Steinach

TV Steinach zieht positive Bufdi-Bilanz

Autor: 
red/mb
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. August 2020

Die Vorsitzende des TV Steinach Ursula Hildbrand (links) verabschiedete Aileen Hafner mit Blumen aus dem Bundesfreiwilligendienst. ©Simone Lehmann

Aileen Hafner hat beim Turnverein Steinach den ersten Bundesfreiwilligendienst in der Vereinsgeschichte absolviert. Der Verein will künftig wieder eine Einsatzstelle anbieten – allerdings wird das kommende Jahr wegen Corona ausgesetzt.

Der Steinacher Turnverein und Aileen Hafner starteten im vergangenen Jahr gemeinsam eine spannende Premiere: den ersten Bundesfreiwilligendienst (Bufdi)-Einsatz in der Vereinsgeschichte.

Nun zog der Verein in der letzten Vorstandssitzung vor den Sommerferien Bilanz und verabschiedete die Bufdi-Absolventin. Aileen Hafners Resümee fiel durchweg positiv aus. Besonders viel Freude hatte ihr der intensive Einsatz im Trainingsbetrieb der Kinder und Jugendlichen gemacht.

Doch auch ihre Ausbildung zum DTB-Faszio-Trainer im Bereich Gesundheitssport hat Früchte getragen und ihr einen Zugang zum Sport mit Erwachsenen ermöglicht. Diese Erfahrung möchte sie vertiefen und im Herbst als Faszio-Kursleiterin zur Verfügung stehen. 

Der Einsatz im Kindergarten im Rahmen der Kooperation „Kindergarten und Verein“ habe sie begeistert und ihr einen tollen Einblick in die Bewegungserziehung gegeben.

Online-Angebote

Die durch die Corona-Pandemie weggefallenen Wochenstunden in der Halle mussten zu großen Teilen durch Verwaltungstätigkeiten ersetzt werden. Hierfür hatte die zwischenzeitlich Volljährige Verständnis, doch ihr Herz schlug mehr für die aktive Arbeit mit den Vereinsmitgliedern.

Diese konnte zumindest anteilig durch Online-Kursangebote, sowie -Trainings geleistet werden. Dank des regen Austauschs mit anderen Bufdis sei ihr klar geworden, dass der Einsatz in einem kleinen Heimatverein deutlich vielseitiger sei.

Chance zur Entlastung

- Anzeige -

Häufig werde einem auch mehr zugetraut, als beispielsweise auf Verbandsebene oder im Großverein.  Der Vorstand des TVS sah den Einsatz engagierter Jugendlicher im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im September 2019 als große Chance zur Entlastung, sowie zur Weiterentwicklung und Optimierung.

„Diese Hoffnungen erfüllten sich in allen Bereichen“, resümierte die Vorsitzende Ursula Hildbrand. 

Damit ein übergreifendes Arbeiten möglich wurde, habe der Verein auf die Dokumentenablage aller Vereinsbereiche innerhalb einer Cloud umgestellt. Dies werde nun fortgesetzt und ermögliche ein flexibles zukunftsorientiertes Arbeiten innerhalb des Vorstands. „Somit sind aber auch Weichen für weitere Bufdi-Einsätze gestellt“, so Hildbrand.

Das Vereinsarchiv sei in weiten Teilen digitalisiert worden. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten künftig – mit unterschiedlichen Zugangsregeln – auf dem gleichen Datenbestand. Die Übungsleiter und Helfer des Vereins sollen von dem Projekt zu „konditionellen und koordinativen Fähigkeiten“ profitieren, zudem erstellte Hafner auch ein Leitfaden mit Tipps zum Umgang miteinander. 

Kursleiterin gewonnen

Glücklich ist Hildbrand auch darüber, eine engagierte Kursleiterin dazugewonnen zu haben. Zeitintensiv gestaltete sich die enge Betreuung und Abstimmung der auszuübenden Tätigkeiten, doch auch hier habe man viel gelernt und könne sicherlich etwas routinierter in eine neue Runde starten.

