Beim Begegnungskaffee ist jeder willkommen

Weitere Flüchtlingshelfer in Steinach gesucht

Autor: 
red/lr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2018

Beim jüngsten Begegnungskaffee tischten die Flüchtlinge den Helfern leckere arabische Speisen auf – was fehlte waren nur interessierte Gäste aus der Bevölkerung. ©Sabine Schmieder

Der Arbeitskreis »Flüchtlinge und Integration« in Steinach sucht weitere Mitstreiter. Dass Hilfe keine Einbahnstraße ist, hat auch das jüngste Treffen der Gruppe gezeigt bei dem die Flüchtlinge lecker Speisen auftischten.

Die Steinacher Flüctlingshelfer haben jüngst einen Aufruf verfasst. In diesem werben sie um neue Helfer und beschreiben, wie sich die Situation derzeit aus ihrer Sicht darstellt.

Die geflüchteten Menschen, welche die Helfer in Steinach betreuen, sind nun schon ein paar Jahre hier. Vieles läuft laut dem Arbeitskreis schon viel selbstverständlicher als am Anfang. Die meisten Menschen hätten einen Sprachkurs belegt und die Kinder die deutsche Sprache recht schnell in Schule und Kindergarten gelernt. Einige Flüchtlingsfamilien wohnen schon in eigenen Wohnungen und werden dankenswerterweise in manchem von ihren Vermietern unterstützt, schreibt der Helferkreis.

Freizeitbetreuung gefragt

Demnächst wird die Gemeinde weitere Menschen aufnehmen müssen. Diese  sollen im ehemaligen »Badischen Hof« in Welschensteinach untergebracht werden. »Deshalb wäre es schön, wenn wir noch Unterstützung bekommen würden«, heißt es in dem Aufruf. Insbesondere, wenn man sich vorstellen könnte, einen Sprachkurs zu geben. Räumlichkeiten, Lehrmaterial und »Kollegen« seien vorhanden.

Dringenden Bedarf sehen die Helfer auch in der Freizeitbetreuung von Kindern, die einfach mal gerne auf den Spielplatz, auf einen Spaziergang oder zum Brettspiel mitgenommen werden. 

- Anzeige -

»Gerne heißen wir Sie auch als »Springer« willkommen, wenn ein Arztbesuch oder ein Gespräch bei einem Amt anstehen. Rufen Sie uns doch einfach mal an, dann plaudern wir aus dem Nähkästchen und vielleicht interessiert Sie die Arbeit dann«,  schreiben sie weiter.  Melden kann man sich bei Stefanie Brüschke (Caritas) unter Telefon 0 78 32 / 99 95 52 30, Gerhard Knosp (Gemeindeveraltung) unter Telefon 0 78 32 / 91 98 12 oder bei Christine Haas-Matt unter Telefon 0 78 32 / 31 52.

Arbeit keine Einbahnstraße

Jeden ersten Dienstag im Monat von 16 bis 18.00 Uhr gibt es in der Küche der Steinacher Schule ein Kaffeeklatsch/Begegnungskaffee, bei dem jeder willkommen ist. Diesen Treff will der Arbeistkreis in Zukunft stärker themenbezogen gestalten und zum Beispiel zusammen kochen. »Kommen Sie doch einfach mal vorbei. Sozialarbeit ist nie eine Einbahnstraße. Wir freuen uns auf Sie«, schreibt der Arbeitskreis »Flüchtlinge und Integration«

Beim jüngsten Treffen am Dienstag wurde arabisch gekocht. Die Helfer schauten interessiert zu und versuchten von den Flüchtlingen zu lernen. »Das Essen war sehr lecker und vor allem sehr reichhaltig. Es wäre schön gewesen, wenn jemand aus der Bevölkerung gekommen wäre«, berichtet Flüchtlingshelferin Sabine Schmieder. 

