Wolfach

Wolfacher verbringen sonnige Tage in Partnerstadt Cavalaire

Autor: 
Tobias Lupfer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018

(Bild 1/2) Exklusive Kulisse: Die Stadtkapelle Wolfach nutzte die Tage der Cavalaire-Reise, um bei diversen Gelegenheiten ihre musikalische Visitenkarte abzugeben – so auch am Samstag an der Uferpromenade beim Yachthafen von St. Tropez. ©Mike Lauble

Rund 100 Teilnehmer zählte Cheforganisator Mike Lauble bei der Neuauflage von »Mit dem Maire nach Cavalaire«. Drei sonnige Tage in Wolfachs französischer Partnerstadt liegen hinter ihnen – und eine zähe Rückfahrt, die viel länger dauerte als geplant. 

»Es war gut«, bilanzierte Mike Lauble am Dienstag frisch erholt. Der stellvertretende Hauptamtsleiter hatte auf Wolfacher Seite die Fäden in der Hand bei der Organisation der zweijährlichen Fahrt in die französische Partnerstadt Cavalaire-sur-mer. Tolles Wetter und ein kurzweiliges Programm, das dennoch Zeit für Gespräche und eigene Eindrücke ließ, bestimmten die Tour von Donnerstag bis Sonntag.

Bereits am Mittwochmorgen waren 17 Motorradfahrer gestartet, am Abend folgten zwei Busse mit Stadtkapelle, Vertretern aus Verwaltung und Rat sowie weiteren Teilnehmern. Außerdem gab es auch wieder eine Gruppe, die mit dem Fahrrad nach Südfrankreich fuhr.

Alte Bekannte getroffen

Beim offiziellen Empfang am Donnerstagabend im Rathaus von Cavalaire überreichte Bürgermeister Thomas Gep­pert seinem Amtskollegen Philippe Leonelli ein großformatiges Foto des Wolfacher Schlosses als Gastgeschenk. Das gleiche Motiv, wenn auch in kleinerem Format, gab es bei der Gelegenheit für einen alten Bekannten: Mohamed Benkhedda, 96-jähriger Mitbegründer der Städtepartnerschaft. Seine Tochter Mia Bartsch hat als Dolmetscherin und Aktive in Cavalaires Partnerschaftskomitee im Vorfeld zum Gelingen der Tour beigetragen.

- Anzeige -

Picknick am Strand

Höhepunkte im Programm waren ein Abstecher ins nahegelegene St. Tropez am Freitag sowie ein prächtiges Picknick für alle Teilnehmer am Samstag am Strand von Pardigon. »Das war ein würdiger Abschluss«, freute sich Lauble. Ob beim Umzug durch Cavalaire, spontan im Yachthafen von St. Tropez oder beim Unterhaltungskonzert am Samstagabend: die Stadtkapelle gab immer wieder bereitwillig Kostproben ihres Könnens. Sogar bis zur Brust im Mittelmeer stehend spielten einige noch munter drauf los, wie auf dem Instagram-Account der Stadtkapelle zu verfolgen war.

»Das Feedback war allgemein sehr gut.« Allen Teilnehmern habe die Mischung im Programm gefallen – das sommerliche Wetter trug zum Gelingen bei, während daheim im Kinzigtal graue Wolken und Regenschauer dominierten.

Staus verzögern Heimreise

Einzig die Rückfahrt hatte es diesmal gehörig in sich. Auch in Frankreich waren vergangene Woche zwei Feiertage, weshalb viele Franzosen die Woche selbst für eine Reise ans Meer genutzt hätten. Die Rückreisewelle erfasste dann mit langen Staus auch die Wolfacher. Neuneinhalb Stunden dauert die Fahrt laut Routenplaner normal – bis die zwei Busse nach der Abfahrt am Sonntagmorgen mitten in der Nacht zum Montag wieder in Wolfach ankamen dauerte es stolze 17 Stunden. Die Motorradfahrer hatten ohnehin eine Zwischenübernachtung in Annecy eingeplant, wurden aber dafür Sonntag und Montag unterwegs von strömendem Regen begleitet. Ein Bike hatte zudem einen Plattfluß, zwei Maschinen erlitten unterwegs einen technischen Defekt.

