Hauptversammlung

Werner Kinnast muss beim Nabu aufhören

Autor: 
Gotthard Müller
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2018

Vorstandsteam und Geehrte (von links): Klaus Maier (geehrt), Esther Hass (geehrt), Berthold Maier, Vorsitzende und Geehrte Carmen Pfau, Christine Hass-Matt, Johannes Kienzler, Rudi Allgaier und Hilde Kinnast ©Gotthard Müller

In der Hauptversammlung der OrtsgruppeMittleres Kinzigtal des Nabu in Steinach standen Wahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung. Zudem wurden Termine bekanntgegeben.

Bei den Wahlen des Nabu Mittleres Kinzigtal am Dienstagabend im Gasthaus Rose wurde der bisherigen Vorsitzenden Carmen Pfau erneut einstimmig das Vertrauen ausgesprochen.

Schweren Herzens musste sie berichten, dass der ihr Stellvertreter Werner Kinnast wegen seiner schweren Krankheit nicht anwesend sein kann und sein Amt abgeben muss, was sehr bedauert wurde.

Das Jahr 2018 stand unter dem Thema Insektensterben,  sagte Pfau. Es gelte zu überlegen, ob man dieses nochmals zum Thema des Jahrs 2019 machen soll. In Lachen habe man ein Grundstück schon 20 Jahre in Pacht. Werner Kinnast hatte wegen der Amphibien geklagt, Ausgleichsmaßen mit Eisvogel und Ringelnatter fruchteten jedoch nicht, weil der kleine See wegen der große Hitze ausgetrocknet war.

Bei den Platanen in Haslach konnte nach der Unterschriftenaktion eine Lösung gefunden werden, die Bäume bleiben stehen. Jährlich sei der Kopfweidenschnitt eine wichtige Sache, so auch im abgelaufenen Jahr. 

Schädlicher Weidenschnitt

Geklagt wurde darüber, dass im Sommer ein Unbekannter am Auwald in Lachen Weiden schneidet. Da diese dadurch kaputt gehen, sollte man dies unbedingt unterlassen.Ein Krötenzaun wurde erstellt, um so deren Weg, den sie über die Bahngleise und Straße unternommen haben zu schützen. Wo diese eigentlich hergekommen sind, ist unklar. 

Alexandra Stöhr berichtete über sehr viel Erdkröten und kleine Molche. Mit der Firma Uhl habe man zusammengearbeitet und vom 12. März bis 23. April jeden Morgen kontrolliert wobei etwa 120 Stunden aufgebracht wurden. Der Erfolg zeigte sich: 582 Tiere wurden gerettet, 15 bis 20 Helfer waren im Einsatz. Carmen Pfau nahm im April an einer Konferenz zum Thema Wolf teil. 

- Anzeige -

Zudem fand ein Grillfest statt und im August ein Treffen der Storchenfreunde mit Haslachs Bürgermeister statt, wo auch die Brühl-Erweiterung angesprochen wurde. Im August/September war die große Mähaktion, im September ging es in Oberwolfach um die Offenhaltung und im Oktober war die Vogelzählung. Beim Sommerspaßprogramm, war der Nabu bei großer Hitze auf dem Naturpfad unterwegs.

In ihrem Kassenbericht konnte Hilde Kinnast am Ende ein Plus ausweisen. Carmen Pfau hob vor den Wahlen die unschätzbare Hilfe hervor, die Werner Kinnast ihr und dem ganzen Nabu durch sein großes Wissen zukommen ließ. Ein Abschiedsgeschenk werde man ihm noch persönlich aushändigen.

Drei Mitglieder geehrt

Johannes Kienzler wurden zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Bei den weiteren Posten gab es keine Änderung: Kassiererin bleibt Hilde Kinnast, Schriftführerin Christine Haas-Matt, Beisitzer Anton Hummel und Kassenprüfer sind Rudi Allgaier und Berthold Maier.

Jeweils mit einem Präsent wurden geehrt für 20 Jahre  im Verein Klaus Maier sowie für zehn Jahre Esther Hass und Carmen Pfau

2019 stehen folgende Termine in der ersten Jahreshälfte an: 3. bis 6. Januar Naturschutztage am Bodensee und Stunde der Wintervögel; im Februar Kopfweidenschnitt und Bastelnachmittag; im März Amphibienwanderung und am 30. März Frühjährskonferenz zum Thema Landwirtschaft; 12. April Vortrag über blühende Gärten; im Mai Stunde der Gartenvögel; im Juni Insektensommer und im Juni oder Juli Grillfest. 

