Kinzigtal

Trauer um den Wolfacher Fotografen Ralph Weber

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Oktober 2016

Der Wolfacher Fotograf Ralph Weber starb am Donnerstag an Herzversagen. ©Privat

Ralph Weber ist tot. Er wurde am Donnerstag plötzlich mitten aus dem Leben gerissen. Der Fotograf und Fotodesigner ist mit seiner Arbeit in der ganzen Ortenau bekannt.
 

»Unser Fels in allen Lebenssituationen ist plötzlich aus unserem Leben gerissen«, so teilte Melanie Gielke-Weber am Wochenende auf der Facebookseite ihres Ehemanns Ralph Weber seinen Freunden und Geschäftspartnern dessen plötzlichen Tod mit. Seine Frau und seine 13 und knapp 15 Jahre alten Kinder verlieren ihren »Fels«, viele verlieren einen guten Freund, und die Geschäfts- und Kunstszene der Ortenau verliert einen leidenschaftlichen, kreativen Fotografen.

Leidenschaft zur Fotografie

Ralph Weber hat zwar seine Leidenschaft zur Fotografie früh entdeckt, wollte jedoch zunächst Archäologe oder Biologe werden. Ein Arzt im Wolfacher Krankenhaus wurde auf den jungen Zivildienstleistenden und seine Hobbyfotografie aufmerksam und riet ihm, unbedingt mehr daraus zu machen. Ralph Weber landete auf der privaten Fotodesign-Schule Christoph Eberbach in Pforzheim. Seit 1992 arbeitete er als selbstständiger Fotograf in Wolfach, vor fünf Jahren verlegte er seinen Lebensmittelpunkt mit Familie und Studio nach Kirnbach.

»Ich setze das Licht ein, wie ein Bildhauer den Meißel oder ein Maler den Pinsel«, erklärte er einmal vor einer Kunstausstellung seine Arbeitsweise und meinte damit nicht nur den Akt des Fotografierens, sondern ganz besonders auch für die Laborarbeit, wo die Bilder in zeitintensiver, klassisch-chemischer Handarbeit erst ihren eigentlichen Charakter bekamen, wo er feinste Nuancen und Akzente setzte.

- Anzeige -

Ursprünglichkeit und Athentizität vor modischen Entwicklungen

Ursprünglichkeit, Authentizität, Tiefe und Sinnlichkeit waren dem »Lichtgestalter« wichtiger als modische Entwicklungen oder zeitgeistig Vergängliches. Bis ein Kunstwerk von Ralph Weber an der Wand hing, hatte es schon mal einen halben Tausender allein an Material verschluckt. Weil er aber sowohl seine Kunst als auch den Lebensunterhalt einer Familie mitfinanzieren musste, widmete der Künstler sich auch intensiv der Werbefotografie. 
»Ich bin völlig entsetzt. Ein großer, klarer und kluger Geist, der immer wieder den Widerspruch suchte, um der Wirklichkeit ein Stück Wahrhaftigkeit zu schenken«, sagte gestern José F. A. Oliver, als er vom plötzlichen Tod Ralph Webers erfuhr. 

