Wolfach-Kirnbach

Umbau ermöglicht langfristige Pläne fürs »Bergstüble«

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2018

Betreiber Günter Eichmann hat gut lachen: Fürstenberg-Brauerei und Stadt Wolfach bringen das »Bergstüble« am Moosenmättle derzeit auf Vordermann. ©Tobias Lupfer

Umbaupause am »Bergstüble« auf dem Moosenmättle: Seit Montag ist der Wandertreff auf dem Hochplateau bei der Freizeitanlage Liefersberg geschlossen. Grund: Der in die Jahre gekommene Gastraum wird erneuert.
 

Die Zukunft des »Bergstübles« war in den vergangenen Jahren immer wieder Thema im Gemeinderat. Im März hatte das Gremium dann in nicht öffentlicher Sitzung die von Architekt Hardy Happle ins Spiel gebrachte Idee, die sanierungsbedürftige Hütte durch einen historischen Kornspeicher zu ersetzen, verworfen (wir berichteten). Stattdessen solle der Bestand erhalten werden.

Brauerei sichert Investitionen zu

»Damit war für uns auch klar, dass wir langfristig mit den Gegebenheiten planen können«, sagte Betreiber Günter Eichmann am Donnerstag auf Anfrage zu den Hintergründen des Umbaus. Die Fürstenberg-Brauerei – Pächterin des »Bergstübles« von der Stadt Wolfach – habe sich bereit erklärt, langfristig Investitionen im fünfstelligen Bereich zu tätigen. Die Chance ließ sich Eichmann nicht entgehen und besprach mit der Brauerei seine »Wunschliste«. Ganz oben auf der: eine neue Theke. Diese wird nun im Zug der Arbeiten eingebaut, ebenso wie neue Thekenschränke. Außerdem werden die Bierfässer künftig nicht mehr unter der Theke stehen und angestochen, sondern in einem Bierkühler außerhalb der Hütte stehen. 

- Anzeige -

Wenn schon die Theke erneuert und um wenige Zentimeter versetzt wird, warb Eichmann bei der Stadt dafür, auch den deutlich in die Jahre gekommenen Boden zu erneuern. Darum werde der Fliesenbelag nun komplett gewechselt. »In dem Zug wird auch die Heizung noch mal angepasst«, sagte Eichmann. Und auch die Eingangstür sei bereits gewechselt worden.

Bauhof packt für Stadt an

Am Montag wurde das »Bergstüble« ausgeräumt. Die städtischen Arbeiten würden hauptsächlich vom Bauhof erledigt. Läuft alles nach Plan, soll bereits am 24. November Wiedereröffnung gefeiert werden. Entscheidend, ob dieser Zeitplan Bestand habe, seien die Bodenarbeiten, die nächste Woche anstünden.

Mit den Investitionen in die Hütte ist der Betrieb gesichert: Eichmann sagte, er habe mit der Stadt einen langfristigen Vertrag vereinbart inklusive Option zur Verlängerung. Im Mai 2017 hatte er mit seinem Team das »Bergstüble« übernommen. Außerdem betreibt er die »Hinterholzstube« bei Schiltach.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hauptversammlung
vor 41 Minuten
Die Haslacher Narrenzunft verkündete in der Hauptversammlung am Sonntagabend das neue Fasentsmotto. Es lautet »Haslacher Puppenkiste«. Zudem gab es Ehrungen und Vereidigungen.
Hausach/Haslach
vor 3 Stunden
Das »Hausacher Bärenkind 2018« steht fest: Ein dreijähriges Mädchen aus Haslach-Bollenbach wird in den nächsten Wochen im Mittelpunkt vieler Aktionen stehen. Ihre Eltern freuen sich auf die spannende Zeit.
Sitzung
vor 4 Stunden
Auch der Vereins-Terminkalender für 2019 in Oberwolfach ist gefüllt und das unter anderem mit Musik, Genuss und Sport. So steht das Mühlenfest im Rankach wieder an, und die Fasnet dauert 2019 bis in den März hinein. 
Hausach
vor 6 Stunden
Einige Änderungen gab es bei der Martinisitzung der Freien Narrenzunft Hausach. Verabschiedet wurden die Blauen Karl Schmid und Maximilian Eisenmann sowie die Narrenmutter Bianca Schmieder. Neu im Narrenrat sind der Blaue Armin Badke und Narrenmutter Tanja Wöhrle.
Kleinkunst im Schiltacher Treffpunkt
vor 9 Stunden
Die Veranstaltungsreihe »Kleinkunst im Treffpunkt« in Schiltach geht bereits in die elfte Runde. Das Programm erhellt die dunklen Abende im Winter. Die Organisation übernimmt ein ehrenamtlicher Arbeitskreis. Veranstaltungsauftakt ist, Samstag, 8. Dezember.
Jahreskonzert der Stadtkapelle
vor 12 Stunden
Beim Jahreskonzert der Stadtkapelle Haslach am Samstagabend unter dem Motto »Feuer und Eis« umfasste das anspruchsvolle Programm acht Stücke. Die Zuhörer spendeten lauten Beifall.
Abschiedskonzerte in Hornberg
vor 14 Stunden
Die treuen Fans und langjährigen Wegbegleiter waren in Scharen zu den beiden Abschiedskonzerten am Wochenende in die Hornberger Stadthalle gekommen. Mathias Gronert und seine Blaskapelle "Egerländer Gold" boten zum Abschied noch einmal gepflegte böhmische Blasmusik.
Aus dem Gemeinderat Schenkenzell
vor 15 Stunden
Die Gemeinde nimmt zur Finanzierung des Haushalts ein Darlehen in Höhe von 750 000 Euro auf.
in Wolfach Peters kleine Nachtmusik"
vor 17 Stunden
Im stimmungsvollen, historischen Gewölbe des »Ochsenkellers«, dem Weinkeller der ehemaligen Wirtschaft »Zum roten Ochsen« in der Wolfacher Vorstadtstraße, gab Peter Ganatz die von seinen Fans ungeduldig erwartete, siebte Auflage seiner alljährlichen »Kleinen Nachtmusik«.
Aus dem Amtsgericht Wolfach
vor 17 Stunden
Der bis zur Verhandlung vor dem Wolfacher Amtsgericht untergetauchte Angeklagte ließt bereits zwei Verhandlungstermine zuvor platzen, bevor wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte am Freitag endlich verhandelt werden konnte. Der 23...
Lesung an Haslacher Schulzentrum
vor 17 Stunden
Thomas Feibel, ein Journalist in Sachen Kinder und Computer, stellte am Freitag den achten Klassen in der Bibliothek der Generationen am Haslacher Bildungszentrum seine Bücher vor. 
Versammlung der Ruhmattenschimmel
vor 17 Stunden
Der Narrenkeller war am Freitagabend bei der Hästrägerversammlung des Narrenvereins Ruhmattenschimmel voll besetzt.