Kinzigtal

Viele Lichtblicke erhellen Gutach

Autor: 
Petra Epting
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Dezember 2007
Sorgten beim Adventskonzert am Samstag in Gutach mit ihren Stimmen für ein außergewöhnliches Klangerlebnis: von links Jürgen Bärmann, Christian Wunsch, Nina Bessei, Regine Bessei sowie Inessa Schwidder an Klavier und Orgel.

Sorgten beim Adventskonzert am Samstag in Gutach mit ihren Stimmen für ein außergewöhnliches Klangerlebnis: von links Jürgen Bärmann, Christian Wunsch, Nina Bessei, Regine Bessei sowie Inessa Schwidder an Klavier und Orgel.

Viele Adjektive ließen sich für das klassische Adventskonzert am Samstag finden. Hochkarätig und genussreich, oder auch besinnlich. Eins vereint sie alle: Das Programm war einfach wunderschön.
Gutach. Was der »Gutacher Advent« in seinem ersten Jahr zu bieten hat, ist nicht nur wirklich hochkarätig, er streichelt auch alle Sinne und erfreut ganze Familien. Am Samstagabend waren in der evangelischen Peterskirche wieder die Ohren dran. Wohltönend durchbrachen die Stimmen von Regine Bessei (Sopran), Nina Bessei (Mezzosopron), Christian Wunsch (Tenor) und Jürgen Bärmann (Bass) das oft graue tägliche Einerlei, von dem Bürgermeister Siegfried Eckert in seiner Begrüssung sprach. »Kleine Lichtblicke können das Leben erhellen«, so der Bürgermeister, und zu denen gehörte neben dem Gesangsquartett auch Inessa Schwidder an Klavier und Orgel. Siegfried Eckert streifte noch einmal die vielen Lichtblicke, die in den letzten Wochen Gutach erhellten und in die sich die gesangliche Einstimmung zum dritten Advent, als weiterer Höhepunkt nahtlos einreihte. Nach dem vierstimmigen »Sancta Maria, mater Dei« von Mozart und dem von den beiden Regine und Nina Bessei beeindruckend gesungenen »Abends will ich schlafen gehen« von Humperdinck war ein erster Höhepunkt das »Laudamus te« von Vivaldi. Dem beschwingten Klavierauftakt mit satten, vollen Tönen schlossen sich die beiden Frauenstimmen im schnellen Tempo an und überzeugten vollauf. Besonders Regine Besseis raumfüllender Stimmumfang hatte eine nachhaltige Wirkung. Großartig das darauf folgende »Tröstet, mein Volk (aus Messias)« von Händel. Eindringlich und bittend erhob Tenor Christian Wunsch seine Stimme, wunderbar unterstrichen durch das energische Klavierspiel von Inessa Schwidder, die es hervorragend verstand, die jeweiligen Stimmungen hervorzuheben, sich aber jederzeit auch wieder zurückzunehmen. »Haben Sie den Propheten gehört?«, fragte Imke Diepen nach, was mit einem klaren Ja beantwortet werden kann. Christian Wunsch und Jürgen Bärmann dominierten danach kraftvoll das »Vom Himmel hoch« des frühbarocken Komponisten Johann Schop. Im kurzen »Agnus Dei« von Georges Bizet legte Christian Wunsch dann den ganzen Ausdruck nicht nur in seine wunderbare Stimme, sondern auch in Mimik und Körpersprache, bevor Regine und Nina Bessei »The First Noel« von Pachelbel präsentierten. Wie ausdrucksstark sich gerade auch die junge Nina Bessei präsentierte, war bemerkenswert. Ergreifend schön Wunderschön und sehr besinnlich erklang »In the bleak mid-winter« von Holst, ehe beim »Weihnachtsfriede« von René Kollo der Stern nicht nur strahlend am Himmel, sondern anscheinend mitten in der Peters kirche stand. Ergreifend schön und perfekt intoniert von Christian Wunsch. Fulminanter Schluss Der Bogen spannte sich bis zum zeitgenössischen englischen Komponisten J. Rutter. Verhalten der Beginn beim letzten Stück »All things are bright and beautiful«. Und dann entboten die Sängerinnen und Sänger nach und nach noch einmal die volle Kraft ihrer Stimmen und setzten damit einen überaus fulminanten Schluss. Imke und Mirko Diepen schlossen den Reigen mit sehr passenden und mit menschlichen Zügen ausgestatteten Lesungen. Die Begeisterung in der voll besetzten Peterskirche war groß, der Beifall entsprechend. Die Einstimmung in den dritten Advent ist den Ausführenden jedenfalls perfekt gelungen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Gemeinderat hat die Kindergartengebühren für die Zeit des Lockdown festgelegt. Ein Antrag der SPD wurde abgelehnt.
vor 1 Stunde
Steinach
Grünes Licht für den Straßenendausbau im Neubaugebiet Mittelgrün gab der Steinacher Gemeinderat am Montag in seiner Sitzung in der Turn- und Festhalle. 
vor 1 Stunde
Serie: Schenkenzeller Bildstöcke und Wegkreuze (2)
Kleindenkmale sind aussagekräftige Zeugnisse der Geschichte. Von Menschenhand mit einer bestimmten Absicht geschaffen. Es sind dies Bildstöcke, Feldkreuze, Grab- und Gedenksteine. Zeichen religiöser Gesinnung im früheren Herrschaftsgebiet Fürstenberg. Die Gemeinde Schenkenzell hat davon noch...
vor 1 Stunde
Steinach
Ein weiterer Schritt zu einer öffentlichen Toilette in der Steinacher Ortsmitte ist getan – mit seinem Ja zum Bauantrag hat der Gemeinderat dem Wunsch vieler Bürger entsprochen. 
vor 8 Stunden
Hausach
Schauspieler Bernd Lambrecht im Heimaturlaub in Hausach über das Musical „Der König der Löwen“ und „Die Fallers“ zu Corona-Zeiten. 
vor 11 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Die Ausnahmeregelung der Tonnagebeschränkung für Langholzer ist ausgelaufen. Die Ministerien verhandeln über eine Verlängerung. Wir sprachen mit Kinzigtäler Betroffenen. 
vor 12 Stunden
Hausach/Gutach/Hornberg
Die Kirchengemeinde Hausach-Hornberg hat ihre in diesem Jahr ausgefallenen Erstkommunion-Termine auf 2021 verschoben und begründet diese Entscheidung. Die Eltern reagieren sehr unterschiedlich.
vor 13 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die Stiftung für Bären ist wieder auf Rettungsmission. Diesmal führte sie ihr Weg in den Baltikum. Am Mittwoch haben sie dort eine junge Wölfin übernommen, am Donnerstag kommt das Team wieder in Bad Rippoldsau-Schapbach an. 
vor 13 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Nach dem Verkehrschaos am Montag in und um Haslach hat das Regierungspräsidium Freiburg reagiert und einige Änderungen vorgenommen.
vor 14 Stunden
Oberwolfach
Rund 23 Kilometer Weidezäune wurden im Rahmen des Weidezaunförderprojekts in Oberwolfach in den vergangenen zehn Monaten aufgestellt. Die Kosten belaufen sich auf knapp 145.000 Euro.
vor 17 Stunden
Gutach
Die Gemeinde Gutach kündigt Räumungs- und Untersuchungsarbeiten am Hang neben der Hornberger Straße sowie einen Ampelbetrieb für die ganze nächste Woche an. 
vor 18 Stunden
Hausach
Die Kaufmännischen Schulen Hausach verabschieden die Absolventen des Kaufmännischen Berufskollegs. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.