»Wunderbare Projekte«

Er erinnerte sich an zwei »wunderbare, gemeinsame Projekte: damals diese sehr sinnlichen Aktfotos für unseren mit Jakob Wolber geschaffenen Kalender ›Auglust‹, dessen Erlös dem Hospiz Maria Hilf zugute kam, und den Küchenkalender ›Gaumengarten‹ mit nicht minder ungewöhnlichen Fotos. Obst und Gemüse, so lebendig mit seinem fotografischen Gespür inszeniert.  Und jetzt bleibt mir, bleibt uns sein Vermächtnis  und seine Lebensfreude, sein Lachen, seine Unerschütterbarkeit. Er war ein Real-Visionär auch in seiner Arbeit. Ich bewahre eine wertvolle Erinnerung an unvergessliche Stunden«, schreibt José Oliver in einem Nachruf. 
Wann die Trauerfeier stattfinden wird, stand gestern noch nicht fest. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Der kommissarische Schulleiter Rainer Allgaier (von links), die künftige Schulleiterin Melanie Psak-Mengdehl und Bürgermeister Martin Aßmuth.
vor 16 Minuten
Hofstetten
Nach dem Abschied von Schulleiter Gunther Merz im vergangenen Jahr wird die Hofstetter Franz-Josef-Krämer-Schule derzeit kommissarisch geleitet. Nun ist die Nachfolge geklärt.
Blick auf Hornberg in früheren Zeiten mit dem Rebberg am rechten Bildrand.
vor 19 Minuten
Hornberg
Es ist seine sonnige Lage, die den Rebberg für die Hornberger, aber auch für Touristen so attraktiv macht. Leider wächst er seit vielen Jahren wieder verstärkt zu.
Gemeinsam zu lachen ist auch im Trauerprozess schön (von links): Irmtraud Mussler, Adelheid Wagner, Monika Jakob-Lohrig und Waltraud Schöner.
vor 47 Minuten
Caritas erreichbar
Jeder Mensch trauert um einen geliebten Menschen unterschiedlich lange und auch wie man trauert ist eine sehr individuelle und persönliche Angelegenheit. Mit jemanden reden, weinen oder auch lachen zu können, kann aber beim Trauern helfen.
Der Abriss des Engelschulhauses zugunsten der Erweiterung des Brenz-Heims ist lange geplant. In dieser Woche sollen die Arbeiten nun starten.
vor 50 Minuten
Wolfach
Jetzt kommt Bewegung in die Erweiterung des Wolfacher Johannes-Brenz-Heims. Erster Schritt: der Abriss des benachbarten Engelschulhauses. Noch in dieser Woche soll der Bagger anrollen, kündigte Geschäftsführer Markus Harter am Montag an.
Die Veranstaltungen des Gewerbevereins liegen pandemiebedingt aktuell auf Eis. Die Shoppingnacht, die im vergangenen Jahr schon wegen der Corona-Krise in abgespeckter Form stattfand, ist noch für 20. August geplant.
vor 56 Minuten
Wolfach
Der neue Posten des Geschäftsführers, der in Personalunion künftig im Rathaus auch die städtische Tourist-Information leiten soll, ist besetzt – doch damit ist beim Gewerbeverein Wolfach nur eine von mehreren Aufgaben abgehakt.
Wo sich der Wolf aufhält, der in Mühlenbach vier Schafe gerissen hat, lässt sich nicht sagen. Das Symbolfoto zeigt einen europäischen Wolf im Wildparadies Tripsdrill.
vor 1 Stunde
Kinzigtal
Das Warten auf die Untersuchungsergebnisse hat eine Ende: Die vier im April in Mühlenbach getöteten Schafe sind von einem Wolf gerissen worden. Das teilte das Umweltministerium mit.
Ein Mobiles Impfteam des Zentralen Impfzentrums in Offenburg wird in Hausach am 21. und 22. Mai für Einwohner von Hausach, Hornberg, Gutach, Oberwolfach und Wolfach Impfungen gegen das Coronavirus verabreichen.
vor 5 Stunden
Wolfach
Auf große Nachfrage stieß zu Wochenbeginn im Wolfacher Rathaus die Pop-up-Impfstation in der Hausacher Stadthalle am 21. Mai. „Das hat uns fast überrollt“, bilanzierte Sachgebietsleiterin Christel Ohnemus am Dienstagabend im Gemeinderat beim Corona-Update fürs Gremium.
Peter und Margit Reichle sind guter Dinge, dass sie die verlorenen Tage in ihrem "Park mit allen Sinnen" zumindest soweit wieder aufholen, dass der Park nicht wirtschaftlich gefährdet ist. 
vor 5 Stunden
Kinzigtal
Anders als der Adventuregolf-Park durfte der „Park mit allen Sinnen“ in Gutach zum ersten Maiwochenende öffnen. Die Besucher blieben aber vermutlich wegen des kühlen Regenwetters aus.
Im Dezember schlugen Einbrecher ein Fenster am Lehrerzimmer ein und verwüsteten den Raum. 
vor 10 Stunden
Wolfach
Nach mehreren Einbrüchen reagieren Stadtverwaltung und Schulleitung: Der Technische Ausschuss machte am Dienstag den Weg frei für eine Einbruchmeldeanlage, um Langfinger abzuschrecken.
Marius Hulpe aus Berlin ist der 33. Hausacher Stadtschreiber und Leselenz-Stipendiat.
vor 12 Stunden
Hausach
Anfang März hat Marius Hulpe aus Berlin Einzug im Molerhiisle gehalten. Der 33. Hausacher Stadtschreiber ist Gisela-Scherer-Stipendiat und wird bis Ende Mai mit seinen Kolumnen jeden Donnerstag am Hausacher StadtschreiberTagebuch mitschreiben.
Die Straßenarbeiten beginnen kommenden Montag in der ­Rosenstraße.
vor 22 Stunden
Oberwolfach
Die Arbeiten für das Nahwärmenetz starten in der Rosenstraße und Sonnenmatte
Berthold Brucher (von links), Horst Kopp, Albert Neumaier und Josef Hipfel machten aus dem Waldlehrpfad durch die Neubeschilderung wieder zu einem tollen Naturerlebnis.
12.05.2021
Haslach im Kinzigtal
Vier rüstige Rentner machten den Haslacher Waldlehrpfad durch dessen Neubeschilderung wieder zu einem Ereignis zum hautnahen Natur­erlebnis.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“.