Schiltach

Vizeweltmeister am Reck ist »Allrounder«

Autor: 
Martina Baumgartner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Februar 2014

Als »Allrounder« ist Feigel an allen Geräten einsetzbar. Das Reck ist sein Lieblingsgerät. ©Jörg Behrend

Die erste Herrenmannschaft der Turner des TV Schiltach ist im Dezember 2012 in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Damit haben die Schiltacher Turner Geschichte geschrieben. In einer Serie stellen wir die Top-Turner immer dienstags und donnerstags vor. Heute: Andreas Feigel.
 

bt es Spielertrainer – bei der Schiltacher Turnermannschaft bin ich das«, erklärt Andreas Feigel seine bisherige Doppelrolle. Zusammen mit Jörg Behrend ist er im Trainerteam. Behrend übernimmt die Organisation der Bundesligamannschaft und trainiert die Turner, wenn der Maschineneinrichter aus beruflichen Gründen verhindert ist. Doch wenn es irgendwie geht, möchte Feigel in der kommenden Saison nicht mehr turnen und sich aufs Training konzentrieren: »Ich  bin jetzt 44 Jahre alt und irgendwann ist Schluss«, meint er. Er wird sich zwar weiterhin fit halten,  für den Fall, dass er für einen Kameraden einspringen muss.

Mit fünf Jahren kam Feigel durch seinen Vater zum Turnen: »Der Vater war Fußballer und Mutter Ruderin. Mich haben sie zum Turnen geschickt, und das hat mir gefallen«, erinnert sich Feigel.
Er und Behrend sind Freunde aus Jugendzeiten. Sie trafen sich an der Sportschule in Potsdam, an die Feigel nach seiner Grundschulzeit ins Internat wechselte. Dort hatte er neben dem Schulunterricht zweimal täglich Training: »Bis zu 30 Stunden in der Woche«, erklärt Feigel. Er machte seinen Realschulabschluss und anschließend eine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenmonteur.

- Anzeige -

USA, Japan und Israel
Ab 1986 turnte er in der Junioren-Nationalmannschaft der ehemaligen DDR. »Wir durften schon vor der Wende zu Wettkämpfen reisen«, erinnert sich der deutsche Vizemeister von 1993 am Reck. Doch von den Reiseländern wie USA und Israel hat er nur wenig gesehen: »Die meiste Zeit turnten wir, da war es eigentlich egal wo«, meint Feigel. Ein besonderes  Reiseerlebnis war die Rückkehr aus einem Trainingslager in  Nordkorea im Wendejahr. »Wir kamen einen Tag vor dem Mauerfall nach Potsdam zurück. In Nordkorea hatten wir von der politischen Entwicklung in Berlin nichts mitbekommen und waren dann schon sehr erstaunt, über die Ereignisse bei unserer Rückkehr. Von 1992 bis 1997 turnte Feigel in der Nationalmannschaft und nahm als Ersatzmann an den WM’s  in Dortmund und Japan teil.

Wahlheimat Schiltach

Feigel ist ein »Allrounder« und turnt alle Geräte stark. Doch am liebesten ist er am Reck und Barren. 1997 wollte sich Feigel beruflich verändern und folgte Jörg Behrend nach Schiltach: »Hier ist sogar der Alltag wie im Urlaub – nicht so hektisch wie in Berlin. Die Leute sind nett«, schwärmt Feigel über seine Wahlheimat. Er kann sich nicht vorstellen, woanders zu leben: »Hier passt allet, und det is jut«, berlinert er.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 3 Stunden
Hornberg
Vermieter von Ferienwohnungen im Oberen Schwanenbach in Hornberg-Reichenbach schließen sich touristisch zusammen. Hintergrund ist gerade im Corona-Jahr noch mehr Leute „von der Straße zu bekommen“.
vor 4 Stunden
Gutach
Das Mittlere Kinzigtal bekommt sein zweites Vier-Sterne-Hotel: Wolfgang Scheidtweiler und Bernd Jäger stellten ihre Visionen für das mehr als 300 Jahre alte Traditionsgasthaus „Linde“ in Gutach vor.
vor 7 Stunden
Schiltach
Seit dem 10. Mai ist die Ausstellung „Schiltach in Agfa-Color“, inzwischen wieder täglich, im Museum am Markt zu ­sehen. In Kooperation mit dem Schiltacher Stadtarchivar Andreas Morgenstern gibt das Offenburger Tageblatt weiterhin einen „Ein-Blick“ in die Welt von gestern. Möglich wird dieser...
vor 7 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Der Haslacher Landfrauenmarkt feiert am Samstag, 15. August, sein 25-jähriges Bestehen. Gertrud Schmid und Marita Schmieder verraten anlässlich des Jubiläums das Erfolgsrezept des Markts.
vor 10 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Der Samstagabend gehörte dem Schapbacher Kirchenpatron, dem heiligen Cyriakus. 80 Gläubige feierten den Ehrentag ihres Kirchenpatrons, diesmal allerdings coronabedingt in kleinerem Rahmen. 
vor 13 Stunden
Brandalarm
Der Wolfacher Tunnel war am Donnerstagvormittag gesperrt. Grund war ein Brandalarm, der sich vor Ort als Fehlalarm herausstellte. Der Verkehr wurde durch die Innenstadt umgeleitet, was zu längeren Staus in beide Richtungen geführt hat.
vor 13 Stunden
Schiltach
In Schiltach startet am Freitagabend die Reihe „Kultur im Stadtgarten“. Den Anfang machen die beiden Cellistinnen Lisa Pokorny und Katrin Banhierl.
vor 16 Stunden
Wahlen in Hauptversammlung
Der Haslacher Schützenverein hat in seiner Hauptversammlung unter anderem das Vorstandsteam in seinem Ämtern bestätigt. Es gibt nur einen neuen Schriftführer.  
vor 18 Stunden
Seelsorgeeinheit "Oberes Wolftal"
IDer Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit „Oberes Wolftal“ hat in seiner Sitzung die Gemeindeteams neu berufen. Zudem wurden die Termine für die Erstkommunion 2020 bekannt. 
vor 18 Stunden
Berufliche Schulen Wolfach
Zwei Belobigungen und drei Preise gab es für die insgesamt 20 Absolventen der einjährigen Berufsfachschule Metalltechnik der Beruflichen Schulen Wolfach.
vor 18 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Uwe Merz eröffnete in der „Kornkammer“ in Welschensteinach eine Kunstausstellung zum Thema „Experimentelle Malerei“. Sie ist noch bis zum 26. August zu sehen. 
vor 18 Stunden
Heimatgeschichte
Des „Pfarrers Käpelle“ wurde vor 330 Jahren erbaut. Die kleine Feldkapelle geht auf Pfarrer Jakob Lipp zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...