Wolfach

Wolfachs Narrenblättle wird zur Reise-Fasnet 50 Jahre alt

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Januar 2020

Eine geballte Ladung Wolfacher Narrenblättle: 1971 (oben links) erschien das Erstlingswerk. In der Jubiläumsausgabe (unten rechts) haben die Blättlemacher die Titelseiten aller seither erschienenen Ausgaben verewigt. ©Tobias Lupfer

Stolze 50 wird das Wolfacher Narrenblättle mit der aktuellen Ausgabe, die ab sofort in mehreren Geschäften zu haben ist. Im Jubiläums-Blättle blicken die Macher zurück und werben um neue kreative Köpfe zur Unterstützung des Teams.

„Ich hab ne lange Tradition: Seit 50 Jahren gibt’s mich schon!“ reimt das Narrenblättle-Team in der neuesten Ausgabe des „Narro“ stellvertretend für das Fasnets-Werk, das nun zum 50. Mal erschienen ist. Die 50 spielt zur Wolfacher Reise-Fasnet allerdings auch noch an anderer Stelle eine Rolle, denn: Das Titelblatt ziert ein Narrenbrunnen-Motiv, der 1970 eingeweiht wurde.

Initiative von Erich Steinhauser

Erich Steinhauser junior und einigen eifrigen Helfern sei es zu verdanken, dass zur Fasnet 1971 das erste Narrenblättle erschien, blickt Hubert Kessler in seinem Vorwort zur Jubiläumsausgabe zurück. Im Gasthaus „Fortuna“ habe Ende 1970 die erste Sitzung stattgefunden. Dem Erstlingswerk folgten 49 weitere – ohne Unterbrechung. „Klar: Das Narrenblättle hat sich über die Jahre gewandelt“, bilanziert der Narrenvater. „Immer aber sprühte es vor Ideen und Witz und hat die Leserinnen und Leser bestens informiert und unterhalten. Und all die Jahre hat man gespürt: Den Blättlemachern, dem jeweiligen Team, macht es riesigen Spaß, das Narrenblättle mit Herzblut zu kreieren!“

- Anzeige -

Sie alle – soweit sie dem heutigen Team überliefert sind – wurden in der Jubiläumsausgabe auf einer eigenen Seite als Würdigung aufgelistet. Das Narrenblättle selbst erhielt gleich fünf Seiten für den 50. Geburtstag: Auf drei Seiten reimt das Team darüber, wie Jahr für Jahr eine neue Ausgabe entsteht. Und auf einer stattlichen Doppelseite sind sämtliche Titelseiten der bisherigen Narrenblättle-Jahrgänge zusammengetragen. Von den rein farblich eher blassen Anfangsjahren bis zu den Hochglanz-Ausgaben seit 2013, in denen der Titel „Wolfacher Narrenblättle“ dem signalroten „Narro“ wich. 

Verstärkung gesucht

Damit es in den nächsten Jahren so nahtlos weitergeht wie seit 1971 wirbt das Team im Namen des Blättles um neue Mitstreiter: „Mei Team isch derzeit ziemlich klein, e paar Leut mehr könnten es sein. Ihr kennt mich jetzt und wisst Bescheid! Wer hat denn Luscht? Wer isch bereit?“ Was potenzielle Texter oder Zeichner mitbringen müssen, das reimen die Blättle-Macher übrigens ganz ungeniert zurecht.

Und sonst? Liefert das „Narro“ wie seit 1971 verlässlich Missgeschicke und besondere Beobachtungen durch die närrische Brille – vom Bio-Tunnelbohrer am Flößerpark bis hinauf zu den Höhen des Mädle-Bergs. Und auch der Narrenvater höchstselbst, bei dem es 2019 nicht nur zur Fasnet surrte, bekommt sein Fett weg.
 

