Pro-Christ-Veranstaltung in Hornberg

Verschiedene Vorträge in der Hornberger Stadthalle

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

Pfarrer Thomas Krenz (links), seine Frau Sigrid und Christian Kimmich, Prediger der Liebenzeller Gemeinschaft Gutach, bei der Vorbereitungsarbeit im Büro. ©Petra Epting

Hornberg nimmt erneut an einer Pro-Christ-Veranstaltung teil. Redner wird vom 28. Oktober bis 3. November jeweils ab 19.30 Uhr Carsten Hokema sein. Die ganze Woche steht unter dem Motto "Gott erleben". Alle Altersgruppen sind eingeladen

»Es ist immer spannend, wenn sich die Gemeinde nach außen richtet«, sagte der Prediger der Liebenzeller Gemeinschaft, Christian Kimmich, beim Pressegespräch am Donnerstag. Gemeinsam mit der Hornberger Evangelischen Gemeinde mit Thomas und Sigrid Krenz an der Spitze, aber auch mit Unterstützung der Gemeinde aus St. Georgen wird die diesjährige Pro-Christ-Veranstaltung vom 28. Oktober bis 3. November in der Stadthalle durchgeführt. »Gott erleben« lautet das Motto, und damit einher gehen sieben Vorträge, täglich einer ab 19.30 Uhr mit passenden Themen und bei freiem Eintritt.
Redner wird Carsten Hokema sein. Er ist Jahrgang 1964, kommt aus Kiel, ist zurzeit Pastor und Referent im Dienstbereich Mission und liebt neben der Fotografie das Kiten (Drachenfliegen auf dem Wasser). »Gott ist ein Freund des Lebens« ist einer seiner Lieblingssätze. Seinem Vortrag gehen täglich Anspiele, Interviews und viele musikalische Beiträge voraus. Danach bleibt bei einem Imbiss Zeit für einen angeregten Austausch. Während am Sonntag, 28. Oktober, auch der Gottesdienst morgens in der Stadthalle stattfindet, startet das Abendprogramm immer um 19.30 Uhr.
»Eingeladen sind alle Altersgruppen«, erläutert Pfarrer Thomas Krenz. Das Programm halte auch für die Älteren interessante Vorträge bereit. Die Stadthalle ist bestuhlt, es gibt einen Büchertisch und verschiedene Hornberger Vereine sind ebenfalls ganz bewusst eingebunden. »Die Pro-Christ-Reihe soll Menschen einladen, sich auf die Suche nach Gott zu machen«, so Thomas Krenz. Es sei ein wichtiger Prozess, nach außen offen zu bleiben und nicht nur ein kleiner, elitärer Kreis zu sein, betonte Christian Kimmich. Die Reihe habe viele positive Nebenwirkungen. Das gelte ebenso für die Vorbereitungsseminare, in denen erläutert wurde, wie gehe ich auf die Menschen zu, wie lade ich ein? Allerdings sei die Vorarbeit schon immens.
Die einzelnen Tage und Themen:
Sonntag, 28. Oktober,  »Ich bin wert« über Selbstwert und andere Gefühle. Mitwirkende sind Mitglieder des Radsportvereins Gutach.               Montag, 29. Oktober, »Beziehungsweise« Weise Wege zu gelingenden Beziehungen.
Dienstag, 30. Oktober,  »Gott ist überall« Aber wo finde ich ihn?
Mittwoch, 31. Oktober, »Happy End« Das Leben, der Tod und die Ewigkeit.
Donnerstag, 1. November, »Leib und Seele - Ganz gesund« Wie geht das? Der Musikverein Reichenbach spielt.
Freitag, 2. November, »Gottverlassen« Umgang mit Leiderfahrungen.
Samstag, 3. November,  »Heimat und Geborgenheit« Im Glauben zu Hause sein. Mitglieder des Historischen Vereins wirken mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 13 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 2 Stunden
Hornberg
Das Theaterstück "Heidi" feiert am Samstag, 29. Juni, auf der Freilichtbühne Hornberg Premiere. Ein Besuch am Donnerstag gab einen interessanten Einblick in die Arbeit der mehr als 60 Darsteller und was die Besucher erwarten wird.
vor 3 Stunden
B 33 bei Hausach
Zwischen einem Autofahrer mit Anhänger und einem Autotransporter ist es am Donnerstagnachmittag auf der B 33 bei Hausach zu einem Unfall gekommen. 
vor 3 Stunden
Dank an Urgesteine
In einer Feierstunde durfte Bürgermeister Philipp Saar zusammen mit Tourismusleiter Werner Müller die drei Bergwerksführer Wendelin Flach, Alfred Buchholz und Georg Allgaier vom Bergwerksdienst verabschieden. 
vor 5 Stunden
Fischerbach
Das Betriebsergebnis des Jahrs 2018 für den Fischerbacher Gemeindewald sorgte beim Gemeinderat für wenig Freude.
vor 8 Stunden
Kinzigtal
Was kann die Bundesregierung, was können die Kommunen und was kann jeder Einzelne tun, damit pflegebedürftige Menschen auch 2030 noch würdig leben können? Die Prognose der Experten sieht da eher düster aus. Es ist nicht fünf vor zwölf, sondern eigentlich schon zehn nach eins. 
vor 8 Stunden
DRK-Kreisverband Wolfach
Eine bessere Bezahlung, ein positiveres Bild der Pflegeberufe in der Öffentlichkeit und weniger Bürokratie und Schikane wünscht sich der Ambulante Dienst des DRK-Kreisverbands Wolfach für die Pflege der Zukunft.
vor 8 Stunden
Frank Urbats Pflegedienst
Mit 50 ausgebrannt? Dann läuft etwas schief, sagt Frank Urbat. Er hat sich mit seinem Pflegedienst selbstständig gemacht, weil ihn die Arbeitsbedingungen selbst krank machten – und zeigt nun, dass es auch anders geht. 
vor 8 Stunden
Kinzigtal
Bist 2030 ist es gar nicht mehr so lang. In der Ambulanten Pflege beträgt heute der Altersdurchschnitt 79,5 Jahre, in der Tagespflege 85,3 und im Pflegeheim 89 Jahre. Und schon für 2030 sagen die Kinzigtäler Experten einen Notstand in der Pflege voraus.
vor 11 Stunden
Zwischen Mai und Juli
Derby-Charakter in jedem Spiel, Emotionen und ein geselliger Abendausklang – auch dieses Jahr veranstalten neun  Kinzigtäler Fußballvereine ein Ortsturnier für Jedermann. Vor allem die Elfmeter-Cups liegen im Trend.
vor 13 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Eine überaus spender-freundliche Blutspende-Aktion hielt der DRK-Ortsverein Haslach am Dienstag ab, wie aus einer Pressmitteilung des DRK-Ortsvereins hervorgeht. 
vor 13 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Schnellstmöglich soll der Teilausbau des Parkplatzes am Wolf- und Bärenpark in Bad Rippoldsau-Schapbach umgesetzt werden. Neben einem großen Tourismus-­Werbeschild soll dort auch ein geplante E-Tankstelle ihren Platz finden.
vor 13 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Damit das für die Erschließung des geplanten Baugebietes Allmend II nötige Umlegungsverfahren weiter vorangetrieben werden kann, benötigen die Planer einen Straßennamen. Die Ortschaftsräte einigten sich in ihrer Sitzung am Mittwochabend auf den Namen »Am Kapf« für die neue Erschließungsstraße.