Alpirsbacher Klosterkirche

Winterhalter-Orgelskulptur in Alpirsbach wird zehn Jahre alt

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2018

Orgelbauer Claudius Winterhalter in Oberharmersbach baute 2008 die sogenannte Alpirsbacher Orgelskulptur. ©Archivfoto

Die erste deutsche Luftkissen-Orgel wurde vor zehn Jahren in der Alpirsbacher Klosterkirche eingeweiht. Bis zum Jahrestag des außergewöhnlichen Blasinstruments am ersten Advent sind mehrere Konzerte geplant. Beginn der Veranstaltungsreihe ist am kommenden Sonntag.

Die Winterhalter-Orgelskulptur feiert dieses Jahr ihren zehnten Geburtstag. Zu diesem Anlass findet neben dem alljährlichen Alpirsbacher Orgelsommer erstmals auch ein Alpirsbacher Orgelherbst statt. Bis zum zehnten Jahrestag der Orgel – der am ersten Adventsonntag, 2. Dezember, im Rahmen einer Matinee mit dem Orgelkonzert von Francis Poulenc gefeiert wird – finden noch drei weitere Orgelkonzerte statt: Am Sonntag, 23. September, um 11.15 Uhr und am Sonntag, 7. Oktober, um 11.15 Uhr, jeweils eine Orgelmatinee, und am Samstag, 20. Oktober um 19 Uhr eine Orgelsoiree bei Kerzenschein.

Am kommenden Sonntag, 23. September um 11.15 Uhr bestreiten zwei Preisträger des württembergischen Wettbewerbs für gottesdienstliches Orgelspiel die Matinee. Für diesen besonderen Wettbewerb sind ausschließlich nebenberufliche Organistinnen und Organisten aus dem Bereich der württembergischen Landeskirche teilnahmeberechtigt. Dieser Wettbewerb ist europaweit, vielleicht sogar weltweit, einzigartig mit dem  Ziel, die Orgelmusik als einen wesentlichen Bestandteil des Gottesdiensts in den Mittelpunkt zu stellen. 

Altersspanne von zwölf bis 61 Jahren

Die Altersspanne der Teilnehmer reicht dabei von zwölf bis 61 Jahren. Auch das Spektrum der Berufe der Kandidaten ist vielfältig. 

- Anzeige -

Es gibt neben Schülern auch Studierende, Doktoranden, Angestellte oder Beamte. In der Klosterkirche sind die Preisträger Fiona Podolski und Martin Wessinger zu Gast. Podolski (17 Jahre alt) ist derzeit Schülerin am Christophurs-Gymnasium-Altensteig mit Profilfach Musik. Sie spielt Violine, Klavier und Orgel und ist Mitglied des Jugendsinfonieorchesters sowie im Kammerorchester Altensteig. Die Schülerin nahm bereits an zahlreichen Lehrgängen im Rahmen des Landesjugendbarockorchesters Baden-Württembergs teil. 2017 gewann sie den dritten Preis beim Wettbewerb für gottesdienstliches Orgelspiel und 2018 den zweiten Preis beim Landeswettberwerb für Jugend musiziert. 

Bäcker und Organist

Martin Wessinger, Jahrgang 1974, wohnt in Straubenhardt-Conweiler. Er ist gelernter Bäckermeister und heute als Lebensmittelkontrolleur tätig. Viele Jahre erhielt er Orgelunterricht bei den Neuenbürger Bezirkskantoren Barbara Friedburg und Martin Strohhäcker. 1992 absolvierte er die C-Prüfung und ist seitdem als Organist an der Martinskirche in Conweiler tätig. Wessinger nahm an den Wettbewerben für nebenamtliche Organisten 2008 und 2017 teil und erhielt beide Male 
einen Preis.

Podolski und Wessinger spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Gottfried Fischer, Mendelssohn-Bartholdy und Max Reger. Der Eintritt ist frei.

Hintergrund

Orgel schwebt Zentimeter über den Kirchenboden

In Zusammenarbeit von Orgelbauer Claudius Winterhalter und dem Nordracher Bildhauer Armin Göhringer wurde die Alpirsbacher Orgelskulptur 2008 fertiggestellt und ist heute zehn Jahre alt. Sie ist fast zwölf Meter hoch. Die sich nach oben weitende Stele mit Spitzbögen an den Ecken erinnert an eine nach strengen Maßstäben gestaltete romanische Säule.