Der Arbeitskreis ist sich noch nicht sicher, ob im Dezember gemeinsam deutsches Essen gekocht wird oder man lieber weihnachtlich backt, was 2017 gut angekommen war.  »Die Neu-Steinacher freuen sich immer über Kontakt zu Einheimischen«, hofft Schmieder auf interessierte Neulinge.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 55 Minuten
»Brühl«-Wiesen in Haslach trockengelegt
Haslachs Naturschützer schlagen Alarm: Sie sehen massive Folgen für die Artenvielfalt, wenn das Wasserwirtschaftsamt nicht einlenkt.
vor 2 Stunden
Hausach
Der Förderverein der Graf-Heinrich-Schule unterstützte das Schulleben im vergangenen Jahr mit dem zweitgrößten Betrag seiner Geschichte. Wichtigste Förderprojekte waren die Theateraufführung »Momo« und die Anschaffung von iPads.
vor 2 Stunden
Theaterabend füllt die Kassen
Auf ein überaus erfolgreiches Jahr konnte die Kolpingsfamilie Mühlenbach in ihrer Hauptversammlung zurückblicken, schreibt Frank Neumaier. 
vor 2 Stunden
Vier seit 50 Jahren dabei
Fünf langjährige Musiker wurden am Ostersonntag im Rahmen des Osterkonzerts der Musikkapelle Hofstetten für ihre Treue zur Blasmusik geehrt. 
vor 2 Stunden
Hausach
Der Skiclub Hausach organisiert am Wochenende 27./28. April wieder den »Schwarzwälder MTB-Cup«. Für viele Mountainbiker aus ganz Deutschland ist dies der Start in die Saison. 
vor 2 Stunden
100 Jahre FC Wolfach
Im Vorfeld des großen Jubiläumsjahrs – der FC Wolfach feiert 2020 sein 100-jähriges Bestehen – laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, wie sich in der Hauptversammlung des Fördervereins Fußballsport Wolfach eine Woche vor Ostern zeigte.
vor 2 Stunden
Ehrungen "Harmonie" Schapbach
Elena Schmieder bekam am Ostersonntag im Rahmen des Jahreskonzerts die silberne Ehrennadel entgegen. Vorsitzeder Patrick Roth überreichte zudem das silberne Leistungsabzeichen an Linus Decker. 
vor 9 Stunden
Hausach
Zum Hausacher Leselenz und »Huse jazzt« gesellt sich nun noch ein drittes großes Kultur-Event, das jährlich stattfinden soll: Der Verein Mostmaierhof lädt vom 17. bis 19. Mai zum ersten »Zeit-Festival« mit Kulturschaffenden aus Hausach, der Region und der Bundesrepublik ein.  
vor 10 Stunden
Gutach/Oberwolfach
Das E-Werk Mittelbaden meldet Stromausfall in Gutach und in Oberwolfach. Durch den Sturm umgestürzte Bäume seien die Ursache.
vor 11 Stunden
28. April in Schiltach
Der Kunsthandwerkermarkt wird am Sonntag, 28. April, wieder zahlreiche Gäste nach Schiltach locken. Mehr als 80 Künstler präsentieren auf dem Markt ihre Werke, und auch die Schiltacher Geschäfte haben geöffnet. 
vor 12 Stunden
Heimatklang (21) aus Oberwolfach
Wer und was macht den Klang der Heimat im Mittleren Kinzigtal aus? An jedem Donnerstag präsentieren wir Musikgruppen, Duos und Einzelinterpreten, die in Summe zum Klang dort gehören – eine spannende Mischung. Heute: Cindy Blum aus Oberwolfach.
vor 13 Stunden
Zeugen gesucht
Noch immer ist die Polizei auf der Suche nach einem Mann, der am Dienstagnachmittag auf dem Kinzigdamm zwischen Steinach und Biberach einen 72-Jährigen mit einem Messer verletzt haben soll. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Offenburg ein Verfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet.