Serie Kinzigtäler Fanszene (8): Tim Müller fiebert mit den Seattle Seahawks mit

»Völlig egal, Hauptsache Football«

Autor: 
Daniel Wunsch
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Januar 2018

Tim Müller mit dem Trikot von Richard Sherman, einem der Stars der Seahawks. ©Daniel Wunsch

In einer Serie stellt das OT Fans aus dem Kinzigtal vor, die über ihre Leidenschaft zu einem Verein, einem Künstler oder einer Band berichten können. Heute spricht Tim Müller über seinen Traum, die »Fischadler« einmal in Deutschland anfeuern zu können.

Wie entdeckt ein junger Mann mit 15 Jahren die Leidenschaft zum Football, der zumindest in Deutschland noch immer als Randsportart bezeichnet werden kann? Beim SC Freiburg fiebert der mittlerweile 20 Jahre alte Student der Wirtschaftsinformatik in Karlsruhe bei jedem Heimspiel zwar auch mit, aber Football? »Wir haben im Kastenkeller in Haslach ein Pubquiz veranstaltet, ich konnte die Frage: ›Welche Mannschaften waren im Super Bowl 2012?‹ nicht beantworten.« Zuhause informierte er sich jedoch noch einmal über das Spiel.

Den nächsten Superbowl im Februar wollte er auf jeden Fall sehen. Da Sat 1 das Finalspiel überträgt, schaute er sich den Superbowl 2013 gemeinsam mit seiner älteren Schwester an. »Leider bin ich in der Halbzeit eingeschlafen«, sagt Müller schmunzelnd. Trotzdem hat ihm der Sport so gut gefallen, dass von nun an regelmäßig Football schaute – zugute kam ihm, dass er über den Bezahlsender Sky bei Sport 1 US immer sonntags ein ausgewähltes Spiel der National Football League (NFL) anschauen konnte.

Wahrer Football-Boom

Zuhause mit Freunden oder in Sportsbars werden  Footballspiele in der Gruppe geschaut. Und wenn alle Stricke reißen, hat Müller mit dem PayTV-Game »Pass« der NFL noch eine weitere Option, Spiele live per Laptop zu sehen. Die Spiele im Free-TV haben laut Müller zu einem Football-Boom in Deutschland geführt. Ihn selbst interessiere vor allem der amerikanische Football. Ab und zu habe er sich aber auch schon Spiele der Offenburger Miners angeschaut.

Obwohl er generell Fan der Sportart Football ist, hat es Müller besonders ein Team  angetan: Die Seattle Seahawks, eine Mannschaft, die neben den San Francisco 49ers und den New England Patriots in Deutschland die größte Fanbase hat. Dass die Seahawks bei seinem ersten Superbowl gleich gewonnen haben, tat natürlich sein Übriges dazu bei.
»Spezielle Typen« wie den ehemaligen Spieler Marshawn Lynch oder auch Richard Sherman seien sozusagen das Salz in der Suppe, so Müller. »Entweder man mag sie oder genau das Gegenteil«, lacht er. Derzeit sei Sherman leider verletzt, was den Traum von einer Playoff-Teilnahme in weite Ferne rücken ließ.

- Anzeige -

»Das Spiel, das ich nie vergessen werde, war das Conference Championship 2014 (Halbfinale) mit dem Overtime-Sieg gegen die Greenbay Packers. Das Spiel war unglaublich eng, und am Ende haben die Seahawks das Ruder mit Wahnsinnsspielzügen noch rumgerissen.«

Höhepunkte als Fan waren zudem zwei Flugreisen nach London zur NFL-International-Series. Seit Jahren spielen ausgewählte NFL-Teams drei bis vier Ligaspiele in der Hauptstadt Großbritanniens. »Vor zwei Jahren war ich mit meinem Vater bei der Partie Detroit Lions gegen Kansas City Chiefs. Die Tour in diesem Jahr zum Spiel der Arizona Cardinals gegen die Los Angeles Rams hat jedoch alles getoppt.« Schon freitags war Müller mit drei Freunden nach London gereist, um prompt am Abend in einem Pub auf Cardinals-Trainer Bruce Arians zu treffen – inklusive Foto und Smalltalk.

»Stimmung ist super«

Am nächsten Tag stand eine Autogrammstunde auf dem Programm. »Es ist cool, die Spieler so nah zu sehen, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt.« Am Sonntag stieg dann das große Spiel: »Meine Kumpels sind Cardinals-Fans, mir war es völlig egal, Hauptsache Football.« Das Schöne an den Spielen in Europa sei auch, dass Fans von allen möglichen Mannschaften von überall her im Stadion sind. »Die Stimmung ist einfach super«, schwärmt Müller. 

