Kinzigtal

Werbepart war der Vorreiter im Interkom

Von Maria Benz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Februar 2023
Claus Ohmayer (links) und Jürgen Baumann sind die Geschäftsführer von Werbepart. 

Claus Ohmayer (links) und Jürgen Baumann sind die Geschäftsführer von Werbepart.  ©Maria Benz

Die Firma Werbepart hat als erstes Unternehmen im Steinacher Interkom gebaut. Geschäftsführer und Gründer Claus Ohmayer blickt im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt zurück.

Steinach. Die Firma Werbepart hat sich vom kleinen Ein-Mann-Betrieb zum renommierten Hersteller von Werbeartikeln entwickelt. Zwölf Mitarbeiter beschäftigt Werbepart aktuell. 

„Ich habe 1994 in Haslach angefangen im Keller und der Garage meiner Eltern“, schildert Geschäftsführer Claus Ohmayer im Gespräch mit den Offenburger Tageblatt. Bis 2004 habe er allein gearbeitet, dann kam Jürgen Baumann hinzu, mit dem er das Unternehmen inzwischen gemeinsam führt.

Mit der Zeit wuchs der Betrieb. Die beiden investierten in einen Digitaldrucker und der Platz wurde langsam zu eng. „Wir wollten zuerst in Haslach bleiben“, erzählt Ohmayer. Auch das ehemalige Benz-Areal sei damals im Gespräch gewesen. Diese Option zerschlug sich aber und Werbepart kam in Steinach in den Büroräumen der ehemaligen Spedition Haas unter. Gerne hätten sie das Gebäude gekauft, doch sie hatten gegenüber einem anderen Interessenten das Nachsehen und mussten es 2008 räumen.

Erste Firma

„Wir haben uns im Herbst 2007 entschieden, hier zu bauen“, berichtet er. Dann sei alles ganz schnell gegangen und Werbepart war 2008 die erste Firma im interkommunalen Gewerbegebiet. 

- Anzeige -

Der Start im Interkom kam zu einer schwierigen Zeit, denn viele Unternehmen litten 2008 unter der Wirtschaftskrise. „Es lief aber trotzdem was und wir waren nur zu dritt plus ein Azubi“, erzählt Ohmayer, wie Werbepart durch diese Zeit kam. Danach ist das Unternehmen stetig gewachsen und 2017 wurde es in dem 400 Quadratmeter großen Gebäude abermals eng. „Wir hatten zwei Büros, in denen die Mitarbeiter zu dritt arbeiteten und wir Chefs waren in der Küche“, verdeutlicht er, weshalb Werbepart schließlich nochmal angebaut hat. „Ende 2018  haben wir die neue Halle mit 500 Quadratmetern Fläche bezogen – seitdem macht es noch mehr Spaß“, betont Ohmayer. 

Anbindung ist Thema

Er fühlt sich im Interkom wohl. Das Verhältnis zu den Nachbarbetrieben sei super und er profitiere auch geschäftlich vom Interkom, denn „die meisten hier sind unsere Kunden“.  Man tausche sich immer wieder bei Unternehmertreffen aus. „Thema ist immer wieder die Anbindung an die B33“, erzählt er. Werbepart habe zwar kein Problem, aber er verstehe, dass sich die Betriebe mit mehr Lieferverkehr eine Anbindung wünschen. „Auch für die Anwohner wäre es eine Entlastung“, sagt er.

Ohmayer gibt aber auch zu bedenken, dass die örtlichen Geschäfte vom Interkom profitieren – so gehen er und seine Mitarbeiter bei den Steinacher Bäckern und Metzgern und im Edeka einkaufen. Selbst beim Hausarzt sei er von Haslach nach Steinach gewechselt.

