Wolfach

Wolfachs Konzerte im Blauen Salon warten mit Neuerungen auf

Autor: 
Tobias Lupfer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2018
Mehr zum Thema

Gerlinde Wöhrle (von links), die Koordinatorin in der Stadtverwaltung, stellte im Blauen Salon gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Geppert und dem künstlerischen Leiter Oliver Schell das Programm für die neue Konzertsaison vor. ©Tobias Lupfer

Die zwölfte Spielzeit der Konzerte im Blauen Salon steht an: Am Donnerstag wurde im Wolfacher Rathaussaal das Programm vorgestellt, das ab September vom Barockensemble bis hin zum mit Klavier-Improvisationen vertonten Stummfilm sechs besondere Abende bietet.

»Sie ist mittlerweile eine feste Größe im Kulturkalender«, lobte Bürgermeister Thomas Geppert am Donnerstag die Konzertreihe im Blauen Salon. 2018 wird sie um zwei organisatorische Neuerungen bereichert: Mit nummerierten Plätzen wird auf den im Vorjahr immens großen Ansturm reagiert, außerdem gibt es ein kostenloses Kultur-Taxi innerhalb der Gesamtstadt.

Im bei Musikern wie Zuhörern gleichermaßen beliebten Rathaussaal präsentierte der Hausherr am Donnerstag mit Sachbearbeiterin Gerlinde Wöhrle und dem künstlerischen Leiter Oliver Schell das frisch aufgelegte Programm für die zwölfte Spielzeit der Konzerte im Blauen Salon. »Das hätte ich nicht gedacht, dass wir so weit kommen«, resümierte Schell. Das sei insbesondere ein Verdienst des künstlerischen Leiters und Wöhrles, lobte Geppert.

Auftakt im September

»Die Hauptpersonen sind die Musiker«, betonte Schell. Die neue Spielzeit bietet ein Wiedersehen mit alten Bekannten ebenso wie neue Akteure. »Ich versuch’s immer weit zu fassen«, sagte er mit Blick aufs Programm. Den Auftakt macht am 16. September das Trio Judith und Felicitas Erb (Sopran) und Doriana Tchakarova (Klavier). 2012 gastierten sie schon einmal, unter dem Titel »Die Musik will gar nicht rutschen ohne Dich« nehmen sie sich nun den Duetten aus der Feder von Felix Mendelssohn Bartholdy und dessen Schwester Fanny Hensel an.

- Anzeige -

»Ich bekomme mittlerweile sehr viele Bewerbungen von außen – da erfüllt nicht alles unsere Ansprüche.« Für den Klavier-Soloabend am 21. Oktober aber ist alles im Lot: Die »virtuose Tastenlöwin« Ana-Marija Markovina wird Werke von Carl Phillip Emanuel Bach und Modest Mussorgski als interpretieren. Am 18. November folgt ein besonderes Schmankerl: Günter Buchwald wird zum Volkstrauertag den Stummfilm »Der Glöckner von Notre-Dame« live vertonen. Der Freiburger sei »eine europaweite Koryphäe, was Stummfilmvertonung angeht«, schwärmte Schell. Der Stummfilmabend hat es ihm besonders angetan. »Der bringt auch wieder ein anderes Publikum.« 

Musiker aus der Region

Am 13. Januar bekommen »Die Herren Männer« von Sängerin Friederike Duetsch und Pianistin Maria Bittel literarisch-musikalisch ihr Fett weg. Dabei gibt es quasi eine Heimkehr, denn: Duetsch stammt gebürtig aus Bad Rippoldsau-Schapbach. Und auch am 17. Februar wird es für den ein oder anderen ein Wiedersehen geben: Der gebürtige Wolfacher Hellmuth Vivell (Klavier) wird gemeinsam mit Alexander Grotov (Violine) und Dorothea Brenner (Violoncello) als »Trio Erato« einen Abend unter dem Titel »Ungarische und slawische Impressionen« bieten.

»Affetti Musicali« ist das Konzert zum Abschluss der Saison am 17. März überschrieben. Dann kommt das Barock­ensemble »Klangweber« mit Johanna Weber (Blockflöte), Monika Ecker (Barockcello) unde Adhi Jacinth (Tanumihardja Cembalo). Schell: »Dann ruht der Flügel.«

www.wolfach.info

Stichwort

Organisatorische Neuerungen

Der Vorverkauf ist ab sofort bereits für die komplette Spielzeit eröffnet. Die ersten 18 Abonnements wurden bereits verkauft, ohne dass das Programm stand.

  • Nummerierte Plätze: Mehrfach war der Andrang in der vorangegangenen Spielzeit so groß, dass Zuhörer aus Platzmangel wieder weggeschickt werden mussten. Darum gibt es nun nach einem erfolgreichen Testlauf im Finale der vorigen Spielzeit nummerierte Plätze, die gezielt gebucht werden können – auch im Abonnement. »Man kann sich den Platz aussuchen«, erklärte Gerlinde Wöhrle. 138 Stühle fasst der Saal, den Sitzplan gibt es in den neuen Flyern sowie auf der Homepage der Stadt.
  • Kultur-Taxi: Die Konzertkarte ist Fahrkarte für das neue Kultur-Taxi, das die Stadt gemeinsam mit Taxi Heizmann als Service einführt: Konzertgänger werden auf Wunsch im Kernstadtgebiet samt Straßburgerhof, im Bereich Schmittegrund in Kirnbach sowie im Dorf in Halbmeil zu Hause abgeholt und später zurückgebracht. Für auswärtige Gäste gibt es einen Shuttle-Dienst vom und zum Bahnhof. Einzige Bedingung: die Fahrt muss bis Samstagabend vor dem Konzert unter • 0 78 34 / 3 33 angemeldet werden.
  • Vorverkauf: Einzel­tickets (16 Euro) und Abos (90 Euro) gibt es ab sofort in der Tourist-Info im Rathaus, • 0 78 34 / 83 53 53. An der Abendkasse kosten Tickets 18 Euro. Konzertbeginn ist jeweils um 18 Uhr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 17 Minuten
    Ärger um Oppenauer Großbaustelle
    Die Kritik von Geschäftsleuten an den Bauarbeiten in der Straßburger Straße hat Hans Kimmig (UWO) am Montag in den Oppenauer Gemeinderat getragen. Die Verwaltung ließ das nicht auf sich sitzen.
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 17 Minuten
Wolfach
In der Hauptversammlung der Schwarzwaldvereins-Ortsgruppe Wolfach ehrte die stellvertretende Vorsitzende Milena von Zelewski am Samstag im »Kurgartenhotel« treue Mitglieder.  
vor 17 Minuten
Hauptversammlung
Matthias Waidele und David Armbruster haben am Samstag die Aufgaben des sportlichen Leiters von Stefan Mäntele übernommen. Mäntele stand in der Hauptversammlung des Kaltbrunner SC nicht mehr zur Wahl.
vor 17 Minuten
Wolfach
Der SPD-Ortsverein Wolfach stellte am Montag im Halbmeiler Gasthaus »Kreuz« seine Liste mit den Kandidaten zur Gemeinderatswahl am 26. Mai auf. Zehn Bewerber wollen für die SPD ins Gremium einziehen – zwei davon gehören der aktuellen Fraktion an.  
vor 17 Minuten
Hausach
Das Kinzigtäler Jazzfestival »Huse jazzt« versetzt Hausach am Samstag, 30. März, wieder in Schwingung – wie seit 17 Jahren immer drei Wochen vor Ostern. Wir stellen die elf Bands in einer kleinen Serie kurz vor. Heute: »Fonkzone«.
vor 17 Minuten
Hausacher Stadtschreibertagebuch (4)
Seit Mitte Februar lebt Timo Brandt aus Wien für drei Monate als Hausacher Stadtschreiber im Molerhiisle. Der Gisela-Scherer-Stipendiat wird jeden Mittwoch exklusiv für die Leser des Offenburger Tageblatts eine Kolumne als Eintrag ins Stadtschreiber-Tagebuch schreiben.   
vor 17 Minuten
Wolfach-Kirnbach
Die zehnte Jugendvollversammlung des FC Kirnbach stand am Freitag im Vorfeld der Hauptversammlung an. Jan Buchholz wurde zum neuen Vertreter der männlichen Jugend gewählt, Schriftführerin Kerstin Gutzeit kündigte ihren Abgang aus dem Gremium im nächsten Jahr an.  
vor 17 Minuten
Mittleres Kinzigtal
Mit einem Fragebogen an die Kandidatinnen und Kandidaten der Kommunalwahl im Mai möchte der BUND Mittleres Kinzigtal abfragen, wie sie sich der Verantwortung für die Enkelgeneration stellen wollen. Die geht derzeit unter dem Motto »Fridays for future« für einen besseren Klimaschutz auf die Straße.
vor 7 Stunden
Hausach
Die durch den Weggang von Claudia Rieger frei gewordene Stelle in der Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg ist wieder besetzt. Katharina Gerth, die Hausach 2012 verlassen hat, möchte hier gemeinsam mit Pfarrer Christoph Nobs und vielen Laien noch einmal neu durchstarten.    
vor 8 Stunden
Wolfach-Halbmeil
Ein arbeitsreiches Jahr liegt hinter der Trachtenkapelle Kinzigtal – und das nächste Großprojekt zeichnet sich am Horizont schon ab: Mit vereinten Kräften soll die Feier zum 100-jährigen Bestehen 2021 vorbereitet werden. 
vor 9 Stunden
Kommunalwahlen 2019
 Es bleibt bei der Idee: Bei der Gemeinderatswahl in Bad Rippoldsau-Schapbach wird es keine Bürgerliste geben. Das erklärte Mit-Initiator Hermann Rauber am Dienstag im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt.
vor 10 Stunden
Gemeinderatswahl
Der CDU-Ortsverband Oberwolfach hat am Montagabend nachnominiert. Anstelle von zwei Personen schickt die CDU nun sieben ins Rennen um die Plätze im Gemeinderat. 
vor 10 Stunden
Interessante Podiumsdiskussion in Haslach
»Herausforderung Dunkelflaute?!« lautete der Titel eines Diskussionsabends zur Energiewende am Montagabend im Haslacher Gemeindehaus St. Sebastian. Fachleute auf dem Podium waren Felix Matthes vom Öko-Institut und der ehemalige Maschinen-Bauingenieur Jürgen Schöttle.