Stichwort

Verkaufsstellen

Das Narrenblättle gibt es ab sofort für drei Euro im Tabakgeschäft Schmidt, im Blickfang, bei der Bäckerei Leist sowie im Raiffeisen- und im Edeka-Markt. Außerdem ist das Blättle-Team an den Samstagen 25. Januar und 8. Februar auf dem Wochenmarkt beim Stadtbrunnen zu finden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 4 Stunden
Oberwolfach
Bürgermeister Matthias Bauernfeind appellierte zum Ende der Gemeinderatssitzung am Dienstag an die Oberwolfacher, sich „gutmöglichst an die Vorgaben“ zu halten. Die Gemeinde sei nur „haarscharf“ an einer Kindergartenschließung vorbeigeschrammt. Am Mittwoch gab es weitere bestätige Infektionen.
vor 4 Stunden
Neue Straße zwischen Fischerbach und Haslach
Wie soll die Streckenführung der neuen Kreisstraße zwischen Fischerbach und Haslach aussehen? Mit dieser Fragestellung beschäftigte sich der Fischerbacher Gemeinderat am Dienstag.
vor 6 Stunden
Oberwolfach
Oberwolfachs Gemeinderat machte am Dienstag den Weg frei für die Einrichtung eines Lorawan-Netzes. Im Fokus steht zunächst der Tourismus – doch das System öffnet weitere Möglichkeiten.
vor 10 Stunden
Internationale Mathematik-Olympiade
Die Internationale Mathematik-Olympiade fand in diesem Jahr anders statt, als gewohnt: dezentral und virtuell. Am MFO gingen die deutschen Schüler an den Start. Sie und die Verantwortlichen des MFO erzählen, wie es gelaufen ist. 
vor 13 Stunden
Wolfach
Das evangelische Gemeindezentrum ist gebaut, das Kirchenportal saniert – doch ehe der Dornröschenschlaf enden kann, muss der Außenbereich begehbar sein. Inzwischen steht die Planung.
vor 13 Stunden
Hornberg
Tierischen Besuch hatte das Freibad Hornberg am Sonntagnachmittag. Der Anlass hatte aber einen ernsten Hintergrund.
vor 18 Stunden
Oberwolfach
Das Team des Besucherbergwerks Grube Wenzel im Oberwolfacher Frohnbach hat eine neue Eventführung mit Whiskey-Verkostung: Roland Armbruster vom Schochenhof aus Hausach steht ab Oktober für gebuchte Touren durch das Bergwerk mit anschließender Schwarzwald-Whiskey-Probe parat.  
vor 18 Stunden
Jubilar
In bewundernswerter körperlicher und geistiger Frische feiert heute der bekannte und hochgeschätzte Haslacher Klaus Friebis im engen Kreise seiner Familie seinen 95. Geburtstag.
vor 18 Stunden
Forstbetriebsgemeinschaft Mühlenbach
Die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Mühlenbach hatte auf Samstagvormittag zu einer „etwas anderen Herbstversammlung“ auf den Schulersberg mit der Vorstellung verschiedener neuer Geräte eingeladen.
vor 18 Stunden
Viel Lob für Mira Schwingshandl
Die Steinacher Pfarrgemeinde feierte am Sonntag ihr Patrozinium, das Heilig-Kreuz-Fest. Im Rahmen des feierlichen Gottesdienstes wurde die langjährig Organistin und Leiterin des „Familienchörles“, Mira Schwingshandl, verabschiedet.
vor 18 Stunden
Gutach
Billy Sum-Herrmann erzählt am Sonntag in der Freien Sonderführung um 11 Uhr im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof überlieferte Sagen aus der Region. 
vor 18 Stunden
Hausacher Stadtschreibertagebuch
Seit Anfang Juli lebt Martin Piekar als Stadtschreiber im Hausacher Molerhiisle. Der Leselenz-Stipendiat schreibt jeden Mittwoch für die Leser des Offenburger Tageblatts am Stadtschreiber-Tagebuch mit. Zu seiner Abschiedslesung wird für Sonntag, 27. September, um 11 Uhr in die Kulturscheune in der...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...