Wirtschaftspläne Thema im Rat

Umbruchphase in Oberwolfach im Eigenbetrieb Versorgung

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Januar 2019

In das eigene Wasser investieren oder mehr aus der Kleinen Kinzig beziehen? Mit dieser Frage muss sich der Oberwolfacher Gemeinderat in absehbarer Zeit beschäftigen. ©Archivfoto

Oberwolfachs Kämmerer Thomas Springmann informierte die Räte am Dienstag über den aktuellen Stand der Wirtschaftspläne der beiden Eigenbetriebe Wasser- und Energie-Versorgung sowie Abwasser. Endgültig beschließen werden die Räte die Wirtschaftspläne aber erst in der kommenden Sitzung am 12. Februar. 

»Die Wasserversorgung befindet sich in der Umbruchphase, da wir viel investieren müssen«, betonte Oberwolfachs Kämmerer Thomas Springmann am Dienstag in der Gemeinderatssitzung. Und obwohl man den Wasserpreis drastisch erhöht habe (wir berichteten), sei für 2019 unterm Strich wohl kein positives Betriebsergebnis zu erwarten. Er nannte dabei eine Zahl von Minus 27 200 Euro. Investitionen von 123 000 Euro sind laut Springmann geplant. Darunter auch eine UV-Anlage und Zulaufsteuerung im Hochbehälter Rankach für 80 000 Euro. Beim Betriebszweig Energierversorgung sei mit Minus 2200 Euro eine rote Null zu erwarten.

In diesem Bereich sprach Springmann von 500 000 Euro an Investitionen für unter anderem die Wärmeversorgung in der Ortsmitte, die finanziert wird durch Zuschüsse und Darlehen. Die KWA-Beteiligung, als dritter Betriebszweig im Bereich der Versorgung, ist mit Minus 400 Euro »quasi ausgeglichen«. Vierter Betriebszweig ist die Badenova-Beteiligung, »ein ruhiges Geschäft« mit einem positiven Ergebnis von 1900 Euro. 

- Anzeige -

Erstmal eine grobe Richtung

»Wir sind noch am rechnen, abstimmen, verfeinern«, sagte Springmann. So werde es bis zum Beschluss im Februar noch die ein oder andere Rechnung geben. Das sei jetzt erstmal die grobe Richtung. Bei der anschließenden Diskussion um die UV-Anlage, Investionen in das eigene Wasser ja oder nein und Pumpanlage entschieden sich die Räte, die Themen weiter zu diskutieren, sobald entsprechende Beschlüsse auf der Tagesordnung stehen. 

Im Gegensatz zum Eigenbetrieb Versorgung bleibe es, was die Investitionen im Eigenbetrieb Abwasser angehen, ruhig, so Springmann. Der Fokus stehe 2019 auf Kanalsanierungen mit rund 80 000 Euro. Da keine Investitionen anstehen, sondern lediglich laufende Kosten, sei mit einem Betriebsergebnis von Minus 3600 Euro zu rechnen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 15 Stunden
Gutach
Nach dem Unfall auf der Schwarzwaldbahn-Strecke bei Gutach sind inzwischen wieder beide Gleise freigegeben. Ein Zug war dort am Mittwoch auf einen Lastwagen gekracht, der auf den Gleisen wenden wollte.
vor 21 Stunden
Wolfach-Halbmeil
Die Freizeitanlage Biesle in Halbmeil ist um eine Attraktion reicher: Die Rentner-Gruppe um Ernst Lange und der Kleintierzuchtverein haben mit tatkräftiger Unterstützung des Bauhofs eine neue Schaukel errichtet. Den Praxistest hat sie schon bestanden.
vor 23 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Maria Schmid vom Vogtshof in Bad Rippoldsau-Schapbach feierte am Donnerstag 80. Geburtstag. Mit Familie und Freunden feierte sie im Gasthaus »Adler« in Schapbach. Bürgermeister Bernhard Waidele gratulierte im Namen der Gemeinde mit einer Urkunde, dem Wolftalkalender und dem Jahrbuch des Landkreises...
vor 23 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Frank Bohn (Cheftrainer Kunstturnen) und Florian Lorenz (Leiter der Klettergruppe) vom TV Haslach staunten am Montagabend nicht schlecht, als plötzlich zwei Jungen im Kunstturn- und Kletterzentrum standen und fragten, ob sie irgendwo hier übernachten könnten. 
vor 23 Stunden
Wolfach
Es war ein Kampf mit dem Regen, den die 21 jungen Musiker der englischen Ealing-Percussion-Academy schließlich gewannen: Etwas verspätet, aber immerhin trocken, begannen sie am Donnerstagabend ihr Konzert auf dem Wolfacher Marktplatz.  
vor 23 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Die Puppenbühne Freiburg war am Donnerstag zu Gast in Haslach. Zahlreiche kleine Zuschauer waren gekommen und begeistert von der Geschichte »Kasper und der Drachenprinz«.  
vor 23 Stunden
Steinach
Die Sommersaison im Steinacher Heimat- und Kleinbrennermuseum ist für Museumsleiter Bernd Obert bislang zufriedenstellend. Neben der aktuellen Sonderausstellung gibt es noch einige weitere Neuerungen zu entdecken.  
16.08.2019
Bad Rippoldsau-Schapbach
Ein letztes Mal zog Klemens Walter am Dienstag als Kämmerer von Bad Rippoldsau-Schapbach Zwischenbilanz. Die fiel allerdings – ungeachtet des sich abzeichnenden Großprojekts Freibadsanierung – für den laufenden Haushalt alles andere als rosig aus.
16.08.2019
Gutach
Nach der feierlichen Enthüllung aller vier Statuen am Donnerstagabend hat das Bollenhutdorf Gutach eine neue Touristenattraktion: Jeder kann sich zu einem lebensgroßen Bollenhutmädchen auf eine Bank setzen und Bilder unter dem Hashtag »Liesele« ins soziale Netzwerk laden.
16.08.2019
Haslach im Kinzigtal
Die Filmproduktionsfirma Rectec aus Fischerbach drehte am späten Donnerstagabend im Haslacher Schwimmbad. Die Szenen sind Teil eines neuen Musikvideos für die Youtuberin Alycia Marie – die insgesamt rund eine Million Abonnenten hat.
16.08.2019
Schiltach
Seit 1897 gibt es die SPD in Schiltach, ins Leben gerufen von Kleinhandwerkern und Industriearbeitern. Nach einem ersten Hoch und anschließendem Tief dauerte es noch rund zehn Jahre, bis 1908, vor 111 Jahren, ein »sozialdemokratischer Wahlverein« gegründet wurde.
16.08.2019
Offenes Werkstor in Haslach
Mehr als 40 Leser des Offenburger Tageblatts verfolgten den Weg eines Stahlrohlings zum hoch komplizierten Werkzeug­aggregat. Bei unserer Sommeraktion hat die Firma Benz Werkzeugsysteme im Haslacher Mühlegrün ihr Werkstor geöffnet.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.