Hausach

»Wir für Burkina« investiert weiter in die Bildung in Afrika

Autor: 
Claudia Ramsteiner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Januar 2018

Der Vorstand des Vereina »Wir für Burkina« plant für 2018 wieder eine große Aktion: von links Michael Waitz, Florian Ockenfuß, Vorsitzende Sabrina Dold (sitzend), Angela Menke, Anne Müller, Tina Tränkle, Sophia Schumacher und Hannah Müller (Jacqueline Schmid fehlt). ©Wir für Burkina

Sabrina Dold aus Burkina Faso, derzeit im Heimaturlaub in Steinach, bleibt Vorsitzende des Vereins »Wir für Burkina«, der für dieses Jahr wieder viele Pläne hat, die Bildung im Distrikt Douroula zu puschen.

Der kleine Verein »Wir für Burkina« hat im vergangenen Jahr wieder viel geschafft für die Bildung in Burkina Faso – und hat für 2018 auch wieder viel vor. So knapp lässt sich die Jahresversammlung am Wochenende im Robert-Gerwig-Gymnasium zusammenfassen. Im Vorstand gibt es nur wenig Veränderungen. Sabrina Dold bleibt nach der Wahl Vorsitzende. Sie arbeitet in Gaoua im Süd-Westen von Burkina Faso in einem Ernährungssicherungsprojekt der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit), ihr Mann ist als Krankenpfleger vor Ort in Degougou. So ist gewährleistet, dass alle Projekte gut begleitet werden und dass wirklich jeder Euro Hilfe ankommt. 

Engagierter Arbeitskreis am Robert-Gerwig-Gymnasium

Als zweiter Vorsitzender ist Michael Waitz aus Hausach der Ansprechpartner des Vereins hier im Kinzigtal. Bestätigt wurden außerdem Kassiererin Anne Müller (Haslach), Schriftführer Florian Ockenfuß (Schiltach), Beisitzerinnen sind Angela Menke (Hausach), Jacqueline Schmid (Schnellingen) und die zweite Schriftführerin Sophia Schumacher (Hofstetten).

Lehrerin Uschi Bestal und die beiden Schülervertreterinnen des Arbeitskreises WfB am Robert-Gerwig-Gymnasium Magdalena Baljevic und Ilayda Titrek berichteten von den Aktivitäten an der Schule. 15 sehr motivierte Schülerinnen planen auch für dieses Jahr wieder Kuchenverkäufe, Bewirtungen, Bücherflohmarkt, und mehr. Beim Schmuckverkauf am Weihnachtsbasar nahmen sie 200 Euro ein, und bei einer Ein-Euro-Spendenaktion im RGG waren es 608 Euro: »Für diese Aktionen, die auch dazu dienen, die Schüler, Lehrer und Eltern vom RGG zu unseren Aktionen in Burkina Faso zu informieren, sind wir sehr dankbar«, so Sabrina Dold.

- Anzeige -

Die Mitglieder freuten sich über ihren Bericht, dass die drei vom Verein finanzierten Klassenzimmer für die Oberstufen in ein, zwei Wochen bezogen werden können. In diesem Jahr gibt es erstmals eine zwölfte Klasse, im nächsten Jahr wird die erste 13. Klasse ihr Abitur machen. 

Verein unterstützt 470 Schüler

Gut 20 000 Euro flossen im vergangenen Jahr nach Burkina Faso. Die Einnahmen stammten aus den Aktivitäten des Schüler-Arbeitskreises, vom RGG-Weihnachtsbasar, von Patenschaften und Spenden. Es ermöglichte 470 Schülern den Schulbesuch durch die Finanzierung der Schuluniformen, der Kantine und des Schulbedarfs, außerdem zahlte der Verein die Überstunden der Lehrer (das Lehrpersonal sei nun endlich aufgestockt worden) und unterstützte das Waisenhaus in Degougou mit 3000 Euro – damit die Kinder dort weiterführende Schulen in Degougou besuchen können: »Fünf von uns unterstützte Schülerinnen haben bereits das Abitur geschafft und studieren«, erzählte Sabrina Dold.

In diesem Jahr ist noch wesentlich mehr geplant. Zusätzlich zu den rund 12 000 Euro laufenden Kosten möchte der Verein mindestens ein, besser aber drei Grundschulklassenzimmer bauen. »Wir bräuchten dafür 22 000 Euro«, hat Sabrina Dold ausgerechnet. Das Offenburger Tageblatt wird dieses Engagement wie vor vier Jahren wieder mit der Akton »Sack Zement« und einem wöchentlichen Spendenzähler unterstützen (wir berichten noch).

Der Verein bedauerte, dass auch in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen kein Aufenthalt von Schülern des Robert-Gerwig-Gymnasiums in Burkina Faso möglich ist. 

Info

Verein »Wir für Burkina«

◼ Vorsitzende: Sabrina Dold, Burkina Faso
◼ Gegründet: 2008
◼ Mitglieder: 28, 15 Mitglieder im AK »Wir für Burkina« am Robert-Gerwig-Gymnasium, 110 Paten
◼ Vereinsziel: Jedes Kind in der Kommune Douroula in Burkina Faso soll eine Schule besuchen und ein Abschluss erreichen können.
◼ Internet: www.wir-fuer-burkina.de; www.facebook.com/wirfuerburkina; Instagram wir_fur_burkina_e.v.