Für gewöhnliche Gottesdienste reicht der Klang der Orgel im für sie vorgesehenen Platz im seitlichen Querschiff der Alpirsbacher Klosterkirche aus. Bei besonderen Konzerten wird das Blasinstrument allerdings auf zwölf Luftkissen aus dem Querschiff in das Längsschiff gefahren. Dort ist die Akustik sowie das klangliche und visuelle Erlebnis optimal. 

Die mit hohem Druck befüllten Luftkissen heben das schwere Instrument bis zu Zentimeter an, lassen es auf einem dünnen Luftfilm schweben und so bewegen. Die Gesamtkosten für den Bau des Instruments lagen bei rund 850 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
vor 11 Stunden
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 5 Stunden
Interview
In Schiltachbereiten sich die Narrenzünfte auf das 19. Schiltacher Seifenkistenrennen am kommenden Fasnetssonntag vor. Es gibt noch freie Plätze und leihbare Untergestelle für eine närrische Kiste.
vor 7 Stunden
Kommentar
Zur neuen Entwicklung der Planung einer B-33-Umgehung Haslachs:
vor 8 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Das Bundesverkehrsministerium plant in Richtung Hausach bei der oberirdischen Bündeltrasse einer B33-Umfahrung durchs Mühlegrün einen Trog unter Bahn und Kanal. Wie nehmen Mandatsträgern vor Ort diese Nachricht auf? Wir haben uns umgehört.
vor 9 Stunden
Hauptversammlung in Fischerbach
Etwa 30 Landfrauen konnte die Teamsprecherin Marita Schmieder am Donnerstagnachmittag im Gasthaus »Ochsen« in Fischerbach begrüßen. Die Hauptversammlung mit Neuwahlen und ein Beitrag über die Heilkraft des Lachens standen dabei im Mittelpunkt.
vor 11 Stunden
Wolfach
Treue Mitarbeiter ehrte Vega, der Schiltacher Spezialist für Füllstandsmessungen, am Donnerstag im Abrahamshof im Wolfacher Ippichen. Geschäftsführerin Isabel Grieshaber dankte den 50 Jubilaren für ihre Vorbildfunktion mit ihrer »geballten Erfahrung«.
vor 14 Stunden
Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg
Es werde mehr diskutiert und es wurde dadurch lebendiger, sind zwei Feststellungen der Pfarrgemeinderäte der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg, die am Donnerstag tagte. Personal und Finanzen bereiten weiter Kummer und um die Gemeinde vor Ort lebendig zu halten, sollen die Gemeindeteams noch mehr...
vor 17 Stunden
Gemeinderat
Die Umgestaltung der Hofstetter Ortsmitte schreitet voran. Im Gemeinderat ging es am Dienstagabend darum, wo welche Poller angebracht und wie viele Straßenlaternen und Bäume es geben soll.
vor 19 Stunden
Wolfach
Der Countdown läuft: Am Freitag, 22. Februar, steigt in der Festhalle der offiziell 50. Wolfacher Zunftabend. Noch steckt das Organisations-Dreigestirn mitten in der Kreativphase fürs Programm – geprobt wird nur ein Mal. »Das Spontane gehört dazu«, sagt Christian Oberfell.
vor 20 Stunden
Ortsumfahrung Haslach
Möglicherweise ist eine B33-Umfahrung Haslachs durchs Mühlegrün schneller auf der Tagesordnung als erwartet. Das Bundesverkehrsministerium gab am Donnerstag grünes Licht, in Richtung Hausach bei der oberirdischen Bündeltrasse einen Trog unter Bahn und Kanal zu planen.
vor 22 Stunden
Gemeinderat Oberwolfach
Die Oberwolfacher Gemeinderäte haben am Dienstag die Wirtschaftspläne für ihre Eigenbetriebe beschlossen. Drei Eigenbetriebe sind es noch, darunter auch noch das Pflegeheim St. Luitgard. 
vor 22 Stunden
Schenkenzell
Auf Wunsch des Narrenvereins als Veranstalter der Dorffasnet, würde es ab 2020 einen neuen Partner für die Schnurrbewirtung in der Mehrzweckhalle geben, heißt es in einer offiziellen Bekanntgabe des Schenkenzeller Musikvereins. Deren Mitglieder ziehen sich aus der Fasnetsbewirtung zurück. Das gilt...
vor 22 Stunden
Wolfach
Der Sitzungssaal des Wolfacher Rathauses war am Mittwoch zur Hauptversammlung des Fördervereins Ortenau Klinikum Wolfach voll besetzt. Der stellvertretende Vorsitzende Gustl Geiger leitete die Versammlung und blickte auf zahlreiche Veranstaltungen wie Fachvorträge und Musik­abende zurück.