Oberwolfach

Viele Infos bei Klima- und Energietag in Oberwolfach

19. September 2016
&copy Berit Hohenstein&copy Berit Hohenstein

Ein breites Spektrum an Informationen zum Thema Energie und Naturschutz gab es am Sonntag beim landesweiten »Klima-und Energietag«. Beteiligt hat sich daran im Kinzigtal die Gemeinde Oberwolfach.

Beim zweiten Oberwolfacher Klima- und Energietag hätten am Sonntag die Aussteller und die acht themenspezifischen Vorträge ein größeres Interesse verdient gehabt. In der Festhalle war zwar an den Ständen ein ständiges Kommen und Gehen, aber es blieb eine überschaubare Menge an interessierten Bürgern. 

»Das Thema Energiewende ist eine große Herausforderung an die Menschheit, ich hoffe dass wir es schaffen alle an einem Strang zu ziehen, damit unser Planet noch viele tausend Jahre bewohnbar bleibt«, meinte Bürgermeister Matthias Bauernfeind. Er bezeichnete an Tag danach den Aktionstag als »vollen Erfolg«.

Bewahrung der Schöpfung als Ziel

In ihrem Grußwort betonte die Landtagsabgeordnete Sandra Boser (Grüne), dass der Klimawandel eine der größten Herausforderungen der heutigen Zeit sei. Für die Bewahrung unserer Schöpfung sei es sehr wichtig sich in den kommenden Jahren auf eine Energiewende und auf Reformen im Energiebereich einigen zu können. »Dazu müssen wir die alternative Energiegewinnung aus Wind, Sonne und Wasser weiter voranbringen, die Windenergie ist für uns in Baden-Württemberg ein wichtiger Beitrag«, meinte Boser. Später kam auch die Bundestagsabgeordnete Kordula  Kovac in Oberwolfach vorbei, der das Thema des Aktiontags auch sehr wichtig ist.

In der Festhalle konnten sich die Besucher an den Ständen direkt bei Fachleuten über die in Oberwolfach geplanten Windkraftanlagen, Fotovoltaik und Batteriespeicher, Nahwärmeversorgung oder Fördermöglichkeiten informieren und draußen eine Spazierfahrt mit einem Elektroauto machen. 

Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald

Über die Waldbewirtschaftung in Zeiten des Klimawandels, die Auswirkungen auf den Wald hat, aber auch über die daraus resultierende Chancen referierte die stellvertretende Leiterin der Forstkammer Baden-Württemberg Yvonne Hengst-Ehrhart. »Es ist ein eindeutiger Trend da, wir wissen in welche Richtung es geht beim Klimawandel, aber wir treffen nur sehr langsam Entscheidungen wie der Wald angepasst werden kann«, meinte die Fachfrau. Durch den Klimawandel hätte der Wald global an Bedeutung als Element zur Bioökonomiewende gewonnen. Der Wandel sollte aber auch als Chance für ein neues Bewusstsein und ein Umdenken genutzt werden, sagte sie.

Das Thema »Windkraft und Natur im Einklang« beleuchtete der BUND-Agraringenieur Günter Schulz. »Wir brauchen die Energiewende, wir wollen atomfrei und ohne die Verbrennung fossiler Brennstoffe Energie produzieren«, stellte Schulz klar. Dennoch gebe es naturschutzfachliche Einschränkungen, die zu berücksichtigen seien. Der BUND tritt in einem Positionspapier vor allem dafür ein, Windenergie-Anlagen mit großer Leistung gebündelt in Windparks zu planen, um mit möglichst wenigen Standorten auszukommen und somit viele Landschaften von technischen Bauwerken freihalten zu können.

Für die Bewirtung und Verpflegung des Aktiontags sorgte die Trachtenkapelle Oberwolfach und der »Förderverein Freibad Bad Rippoldsau-Schapbach« mit gerauchtem Lachs vom Smokergrill, während sich die Kinder an den Basteltischen des Kindergartens St. Josef vergnügen konnten. 

Autor:
Berit Hohenstein

- Anzeige -

Videos

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

  • Nur noch wenige Karten für Galakonzert der Stadtkapelle Offenburg - 21.11.2017

    Nur noch wenige Karten für Galakonzert der Stadtkapelle Offenburg - 21.11.2017

  • Willstätter Bankräuber stellt sich den Behörden in Dresden - 21.11.2017

    Willstätter Bankräuber stellt sich den Behörden in Dresden - 21.11.2017

  • Black Forest Blogger: Das neue Instagram-Projekt von Reiff Medien

    Black Forest Blogger: Das neue Instagram-Projekt von Reiff Medien

  • Glutenfreier Weihnachtsmarkt in Sasbachwalden - 21.11.2017

    Glutenfreier Weihnachtsmarkt in Sasbachwalden - 21.11.2017