Kultveranstaltung in Haslach

Veteranentreffen bei der Zimmerei Armbruster lebt wieder auf

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. April 2019

(Bild 1/2) Zimmerei-Chef Erich Armbruster ist ein Liebhaber von Oldtimer-Fahrzeugen. Er ist Mitinitiator der Veteranentreffen und organisiert derzeit gemeinsam mit Freunden die Neuauflage. ©Privat

Ein absolutes Kultfest erfährt am Muttertagswochenende, 11. und 12. Mai, in Haslach seine Neuauflage. Vielen Liebhabern historischer Fahrzeuge sind die Veteranentreffen auf dem Gelände der Zimmerei Armbruster noch gut in Erinnerung.

Lagerfeuerromantik, Live-Musik und jede Menge urige Motorräder – das waren  die Zutaten der Veteranentreffen auf dem Gelände der Zimmerei Armbruster, die in den 80er-Jahren zum Kult wurden.

Zimmerei-Chef Erich Armbruster weiß noch gut, wie alles angefangen hat: »Wir waren eine Gruppierung in Haslach von ungefähr zehn Leuten, die alte Motorräder gern hatten und restauriert haben. Eines Tages standen wir vor dem Sebastianbrunnen, als eine Gruppe aus Bühl durchgefahren ist. Ich bin denen hinterhergefahren, habe sie gestoppt und vorgeschlagen, dass wir uns mal treffen. Einen Monat später war es dann so weit – bei Lagerfeuer und Flaschenbier haben wir Würstchen gegrillt. Am Tag drauf haben wir gemeinsam eine Ausfahrt nach Bötzingen unternommen und daraufhin beschlossen, dass wir so ein Treffen öfter machen wollen.«

Nach zwei weiteren Treffen im September wurde auf Vorschlag der Frauen aus der Gruppe schließlich das Muttertagswochenende zum festen Termin für die Treffen gewählt und auch beibehalten.

Die Veteranentreffen lockten im Lauf der Jahre zwar immer mehr Besucher an, doch das Grundprinzip blieb immer das gleiche: Alles wurde möglichst einfach gehalten, meistens gab es Flaschenbier, Würstchen und Steaks. Neben geselligen Gesprächen gehörten gemeinsame Ausfahrten zum festen Ritual – eine längere Tour am Samstag und eine kürzere am Sonntag, danach gab es Kaffee und Kuchen. 

- Anzeige -

Im Lauf der Jahre gründeten viele der Motorrad-Liebhaber Familien, die Treffen wurden zunächst nur noch alle zwei Jahre abgehalten (im Wechsel mit den Biberacher Motorrad­treffen) und Anfang der 2000er-Jahre war es irgendwann ganz vorbei mit den Veteranentreffen in Haslach. 

»Vor einem halben Jahr habe ich auf einem Veteranenmarkt ein paar Leute von damals getroffen und sie haben gesagt, dass unser Treffen immer das gemütlichste war.« Beim Nachrechnen sei ihm dann aufgefallen, dass das erste Treffen in diesem Jahr genau 40 Jahre her ist und so sei der Gedanke gekommen, das Veteranentreffen am Muttertagswochenende, 11. und 12. Mai, nach dem bewährten Konzept wieder auferstehen zu lassen. Die ehemaligen Mitstreiter seien sofort begeistert gewesen und unterstützen ihn bereits tatkräftig bei der Organisation, verrät Armbruster. Dies bedeute allerdings nicht, dass das Treffen nun wieder jedes Jahr veranstaltet wird. »Ich glaube, das hat keiner von uns im Sinn«, betont er. 

Was zur Neuauflage des Veteranentreffens noch fehlt ist eine Liveband, »am liebsten Blues-Rock«, sagt Armbruster. Es habe sich gezeigt, dass es an diesem Datum nicht ganz einfach sei. Viele Bands, bei denen er angefragt habe, hätten Terminprobleme und deshalb abgesagt. Deshalb wäre Armbruster froh, wenn sich Musiker, die sich einen Auftritt vorstellen können, unter • 01 70 / 4 80 68 60 bei ihm melden. 