Einen Traum hat er aber trotzdem noch: Dass die Seahawks eines Tages mal nach Deutschland kommen. »Gerüchte darüber gibt es schon lange, aber ich glaube das erst, wenn ich es sehe«, so Müller lachend am Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Amtsgericht Wolfach
Weil ein 51-Jähriger einem Taxifahrer einen Faustschlag verpasst hat, muss er nun 500 Euro Schmerzensgeld bezahlen. Das entschied das Wolfacher Amtsgericht am Mittwoch. Der Fahrgast wollte nicht den kompletten Fahrpreis bezahlen, so kam es zu einer Auseinandersetzung.
vor 2 Stunden
Mittleres Kinzigtal
In einer 20-teiligen Serie gehen wir bis Ende Mai auf die »Pflege im Kinzigtal« ein. Viele Familien, die ihren Angehörigen den Gang ins Heim ersparen wollen, lassen sich osteuropäische Betreuungskräfte vermitteln. Wir sprachen mit einer Familie, die dieses Wagnis eingegangen ist. 
vor 4 Stunden
»Vom Glück des Gärtnerns«
Unter dem Motto »Vom Glück des Gärtnerns« lädt das Aktionsbündnis »Gentechnikfreie Ortenau« in Zusammenarbeit mit dem BUND-Umweltzentrum Ortenau, Naturkost Kiebitz und den Entersbacher Landfrauen am morgigen Samstag von 14 bis 17 Uhr beim Biohof Reber in Unterentersbach zum Samen- und...
vor 5 Stunden
Benefizveranstaltung im Blauen Salon
Die beiden Ensembles »Swabian Brass« und »Clarisons« sind am Sonntag, 28. April, zu Gast im Blauen Salon in Wolfach. Anlass ist ein Benefizkonzert des Fördervereins Alter Bahnhof und Schlosshalle.
vor 8 Stunden
Gutach
Im Vorfeld der Gutacher Bürgermeisterwahl am 5. Mai fühlen wir den beiden ernsthaften Bewerbern in der Reihe »Kandidaten-Check« auf den Zahn. Bei der ersten von drei Fragen geht es heute um die Finanzen der Gemeinde.
vor 11 Stunden
Gutach
Wir nehmen die Bürgermeisterwahl am 5. Mai in Gutach zum Anlass, in unserem Wahlpaket zurückzublicken auf 71 Jahre Bürgermeisterwahl in Gutach: Christian Moser, Volker Sahr und als erster Nicht-Gutacher Siegfried Eckert.
vor 14 Stunden
Hornberg
Bei der Hornberger Wanderwoche, die kommenden Samstag startet, sind nicht nur Gäste, sondern auch die Einheimischen eingeladen. Auf schönen Touren in Hornberg und Umgebung gibt es besondere Naturerlebnisse.
vor 14 Stunden
»Brühl«-Wiesen in Haslach trockengelegt
Haslachs Naturschützer schlagen Alarm: Sie sehen massive Folgen für die Artenvielfalt, wenn das Wasserwirtschaftsamt nicht einlenkt.
vor 16 Stunden
Ehrungen "Harmonie" Schapbach
Elena Schmieder bekam am Ostersonntag im Rahmen des Jahreskonzerts die silberne Ehrennadel entgegen. Vorsitzender Patrick Roth überreichte zudem das silberne Leistungsabzeichen an Linus Decker. 
vor 16 Stunden
Magdalena Deras Reisetagebuch (24)
Seit mehr als zwei Jahren tingelt Magdalena Dera aus Hausach durch Asien. In einer Kolumne teilt sie alle zwei Wochen ihre Erlebnisse mit den Lesern des Offenburger Tageblatts. Heute geht es um die Reisekasse.  
vor 16 Stunden
Vier seit 50 Jahren dabei
Fünf langjährige Musiker wurden am Ostersonntag im Rahmen des Osterkonzerts der Musikkapelle Hofstetten für ihre Treue zur Blasmusik geehrt. 
vor 16 Stunden
100 Jahre FC Wolfach
Im Vorfeld des großen Jubiläumsjahrs – der FC Wolfach feiert 2020 sein 100-jähriges Bestehen – laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, wie sich in der Hauptversammlung des Fördervereins Fußballsport Wolfach eine Woche vor Ostern zeigte.