Hofstetten

Umgestaltung der Hofstetter Ortsmitte geht in nächste Phase

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2020

Der Gehweg vom Gasthaus „Drei Schneeballen“ soll deutlich verbreitert werden. Außerdem soll dort ein Behindertenparkplatz eingerichtet werden. ©Werner Bauer

Der Hofstetter Gemeinderat verfeinerte in der Sitzung am Montag die Pläne für den dritten Abschnitt der Umgestaltung der Ortsmitte. Der geplante Zebrastreifen soll weiter nach hinten rücken.

Zwei Abschnitte der Hofstetter Ortsmitte wurden bereits umgestaltet. Nun steht noch der Bereich von der Dorfbrücke bis zum Kirchenvorplatz aus. Wie dies aussehen soll, hatte der Gemeinderat bereits in seiner März-Sitzung diskutiert (wir berichteten). In der Gemeinderatssitzung am Montag wurden weitere Details besprochen und die Planung noch etwas abgeändert. 

Wesentliche Punkte dabei waren, dass der geplante Zebrastreifen, nach Anregungen aus den Reihen des Gemeinderats, vom Bereich des Gasthaus „Drei Schneeballen“ etwas weiter nach hinten in Richtung Kirche verlagert und die Fahrbahn etwas in Richtung Kirche verrückt werden soll.

Auf den Gehweg entlang der Friedhofsmauer soll verzichtet und stattdessen der Gehweg im Bereich des Gasthaus „Drei Schneeballen“ im Gegenzug deutlich verbreitert werden. Die Parkplätze an der Friedhofsmauer können dadurch 30 Zentimeter tiefer gestaltet werden.

Vor dem Gasthaus könnten ein oder sogar zwei Längsparkplätze eingerichtet werden, verdeutlichte Dietmar Ribar vom Büro Zink Ingenieure in Lauf. 

Poller beim Parkplatz

Bürgermeister Martin Aßmuth wollte wissen, ob der Schwerlastverkehr trotz s­chmalerer Fahrbahn auch künftig in Richtung Ullerst fahren könne, was Ribar bestätigte. Der Rathauschef tat sich etwas schwer mit den Parkplätzen vor dem Gasthaus – er fürchtete, dass Autos nicht korrekt abgestellt werden und der Gehweg zugeparkt wird. Hier sollen Poller für Disziplin der Autofahrer sorgen.  

- Anzeige -

„Ich könnte mit einem Schwerbehindertenparkplatz leben“, sagte Gemeinderat Bernhard Krämer (CDU). Die Ausfahrt aus der Friedhofstraße erscheine ihm jedoch zu schmal. Auch Bernhard Kaspar (CDU) sowie Helmut Lupfer (FWV) und Veronika Neumaier (FWV)  sprachen sich für die Einrichtung eines Behindertenparkplatzes vor dem Gasthaus aus, sodass diese Variante nun in die Ausschreibung aufgenommen werden soll. 

Antrag abgelehnt

Lediglich Arnold Allgaier (FWV) hatte sich dafür eingesetzt, sogar zwei Parkplätze direkt vor dem Gasthaus anzulegen. Er erinnerte daran, dass mindestens fünf Parkplätze durch die Umgestaltung verloren gehen, konnte sich mit seinem Antrag aber nicht durchsetzen. 

Veronika Neumaier forderte, einen zweiten Zebrastreifen vor dem Gasthaus „Drei Schneeballen“ anzulegen, da es insbesondere für Kinder, die aus der Friedhofstraße kommen, gefährlich sei, hinter den parkenden Autos durchzulaufen.

Obwohl Ribar davon überzeugt war, dass ein zweiter Zebrastreifen nicht genehmigt wird, sprach sich Aßmuth dafür aus, bei der Verkehrsschau  „mit vollem Rohr ins Rennen“ zu gehen und es zumindest zu versuchen. Sollte ein zweiter Zebrastreifen abgelehnt werden, könne man den Verkehr eventuell mit einer optischen Markierung auf der Fahrbahn etwas ausbremsen. 

Die Änderungen sollen nun in die Planung eingearbeitet werden, sodass die Ausschreibung der Arbeiten möglichst bald in die Wege geleitet werden kann. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 39 Minuten
Kinzigtal
Fünf Campingplätze gibt es im Kinzigtal, und alle kämpfen mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Zugleich bleiben in diesem Jahr viele Urlauber in der Heimat. Wie also läuft es für die Campingplätze?
vor 2 Stunden
Arbeitsunfall
Nach einem Arbeitsunfall in einem Wald nordöstlich von Hornberg musste am Mittwoch ein Verletzter mit Rettungshubschrauber und Seilwinde gerettet werden.
vor 2 Stunden
Hornberg
Andreas Schmieder aus Niedereschach wird seinen Dienst als Chef des Hornberger Bauhofs am 1. Oktober beginnen.
vor 3 Stunden
TG Wolfach
15 TG-Schüler verlassen in diesem Jahr die Beruflichen Schulen mit dem Abi in der Tasche. Jahrgangsbester ist Martin Armbruster aus Wolfach.
vor 3 Stunden
Hornberg
In Hornbergs Außenbereich geht es nur scheibchenweise vorwärts mit dem Ausbau des Internets. Die Ertüchtigung eines BOS-Mastes scheiterte nun an einem Grundstücksbesitzer. 
vor 6 Stunden
Ausbau der B 33 zwischen Steinach und Haslach-West
Auf völliges Unverständnis beim Informationsaustausch mit den 48 Einsprechern stießen die Pläne des Regierungspräsidiums (RP) Freiburg zur Umfahrung der Baustelle beim dreispurigen Ausbau der B 33 zwischen Steinach und Haslach-West.
vor 12 Stunden
Haslach im Kinzigtal - Bollenbach
47 Einwendungen von Bürgern gab es gegen die Pläne des dreistufigen Ausbaus der B33 zwischen Steinach und Haslach. In einer Veranstaltung in Bollenbach wurden die wichtigsten Punkte diskutiert.
vor 14 Stunden
Steinach
Der Musikverein „Harmonie“ Steinach hatte am Freitag- und Samstagabend zu zwei musikalischen Dämmerschoppen in den Pausenhof der Georg-Schöner-Schule eingeladen.
vor 14 Stunden
Hofstetten
An den vergangenen beiden Dienstagen haben Kinder im Zug des Hofstetter Sommerspaßprogramms unter fachmännischer Anleitung von Ingrid, Armin und Felix Schmieder in der Backstube des „Dorfcafé Kaltenbach“ Einblick in das Bäckerhandwerk bekommen. Kleine Brotlaibe, Pizza, Laugengebäck, Obsttörtchen...
vor 21 Stunden
Infoabend
Schon seit einigen Jahren ist eine Nahwärmeversorgung in Bad Rippoldsau Thema – wenn nun viele Anwohner mitziehen, könnte eine entsprechende Infrastruktur geschaffen werden. 
04.08.2020
Wolfach
Mehr als 37.000 Euro überreichte der Förderverein am Mittwoch dem Ortenau-Klinikum Wolfach. Das sind die Spenden aus dem Jahr 2019 und dem ersten Halbjahr 2020.
04.08.2020
Haslach im Kinzigtal
Schneller als geplant kommen die Bauarbeiten an der B33 in der Ortsdurchfahrt Haslach voran. Allerdings steht schon die nächste Maßnahme an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...