Wolfach

»Tschechoslowakisches Kammerduo« begeistert in Wolfach

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2016

Die slowakische Pianistin Zuzana Berešová und der tschechische Violinist Pavel Burdych begeisterten das Publikum im Wolfacher Rathaussaal mit ihrem Streifzug durch die tschechische Musik. ©Andreas Buchta

Das »Tschechoslowakische Kammerduo« mit der Pianistin Zuzana Berešová aus der Slowakei und dem tschechischen Violinisten Pavel Burdych spielte am Sonntag im Rathaussaal. Mit ihrem kunstvollen wie akkuraten Spiel versetzte es das Publikum in helle Begeisterung.

Es gab in der seit zehn Jahren bestehenden Konzertreihe im Wolfacher Rathaussaal etliche Reisen in die musikalische Kultur anderer Länder. Am Sonntag ging es im gut besetzten Blauen Salon nach Tschechien. Die slowakische Pianistin Zuzana Berešová und der tschechische Geiger Pavel Burdych führten als »Tschechoslowakisches Kammerduo« Werke von Antonín Dvorák und Bedrich Smetana auf, aber auch solche von hierzulande nicht so bekannten wie Leoš Janácek, Bohuslav Martinu und Josef Suk.

Mit einer hinreißenden Romanze von Antonín Dvorák eröffneten die Musiker den Reigen. Während die Pianistin die Melodie der Komposition umschrieb, gestaltete sie die Geige mit ihrem sanften, wundervollen Klang farbenfroh aus – in einer scheinbaren Leichtigkeit, die einen die Anstrengung der Romanze fast vergessen ließ. Allein an der markanten Körpersprache der beiden ließ sich abschätzen, mit welcher Konzentration sie zu Werke gingen. Sie legten dabei bei aller Emotionalität eine bewundernswerte Spielgenauigkeit vor. 

Lang anhaltender Beifall

- Anzeige -

Dvoráks Sonate F-Dur erfüllte mit ihrer Klangfülle den Saal bis zur Pause. Sanft eröffnete die Geige den ersten Satz, kraftvoll setzte das Klavier ein und schien der Violine zeitweise davonzueilen. Eine behutsame Modulation, die jenseits aller Routine enormes Engagement der Musiker erkennen ließ, zeichnete diese Interpretation zusätzlich aus. Kraftvoll und temporeich war der dritte Satz gestaltet, der sich zu einem imposanten Volumen steigerte, bei dem dennoch die Akkuratesse und die Anmut im Vordergrund standen. Das Stück gipfelte in einem furiosen Schluss und in lang anhaltendem Beifall.

Der zweite Teil des Konzerts begann mit Leoš Janáceks Ballade, die bei aller Romantik einiges an Dramatik bot. Schwungvolle Tanzrhythmen und Volksmelodien zitierend erklang Bedrich Smetanas »Aus der Heimat«, dessen häufige Tempo- und Taktwechsel Berešová und  Burdych mit bewundernswerter Akribie meisterten. Modern und dennoch leicht zugänglich war Bohuslav Martinus »Tschechische Rhapsodie«, während Josef Suks »Liebeslied« mit einer ergreifenden Innigkeit überraschte. 

Den kraftvollen Schlusspunkt des wundervollen Konzerts setzte Dvoráks »Capriccio«. Der Applaus der Zuhörer war gewaltig. Die Musiker bedankten sich dafür mit einem Zigeunerlied von Dvorák.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Hausach
In einer 20-teiligen Serie gehen wir bis Ende Mai auf die »Pflege im Kinzigtal« ein. Ab 1. Januar 2020 soll ein neues Pflegeberufegesetz gelten, das die Ausbildung ganz neu regelt. Schulleiter und Praktiker sehen darin eine sehr große Herausforderung. 
vor 1 Stunde
Haslach im Kinzigtal
Restlos begeistert waren die vielen Zuhörer des Osterkonzerts der Musikkapelle Hofstetten. Es war das zehnte Osterkonzert unter der Leitung von Thomas Rauber und die Stücke verlangten den Musikern einiges ab. Am Ende standen minutenlanger Applaus und zwei Zugaben.  
vor 6 Stunden
Haslach im Kinzigtal
In Kooperation mit dem Caritasverband Kinzigtal und der Stadt Haslach wird vom 23. bis 29. September zum zweiten Mal die interkulturelle Woche in Haslach veranstaltet. Unter dem Motto »Zusammen leben, zusammen wachsen« legen die Veranstalter den Schwerpunkt auf eine Mitmachaktion.   
vor 6 Stunden
Karfreitagshock oberhalb von Kirnbach
 Das ideale Wanderwetter an Karfreitag löste eine wahre Völkerwanderung auf den Rappenstein oberhalb von Kirnbach aus. Die Feuerwehr-Abteilung hatte dabei alle Hände voll zu tun. 
vor 13 Stunden
Gutach
Gutach wählt am Sonntag, 5. Mai, seinen Bürgermeister. Das Offenburger Tageblatt startete sein Wahlpaket mit Porträts der Kandidaten. Am Samstag hat sich Samuel Speitelsbach (33, parteilos)  aus Ravenstein vorgestellt.
vor 15 Stunden
Jahreskonzert Musikverein "Harmonie"
Einmal um die Welt führte der Schapbacher Musikverein »Harmonie« seine Zuhörer am Sonntagabend in der Festhalle. Dabei gingen die Musiker »Auf Entdeckungsreise« und berichteten von zahlreichen Abenteuern und Eindrücken.   
vor 16 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Das jährliche Dart-Turnier der Raumschaft Haslach im »Irish Pub« erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Teilnehmerzahl hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr nochmals gesteigert: 18 Teams waren am Start. Besonders glänzte ein Dart-Talent aus Fischerbach.   
vor 16 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Seit einigen Wochen ist die Feuerwehr Haslach im Besitz einer Drohne. Mit der Einweisung »Multikopter im Feuerwehr-Einsatz« hat nun auch die Ausbildung der Kameraden begonnen.
vor 17 Stunden
Schenkenzell/Mittleres Kinzigtal
Drei Hebammen in Schenkenzell übernehmen Dienste bis Wolfach. Damit wird die Versorgung durch Hebammenhilfe im Oberen und Mittleren Kinzigtal verbessert. Allerdings gibt es weiterhin mehr Arbeit als Kapazitäten für die Hebammen.
vor 19 Stunden
Hofstetten
Gut besucht war am Donnerstag die Hauptversammlung des BLHV Hofstetten im Gasthaus »Drei Schneeballen«.  
vor 19 Stunden
Schenkenzell
Die Schenkenzeller Gemeinderäte haben sich am Mittwoch in ihrer Sitzung über das Thema "Ortschaftsrat: ist das noch zeitgemäß?" unterhalten. Die Diskussion kam auf, als es um Satzungsänderungen über die Entschädigung für ehrenamtliche Bürgermeister-Stellvertreter und für den Ortsvorsteher ging. 
vor 22 Stunden
Musikverein Schenkenzell
Der Schenkenzeller Musikverein spielte am Sonntagabend ein festliches Osterkonzert. Die Musiker präsentierten fünf neue Stücke und hatten auch noch eine sechste Überraschung nach Noten im Ärmel, als das Publikum eine Zugabe forderte.