85. Geburtstag

Viele Glückwünsche für Fensterbauer Adolf Gegg aus Haslach

Autor: 
Sybille Wölfle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2018

Obermeisterin der Glaser- und Fensterbauinnung Ortenau, Christiane Hollnberger (links) und deren Stellvertreter Hans-Jürgen Rank (rechts) gratulierten Adolf Gegg (Mitte) mit einem Weinpräsent zum 85. Geburtstag ©Sybille Wölfle

Am Freitag wurde im Inneren Graben der 85. Geburtstag von Adolf Gegg gefeiert. Der rüstige Seniorchef des traditionsreichen Fensterbau-Betriebs, der 2017 mit dem Eisernen Meisterbrief geehrt wurde, arbeitet auch heute noch jeden Tag gerne im Büro mit. Am Samstagsabend wird der Jubilar im Kreise seiner Lieben im Haslacher Gasthaus »Ochsen« seinen Ehrentag feiern.

Neben der Verwandtschaft bekam Adolf Gegg am Freitag auch Besuch von zahlreichen Freunden und Bekannten, die ihn zu seinem 85. Geburtstag beglückwünschten. Auch die Obermeisterin der Glaser- und Fensterbauinnung Ortenau Christiane Hollnberger und deren Stellvertreter Hans-Jürgen Rank gratulierten dem Jubilar. Bei einem gemütlichen Umtrunk, bei dem auch Sohn Götz Gegg und dessen Lebensgefährtin Simone Müller mit dabei waren, schwelgten die vier Glasermeister, die alle in Karlsruhe die Meisterschule besuchten, in Erinnerungen.

Gesundheit einziger Wunsch

Adolf Gegg blickt zufrieden auf sein Leben zurück. Das einzige was er sich wünscht, ist gesund zu bleiben, um seinem Sohn noch so lange wie möglich im Betrieb im Schnellinger Wolfsgässle etwas unter die Arme greifen zu dürfen. Noch immer nimmt er dort jeden Tag die Telefonate der Kundschaft entgegen, beantwortet mit seinem großen Fachwissen deren Fragen und Anliegen. 

- Anzeige -

Sein Meisterstück, ein Komplettrundfenster, kann man bis heute im Giebel im ehemaligen Haus Schaettgen, dem kommunalen Jugendhaus in der Mühlenbacher Straße bestaunen. Gerne erinnert sich der 85-Jährige an einen seiner ersten großen Fenster- und Glaser-Aufträge: Die Komplettausstattung für den Neubau der Haslacher Schule Ende der 1950er-Jahre. 

Bereits seit 1954 fürs OT aktiv

Insgesamt 15 Lehrlinge bildete Adolf Gegg, der mit 25 Jahren von Großvater Karl Falk den Betrieb übernahm, in seinem angestammten Firmensitz in der denkmalgeschützten Altstadt im Inneren Graben aus. Geggs Urgroßvater Fidel Falk hatte den Handwerksbetrieb 1874 gegründet. Vor sechs Jahren verlegte der Juniorchef in vierter Generation, Götz Gegg, den Firmensitz dann nach Schnellingen. 

Auch als Mitarbeiter fürs Offenburger Tageblatt ist der Jubilar in Stadt und Land bekannt. Seine ersten Fotoaufnahmen wurden am 27. Oktober 1954 veröffentlicht, das waren Bilder von einem bunten Abend in der Stadthalle. Bei der Kapelle »Torero« spielte er viele Jahre lang Akkordeon und Klavier. 30 Jahre lang war er im freiwilligen Polizeidienst tätig. Nur das Reisen in ferne Länder, das er eigentlich sehr liebt, hat er momentan etwas hinten angestellt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 54 Minuten
»Brühl«-Wiesen in Haslach trockengelegt
Haslachs Naturschützer schlagen Alarm: Sie sehen massive Folgen für die Artenvielfalt, wenn das Wasserwirtschaftsamt nicht einlenkt.
vor 2 Stunden
Hausach
Der Förderverein der Graf-Heinrich-Schule unterstützte das Schulleben im vergangenen Jahr mit dem zweitgrößten Betrag seiner Geschichte. Wichtigste Förderprojekte waren die Theateraufführung »Momo« und die Anschaffung von iPads.
vor 2 Stunden
Theaterabend füllt die Kassen
Auf ein überaus erfolgreiches Jahr konnte die Kolpingsfamilie Mühlenbach in ihrer Hauptversammlung zurückblicken, schreibt Frank Neumaier. 
vor 2 Stunden
Vier seit 50 Jahren dabei
Fünf langjährige Musiker wurden am Ostersonntag im Rahmen des Osterkonzerts der Musikkapelle Hofstetten für ihre Treue zur Blasmusik geehrt. 
vor 2 Stunden
Hausach
Der Skiclub Hausach organisiert am Wochenende 27./28. April wieder den »Schwarzwälder MTB-Cup«. Für viele Mountainbiker aus ganz Deutschland ist dies der Start in die Saison. 
vor 2 Stunden
100 Jahre FC Wolfach
Im Vorfeld des großen Jubiläumsjahrs – der FC Wolfach feiert 2020 sein 100-jähriges Bestehen – laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, wie sich in der Hauptversammlung des Fördervereins Fußballsport Wolfach eine Woche vor Ostern zeigte.
vor 2 Stunden
Ehrungen "Harmonie" Schapbach
Elena Schmieder bekam am Ostersonntag im Rahmen des Jahreskonzerts die silberne Ehrennadel entgegen. Vorsitzeder Patrick Roth überreichte zudem das silberne Leistungsabzeichen an Linus Decker. 
vor 9 Stunden
Hausach
Zum Hausacher Leselenz und »Huse jazzt« gesellt sich nun noch ein drittes großes Kultur-Event, das jährlich stattfinden soll: Der Verein Mostmaierhof lädt vom 17. bis 19. Mai zum ersten »Zeit-Festival« mit Kulturschaffenden aus Hausach, der Region und der Bundesrepublik ein.  
vor 10 Stunden
Gutach/Oberwolfach
Das E-Werk Mittelbaden meldet Stromausfall in Gutach und in Oberwolfach. Durch den Sturm umgestürzte Bäume seien die Ursache.
vor 11 Stunden
28. April in Schiltach
Der Kunsthandwerkermarkt wird am Sonntag, 28. April, wieder zahlreiche Gäste nach Schiltach locken. Mehr als 80 Künstler präsentieren auf dem Markt ihre Werke, und auch die Schiltacher Geschäfte haben geöffnet. 
vor 12 Stunden
Heimatklang (21) aus Oberwolfach
Wer und was macht den Klang der Heimat im Mittleren Kinzigtal aus? An jedem Donnerstag präsentieren wir Musikgruppen, Duos und Einzelinterpreten, die in Summe zum Klang dort gehören – eine spannende Mischung. Heute: Cindy Blum aus Oberwolfach.
vor 13 Stunden
Zeugen gesucht
Noch immer ist die Polizei auf der Suche nach einem Mann, der am Dienstagnachmittag auf dem Kinzigdamm zwischen Steinach und Biberach einen 72-Jährigen mit einem Messer verletzt haben soll. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Offenburg ein Verfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet.