Wolfach

Wolfachs Haushalt liegt aktuell 684 000 Euro über Plan

Autor: 
Tobias Lupfer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2018

Im ersten Haushaltszwischenbericht hat Wolfach für 2018 deutlich mehr Geld zur Verfügung als erwartet. ©Archiv

Ein sattes Plus von 684 000 Euro im Vergleich zur Haushaltsplanung 2018 verkündete Kämmerer Peter Göpferich am Mittwoch Wolfachs Gemeinderat im Haushaltszwischenbericht – verbunden mit einer klaren Mahnung: »Das soll nicht dazu verleiten, dass wir übermütig werden. Das Jahr ist noch lang.«
 

Die erwarteten Gewerbesteuer-Einnahmen lägen »aktuell weit über dem Ansatz«: Zusätzlich zu den 1,65 Millionen Euro im Plan prognostizierte Göpferich am Mittwoch weitere 910 000 Euro. Dieser Faktor allerdings sei sehr abhängig vom Einzelfall. »Das haben wir nicht im Griff.« Dieselskandal und Strafzölle könnten sich über die Automobilindustrie auch auf deren Zulieferer auswirken. »Dann ist das Ganze auch mal schnell in Wolfach«, sagte Göpferich.

Positiv: »Wir haben noch keine Kreditaufnahme in diesem Jahr.« Durch die entsprechenden Ermächtigungen aus 2017 und 2018 könnte die Stadt theoretisch gut 850 000 Euro aufnehmen – »ziemlich sicher« müsse man dies aber auch im weiteren Jahresverlauf nicht. Die Ausgaben  bislang seien innerhalb der Haushaltsansätze, es seien nur wenige zusätzliche Maßnahmen nötig geworden.

- Anzeige -

Zur Sicherheit und aus Erfahrungswerten veranschlagte Göpferich dennoch Mehrausgaben im Feuerwehrbudget (15 000 Euro) und beim Winterdienst (40 000 Euro). Noch lägen aber auch diese Ansätze im Plan, betonte der Kämmerer.

Tatsächlich teurer wurde die Ampelanlage in der Hausacher Straße: 11 000 Euro zusätzlich (insgesamt 28 000 Euro) kostete der städtische Anteil, davon 5000 Euro für den behindertengerechten Bau der Bushaltestelle. Eingerechnet in den Zwischenbericht sind die Materialkosten für den neuen Anstrich des Kirnbacher Rathauses (4000 Euro) sowie 45 000 Euro extra für das Geländer am Gassensteg (wir werden noch berichten). Auch für die Schülerbeförderung sind Mehrausgaben von 25000 Euro eingerechnet. »Das kann natürlich keine Dauerlösung sein.« 

Geplante Rücklagenentnahme und Kreditaufnahme für 2018 summieren sich auf 710 000 Euro. Dem gegenüber das Plus von 684 000 Euro wertete der Kämmerer den Zwischenbericht alles in allem als »solides Ergebnis«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Sommermarkt der Landfrauen am 18. August
vor 5 Stunden
Am Samstag, 18. August, lohnt sich ein Marktbummel in Haslach gleich dreifach. Grund: Zum üblichen Wochenmarkt lockt der Sommermarkt der Kinzigtäler Landfrauen. Weiter lohnt ein großer Kinderflohmarkt zwischen Markt- und Pfarrplatz.
Wolfach
vor 7 Stunden
Die Parkinson-Klinik Ortenau in Wolfach hat künftig mehr Kapazitäten: Wie die Klinik am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekanntgab, bewilligte das Sozialministerium in Stuttgart eine Erhöhung um sechs Planbetten. Auch das Personal soll laut Mitteilung aufgestockt werden.
Offenes Werkstor im Kinzigtal (3)
vor 8 Stunden
Mehr als 200 000 Besucher zählt das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof jährlich. 30 Leser des Offenburger Tageblatts bekamen nun die Gelegenheit, mit dem technischen und mit dem wissenschaftlichen Leiter des Museums hinter die Kulissen zu blicken.  
Wolfach-Halbmeil
vor 10 Stunden
»Blasmusik der Spitzenklasse und aus Leidenschaft« verspricht Komponist Jörg Bollin mit seiner Formation »Mährisches Feuer«. Am Samstag, 25. August, bildet die Gruppe den musikalischen Höhepunkt beim viertägigen Sommerfest der Trachtenkapelle Kinzigtal.
Von Hausach aus durch Asien
vor 14 Stunden
Seit gut eineinhalb Jahren tingelt Magdalena Dera aus Hausach durch Asien. In einer Kolumne teilt sie alle zwei Wochen ihre Erlebnisse mit den Lesern von Baden Online. Heute geht es um ihre Liebe zum Meer und zum Strand.
Mittleres Kinzigtal
vor 17 Stunden
Gerade alte Menschen werden durch die lang anhaltende Hitze gefährdet, weil ihr Durstgefühl schwächer wird und ihr Wasserspeicher nicht mehr so gut funktioniert. Wir sprachen darüber mit Notarzt Ralf Greiner vom Rettungsdienst des DRK-Kreisverbands Wolfach.
Haslach
vor 21 Stunden
Ab September übernimmt Bianca Wagishauser das Musikbistro »Raben« in der Stadtmitte. Die bisherigen Wirtsleute Denise und Max Schmieder konzentrieren sich auf die Eismanufaktur in der Hauptstraße und den Kiosk im Haslacher Schwimmbad.
Naturdenkmal in Bad Rippoldsau
vor 22 Stunden
Im Staatswald im Ortsteil Bad Rippoldsau steht in einer Höhenlage von 825 Meter der sogenannte Kastelstein. Der eigenwillige, pilzförmige Sandsteinblock ist häufig Ziel von Wanderern. Das Naturdenkmal kam wohl wegen seines wehrhaften Äußeren zu seinem Namen.
Serie "Die Honigmacher" in Schiltach (14)
vor 22 Stunden
Das Offenburger Tageblatt begleitet 15 Imkerschüler durch ihr erstes Bienenjahr. Dabei erfahren sie von Frieder Wolber, Vorsitzender des Imkervereins Schiltach/Lehengericht in der Praxis, was rund um das Bienenjahr zu tun ist.
Die Polizei warnt
vor 22 Stunden
Immer wieder meldet die Polizei, sogenannte Benzinbettler seien unterwegs. Derzeit ist offenbar eine Gruppe im Raum Schramberg aktiv. Ende der vergangenen Woche meldete sich eine 19-jährige Autofahrerin, die einer solchen Gruppe offenbar auf den Leim gegangen war. 
Gold und Silber bei Fohlenschau im Elztal
14.08.2018
Reichlich Edelmetall gab es für die Hofstetter Pferdezüchter Heinrich Neumaier, Herbert Krämer und Josef Allgaier bei der Fohlenschau am Wochenende im Elztäler Kohlenbach. Dreimal Gold und dreimal Silber waren am Ende der Lohn.
Serie »200 Jahre Musikverein Schapbach« (3)
14.08.2018
Der Musikverein »Harmonie« Schapbach feiert sein 200-jähriges Bestehen mit einem großen Fest von Freitag bis Montag, 7. bis 10. September. In den Wochen zuvor wird das Offenburger Tageblatt den Verein in einer Serie vorstellen. Heute: Dirigent Fabian Kiem und seine Vorgänger.