Bad Rippoldsau-Schapbach

»WOL«-Kennzeichen auch im Landkreis Freudenstadt erhältlich

Autor: 
Janine Ak
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Oktober 2017

Lioba Gjierkes vom Landratsamt Offenburg schwebte 2014 bei der Einführung der Altkennzeichen auf »WOL-KE 8«. Für den Landkreis Freudenstadt wäre diese Kombination aber nicht möglich, die Buchstaben A bis E und Zahlen von 9000 bis 9999 sind in den Kontingenten reserviert. ©Ulrich Marx

Die Bad Rippoldsau-Schapbacher können ihr Auto-Kennzeichen ab dem 1. Januar auf »WOL« ändern lassen, wie das vor der Kreisreform 1973 war, als die Gemeinden Schapbach und Bad Rippoldsau zum damaligen Landkreis Wolfach gehörten.

»Ein Schapbacher Bürger hat bei uns gefragt, ob er so ein Kennzeichen haben kann, und war dabei sehr hartnäckig«, erzählt Sabine Eisele, Pressesprecherin beim Landratsamt Freudenstadt. Neben seinem konkreten Antrag seien bei der Zulassungsstelle mehrere telefonische Anfragen eingegangen. Hintergrund ist, dass seit 2015 die Vergabe von Altkennzeichen nicht mehr nur in einem, sondern auch in mehreren Verwaltungsbezirken möglich ist.

Der Kreistag Freudenstadt hat in seiner öffentlichen Sitzung am Montag mit einer knappen Mehrheit dafür gestimmt, beim Land Baden-Württemberg die Wiedereinführung der Kennzeichen »WOL« für Wolfach und »HCH« für Hechingen zu beantragen: 15 Kreisräte sagten ja, elf nein und zwei enthielten sich. Das Kennzeichen »HOR« für Horb  ist bereits seit Dezember 2013 im Kreis Freudenstadt zu haben, da es seit 2012 Kreisen erlaubt ist, Altkennzeichen wieder einzuführen.

- Anzeige -

Ab Januar können nun also nicht nur Bürger des Ortenaukreises, sondern auch des Landkreises Freudenstadt ihre historische Verbundenheit mit dem Altkreis Wolfach durch ihr Fahrzeugkennzeichen zum Ausdruck bringen.

Das kostet den Landkreis Freudenstadt Geld: 5000 Euro einmalig an das Rechenzentrum, »damit unsere Software ertüchtigt wird, die neuen Kennzeichen zu verwalten«, so Eisele. In der Folge sind monatlich 60 Euro fällig.
 

Info

Kontingent für Freudenstädter

5000 »WOL«-Kennzeichen sind für Bürger im Kreis Freudenstadt reserviert: An das »WOL« schließt sich dann jeweils ein Buchstabe von A bis E an sowie eine Zahl von 9000 bis 9999.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 3 Stunden
Über die künftige Ausrichtung ihrer Partei disktutierte der CDU-Stadtverband am Dienstagabend im Gasthaus »Eiche« mit dem Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei. 
Unfall zwischen Schiltach und Schramberg
vor 5 Stunden
Auf Nachfrage des Offenburger Tageblatts informierte die Schramberger Polizei zu einem Unfall am Dienstagmittag.
Peter Bach feiert 80. Geburtstag
vor 5 Stunden
Der bekannte und geschätzte Mitbürger Peter Bach feierte am Dienstag seinen 80. Geburtstag. Der ehemalige Bollenbacher Kronenwirt hatte an seinem Ehrentag viele Gäste in seinem Haus, denn eine große Schar von Freunden, Bekannten und Verwandten wollten ihm an seinem Ehrentag ihre Aufwartung machen. 
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 6 Stunden
Das Geologisches Landesamt hat grünes Licht für die Bohrungen von Peterstaler nach Wasser im Glaswald in Bad Rippoldsau-Schapbach gegeben. Für die betroffenen Anwohner ist das keine gute Nachricht – sie befürchten eine Wasserknappheit. Jetzt spricht das Wasserwirtschaftsamt das letzte Wort.
Martini-Sitzung
vor 6 Stunden
Mit der Martini-Sitzung am Sonntag in der »Wolfsklause« wurde die närrische Saison in Oberwolfach eröffnet.
Schiltach
vor 7 Stunden
»Orgel plus Orchester«: Das Zusammenspiel von 20 Schülern der Musikschule Offenburg/Ortenau Regionalkantorin Anna Myasoedova setzte am Sonntag den spektakulären Schlusspunkt unter die Reihe »Orgel plus« in Schiltachs evangelischer Stadtkirche.
Hausach
vor 12 Stunden
Gedenken an die beiden Weltkriege werden in Frankreich wesentlich leidenschaftlicher und mit mehr Pathos »gefeiert«. Dies erlebten 17 Hausacher am vergangenen Wochenende erneut. Die Partnerschaftsausschüsse planten zudem das Freundschaftsjahr 2019.
Buchenbronner Hexen eröffnen Fasnet
vor 17 Stunden
Die Buchenbronner Hexen aus Hornberg erfahren weiter einen erfreulichen Mitgliederzuwachs. Am Sonntag stellten sich die Neuen der obligatorischen Mutprobe. Hexenchef Christof Breithaupt hatte noch viele weitere Infos, darunter auch, dass man mit dem Hexenball an die Kapazitätsgrenze stößt, weil so...
Schapbach
vor 18 Stunden
Das große Jubiläumsjahr der "Harmonie" Schapbach ging am Sonntag zu Ende. Den Abschluss gestaltete der Musikverein mit einer Messe in der Pfarrkirche St. Cyriak. 
Wolfach-Halbmeil
vor 20 Stunden
Proppenvoll war das Halbmeiler Gasthaus »Kreuz« am Sonntag: Die Narrenzunft Halbmeil hatte zu ihrer Martinisitzung eingeladen. Neben den Regularien ging es in der Hauptversammlung um eine Satzungsänderung und das neue Umzugsmotto für die Fasnet 2019.
Hauptversammlung
vor 20 Stunden
Am Vorabend der Fasnacht-Eröffnung gaben die Rabenhexen im Clubheim in Mühlenbach in ihrer Hauptversammlung das Motto des Fest zu ihrem elfjährigen Bestehen. 
Hauptversammlung Schuhu-Hexen Hinterlehengericht
vor 20 Stunden
Bei den Schuhu-Hexen Hinterlehengericht läuft’s, so jedenfalls war der Tenor einer harmonischen Hauptversammlung am Sonntag im Sportheim der Spielvereinigung in Schiltach.