Nachholbedarf gibt es im Interkom auch noch in Sachen Breitbandausbau, auch wenn die Situation schon deutlich besser sei als zu Beginn. „Wir hoffen, dass der Ausbau dieses Jahr kommt“, betont er.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Dorle Spinner wurde mit einem Ziegen-Gespann durch Haslachs Innenstadt gefahren.
vor 21 Stunden
Kinzigtal
Das Talgeflüster ist ein ironischer Wochenrück- und -ausblick der Kinzigtal-Redakteure jeden Samstag.
Für eine Seilbahn müssten weitere Spielgeräte beim Spielplatz auf dem Hoffeld weichen.⇒Martina Baumgartner
vor 21 Stunden
Schiltach
Zwei Spielplätze in Schiltach sollen umgestaltet werden. Nun wurden die überarbeiteten Pläne präsentiert.
Die frühere „Wolfsklause“ im Ortsteil Kirche soll zu Wohnungen umgebaut werden. 
vor 21 Stunden
Oberwolfach
Die ehemalige Gaststätte wird zu Wohnraum umgebaut
Die Musiker treten in der Fürstenberger Tracht auf. ⇒Foto: Blasmusik und Trachtenkapelle
01.04.2023
Die Verbandskapellen (34)
Die Verbandskapellen (34): Die Blasmusik und Trachtenkapelle Bad Rippoldsau pflegt mit der Fürstenberger Tracht das Brauchtum, ist aber auch offen für moderne Blasmusik.
Die Schüler boten eine grandiose Zirkus-Show.
01.04.2023
Steinach
Die Schüler der drei Steinacher Schularten haben gemeinsam an einem Zirkusprojekt teilgenommen. Gestern zeigten sie in zwei Abschlussvorstellungen, was sie alles gelernt haben.
Unterhalb der Ruine Walkenstein kommen heute Vertreter des SoVD-Landesverbandes und einige Politiker zusammen.
01.04.2023
Oberwolfach
Die Landesverbandstagung des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) findet heute in Oberwolfach statt. Der Sitzungsort wurde nicht nur aus geografischen Gründen ausgewählt.
Der Flächenverbrauch für den auf diesem Areal geplanten Netto-Neubau stieß im gemeinsamen Ausschuss von Wolfach und Oberwolfach nicht nur auf Wohlwollen. Auf den Parkplatz sollen Kunden später über die dann zur Stichstraße ausgebaute Einmündung beim Autohaus Eble (links) gelangen. 
01.04.2023
Wolfach
Das Ja des gemeinsamen Ausschusses zur dritten Änderung des Flächennutzungsplans war am Donnerstag nur Formsache. Doch gab es aus Oberwolfach auch Kritik am Flächenverbrauch.
Beim Ausbildungstag in Haslach war das Interesse am Beruf des Gärtners oder Floristen bei den Schülern sehr stark, hier in der Gärtnerei Göppert in Bollenbach. 
01.04.2023
Haslach im Kinzigtal
Junge Menschen haben beim Ausbildungstag bei zwölf Haslacher Firmen im Städtle einen Einblick in viele Berufsfelder bekommen. 33 verschiedene Ausbildungen wurden dabei vorgestellt.
Die Kreuzsattelhütte wurde im vergangenen Jahr saniert. 
31.03.2023
Oberwolfach
Hinter dem Schwarzwaldverein Oberwolfach liegt ein aktives Jahr. Es wurde nicht nur viel gewandert, sondern auch die Kreuzsattelhütte saniert und das Wegenetz gepflegt.
Die Wolf unterhalb des Schwimmbades. An manchen Stellen könnte der Fluss aufgewertet werden, ist das Fazit des Gewässerentwicklungsplanes. 
31.03.2023
Bad Rippoldsau-Schapbach
Im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit erstellte die Studentin Sophia Hinderer einen Gewässerentwicklungsplan für die Wolf. Er zeigt einige Defizite auf, liefert aber auch Verbesserungsvorschläge.
Die Halongbucht nahe der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi zählt zu den Orten, die Walter Schmider auf all den Reisen besonders beeindruckt haben. 
31.03.2023
Wolfach
1984 organisierte Walter Schmider seine erste Studienreise fürs Katholische Bildungswerk. 39 Jahre und 26 Reisen später gibt er die Rolle des Reiseleiters ab – mit etlichen Erinnerungen im Gepäck.
In der Steinacher Heilig-Kreuz-Kirche werden am Sonntag wieder zwei große Palmstangen aufgestellt.
31.03.2023
Steinach
Am Palmsonntag wird der Einzug von Jesus nach Jerusalem gefeiert. Nach alter Tradition zieren dann große Palmstangen die Kirchen. Auch in Steinach wird dieser Brauch gelebt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mit den Wetter- und Sonnenschutzlösungen von Warema verlängert sich die Freiluftsaison enorm. 
    31.03.2023
    Hodapp Metallbau und Hydraulik schafft wahre Wohlfühl-Oasen
    Egal ob Fenster, Türen, Sonnenschutz, Überdachungen, Wintergärten, Filigranverglasungen, Fassaden oder Schaufenster: Die Hodapp Metallbau und Hydraulik GmbH ist der Ansprechpartner für Bauherren. Mit dem Frühlingsbeginn rückt nun besonders der Sonnenschutz in den Fokus.
  • Die Mitarbeiter der Diakonie Kork begleiten die Bewohner der Diakonie-Standorte beim Bewältigen des Alltags und der Arbeit. 
    31.03.2023
    Diakonie Kork bietet Wohnformen und Berufe mit Zukunft
    Die Diakonie Kork ermöglicht Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung ein selbstständiges Leben: Hierfür bietet die Einrichtung diverse Wohnformen für Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene an. Auch als Arbeitgeber hat sich die Diakonie einen Namen gemacht.
  • Die persönliche Zuwendung im Alltag ist wichtig für Senioren, ...
    30.03.2023
    Pflegehelden® bieten häusliche “24 Stunden Pflege”
    Seit vielen Jahren sind die Pflegehelden® deutschlandweit die Nummer eins unter den Pflegevermittlern. Ihre Kernkompetenz liegt in der Vermittlung von EU-Pflegekräften für eine bezahlbare Rundum-Betreuung in den eigenen vier Wänden.
  • Feel free nach Feierabend! Am 30. März startet die After-Work-Saison im LIBERTY in die nächste Runde.
    26.03.2023
    Hotel Liberty: Es geht wieder los! Feierabend – in Freiheit!
    Nicht nur das außergewöhnliche Ambiente des LIBERTY in Offenburg, sondern auch das außergewöhnliche Programm ist weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt. Tradition ist der beliebte Feierabend-Treff am Donnerstag, der am 30. März in die nächste Runde geht.