Nachruf

Trauer um Gutacher Malermeister Kurt Grimm

Autor: 
Susanne Heinzmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. März 2017

Kurt Grimm, hier mit dem TuS-Vorsitzenden Martin Heinzmann bei der Dorfsportwoche, ist am Dienstag gestorben. ©Susanne Heinzmann

Der Gutacher Malermeister Kurt Grimm ist am frühen Dienstagmorgen im Alter von 85 Jahren verstorben. Der Tod Kurt Grimms kam trotz gesundheitlicher Probleme plötzlich.

Er betrieb seine Werkstatt in der Hauptstraße seit dem ersten April 1956. Im März des selben Jahres legte er seine Meisterprüfung ab. 1998 übergab er seinen Betrieb an seine Angestellte Ulrike Schrempp- Bothe, mit der er stets ein freundschaftliches Verhältnis pflegte und für deren Kinder er ein Ersatzopa war. 

Am 11. Juni 1932 wurde er in seinem Elternhaus geboren und blieb Gutach immer treu. Am 16. März 1957 heiratete er seine Frau Rosa aus Reichenbach stammt. Ihnen wurden die Kinder Brigitte, Claus und Sabine geschenkt, und auch sechs Enkel und eine Urenkelin trauern nun um den geliebten Opa und Uropa. 

Nicht nur als Malermeister war Kurt Grimm immer gefragt, er war auch immer zur Stelle, wenn es darum ging, originelle Schilder zu entwerfen. Sei es zu Vereinsjubiläen oder auch mal für einen Scherz am ersten Mai. Kurt Grimm war für alles zu haben. Auch für seine Schulkameraden war er immer der Ansprechpartner, wenn es etwas zu organisieren gab. 

Leidenschaft Sport

- Anzeige -

Seine zweite große Leidenschaft galt dem Sport und dem TuS Gutach. Bereits mit sieben Jahren trat er dem TuS bei und war zunächst als Turner, dann als Faustballer und nicht zuletzt auch als Handballer aktiv. Die Anreisen zu den Spielen in Villingen, Alpirsbach oder Schiltach geschah selbstverständlich mit dem Fahrrad. Seine sportlich aktive Karriere beendet Kurt Grimm erst 1987. 

Allerdings übernahm Kurt Grimm auch stets Verantwortung. Ab 1973 fungierte er als zweiter Vorsitzenden, 1977 wurde er zum Vorsitzenden gewählt. Das blieb er bis 1984 und war maßgeblich am Aufbau der Gutacher Dorfsportwoche beteiligt. Er war einer der Erfinder dieses größten und schönsten Turniers in der Region. 

Ob seiner großen Verdienste ums Turnen, den Handball und den TuS Gutach erhielt Kurt Grimm zahlreiche Auszeichnungen des TuS Gutach, des badischen Schwarzwaldturngaus, des Handballbezirks Schwarzwald und des SHV. 1994 verlieh ihm der TuS Gutach die größte Ehre, die zu vergeben hat – die Ehrenmitgliedschaft. 

Der Tod Kurt Grimms kam trotz gesundheitlicher Probleme plötzlich. Die Trauerfeier ist heute, Freitag, um 14 Uhr in der evangelischen Peterskirche. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Forderungen der katholischen Arbeitnehmerbewegung
Für die katholische Arbeinehmerbewegung (KAB) ist es ein großes Anliegen, dass Pflege eine höhere Anerkennung erfährt. Dies ist nicht erst seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie der Fall, wie auch ein Blick ins Zeitungsarchiv beweist.
vor 7 Stunden
Schmalzenhof
Der Schmalzenhof in Hofstetten hat nun eine Leader-Plakette: Der Neubau einer Vesperstube mit Ferienwohnung mit Integrierung der denkmalgeschützten Kornkammer wurde gefördert.
vor 9 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Mitglieder der Haslacher Schwarzwaldvereinsortsgruppe haben in den vergangenen Tagen den Waldlehrpfad auf Vordermann gebracht. 
vor 9 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Anwohner in der Haslacher Lippstraße haben eine Gemeinschaftsaktion ins Leben gerufen.
vor 16 Stunden
Hornberg
Seit Montag dürfen Speisegaststätten wieder Gäste bewirten. Für die Hornberger Gastronomen lief die erste Woche noch recht ernüchternd an. In den Lokalen mit Abholservice läuft dieser auch weiter.  
vor 19 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Für die Verkehrsplanung erhält das Regierungspräsidium Freiburg immer wieder Vorschläge von Bürgern – so auch jüngst zur heiß diskutierten B33-Umfahrung bei Haslach. Eine Idee kam bei den Leuten gut an, würde nun von der Behörde aber trotzdem abgelehnt.
vor 20 Stunden
Gutach
Zehn Jahre nach dem ersten Vorstoß für einen Solarpark im Steinenbach scheint Fotovoltaik auf Freiflächen nun wieder rentabel zu sein. 
vor 22 Stunden
30 Jahre Städtepartnerschaft Geising-Schiltach (2):
Die Stadt Schiltach wurde 1990 auf der Suche nach einer Partnergemeinde südlich von Dresden fündig. Ab 1991 nehmen Besuche an Fahrt auf.
25.05.2020
Hausach
Künstler können zu Corona-Zeiten zwar in ihrem Atelier ungehemmt malen – die Möglichkeit, mit ihren Kunstwerken an die Öffentlichkeit zu kommen, sind  aber eher begrenzt. Das Offenburger Tageblatt stellt in einer kleinen Serie regionale Künstler und ihr (derzeitiges) Lieblingsbild vor.  
25.05.2020
Hausach
Das Museum auf Nias mit Café, Herberge und Zoo ist wegen der Coronakrise in Gefahr. Der Hilferuf von Pater Johannes Hämmerle wurde in Hausach gehört. 
25.05.2020
Zweckverbandsitzung
Rund zwei Millionen Euro kosten die Maßnahmen zum Hochwasserschutz in Bollenbach. Der Zweckverband hat nun am Mittwoch Arbeiten im Wert von rund 1,5 Millionen Euro vergeben.
25.05.2020
Steinacher Bildstöcke und Wegkreuze (10)
Bildstöcke und Wegkreuze oder auch Flurkreuze genannt sind Zeichen und Zeugen besonderer Volksfrömmigkeit der ländlichen Heimat. Auf der Gemarkung Steinach kann man an insgesamt zehn Bildstöcken und zwölf Wegkreuzen einen kurzen Halt zur inneren Einkehr machen – wir stellen sie in einer kleinen...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    vor 20 Stunden
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...