Während der Versammlung überraschten die Steinacher Klausenbigger mit ihrem Besuch, bei dem Gebäck verteilt wurde und Vorsitzende Carmen Pfau für alle Fälle eine Rute überreicht bekam.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.
Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Gutach: Ehrendes Zeugnis zum 150. Geburtstag
vor 15 Minuten
Am vergangenen Freitag wurde im Gutacher Kunstmuseum erstmals da Buch "Curt Liebich - Ein Künstler seiner Zeit" vorgestellt. Autor ist der Gutacher Ehrenbürger Ansgar Barth, der umfassend recherchierte.
Kirchenchor Haslach
vor 2 Stunden
Wahlen des Vorstandsteams und eine Ehrung für 50 Jahre aktives Singen für Gertrud Nehlig standen im Mittelpunkt der Cäcilienfeier des Kirchenchors St. Arbogast. 
Wolfach
vor 4 Stunden
Die Herrengartengesellschaft Wolfach hat am Freitag im Gasthaus »Hecht« ihr jährliches Nikelessen im Gasthaus Hecht in Wolfach gefeiert. Im Mittelpunkt stand dabei die Siegerehrung des vereinsinternen Preiskegelns.  
Wolfach
vor 4 Stunden
Zu Ehren ihrer Schutzheiligen feierten am Samstag die Bergleute des Bergbauunternehmens Sachtleben ihr Barbarafest. In der Festhalle Wolfach wurde nach der Ehrung und der Verabschiedung langjähriger Mitarbeiter mit einem bunten Unterhaltungsprogramm gefeiert.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 4 Stunden
Nahezu voll besetzt war das Kurhaus zur Seniorenadventsfeier Bad Rippoldsau-Schapbach. Ältester Teilnehmer war Felix Weller mit 96 Jahren. Bürgermeister Bernhard Waidele nutzte die Feier unter anderem, um den ehrenamtlich Engagierten in der Gemeinde zu danken.
"Unsere Besten"
vor 11 Stunden
Die Berufswettbewerbe im Handwerk sind angelaufen, und auch in der Industrie werden herausragende Leistungen der Azubis ausgezeichnet. Wir stellen heute Mario Echle vor, Gewinner des Förderpreises vom Bankhaus Faisst und Innungsbester der Zimmerer-Innung Wolfach.
Schiltach
vor 13 Stunden
Nur rund zwei Dutzend Zuschauer hatten sich am Freitag in das Comedy-Programm von Jörg Burghardt in den Schiltacher Treffpunkt »verirrt«. Dabei führte der Vollblutkomiker gleich zwei seiner Programme auf: die Magie-Show »Der Redewender« und der berühmt-berüchtigte Hausmeister Bolle.  
Wolfach
vor 14 Stunden
Wegen Sachbeschädigung in Tateinheit mit Beleidigung sowie Beleidigung und Bedrohung in sechs Fällen wurde am Freitag am Amtsgericht Wolfach einem 78-Jährigen der Prozess gemacht. Richterin Ina Roser befand den Rentner für schuldig und verhängte eine saftige Geldstrafe.
Hausach
vor 14 Stunden
Adventswald auf dem Klosterplatz gibt dem Hausacher Weihnachtsmarkt eine ganz besondere Atmosphäre – die am Wochenende allerdings unter dem regnerischen Schmuddelwetter etwas litt.
»Annegret Kramp-Karrenbauer muss die Partei einen«
vor 15 Stunden
Die CDU hat am Freitag Annegret Kramp-Karrenbauer zu ihrer neuen Vorsitzenden gewählt. Wir fragten bei den Vorsitzenden einiger Kinzigtäler Ortsverbände nach, wie die Wahl  an der Basis angekommen ist. 
Integration
vor 15 Stunden
Beim jüngsten Begegnungskaffee in Steinach zeigte sich einmal mehr, dass es ein gutes Miteinander von Deutschen und Flüchtlingen geben kann. Das Motto hätte dabei lauten können: »Nicht nur Liebe, sondern auch Integration geht durch den Magen«.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 20 Stunden
Ein Vierteljahrhundert im Schuldienst: In einer Feierstunde wurde am Dienstag Lehrerin Sylvia Harter an der Grundschule Schapbach für 25-jährigen Schuldienst ausgezeichnet.