 

Info

Tour am 11. Mai

Das Veteranentreffen auf dem Gelände der Zimmerei Armbruster in Haslach beginnt am Samstag, 11. Mai, um 11 Uhr. Um 14 Uhr beginnt eine zwei- bis dreistündige Rundfahrt. Abends ist gemütliches Zusammensein mit Benzingesprächen und Musik. Am Sonntag, 12. Mai, ist für 11 Uhr eine einstündige Rundfahrt geplant. Danach gibt es Kaffee und Kuchen. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 24.05.2019
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 17 Stunden
Naturparkschule
Vor knapp zwei Monaten ging es offiziell los, seitdem hat sich schon einiges getan: Die Oberwolfacher Wolftalschule ist voll und ganz in ihrem Projekt Naturparkschule angekommen. Die Grundschüler haben beim Erkunden ihrer Heimat sichtlich ihren Spaß. 
vor 20 Stunden
Baustellenbesuch Kinzigtalbad (18)
Bei unserem 18. Baustellenbesuch informierten wir uns, was sich im Kinzigtalbad in den letzten vier Wochen getan hat. Das Offenburger Tageblatt hält seine Leser mit einer Serie immer am letzten Samstag im Monat auf dem Laufenden.
vor 22 Stunden
Vortrag in Haslach
Karla-Maria Schälike, die Gründerin und Leiterin des Kinder-Rehabilitationszentrums »Ümüt-Nadjeschda« in Kirgisien, mit dem sie inzwischen seit 30 Jahren zum Wohle Behinderter arbeitet, besuchte auf ihrer Deutschland-Reise am Donnerstag auch Haslach. Sie war von der Carl-Sandhaas-Schule und...
vor 22 Stunden
Hofstetten
Der Hofstetter Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Mittwochabend beschlossen, dass die Kindergartengebühren vorerst nicht erhöht werden sollen. Allerdings mahnten einige Räte an, mit einer Erhöhung nicht zu lang zu warten.
vor 22 Stunden
Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
vor 22 Stunden
»Interkulturelle Woche« im September
»Zusammen leben – zusammen wachsen« ist das Motto der diesjährigen »Interkulturellen Woche«, die vom 23. bis 29. September 2019 von der Stadt und dem Caritasverband organisiert wird. Jennifer Schmid, Integrationsbeauftragte der Stadt, und Stefanie Brüschke vom Caritasverband stellten jetzt das...
vor 22 Stunden
Förderverein
In der Mitgliederversammlung des Förderverein »Freunde der Carl-Sandhaas-Schule« am Mittwochabend in den eigenen Räumlichkeiten in der Hebelstraße wurde das Vorstandsteam neu gewählt. Zudem wurde positiv zurück und nach vorne geschaut.
vor 22 Stunden
Fischerbach
Der Fischerbacher Gemeinderat stimmte am Donnerstag dem Planentwurf zur neuen Anbindung von Fischerbach nach Haslach zu. Allerdings fiel das Ergebnis äußerst knapp aus.   
vor 22 Stunden
Wolfach
Der Wolfacher Gemeinderat vergab am Mittwoch in der letzten Sitzung des alten Gremiums die nächsten vier Gewerke für die Sanierung der Schlosshalle. Zwei Aufträge wurden deutlich günstiger als geschätzt, dafür wird die Akustikdecke teurer als geplant.
24.05.2019
Kinzigtal
Die Kinzigtal-Gruppen der 72-Stunden-Aktion packen bereits kräftig an. Bis Sonntag um 17.07 Uhr sollen unter anderem ein Rastplatz, ein renovierter Gruppenstundenraum und ein runderneuerter Spielplatz fertiggestellt sein.
24.05.2019
Architektenkammer Baden-Württemberg
Der Schiltacher Stadtgarten wurde ausgezeichnet: Eine Jury der Architektenkammer Baden-Württemberg prämierte den Garten im Rahmen des Auszeichnungsverfahrens "Beispielhaftes Bauen im Landkreis Rottweil". In einer Ausstellung im Rathaus werden alle sieben prämierten Projekte gezeigt. 
24.05.2019
Wolfach
Sechs eifrige Blutspender ehrte Bürgermeister Thomas Geppert am Mittwoch zum Auftakt der Gemeinderatssitzung. Letztmals in diesem Rahmen: Ab 2020 sollen die Blutspender beim Bürgerempfang geehrt werden.