Wolfach

Wolfacher verbringen sonnige Tage in Partnerstadt Cavalaire

Autor: 
Tobias Lupfer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018

(Bild 1/2) Exklusive Kulisse: Die Stadtkapelle Wolfach nutzte die Tage der Cavalaire-Reise, um bei diversen Gelegenheiten ihre musikalische Visitenkarte abzugeben – so auch am Samstag an der Uferpromenade beim Yachthafen von St. Tropez. ©Mike Lauble

Rund 100 Teilnehmer zählte Cheforganisator Mike Lauble bei der Neuauflage von »Mit dem Maire nach Cavalaire«. Drei sonnige Tage in Wolfachs französischer Partnerstadt liegen hinter ihnen – und eine zähe Rückfahrt, die viel länger dauerte als geplant. 

»Es war gut«, bilanzierte Mike Lauble am Dienstag frisch erholt. Der stellvertretende Hauptamtsleiter hatte auf Wolfacher Seite die Fäden in der Hand bei der Organisation der zweijährlichen Fahrt in die französische Partnerstadt Cavalaire-sur-mer. Tolles Wetter und ein kurzweiliges Programm, das dennoch Zeit für Gespräche und eigene Eindrücke ließ, bestimmten die Tour von Donnerstag bis Sonntag.

Bereits am Mittwochmorgen waren 17 Motorradfahrer gestartet, am Abend folgten zwei Busse mit Stadtkapelle, Vertretern aus Verwaltung und Rat sowie weiteren Teilnehmern. Außerdem gab es auch wieder eine Gruppe, die mit dem Fahrrad nach Südfrankreich fuhr.

Alte Bekannte getroffen

Beim offiziellen Empfang am Donnerstagabend im Rathaus von Cavalaire überreichte Bürgermeister Thomas Gep­pert seinem Amtskollegen Philippe Leonelli ein großformatiges Foto des Wolfacher Schlosses als Gastgeschenk. Das gleiche Motiv, wenn auch in kleinerem Format, gab es bei der Gelegenheit für einen alten Bekannten: Mohamed Benkhedda, 96-jähriger Mitbegründer der Städtepartnerschaft. Seine Tochter Mia Bartsch hat als Dolmetscherin und Aktive in Cavalaires Partnerschaftskomitee im Vorfeld zum Gelingen der Tour beigetragen.

- Anzeige -

Picknick am Strand

Höhepunkte im Programm waren ein Abstecher ins nahegelegene St. Tropez am Freitag sowie ein prächtiges Picknick für alle Teilnehmer am Samstag am Strand von Pardigon. »Das war ein würdiger Abschluss«, freute sich Lauble. Ob beim Umzug durch Cavalaire, spontan im Yachthafen von St. Tropez oder beim Unterhaltungskonzert am Samstagabend: die Stadtkapelle gab immer wieder bereitwillig Kostproben ihres Könnens. Sogar bis zur Brust im Mittelmeer stehend spielten einige noch munter drauf los, wie auf dem Instagram-Account der Stadtkapelle zu verfolgen war.

»Das Feedback war allgemein sehr gut.« Allen Teilnehmern habe die Mischung im Programm gefallen – das sommerliche Wetter trug zum Gelingen bei, während daheim im Kinzigtal graue Wolken und Regenschauer dominierten.

Staus verzögern Heimreise

Einzig die Rückfahrt hatte es diesmal gehörig in sich. Auch in Frankreich waren vergangene Woche zwei Feiertage, weshalb viele Franzosen die Woche selbst für eine Reise ans Meer genutzt hätten. Die Rückreisewelle erfasste dann mit langen Staus auch die Wolfacher. Neuneinhalb Stunden dauert die Fahrt laut Routenplaner normal – bis die zwei Busse nach der Abfahrt am Sonntagmorgen mitten in der Nacht zum Montag wieder in Wolfach ankamen dauerte es stolze 17 Stunden. Die Motorradfahrer hatten ohnehin eine Zwischenübernachtung in Annecy eingeplant, wurden aber dafür Sonntag und Montag unterwegs von strömendem Regen begleitet. Ein Bike hatte zudem einen Plattfluß, zwei Maschinen erlitten unterwegs einen technischen Defekt.

Stichwort

Wiedersehen

Der nächste Besuch der französischen Freunde in Wolfach ist schon geplant: Nachdem die Delegation 2017 erstmals statt im Mai ins Kinzigtal kam, soll der Frühlingsbesuch im Mai 2019 wiederholt werden. Eine kleine Delegation will aber laut Mike Lauble auch zur Fasnet kommen.

