Wolfach

Wolfachs Konzerte im Blauen Salon warten mit Neuerungen auf

Autor: 
Tobias Lupfer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2018
Verknüpfte Artikel ansehen

Gerlinde Wöhrle (von links), die Koordinatorin in der Stadtverwaltung, stellte im Blauen Salon gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Geppert und dem künstlerischen Leiter Oliver Schell das Programm für die neue Konzertsaison vor. ©Tobias Lupfer

Die zwölfte Spielzeit der Konzerte im Blauen Salon steht an: Am Donnerstag wurde im Wolfacher Rathaussaal das Programm vorgestellt, das ab September vom Barockensemble bis hin zum mit Klavier-Improvisationen vertonten Stummfilm sechs besondere Abende bietet.

»Sie ist mittlerweile eine feste Größe im Kulturkalender«, lobte Bürgermeister Thomas Geppert am Donnerstag die Konzertreihe im Blauen Salon. 2018 wird sie um zwei organisatorische Neuerungen bereichert: Mit nummerierten Plätzen wird auf den im Vorjahr immens großen Ansturm reagiert, außerdem gibt es ein kostenloses Kultur-Taxi innerhalb der Gesamtstadt.

Im bei Musikern wie Zuhörern gleichermaßen beliebten Rathaussaal präsentierte der Hausherr am Donnerstag mit Sachbearbeiterin Gerlinde Wöhrle und dem künstlerischen Leiter Oliver Schell das frisch aufgelegte Programm für die zwölfte Spielzeit der Konzerte im Blauen Salon. »Das hätte ich nicht gedacht, dass wir so weit kommen«, resümierte Schell. Das sei insbesondere ein Verdienst des künstlerischen Leiters und Wöhrles, lobte Geppert.

Auftakt im September

»Die Hauptpersonen sind die Musiker«, betonte Schell. Die neue Spielzeit bietet ein Wiedersehen mit alten Bekannten ebenso wie neue Akteure. »Ich versuch’s immer weit zu fassen«, sagte er mit Blick aufs Programm. Den Auftakt macht am 16. September das Trio Judith und Felicitas Erb (Sopran) und Doriana Tchakarova (Klavier). 2012 gastierten sie schon einmal, unter dem Titel »Die Musik will gar nicht rutschen ohne Dich« nehmen sie sich nun den Duetten aus der Feder von Felix Mendelssohn Bartholdy und dessen Schwester Fanny Hensel an.

- Anzeige -

»Ich bekomme mittlerweile sehr viele Bewerbungen von außen – da erfüllt nicht alles unsere Ansprüche.« Für den Klavier-Soloabend am 21. Oktober aber ist alles im Lot: Die »virtuose Tastenlöwin« Ana-Marija Markovina wird Werke von Carl Phillip Emanuel Bach und Modest Mussorgski als interpretieren. Am 18. November folgt ein besonderes Schmankerl: Günter Buchwald wird zum Volkstrauertag den Stummfilm »Der Glöckner von Notre-Dame« live vertonen. Der Freiburger sei »eine europaweite Koryphäe, was Stummfilmvertonung angeht«, schwärmte Schell. Der Stummfilmabend hat es ihm besonders angetan. »Der bringt auch wieder ein anderes Publikum.« 

Musiker aus der Region

Am 13. Januar bekommen »Die Herren Männer« von Sängerin Friederike Duetsch und Pianistin Maria Bittel literarisch-musikalisch ihr Fett weg. Dabei gibt es quasi eine Heimkehr, denn: Duetsch stammt gebürtig aus Bad Rippoldsau-Schapbach. Und auch am 17. Februar wird es für den ein oder anderen ein Wiedersehen geben: Der gebürtige Wolfacher Hellmuth Vivell (Klavier) wird gemeinsam mit Alexander Grotov (Violine) und Dorothea Brenner (Violoncello) als »Trio Erato« einen Abend unter dem Titel »Ungarische und slawische Impressionen« bieten.

»Affetti Musicali« ist das Konzert zum Abschluss der Saison am 17. März überschrieben. Dann kommt das Barock­ensemble »Klangweber« mit Johanna Weber (Blockflöte), Monika Ecker (Barockcello) unde Adhi Jacinth (Tanumihardja Cembalo). Schell: »Dann ruht der Flügel.«

www.wolfach.info

Stichwort

Organisatorische Neuerungen

Der Vorverkauf ist ab sofort bereits für die komplette Spielzeit eröffnet. Die ersten 18 Abonnements wurden bereits verkauft, ohne dass das Programm stand.

