Bad Rippoldsau-Schapbach

Überraschende Ehrung beim Festbankett der »Harmonie« Schapbach

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018
Mehr zum Thema

(Bild 1/4) Die Stadtkapelle Wolfach gab mit dem Festbankett ihr erstes Konzert mit Dirigent Joachim Riester nach dessen gesundheitlicher Zwangspause und erntete vom Publikum begeisterten Applaus – am Ende sogar im Stehen dargebracht. ©Tobias Lupfer

Das Festbankett eröffnete am Freitag die Feier zum 200-jährigen Bestehen des Musikvereins »Harmonie« Schapbach. Das kurzweilige Konzept, gekrönt von der Stadtkapelle Wolfach und Moderator Helmut Dold, bot einen Auftakt nach Maß für das lang geplante Festwochenende.

»Der Weg begann im Jahr 1818. Bis zum heutigen Tag war unser Weg lang – in vielen Zeiten steil und steinig«, blickte »Harmonie«-Vorsitzender Patrick Roth am Freitag in seiner Begrüßung zum Festbankett anlässlich des doppelten Jahrhundertfests des Musikvereins Schapbach zurück. Doch die Herausforderungen unterwegs haben sich gelohnt: »Heute stehen wir hier. Heute stehen wir hier, um 200-jährige Vereinsgeschichte zu feiern.«

Viel Herzblut eingebracht

Mit der Ouvertüre zu »Candide« hatte die Stadtkapelle Wolfach, die den Abend mit ihrem atemberaubend facettenreichen Spiel krönte, das Bankett Minuten zuvor eröffnet. »Sensationell«, befand Roth – so wie im Verlauf des kurzweilig gestalteten Abends übrigens auch das Publikum immer wieder. Im Mittelpunkt aber stand die »Harmonie«: Die Kapelle sei ein Kulturträger im Tal und darüber hinaus, sagte Roth. Eine Gemeinschaft, die Höhen und Tiefen gemeinsam meistere, und die auch der Jugend vorlebe, dass es sich lohne, gemeinsam zu kämpfen, um Ziele zu erreichen. Drei Jahre lang habe man das Fest­wochenende vorbereitet. »So viele unterschiedliche Ideen und so viel Herzblut« hätten die Mitglieder eingebracht. Doch habe man das gemeinsame Ziel nie aus den Augen verloren.

Das Herzblut und die Ideen­ in der Vorbereitung waren zu sehen und zu spüren: Angefangen von der detailreichen Dekoration des Festzelts über die auf mehreren Stellwänden mit zahlreichen Fotos dargebrachte Vereinsgeschichte bis hin zur schnittigen Moderation durch Conférencier Helmut Dold. Letzterer löcherte etwa die Ehrengäste aus Bundes-, Landes- und Kreispolitik charmant-vorlaut mit von den Musikern ersonnenen Fragen.

Überraschende Ehrung

- Anzeige -

Die Schapbacher Kapelle präsentiere sich »als innovatives Geburtstagskind und guter Gastgeber«, würdigte Armin Klausmann, Präsident des Blasmusikverbands Kinzigtal. Über all die Jahre sei es »bestens gelungen«, die musikalische und soziale Harmonie in der Kapelle zu pflegen und die »Harmonie buchstäblich nach außen zu leben«. Obendrein würdigte Klausmann das große Engagement zur Ausrichtung des Verbandsmusikfests am Sonntag und überreichte einen Ehrenbrief zum 200-jährigen Bestehen. »Ich bin überwältigt«, freute sich der von dieser Auszeichnung völlig überraschte Patrick Roth.

Akribisch hatte sich Bürgermeister und Festpräsident Bernhard Waidele in die Geschichte der »Harmonie« eingearbeitet. Er ließ den Werdegang des Vereins, der 1818 mit einem Kredit über 200 Gulden für die ersten Instrumente begann, Revue passieren. Pfarrer Frank Maier dankte, dass die Musiker »Schwung in die Herzen unserer Bevölkerung hineinspielen«. Und Vereinssprecher Wilfried Weis überreichte stellvertretend für 14 Vereinigungen aus beiden Ortsteilen Dank und Geschenke für »viele unvergessene Momente« mit der »Harmonie«.

Markus Müller, Kommandant der Feuerwehr, hatte eine Spende für die Jugendkapelle dabei und überbrachte zukunftsweisend »die besten Glückwünsche für die nächsten 200 Jahre«. Und zum Abschluss der Grußworte gab es noch einmal eine gewichtige Überraschung: Sparkassen-Chef Günter Rauber übergab Patrick Roth symbolisch 5000 Euro aus Mitteln der Sparkasse-Wolfach-Stiftung. Die eine Hälfte als Unterstützung für den Kauf eines Instrumenten-Anhängers, die andere zur Förderung der Jugendarbeit.