Die Tour »Mit dem Maire nach Cavalaire« soll nach aktuellem Stand im zweijährlichen Rhythmus beibehalten werden. Die nächste Fahrt an die Côte d’Azur steht damit 2020 an.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Wolfach
vor 1 Stunde
Am Klassen- und Berufsgruppenpflegschaftsabend der Beruflichen Schulen Wolfach wurden am Dienstag vergangener Woche neue Eltern- und Ausbildervertreter bestimmt. Wie die Schulen am Mittwoch mitteilten, wurden zunächst die Klassenelternvertreter und dann im Anschluss der Schulelternbeirat und die...
Gemeinde Gutach ist in vielen Bereichen "in Vorwärtsbewegung"
vor 1 Stunde
Mit einem Impulsreferat von Franz Kook, dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Hornberger Duravit, beleuchteten Gutacher Verantwortungsträger am Dienstagabend ihre Gemeinde. Ziel ist, vorhandene Potenziale noch besser zu stärken und Synergieeffekte nutzen.
Wolfach
vor 1 Stunde
Seit einem halben Jahrhundert sind sie verheiratet – am 18. Oktober haben sie ihre goldene Hochzeit: Hildegard und Werner Echle. Am Samstag, 20. Oktober, um 14.30 Uhr wollen die Ehejubilare einen Dankgottesdienst in der Oberwolfacher St.-Bartholomäus-Kirche feiern. 1968 gaben sie sich dort ihr...
200. Geburtstag des Cannstatter wASENS
vor 1 Stunde
Eine Abordnung der Haslacher Bürgerwehr war am Sonntag  zum Abschluss des Cannstatter Volksfest beim Großen Zapfenstreich in Stuttgart dabei. In der Landeshauptstadt erklang dabei das Badner-Lied.  
Hausach
vor 1 Stunde
Dass der Kreisverband der AfD gerade jetzt auf Tour geht, hat einen Grund: »Im Mai ist Kommunalwahl, und wir wollen auch in die Gemeinderäte der kleineren Orte«, sagte der Vorstandssprecher Thomas Kinzinger am Dienstagabend im »Schwarzwälder Hof«.
Gemeinderat vergibt weitere Aufträge einstimmig ohne Diskussion / Planer: »Dick im Plus«
vor 1 Stunde
Gute Nachrichten hatte am Dienstag Dirk Neumaier vom Architektenbüro Hättich und Faber für die Gemeinderäte: Beim Bau des kommunalen Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße 48 sei man »dick im Plus«, liege deutlich unter dem Kostenrahmen, den die Architekten vorab errechnet hatten.
Wolfach
vor 8 Stunden
Zur Versammlung der Vereinsvertreter hatte die Stadtverwaltung am Dienstag ins Feuerwehrgerätehaus eingeladen. 190 Termine sammelte Tourist-Info-Leiter Gerhard Maier für den Veranstaltungskalender 2019. Auch die Suche nach einem Vereinssprecher war Thema.
»Partyböcke« spielen in Stadthalle
vor 12 Stunden
Die Vorfreude ist schon groß: Die Stadtkapelle Haslach verwandelt die Stadthalle am Samstag, 20. Oktober, zu einem Wiesn-Festzelt. Beim ältesten Kinzigtäler Oktoberfest treten zwei neue Bands auf und es gibt Neuerungen im Rahmenprogramm. Zudem laden an diesem Abend auch sieben Haslacher Wirte zu...
30 Jahre Partnerschaft mit La Tranche sur Mer
vor 12 Stunden
Die Vereine sind sich einig, der Terminkalender steht: Auch für 2019 sind wieder einige Höhepunkte in Bad Rippoldsau-Schapbach geplant. Jubiläen, Konzerte, Turniere – das Jahr verspricht abwechslungsreich zu werden.
Seelsorgeeinheit „Kloster Wittichen“
vor 14 Stunden
Den Rahmen des Luitgardfests am Sonntag in Wittichen nutzten die katholische Seelsorgeeinheit „Kloster Wittichen“, um sich bei den beiden Organisten Moritz und Andreas Hauer zu bedanken. Sie wurden aus ihrem regelmäßigen Orgeldienst verabschiedet,
Hausach
vor 17 Stunden
Der Verein »Wir für Burkina« setzt sich seit zehn Jahren intensiv für die Bildung in Burkina Faso ein. Mitglieder stellten am Montag ihre Arbeit im Gemeinderat vor und warben um eine Einwilligung der Stadt zu einer trinationalen Partnerschaft mit Arbois und Douroula.
Gemeinderat für Änderung des Flächennutzunsgplans
vor 17 Stunden
Landauf, landab wird die Schaffung von Wohnraum gefordert. Dass das für die Gemeinden gar nicht so einfach ist, zeigte die Ratssitzung am Montag in Fischerbach. In dieser ging es um die geplante Änderung des Flächennutzungsplans.