Triberg

Triberger Feuerstar Hannes Schwarz bei »Supertalent«

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. September 2018

Hannes Schwarz, jährlicher Feuerstar beim Triberger Weihnachtszauber, ist bei »Supertalent 2018« eine Runde weiter. ©Jogi Ritter

Hannes Schwarz kennen auch viele Kinzigtäler: Es ist der »Feuerteufel«, der jedes Jahr beim Triberger Weihnachtszauber seine spektakuläre Feuershow zeigt. Damit hat er nun auch die Jury der »Supertalent«-Show auf RTL überzeugt.
 

Supertalent-Bühne 2.0: Hannes Schwarz möchte es noch einmal wagen. Nachdem er es 2009 unter die zehn Teilnehmer ins große Finale von »Das Supertalent« geschafft hat, wollte er es jetzt noch einmal wissen und stellte sich »wieder mit ordentlichem Feuer« vor die Jury. Dies berichtet der TV-Sender RTL auf seiner Homepage. 

Dieses Mal konnte er Sylvie Meis, Dieter Bohlen und Bruce Darnell seine heiße Feuershow allerdings nicht live auf der Bühne zeigen, denn dafür ist seine Show mittlerweile zu groß. »Für Dieter Bohlen ist Hannes’ Feuershow seit 2009 unerreicht«, heißt es auf RTL. Als »den geilsten Feuerteufel aller Zeiten« hatte er ihn damals bezeichnet. Umso gespannter sei der Chefjuror gewesen, wie sich die Show in den letzten Jahren weiterentwickelt hat.

Die Wasserfälle in Triberg (das RTL übrigens zu »Bad Triberg« macht) sind Hannes Schwarzs Zuhause, wenn es um seine beeindruckenden Feuershows geht. In diese aufregende Kulisse hat er am Samstag auch die Jury entführt, die somit seine Künste nur auf der Leinwand bestaunen konnte.
Bei einer dieser Shows erlitt Schwarz 2016 einen schlimmen Unfall, als ein pyrotechnischer Effekt zu früh in seiner Hand explodierte. Er kehrte aber schon im folgenden Jahr wieder zurück und wollte nun in »Das Supertalent« noch einmal zeigen, wie sich seine Show entwickelt hat. 

- Anzeige -

Feuer und Flamme

Ein Mann, ein Wasserfall und ganz viel Feuer. Dass Hannes Schwarz für seinen Job regelecht Feuer und Flamme ist, blieb auch Sylvie, Dieter und Bruce nicht verborgen. Nach dieser feurigen Show-Einlage gab es nicht nur tosenden Applaus vom Publikum, sondern auch ein dreimaliges »Ja« von der Jury. Dieter und Bruce waren sich einig: »Das war einfach eine geile Show!« Auch Sylvie fand es »sensationell mit absolutem Gänsehaut-Feeling«.

Damit ist Schwarz nochnicht im Finale, aber eine Runde weiter Beim nächsten Triberger Weihnachtszauber wird man  ihn möglicherweise dann als »Supertalent 2018« bestaunen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.
Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Mit dem Motorrad um die Welt
vor 15 Minuten
Martin Brucker war sechseinhalb Jahre mit dem Motorrad auf der ganzen Welt unterwegs. Im vergangenen Jahr berichtete er in Vorträgen über den ersten Teil der Reise. Nun geht es im zweiten Teil um die dreieinhalb Jahre andauernde Heimreise.
Seniorenadvent in Schiltach
vor 2 Stunden
Besinnliche Stunden bei der städtischen Weihnachtsfeier für die Schiltacher Senioren versprach Bürgermeister Thomas Haas bei der Begrüßung er rund 350 Gäste am zweiten Adventssonntag.
Mehr als 200 Tiere bei Lokalschau in der Stadthalle
vor 9 Stunden
Mehr als 200 Tiere präsentierten die Züchter des Kleintierzuchtvereins C70 bei der Lokalschau am Wochenende in der Stadthalle. Dabei zeigte sich durchweg ein hohes züchterisches Niveau, gleich ob bei Kaninchen, Hühner oder Tauben. 
Alle helfen mit
vor 11 Stunden
Weder Sturm noch Regen hielten die Besucher am Samstag vom dritten Schenkenzeller Weihnachtsmarkt fern. Für die vorweihnachtliche Stimmung, Getränke und Speisen sowie viele individuelle Geschenk- ideen sorgten 35 Marktbeschicker aus Vereinen und Privatgruppen.
Gutach
vor 12 Stunden
Eine proppenvolle Festhalle und ein begeisterndes Jahreskonzert: Beim musikalischen Spiel »Stadt – Land – Fluss« der Trachtenkapelle Gutach gab es nur Sieger.  Trumpf war ein sehr vielversprechendes Nachwuchsprojekt: Das neue Jugendensemble unter der Leitung von Jasmin Turobin.
Barbarafeier
vor 13 Stunden
Mit lautstarken Böllerschüssen des Haslacher Schützenvereins wurde die traditionelle Barbarafeier der Bergwerksführer in der »Silberstub« eröffnet.
2019 vier Tage feiern
vor 15 Stunden
Der Trachtenkapelle Mühlenbach steht ein großes Jubiläum ins Haus. Im kommenden Jahr feiert sie über mehrere Tage ihr 125-jähriges Bestehen. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.
Hausach
vor 18 Stunden
Die Richard Neumayer Gesellschaft für Umformtechnik feierte nach einem »verrückten Jahr« bei einem Festmenü im Gasthaus »Blume« ihre Jubilare und verabschiedete die Rentner in den Ruhestand. 
Hausach
vor 21 Stunden
Die Schüler des Robert-Gerwig-Gymnasiums engagierten sich mit ihrem Weihnachtsmarkt am Freitagabend erneut für Kinder in Afrika – der Erlös geht an die Poliohilfe Kenia und an den Verein »Wir für Burkina«.
Hausach
vor 21 Stunden
Auch in diesem Jahr wirft das Offenburger Tageblatt wieder einen Blick hinter eine Adventskalendertür. Welche Weihnachtsgeschichten sich hinter den Hausnummern 1 bis 24 verbergen, lesen Sie im jeweiligen Lokalteil. Heute: Schlossstraße 10 in Hausach.
Gutach: Ehrendes Zeugnis zum 150. Geburtstag
vor 22 Stunden
Am vergangenen Freitag wurde im Gutacher Kunstmuseum erstmals da Buch "Curt Liebich - Ein Künstler seiner Zeit" vorgestellt. Autor ist der Gutacher Ehrenbürger Ansgar Barth, der umfassend recherchierte.
Kirchenchor Haslach
10.12.2018
Wahlen des Vorstandsteams und eine Ehrung für 50 Jahre aktives Singen für Gertrud Nehlig standen im Mittelpunkt der Cäcilienfeier des Kirchenchors St. Arbogast.