Pro-Christ-Veranstaltung in Hornberg

Verschiedene Vorträge in der Hornberger Stadthalle

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

Pfarrer Thomas Krenz (links), seine Frau Sigrid und Christian Kimmich, Prediger der Liebenzeller Gemeinschaft Gutach, bei der Vorbereitungsarbeit im Büro. ©Petra Epting

Hornberg nimmt erneut an einer Pro-Christ-Veranstaltung teil. Redner wird vom 28. Oktober bis 3. November jeweils ab 19.30 Uhr Carsten Hokema sein. Die ganze Woche steht unter dem Motto "Gott erleben". Alle Altersgruppen sind eingeladen

»Es ist immer spannend, wenn sich die Gemeinde nach außen richtet«, sagte der Prediger der Liebenzeller Gemeinschaft, Christian Kimmich, beim Pressegespräch am Donnerstag. Gemeinsam mit der Hornberger Evangelischen Gemeinde mit Thomas und Sigrid Krenz an der Spitze, aber auch mit Unterstützung der Gemeinde aus St. Georgen wird die diesjährige Pro-Christ-Veranstaltung vom 28. Oktober bis 3. November in der Stadthalle durchgeführt. »Gott erleben« lautet das Motto, und damit einher gehen sieben Vorträge, täglich einer ab 19.30 Uhr mit passenden Themen und bei freiem Eintritt.
Redner wird Carsten Hokema sein. Er ist Jahrgang 1964, kommt aus Kiel, ist zurzeit Pastor und Referent im Dienstbereich Mission und liebt neben der Fotografie das Kiten (Drachenfliegen auf dem Wasser). »Gott ist ein Freund des Lebens« ist einer seiner Lieblingssätze. Seinem Vortrag gehen täglich Anspiele, Interviews und viele musikalische Beiträge voraus. Danach bleibt bei einem Imbiss Zeit für einen angeregten Austausch. Während am Sonntag, 28. Oktober, auch der Gottesdienst morgens in der Stadthalle stattfindet, startet das Abendprogramm immer um 19.30 Uhr.
»Eingeladen sind alle Altersgruppen«, erläutert Pfarrer Thomas Krenz. Das Programm halte auch für die Älteren interessante Vorträge bereit. Die Stadthalle ist bestuhlt, es gibt einen Büchertisch und verschiedene Hornberger Vereine sind ebenfalls ganz bewusst eingebunden. »Die Pro-Christ-Reihe soll Menschen einladen, sich auf die Suche nach Gott zu machen«, so Thomas Krenz. Es sei ein wichtiger Prozess, nach außen offen zu bleiben und nicht nur ein kleiner, elitärer Kreis zu sein, betonte Christian Kimmich. Die Reihe habe viele positive Nebenwirkungen. Das gelte ebenso für die Vorbereitungsseminare, in denen erläutert wurde, wie gehe ich auf die Menschen zu, wie lade ich ein? Allerdings sei die Vorarbeit schon immens.
Die einzelnen Tage und Themen:
Sonntag, 28. Oktober,  »Ich bin wert« über Selbstwert und andere Gefühle. Mitwirkende sind Mitglieder des Radsportvereins Gutach.               Montag, 29. Oktober, »Beziehungsweise« Weise Wege zu gelingenden Beziehungen.
Dienstag, 30. Oktober,  »Gott ist überall« Aber wo finde ich ihn?
Mittwoch, 31. Oktober, »Happy End« Das Leben, der Tod und die Ewigkeit.
Donnerstag, 1. November, »Leib und Seele - Ganz gesund« Wie geht das? Der Musikverein Reichenbach spielt.
Freitag, 2. November, »Gottverlassen« Umgang mit Leiderfahrungen.
Samstag, 3. November,  »Heimat und Geborgenheit« Im Glauben zu Hause sein. Mitglieder des Historischen Vereins wirken mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 25 Minuten
Hausach
Drei Tüftler des Hausacher Robert-Gerwig-Gymnasiums bauten einen Laptop, der so auf dem Markt nicht mehr erhältlich ist und überzeugten die Jury des südbadischen Regionalwettbewerbs »Jugend forscht«. Ende März geht’s zum Landeswettbewerb 
vor 23 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
16.02.2019
Austausch in Oberwolfach zur Forstreform
Unklarheiten aus dem Weg schaffen, Impulse mitnehmen und Ängste ansprechen: Der Forstpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Patrick Rapp und die Landtagsabgeordnete Marion Gentges haben sich am Freitag in Oberwolfach mit Privatwaldbesitzern getroffen.
16.02.2019
Thema des Tages
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. 
16.02.2019
Thema des Tages
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung hin zum E-Government sind, ist unser heutiges Thema des Tages.
16.02.2019
Thema des Tages Digitalisierung
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung hin zum E-Government sind, ist unser heutiges Thema des Tages. Hier: die Raumschaft Haslach.
16.02.2019
Thema des Tages: Digitalisierung Wolftal
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. 
16.02.2019
Hausach
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. In Hausach wird derzeit das Ratsinformationssystem vorbereitet.
16.02.2019
Thema des Tages: Digitalisierung
Behördengänge könnten dank Online-Verfahren bald immer mehr der Vergangenheit angehören. Wie weit die Kinzigtal-Kommunen auf dem Weg der Digitalisierung zum E-Government sind, ist heute unser »Thema des Tages«. In Wolfach stehen mehrere Projekte vor der Umsetzung.
16.02.2019
Thema des Tages Digitalisierung
Deutschland gilt in Sachen Digitalisierung als Entwicklungsland – dies sollte sich besser gestern als morgen ändern.
15.02.2019
Interview
In Schiltachbereiten sich die Narrenzünfte auf das 19. Schiltacher Seifenkistenrennen am kommenden Fasnetssonntag vor. Es gibt noch freie Plätze und leihbare Untergestelle für eine närrische Kiste.
15.02.2019
Kommentar
Zur neuen Entwicklung der Planung einer B-33-Umgehung Haslachs: