Wolfach

Wolfachs Rat vergibt weitere Aufträge im Projekt Schlosshalle

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Mai 2019

Hinter den Schlossmauern wird eifrig saniert. Der Gemeinderat vergab am Mittwoch weitere Aufträge für das Großprojekt. ©Tobias Lupfer

Der Wolfacher Gemeinderat vergab am Mittwoch in der letzten Sitzung des alten Gremiums die nächsten vier Gewerke für die Sanierung der Schlosshalle. Zwei Aufträge wurden deutlich günstiger als geschätzt, dafür wird die Akustikdecke teurer als geplant.

Maler- und Fliesenarbeiten, die Außentüren sowie die Arbeiten an der Akustikdecke vergab Wolfachs Gemeinderat am Mittwoch jeweils einstimmig, um die Sanierung der Schlosshalle zeitlich weiter auf Kurs zu halten. In Summe fielen die vier Vergaben 4811 Euro günstiger aus als im Vorfeld geschätzt.

Zwei Gewerke günstiger

Deutlich sparen wird die Stadt bei den Malerarbeiten und Türen. Die Malerarbeiten waren auf 20 521 Euro geschätzt worden, alle drei eingegangenen Angebote lagen deutlich darunter. Den Auftrag sicherte sich mit einem Preis von 10 456 Euro die Firma Cusumano & Schmieder aus Hausach. 

 

- Anzeige -

Die Fliesenarbeiten werden in Sachen Kosten quasi zur Punktlandung: 25 168 Euro betrug die Schätzung vorab, günstigste von zwei Bieterinnen war die Firma Fliesen Dieterle aus Oberwolfach zum Preis von 24 742 Euro. 

13 Firmen wurden für die Außentüren angeschrieben – vier gaben ein Angebot ab. Mit Abstand den günstigsten Preis bot die Firma Moser aus Wolfach mit 29 119 Euro. Damit liegt sie 10 000 Euro unter der Kostenschätzung (39 067 Euro). 

Höherer Aufwand, höhere Kosten

Das Gewerk Akustikdecken wurde in zwei Losen ausgeschrieben – in beiden Fällen fielen die Vergaben am Mittwoch teurer aus als vorab geschätzt. Allerdings, so erklärte Bürgermeister Thomas Geppert, gebe es unter anderem durch Brandschutzauflagen in diesem Gewerk auch größere Mengen an Arbeit zu erledigen als im Vorfeld bei der Schätzung angenommen. »Es ist alles plausibel«, sagte Geppert.

Das erste Los, die Holzlamellen-Elemente für die Akustikdecken, wurde auf 23324 Euro geschätzt. Das günstigste von drei Angeboten gab die Firma Staiger aus Wolfach ab. Preis: 31 404 Euro. Der Auftrag für das zweite Los ging nach Schiltach: 23 018 Euro sollen die Holzwolle-Leichtbauplatten im günstigsten von vier Angeboten kosten. Eingereicht hat es die Firma Reisch. Die Schätzung lag bei 15 470 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Helferkreis Oberwolfach
Eine Premiere gab es am Samstag in einem privaten Garten hinter der evangelischen Kirche in Wolfach: Der Helferkreis Oberwolfach hat zu einem ersten Sprach-Café im Grünen eingeladen – und viele Besucher sind der Einladung gefolgt. 
vor 3 Stunden
Verkehr wird umgeleitet
Im Wolfacher Tunnel hat es am Sonntag gegen 9.40 Uhr gekracht. Dabei hat sich ein 56-jähriger Quadfahrer leicht verletzt. Der Tunnel ist aktuell noch wegen Reinigungsarbeiten gesperrt, und der Verkehr wird durch die Wolfacher Innenstadt geleitet.
15.06.2019
Serie 125 Jahre Trachtenkapelle Mühlenbach (2)
Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Trachtenkapelle Mühlenbach blicken wir mit einigen Musikern in einer fünfteiligen Serie auf die vergangenen Jahrzehnte zurück. Heute geht es um den Dirigenten Jürgen Brucker und seinen Vorgänger Paul Neumaier.   
15.06.2019
Hausach
Die Hausacher Burgfestspiele feiern am 13. Juli Premiere mit dem wohl berühmtesten Schwarzwaldmärchen: »Das kalte Herz«. Nachdem wir im vergangenen Jahr den Kostümschneider vorstellten, besuchte das Offenburger Tageblatt nun den Kulissenbauer bei seiner Arbeit. 
15.06.2019
Hornberg
Alle vier Fabianos aus Hornberg haben Freude am Theaterspiel. So spielt die Familie nicht nur im "Hornberger Schießen" auf der Freilichtbühne als Herzogenfamilie mit, sondern auch im Märchenstück "Heidi". Der Anstoß kam von Tochter Emilia.
15.06.2019
Hausach
Überraschung mitten unterm Jahr: Vize-Narrenvater José Oliver ist von seinem Amt zurückgetreten, die Blauen haben Thomas Stötzel als seinen Nachfolger gewählt.
15.06.2019
Haslach im Kinzigtal
»Wild« her ging es in der verbindlichen Kinderbetreuung »Wusel Wochen« der Kommunalen Jugend- und Sozialarbeit Haslach.
15.06.2019
Serie "Neue Gemeinderäte"
Mehr als 60 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen im Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer täglichen Serie vor. Heute: Helmut Lupfer (FWV) aus Hofstetten.  
14.06.2019
Wolfach-Kirnbach
Sieben Bands fährt das Orga-Team des Moosenmättle-Open-Airs für die Neuauflage am 3. August auf. Der Vorverkauf hat bereits begonnen – und wer es bis zum Festival nicht erwarten kann, für den gibt es diesmal im Vorfeld schon Youtube- und Spotify-Playlisten mit Musik der Bands.
14.06.2019
Serie "Neue Gemeinderäte"
64 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen am 26. Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer täglichen Serie vor. Heute: Simone Heizmann (Grüne) aus Halbmeil.
14.06.2019
Mittleres Kinzigtal
Während der Schwarzwaldvereinspräsident sich für die Zukunft der Kulturlandschaft und deshalb gegen den Wolf im Schwarzwald aussprach, zog der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband drei Tage später nach: Weidetierhaltung und Wolf gehen nicht zusammen, heißt es dort. 
14.06.2019
Gutach
Mehr als 60 neue Gesichter wurden bei den Kommunalwahlen im Mai in die Gemeinderäte des Kinzig-, Wolf- und Gutachtals gewählt. Wir stellen sie in einer täglichen Serie vor. Heute: Florian Oßwald (SPD) aus Gutach.