Stichwort

Wiedersehen

Der nächste Besuch der französischen Freunde in Wolfach ist schon geplant: Nachdem die Delegation 2017 erstmals statt im Mai ins Kinzigtal kam, soll der Frühlingsbesuch im Mai 2019 wiederholt werden. Eine kleine Delegation will aber laut Mike Lauble auch zur Fasnet kommen.

Die Tour »Mit dem Maire nach Cavalaire« soll nach aktuellem Stand im zweijährlichen Rhythmus beibehalten werden. Die nächste Fahrt an die Côte d’Azur steht damit 2020 an.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Gold und Silber bei Fohlenschau im Elztal
vor 2 Stunden
Reichlich Edelmetall gab es für die Hofstetter Pferdezüchter Heinrich Neumaier, Herbert Krämer und Josef Allgaier bei der Fohlenschau am Wochenende im Elztäler Kohlenbach. Dreimal Gold und dreimal Silber waren am Ende der Lohn.
Serie »200 Jahre Musikverein Schapbach« (3)
vor 5 Stunden
Der Musikverein »Harmonie« Schapbach feiert sein 200-jähriges Bestehen mit einem großen Fest von Freitag bis Montag, 7. bis 10. September. In den Wochen zuvor wird das Offenburger Tageblatt den Verein in einer Serie vorstellen. Heute: Dirigent Fabian Kiem und seine Vorgänger.
Hausach
vor 7 Stunden
Die Gruppe "Villsvin Af Svear" spielt am Wochenende 18./19. August wieder frühes Mittelalter auf der Hausacher Burg.
Hausacher Stadtschreiber-Tagebuch (5)
vor 7 Stunden
Lea Streisand lebt seit dem Hausacher Leselenz Anfang Juli als Leselenz-Stipendiatin und Hausacher Stadtschreiberin im Molerhiisle im Breitenbach. Sie lässt jeden Mittwoch die Leser des Offenburger Tageblatts mit einem Eintrag ins »Stadtschreiber-Tagebuch« an ihrem Leben im Kinzigtal teilhaben:
Wolfach
vor 10 Stunden
Nach den Sommerferien geht der Betrieb an den Beruflichen Schulen Wolfach auf dem aktuellen Stand der Technik weiter: Zum Ende des Schuljahres wurde die technische Infrastruktur erneuert und ein neues Schulnetzwerk mit Windows 10 installiert. Gleichzeitig bekam die Schule einen neuen Server für das...
Offenes Werkstor
vor 14 Stunden
Die Lokomotiven und Waggons der Deutschen Bahn werden für den Bereich der DB Regio Südbaden in Freiburg instand gesetzt und repariert. Wie aufwendig das ist, konnten sich 21 Leser im Rahmen des »Offenen Werkstors« persönlich anschauen.
Lange Einkaufsnacht in Wolfach
vor 17 Stunden
Musik, Trends und ein sommerlicher Einkaufsbummel – all das versprechen die Organisatoren des Gewerbevereins Wolfach für die Neuauflage der Shoppingnacht. Am Freitag, 17. August, haben die Geschäfte in Wolfachs Innenstadt dazu bis 23 Uhr geöffnet.
Hornberg
vor 19 Stunden
Stadt Hornberg hofft auf Hinweise auf die Vandalen, die in der Nacht zum Samstag am Gesundbrunnen gehaust haben. 
Historisches aus Schiltach und der Region
vor 19 Stunden
Ein Schreckenstag in der Geschichte Schiltachs ist der 14. Januar 1942. Der aus Polen in den Schwarzwald verschleppte Bernard Podzinski wird im Zellersgrund hingerichtet. Sein vorgebliches Vergehen ist »Rassenschande«.
Konzert "Renterband Wolftal"
vor 19 Stunden
Die "Rentnerband Wolftal" spielt über eine Stunde lang Wunschmelodien für die Gäste.
Sommerfest der Feuerwehr am Sportplatz
vor 19 Stunden
Prächtiges Sommerwetter lockte am Sonntag viele Besucher zum Sommerfest der Feuerwehr-Abteilung Steinach am Sportplatz. Ein feucht-fröhliches Spektakel dabei war zum 29. Mal der Spritzerwettbewerb mit zehn Teams. Zum dritten Mal gewann hier der »FC Kickverein«.
Gutach
vor 19 Stunden
Wenn die Sonne nun nicht mehr ganz so heiß vom Himmel brennt, lohnt sich vielleicht mal eine Abwechslung vom Schwimmbad. Das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof bietet auch für diese Woche ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an.