Allerdings wird es im kommenden Sportjahr keinen Bufdi beim Steinacher Turnverein geben. „Bedingt durch die unsicheren Aussichten im Bezug auf die Corona-Krise ist uns eine Planung nicht möglich. Wir wissen, dass die Jugendlichen darauf brennen die Vereinsmitglieder aktiv zu bewegen und für den Verein ist es eine Bereicherung bereits junge Mitglieder mit den Aufgaben der Vereinsführung vertraut zu machen“, versicherte Ursula Hildbrand.

Dennoch habe man sich entschieden zu pausieren um dann im Sportjahr 2021/2022 wieder als Bufdi-Einsatzstelle zu fungieren. Unter dem Applaus des TVS-Vorstands und mit einer blumigen Überraschung endete das Einsatzjahr von Aileen Hafner. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 22 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag. 
19.09.2020
Serie "Wasser-Fälle" (11)
Wolfachs Wetterexperte Franz Schmalz setzt sich im Interview mit dem Klimawandel und Niederschlägen auseinander und erklärt, ob es wirklich immer trockener wird. 
19.09.2020
Schiltach
Trotz Nasslagern und Pandemie-Unsicherheit: Die FBG Schiltach/Lehengericht blickte am Donnerstag optimistisch nach vorn. Die Kooperation mit der FVS soll fortgeführt werden.
19.09.2020
Rohbauarbeiten fast abgeschlossen
Viele Erdbewegungen in den Wäldern im Welschbollenbacher Tal warfen bei der Bevölkerung viele Fragen auf. Aus diesem Grunde informierten  Ortsvorsteher Andreas Isenmann und der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft „BZ-Verfahren Welschbollenbach“ Jürgen Schmid in der Ortschaftsratssitung am Montag...
19.09.2020
Wolfach
Schichtwechsel nach fast zwei Jahrzehnten gewissenhafter Arbeit: Norbert Hilberer gibt Aufsicht am Wolfacher Grünschnittplatz ab.
19.09.2020
Mühlenbach
Ein großes Lob für die Mühlenbacher Büchereileiterin Maria Neumaier gab es in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch von Bürgermeisterin Helga Wössner. 
18.09.2020
Hausach
Hildegard Geyer, Tochter der legendären „Hirsch“-Wirtsfamilie Metzger, schreibt an einer Chronik des ehemaligen Gasthauses „Hirsch“ in Hausach und hofft auf weitere Bilder. 
18.09.2020
Hausach
Der frühere Heimleiter des Hornberger Stephanus-Hauses, Torsten Dalichow, übernimmt beim DRK-Kreisverband Wolfach die Leitung des Pflegedienstes. Die bisherige Leiterin Luitgard Meier ist schwer erkrankt und kann ihre Arbeit erst einmal nicht fortsetzen.
18.09.2020
Seelsorgeeinheit Haslach
Der Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Haslach beschäftigte sich am Dienstag mit dem Thema Kirchenentwicklung. Zu diesem wurde erneut ein Schreiben an den Erzbischof verfasst.
18.09.2020
Mühlenbach
Die Gemeinde Mühlenbach hat ihre Verkehrsinseln als insektenfreundliche Blühflächen gestaltet und sich damit am Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ beteiligt. 
18.09.2020
Infos im Ortschaftsrat
Haslachs Stadtbaumeister Clemens Hupfer informierte im Bollenbacher Ortschaftsrat über den Stand der Arbeiten und den weiteren Zeitplan.
18.09.2020
Gutach
Der Gutacher Gemeinderat lehnte am Mittwoch den Antrag mit neun Gegenstimmen ab, obwohl es einige interessierte Landwirte gab, die auf neue Möglichkeiten für ihren Berufsstand hofften.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...