Hobbykünstler

Vorfreude auf Jubiläumsausstellung in Haslach

Autor: 
Reinhold Heppner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2018

Vorgespräch zur Hobbykünstler-Ausstellung (von rechts): Irmi Maurer, Andrea Eisenmann, Dorle Lorenz und dahinter Cordula Kaltenbach. ©Reinhold Heppner

Die Ausstellung der Hobbykünstler in Haslach feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Als Besonderheit gibt es in diesem Jahr erstmals eine Tombola. 

In diesem Jahr findet am 17. und 18. November in der Haslacher Stadthalle zum 25. Mal die Hobbykünstler-Ausstellung statt. Dabei wollen 23 Frauen und Männer aus der ganzen Region der Bevölkerung mit ihren Hobbys vorstellen, wie kreativ die Freizeit gestaltet werden kann. Die Ausstellung ist am Samstag von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 12 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Jubiläums-Tombola mit vielen Überraschungen. 

Wie ging es aber mit der Ausstellung vor 25 Jahren los? Damals waren es Brigitte Haas, Regina Lehmann, Dorle Lorenz, Margarethe Maier, Irmi Maurer und Doris Roser, die sich alle zwei Wochen trafen, um über Malerei zu plaudern und sich gegenseitig Anregungen zum Malen zu geben. Mit dazu gesellte sich Karin Heizmann, die über einen Kurs bei der Volkshochschule die Kunst des Klöppelns vertiefte.

Ab 2005 in der Stadthalle

Diese Runde kam auf die Idee zur Organisation ­einer Hobbykünstler-Ausstellung. Anfangs fanden die Ausstellungen im Pfarrheim statt, immer nur an einem Tag. 2005 wechselte man in die Stadthalle als Ausstellungsort. 

- Anzeige -

Der Kreis der Hobbykünstler wuchs kontinuierlich, neben Malerei – meist Acryl und Aquarell – kamen Arbeiten mit verschiedensten Materialien und Techniken hinzu. Wenn in diesem Jahr die vielen Hobbykünstler die Ergebnisse ihrer Freizeitgestaltung präsentieren, werden die Besucher über deren Vielseitigkeit überrascht sein. Auch heuer werden viele Techniken vorgestellt, so unter anderem Arbeiten aus Pappmaché oder Fadenbilder, neu dabei sind auch Etageren und selbstgenähte Babymode. 

Bewirtet wird in diesem Jahr vom Fischerbacher Radsportverein, der Erlös aus der Bewirtung fließt an den Verein für deren Jugendarbeit. Bislang flossen all die Jahre die Reinerlöse gezielt immer sozialen Projekten zu. So spendeten die rührigen Hobbykünstler unter anderem an die Lebenshilfe, der Sozialstation oder an Kindergärten.

Hoffnung auf viele Besucher

Für die einstige Russlandhilfe von Alfred Behr, für den Caritas-Erlebnisgarten, für das Zunfthaus der Narrenzunft oder für die Rudolfuskapelle beim Heilig Brunnen oder für die Erweiterung des Waldspielplatzes »Rebwäldele« waren die Erlöse ebenfalls schon vorgesehen. Im vergangenen Jahr ging der Reinerlös an den Förderverein Fehrenbacher Hof. 

Auch wegen des guten Zwecks würden sich die Hobbykünstler daher auch in diesem Jahr über viele Besucher bei der Jubiläumsausstellung  in der Stadthalle freuen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Deutsch-Französischer Tag
Der heutige Deutsch-Französische Tag (DFT) wurde 2003 im Rahmen des 40. Jahrestages des Elysée-Vertrags geschaffen. Das Offenburger Tageblatt fragt nach, wie die Partnerkommunen entstanden und heute begegnen. 
vor 4 Stunden
Hallenfußballturnier
Das Team "FC Kofi" sicherte sich in diesem Jahr den Titel Hallenfußballstadtmeister in Schiltach. Die Jungs gewannen das Hobby-Turnier in der Schiltacher Sporthalle am vergangenen Wochenende.
vor 5 Stunden
Wolfach
Ihr Wettbewerbs­programm für »Jugend musiziert« stellten Schüler der Musikschul-Zweigstellen Wolfach, Hausach, Haslach und Zell am Freitag im Wolfacher Rathaussaal vor – vor lediglich kleinem Publikum. Dabei bewegten sich die vom Nachwuchs sowie von Musikabiturientinnen gezeigten Leistungen auf...
vor 5 Stunden
KjG Haslach
Armin Klausmann aus Haslach freut sich zusammen mit Brother John Kizito aus Nakirebe (Nähe der Hauptstadt Kampala) in Uganda über eine Spende der KjG (katholische junge Gemeinde) Haslach, die der katholischen Schule in Uganda zugutekommt.
vor 12 Stunden
Beförderungen bei der Gutacher Feuerwehr
Die Feuerwehr Gutach ließ am Freitagabend das abgelaufene Jahr Revue passieren und beförderte einige Mitglieder. Kommandant Stefan Herr ärgert sich über das "irrsinnige Gesetz", das Feuerwehrleute ab 65 nicht mehr aktiv sein dürfen.
vor 15 Stunden
Vernissage in Hofstetten
In der »Kleinen Galerie Nr. 7« in Hofstetten hat es einen Wechsel gegeben. Helga Borngässer-Geyl stellt ihre filigrane Papier-Schnitt-Kunst bis zum 22. Februar in der KID-Galerie in der Hofstetter Hauptstraße aus. Am Donnerstag, 24. Januar, lädt die Künstlerin von 18 bis 20 Uhr zur Vernissage.
vor 17 Stunden
Hauptversammlung Kleintierzuchtverein Wolfach
Bei der Hauptversammlung des Kleintierzuchtvereins C 216 Wolfach am Samstag im Halbmeiler Gasthaus »Kreuz« wechselte der Vorsitzende: Günther Bösel gab den Vorsitz an Gregor Firner ab. Von ihm hatte er vor acht Jahren den Posten übernommen. 
vor 17 Stunden
Stadtkapelle Hornberg gespannt auf 2019
Auch wenn es noch einige Wochen hin ist, steht die kommende Zeit bei der Stadtkapelle Hornberg doch bereits im Zeichen des Dirigentenwechsels. Stadtmusikdirektor Walter Böcherer übergibt den Taktstock beim Frühjahrskonzert an Johannes Kurz, der sich derzeit bereits in der Einarbeitungsphase...
vor 17 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
In der Jahreshauptversammlung der Blasmusik und Trachtenkapelle im Bad Rippoldsauer Kurhaus wurden langjährige verdiente Musikerinnen und Musiker, in Anwesenheit des Vizepräsidenten des BVK (Blasmusikverbandes Kinzigtal) Manfred Schafheutle, und Bürgermeister Bernhard Waidele, geehrt. Es wurde...
vor 17 Stunden
Tischtennismeisterschaft in Bad Rippoldsau
Vor Beginn der Rückrunde hatte der TuS Bad Rippoldsau am Samstag in der Schapbacher Sporthalle seine TT-Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Mit 19 Teilnehmern kämpften so viele Spieler wie seit Jahren nicht mehr um den Titel.
20.01.2019
Blues in Haslach
Ganz im Zeichen von Bob Dylan stand der Konzertabend der »4T3 Blues Band« im »Haus der Musik«. Und ebenso vielseitig wie der bekannte Musiker selbst war das Programm.  
20.01.2019
Hausach
Die Freie Narrenzunft Hausach vergab bei ihrer Öffentlichen Sitzung am vergangenen Freitag eine Hansele-, fünf Spättle- und vier Urmadleemasken.