  • Nummerierte Plätze: Mehrfach war der Andrang in der vorangegangenen Spielzeit so groß, dass Zuhörer aus Platzmangel wieder weggeschickt werden mussten. Darum gibt es nun nach einem erfolgreichen Testlauf im Finale der vorigen Spielzeit nummerierte Plätze, die gezielt gebucht werden können – auch im Abonnement. »Man kann sich den Platz aussuchen«, erklärte Gerlinde Wöhrle. 138 Stühle fasst der Saal, den Sitzplan gibt es in den neuen Flyern sowie auf der Homepage der Stadt.
  • Kultur-Taxi: Die Konzertkarte ist Fahrkarte für das neue Kultur-Taxi, das die Stadt gemeinsam mit Taxi Heizmann als Service einführt: Konzertgänger werden auf Wunsch im Kernstadtgebiet samt Straßburgerhof, im Bereich Schmittegrund in Kirnbach sowie im Dorf in Halbmeil zu Hause abgeholt und später zurückgebracht. Für auswärtige Gäste gibt es einen Shuttle-Dienst vom und zum Bahnhof. Einzige Bedingung: die Fahrt muss bis Samstagabend vor dem Konzert unter • 0 78 34 / 3 33 angemeldet werden.
  • Vorverkauf: Einzel­tickets (16 Euro) und Abos (90 Euro) gibt es ab sofort in der Tourist-Info im Rathaus, • 0 78 34 / 83 53 53. An der Abendkasse kosten Tickets 18 Euro. Konzertbeginn ist jeweils um 18 Uhr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 1 Minute
Im festlichen Rahmen der katholischen Mauritius-Kirche in Hausach geben die Chöre des Robert-Gerwig-Gymnasiums am Dienstag, 18. Dezember, um 19.30 Uhr ihr Weihnachtskonzert.
Aus dem Schiltacher Gemeinderat
vor 1 Minute
Zur letzten Sitzung im Jahr rücken die Schiltacher Gemeinderäte am Mittwoch im Schiltacher Rathaus an ihren Tischen zusammen und nahmen ihre Kollegen vom  Lehengerichter Ortschaftsrat an ihre Seite, was bereits Tradition hat.
Gutach
vor 2 Stunden
Der Gutacher Kindergarten platzt aus allen Nähten. Elf Jahre nach dem Neubau ist nun ein Anbau fällig. Der Gemeinderat stimmte den von Architekt Hans-Jürgen Schneider erstellten und mit dem Kuratorium erarbeiteten Plänen einstimmig zu.
Kinzigtäler Adventstüren (14)
vor 5 Stunden
Auch in diesem Jahr wirft das Offenburger Tageblatt wieder täglich einen Blick hinter eine Adventskalendertür. Welche Weihnachtsgeschichten sich hinter den Hausnummern 1 bis 24 verbergen, lesen Sie auf der jeweiligen Lokalseite. Heute: Herlinsbachweg 14 in Wolfach.
Hornberger Haushaltsentwurf 2019
vor 7 Stunden
Hornbergs Rechnungsamtsleiterin Simone Mayer stellte am Mittwoch alle Zahlen des Haushaltsentwurfs 2019 vor. Die Gemeinderatsfraktionen gehen nun intern in die Beratungen und werden auch öffentlich über das Werk diskutieren.
Gemeinderat Oberwolfach
vor 10 Stunden
Bereits am 23. November war die Erdenbrücke im Oberwolfacher Gemeinderat Thema: Franz Doll vom Büro RS-Ingenieure aus Achern hatte zwei Varianten für eine Instandhaltung zur Auswahl im Gepäck, eine Brücke aus Holz wie bisher oder eine aus Beton (wir berichteten). Eine Entscheidung wurde erst mal...
Wolfach
vor 10 Stunden
Qualitätsmanagement mit Brief und Siegel: An den Beruflichen Schulen Wolfach unterzeichneten am Donnerstag Vertreter von Schule und Schulverwaltung eine neuerliche Zielvereinbarung im Bereich der Qualitätsentwicklung vor Ort.  
Hausach
vor 16 Stunden
Wie geht es mit der Lebensmittelversorgung in Hausach weiter? Edeka hat nun eine Bauvoranfrage für die Umnutzung des Treff-Markts in einen Getränkemarkt eingereicht. 
Kolumne »Schönes Wochenende«
vor 17 Stunden
Thomas Hafen war mit seinem Navi "Lisa" unterwegs. Und mit noch mehr Stimmen.
Hausach
vor 17 Stunden
Sandra Boser, Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecherin der Grünen, besuchte gestern die Graf-Heinrich-Gemeinschaftsschule. Eines der Probleme, mit der die Schule zu kämpfen hat, ist der Mangel an Vertretungs-Lehrkräften.
Oberwolfach
vor 18 Stunden
Vorsichtig stellte Forstbezirksleiterin Silke Lanninger am Dienstag dem Oberwolfacher Gemeinderat den Bewirtschaftungsplan 2019 für den Gemeindewald vor. »Nageln Sie mich nicht darauf fest«, bat sie, denn  die Marktlage sei noch nicht abzuschätzen.
Wolfach
vor 18 Stunden
Eine positive Bilanz zog der Verein Kultur im Schloss in seiner Hauptversammlung in der Flößerstube des Museums am Dienstag. Der Fokus lag auf der laufenden Ausstellung »Spieluhren & Co.« und der Beteiligung des Vereins am Forum Zukunft.