 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Erneut hinterließen Vandalen am Gesundbrunnen eine Riesensauerei
vor 58 Minuten
Hornberg
Schon wieder hinterließen Vandalen in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Riesensauerei am Waldparkplatz Gesundbrunnen. Stadtverwaltung und Hornbergs Förster Martin Flach sind empört und haben Anzeige gegen Unbekannt erstattet.
vor 2 Stunden
Fischerbach
Ein Unbekannter hat in Fischerbach bei einem Sportplatz einen Giftköder ausgelegt. Am Donnerstag ist eine Frau mit ihrem Hund in der Nähe dieses Sportplatzes unterwegs gewesen, kurze Zeit später musste der Hund aufgrund von Lähmungserscheinungen operiert werden. Die Polizei ermittelt nun. 
Der Vorsitzende des Sportvereins Mühlenbach, Richard Kern (rechts), begrüßte die neuen Clubhaus-Pächter Cengiz und Hatice Harmanci.
vor 7 Stunden
Mühlenbach
Das Clubhaus des SV Mühlenbach wird am 1. Juni wiedereröffnet. Mehr als ein Jahr lang suchte der Verein nach einem neuen Pächter.
Ansicht auf Schiltach im 19. Jahrhundert. Noch liegen die Flöße in der Kinzig.
vor 7 Stunden
Schiltach
Im Jahr 1871 war die Flößerstadt geprägt von der großen Politik. Der Sieg über die Franzosen wurde ausgiebig gefeiert und die Vereinheitlichung der Maße sorgte für viel Aufregung
Um Fundtiere kümmert sich der Tierschutzverein.
vor 7 Stunden
Wolfach
Wolfachs Rat billigt den Pauschalvertrag mit dem Tierschutzverein
Über den Stand der Arbeiten am Jugend und Freizeitheim der evangelische Kirche informiert Pfarrer Christian Meyer in einem Youtube-Video.
vor 8 Stunden
Jugend und Freizeitheim
Über den Stand der Arbeiten am Jugend und Freizeitheim Fehrenbacherhof der evangelische Kirche informiert Pfarrer Christian Meyer in einem Youtube-Video.
Es gibt zwar nicht allzu viele Spielgeräte, aber die vorhandenen machen den Kindern großen Spaß.
vor 9 Stunden
Spielplatz-Test (9)
 Volontärin Steffie Baumbach macht zusammen mit ihrem Mann Stefan und ihren zwei Mädchen Leni (sechs Jahre) und Maja (drei Jahre) den Praxistest. Insgesamt 15 Spielplätze stehen im Raum Haslach auf der Liste. Heute: der Spielplatz am Waldsee.
„Trottefest to go“: Abteilungskommandant Jürgen Schätzle und sein Stellvertreter Ralf Müller halfen bei der Essensausgabe mit.
vor 9 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Das „Trottefest to go“ kam gut bei der Bevölkerung an. Natürlich hoffen aber alle, dass es nächstes Jahr wieder im gewohnten Rahmen stattfinden kann.
2020 hatten die Kinder beim Sommerspaß mit der katholischen Frauengemscheinschaft Mühlenbach viel Spaß in der freien Natur.
vor 10 Stunden
Mühlenbach
Die Gemeindeverwaltung von Mühlenbach plant das Sommerspaßprogramm 2021 und würde sich über Hilfe und Anregungen von Vereinen und engagierten Bürgern freuen.
Benjamin Walter hat viele Ideen, wie man im „Dixi“ künftig wieder bei verschiedenen privaten und öffentlichen Events viele schöne Stunden verbringen könnte. Derzeit kann man nach Vorbestellung bei Pois dort Köstlichkeiten aus Portugal abholen.
vor 19 Stunden
Besitzer Fan von Pois
Das "Dixi" war früher Kult und das weit über die Grenzen von Haslach hinaus. Nun hat Benjamin Walter viele gute Ideen, wie das wieder so werden könnte. Dabei kann man das "Dixi" auch mieten.
Das Testzentrum in der Hausacher Stadthalle wird für zwei Termine zum Impfzentrum: Bürgermeister Wolfgang Hermann und Viktoria Malek kündigen für den 21. Mai und 11. Juni eine große Impfaktion des mobilen Impfteams an, auch für die Impfberechtigten aus Wolfach, Oberwolfach, Hornberg und Gutach. 
vor 19 Stunden
Kinzigtal
Impfberechtigte der Gemeinden Hausach, Wolfach, Hornberg, Oberwolfach und Gutach können sich am 21. Mai und 11. Juni in der Hausacher Stadthalle mit Impfstoff von Biontech/Pfizer impfen lassen.
Informierten über die Vereinbarung zur Kirchennutzung durch die rumänische Pfingstgemeinde „Maranatha“ (von links): Irene Schneider, Stefan Popovici, Pastor Dorin Piris und Pfarrer Christian Meyer.
vor 19 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Untermieter für die evangelische Kirche in Haslach: Die rumänische Pfingstgemeinde „Maranatha“ aus Freiburg nutzt die Räumlichkeiten immer sonntags ab 17 Uhr für Gottesdienste.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Egal, um welche Art von Bauprojekt es sich handelt: Die BOLD Baubetriebe sind der optimale Partner. 
    vor 22 Stunden
    BOLD Baubetriebe: Ihr Partner für Ihr Bauprojekt
    Hochbau, Industriebau, Ingenieurbau, Umbau, Sanierung, schlüsselfertiges Bauen oder Projektentwicklung – egal, um welches Bauprojekt es sich handelt: Die Bold GmbH & Co. KG ist der optimale Partner. Der Bauprofi aus Achern sucht Verstärkung.
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    16.05.2021
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    16.05.2021
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.