieder auf die Bühne und mitmachen. Mit weiteren rasanten Tänzen der »großen« Jugendlichen wie der »Natauer Polka« und dem »Sauerländer« ging ein gelungener rund zweistündiger Abend unter großem Beifall zu Ende.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 22 Stunden
Die Sanierung der Bahnunterführung zwischen Hegerfeld und Innenstadt stockt – die Sperrung der beliebten Fuß- und Radwegverbindung in die Innenstadt soll aber ab nächster Woche wieder für eine Übergangszeit geöffnet werden.
Kinzigtäler Talgeflüster
21.04.2018
Jedes Wochenende werfen die Kinzigtäler Lokalredakteure eine (meist) ironischen Blick auf die vergangene und die kommende Woche. 
Bürgermeister von Schenkenzell
21.04.2018
Bernd Heinzelmann ist seit genau 100 Tagen im Amt des Schenkenzeller Bürgermeisters. Das Offenburger Tageblatt fragt nach, wie er seine neuen Aufgaben bewältigt und es ihm als Chef der Gemeinde geht.
Keine Schuld bei Kostensteigerungen
21.04.2018
Handwerker haben heute in der letzten Folge der Serie »Bauen im Kinzigtal« das Wort. Das Offenburger Tageblatt hat sie unter anderem zu den Themen Preissteigerungen bei öffentlichen Bauten und zur Nachwuchssuche befragt.
Hornberger Maler feiern 25-Jähriges
21.04.2018
In einer wöchentlichen Serie porträtieren wir den Kreis der »Hornberger Maler«, der dieses Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert. Heute: Marielouise Ertlé, die auch Musikerin ist.
20. Auflage
21.04.2018
Bereits seit 20 Jahren gibt es die äußerst beliebte literarische Wanderwoche auf den Spuren Heinrich Hansjakobs. Die Hansjakob-Wanderwoche ist weit über Baden-Württemberg hinaus bekannt und nun lädt Martin Lietzau zur 20. Auflage ein.
Blühender Naturpark
21.04.2018
Am Freitag schritten die katholischen und evangelischen Kindergartenkinder aus Hornberg gemeinsam mit Fachleuten zur Tat und säten zwei Blumenwiesen für Insekten und Bienen ein. Immer mal wieder werden sie zu Besuch vorbeikommen und dazu ist auch die gesamte Bevölkerung eingeladen. Im übrigen kann...
Suche nach einem Pastoralreferenten geht weiter
21.04.2018
Obgleich der Doppelhaushalt der Seelsorgeeinheit der katholischen Kirchengemeinden für 2018 einen Jahresfehlbetrag in Höhe von rund 100.000 Euro und für 2019 einen Fehlbetrag in Höhe von rund 330.000 Euro ausweist, stehen erhebliche Investitionen in diesem Zeitraum an. Dies war Thema der...
Kirchengemeinderat
21.04.2018
Themen der Pfarrgemeinderatssitzung der katholischen Seelsorgeienheit Haslach waren unter anderem die Pastoralkonzeption und das Parken vor der Haslacher Kirche. Dort war es oft zu Behinderungen gekommen
Kriminalstatistik des Kinzigtals
20.04.2018
Weniger Straftaten, eine höhere Aufklärungsquote und eine Kriminalitätsbelastung weit unter dem Landesdurchschnitt: Das Einzugsgebiet des Polizeireviers Haslach, deckungsgleich mit dem ehemaligen Landkreis Wolfach, ist wie gehabt kein gutes Pflaster für Kriminelle.
Wolfach-Kirnbach
20.04.2018
Das Gemeinschaftsprojekt Bollenhut-Talwegle soll in die zweite Runde gehen: Gut 50 Interessierte waren am Donnerstagabend zum Infoabend der Stadtverwaltung zur möglichen Gestaltung des zweiten Bauabschnitts hoch zum »Bergstüble« gekommen.
Gutach
20.04.2018
Nach einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit dem Besitzer des Gasthauses »Löwen« muss der »Park mit allen Sinnen« seinen Eingang verlegen. Der Antrag auf einen neuen Eingangskiosk mit Schließanlage und Toiletten am Radweg passierte den Gemeinderat am Mittwoch nur knapp.