Dank an Unterstützer

Roth und sein Stellvertreter Kurt Schmieder sparten ihrerseits am Freitag nicht mit Komplimenten und Dank. Ohne »die überwältigende Mithilfe« der eigenen Mitglieder, aber auch der übrigen Vereine im Ort und vieler weiterer Unterstützer, sei das Jubiläumswochenende gar nicht erst möglich gewesen. Blieb Schmieder nur der Wunsch auf eine harmonische Feier, damit das Fest »zumindest für die nächsten 25 Jahre unvergessen bleibt«.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 41 Minuten
Wolfach-Halbmeil
Die Narrenzunft Halbmeil lädt für Sonntag, 7. Juli, wieder zu ihrer Rätselwanderung ein. Anmeldeschluss für die 34. Auflage des humorvollen Wettstreits ist am Samstag, 29. Juni. Teilnehmen können alle, die Lust am Knobeln haben.  
vor 41 Minuten
Serie "Neu am Ratstisch"
Mehr als 60 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen im Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer täglichen Serie vor. Heute: Philipp Matt (CDU) aus Steinach.  
vor 41 Minuten
Mühlenbach
Die Trachtenkapelle Mühlenbach feiert ihr 125-jähriges Bestehen mit einem Festwochenende vom 12. bis 15. Juli in einem Festzelt am Ortseingang. Die musikalischen Auftritte werden mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm abgerundet. Für den Höhepunkt am Samstag sind an mehreren...
vor 41 Minuten
Tourstart
Der dicht bevölkerte Park der Villa Magdalena war am Montag die erste Station von Morgan Finlays Lebenshilfe-Tour durch den Süden Deutschlands. Der »bekennende Lebenshilfe-Fan« gab in Haslach ein exklusives Live-Konzert für Mitarbeiter, Bewohner, Angehörige und Freunde der Lebenshilfe im Kinzig-...
vor 8 Stunden
Fischerbach
Die Holzvergaseranlage des Ramsteinerhofs im Fischerbacher Hintertal ist gestern Morgen komplett ausgebrannt. 
vor 9 Stunden
Wolfach-Halbmeil
Halbmeils zweiter Bahnübergang – beim Gasthaus »Löwen« – soll in einer Gemeinschaftsaktion von Bahn und Stadt saniert werden. Zuletzt kam es zu Störungen an der Schrankenanlage, die eilig behoben wurden. Die große Sanierung aber steht aktuell noch auf dem Wartegleis. 
vor 9 Stunden
Schramberg
Der Bezugstermin des neuen Medzentrums in Schramberg wurde auf den 1. November verschoben. Die Gründe dafür seien vielfältig, wie die IWG informiert. Ende August werden aber die ersten Flächen schon an die Mieter übergeben. 
vor 10 Stunden
Kinzigtal
Die Facebook-Gruppe »Gassitreff Kinzigtal« verabredet sich regelmäßig, um gemeinsam Zeit mit ihren Hunden zu verbringen. 56 Mitglieder sind der vor drei Monaten gegründeten Gruppe bereits beigetreten, weitere dürfen sich laut Gründerin Steffi Zippel gerne anschließen.
vor 11 Stunden
Neuen Gemeinderäte: Bad Rippoldsau-Schapbach
64 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen am 26. Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer täglichen Serie vor. Heute: Silvia Lehmann (FWV) aus Bad Rippoldsau-Schapbach.
vor 13 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Der Steinacher Gemeinderat hat dem Architekturbüro Kopf den Auftrag erteilt, eine Überdachung für den Lindenplatz zu planen. Für das Projekt erhält die Kommune einen Zuschuss über das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR).   
vor 14 Stunden
Fischerbach
Die Hackschnitzelanlage eines Anwesens in Fischerbach hat am frühen Dienstagmorgen Feuer gefangen. Es entstand ein Schaden im sechsstelligen Bereich. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
vor 15 Stunden
Sommerfest der Stadtkapelle
Auch wenn die Stadt- und Feuerwehrkapelle Schiltach ihr Sommerfest erst am Sonntag unterhalb des Parkdecks Schüttesäge feierte, bewirteten sie die Gäste des Flohmarkts bereits am Samstag. An beiden Tagen genossen die Besucher zu den Klängen der Blasmusik.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 10 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.