Oberwolfach

Wolftalschule: Klaus Sedelmeyer in Ruhestand verabschiedet

Autor: 
Berit Hohenstein
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juli 2017

(Bild 1/2) Mit Klaus Sedelmeyer (Mitte), der 27 Jahre an der Wolftalschule wirkte, wurden bei der Feierstunde in der Aula auch Henrike Nenner und Birke Weber (beide rechts neben ihm) verabschiedet, die an andere Schulen versetzt werden. ©Berit Hohenstein

Mit einer Feierstunde hat die Wolftalschule am gestrigen Freitag drei ihrer Lehrkräfte verabschiedet: Klaus Sedelmeyer geht nach 27 Jahren in den Ruhestand, Henrike Nenner und Birke Weber wechseln an andere Schulen.

Ein technisches Allroundtalent, passionierter Witzeerzähler, immer im feschen Outfit, sportlich ambitioniert und immer ein offenes Ohr für die Kollegen und Kinder: 27 Jahre prägte der Sport- und Techniklehrer Klaus Sedelmeyer das Schulleben an der Wolftalschule. Gestern wurde er in einer Feierstunde offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Ebenfalls geehrt wurden aufgrund ihrer Versetzung an andere Schulen seine Kolleginnen Henrike Nenner und Birke Weber.

Als drei »Charakterköpfe« bezeichnete Schulleiterin Lydia Seyffert die langjährigen Lehrkräfte, allen voran Klaus Sedelmeyer, der »viel für die Schule getan, immer auf Recht und Gesetz geachtet und viel Wert auf Sport und Bewegung gelegt hat«. 

Zu seiner Verabschiedung hatten sich Kollegen und Schüler in Anlehnung an die Bundesjugendspiele die »Meyer-Sedel-Spiele« einfallen lassen: Also hieß es für den ehemaligen Sportlehrer noch ein letztes Mal raus aus den Lederhosen, rein in das Sportdress. In vier Disziplinen musste Sedelmeyer gegen die diesjährigen Schulsieger antreten. Ausdauer zeigen war beim »An-der-Wand-Sitzen« gegen Leon angesagt, beim Frosch-Weitsprung musste er gegen Marie-Theres antreten. Nur knapp siegte Sedelmeyer gegen Leni beim Hennedäpperle-Sprint, und beim Teebeutel-Weitwurf konnte Linus den Sieg für sich verbuchen.

- Anzeige -

Zum Abschluss erzählten seine Kollegen auf der Bühne, was ihnen künftig am meisten fehlen wird: »Er hat immer geholfen, wenn wir mal was aus der Werkstatt brauchten«, meinte Agathe Welle. Patrik Schweitzer wird die Fahrradtouren mit ihm vermissen und die Gespräche, »bei denen auch mal gelästert werden durfte«. »So ein schönes Schneewittchen wie dieses Jahr werden wir nie wieder haben«, meinte Sybille Dölle über Sedelmeyers originelle Fasnets-Verkleidung. Auch, dass die Stelle als Grillmeister am letzten Schultag jetzt vakant ist, wurde bedauert.

Michaela Harter und Sybille Dölle verabschiedeten zusammen mit der dritten Klasse Birke Weber. Die Lehrerin musste ebenfalls gegen ihre ehemaligen Schüler antreten und die Kleinkind-Bilder den richtigen Schülern zuordnen. Julia Armbruster und Marie Funk verabschiedeten Henrike Nenner und sangen mit den Schülern »In Henni Nenners Paddelboot«.

Dankesworte und viele Geschenke schlossen sich dem lustigen Teil jeder Verabschiedung an, und mit »Viel Glück und viel Segen« wurden alle drei Lehrer schließlich endgültig entlassen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Hausach
vor 4 Stunden
Dass der Abschiedsgottesdienst für Pfarrerin Imke Diepen am Sonntag mit dem Ökumenischen Gemeindefest zusammengelegt wurde, hatte seinen Sinn. Auch viele Katholiken hatten sie in den elf Jahren ihres Wirkens in Hausach in ihr Herz geschlossen.
Amtsantritt im Rathaus am 3. September
vor 7 Stunden
Im September beginnt der 48-jährige Clemens Hupfer als neuer Stadtbaumeister Haslachs und Chef der unteren Baurechtsbehörde im Rathaus. Die gab die Stadtverwaltung gestern in einer Pressemitteilung bekannt.
Hausacher Stadtschreiber-Tagebuch (1)
vor 8 Stunden
Lea Streisand lebt seit dem Hausacher Leselenz Anfang Juli als Leselenz-Stipendiatin und Hausacher Stadtschreiberin im Molerhiisle im Breitenbach. Sie wird nun jeden Mittwoch die Leser des Offenburger Tageblatts mit einem Eintrag ins »Stadtschreiber-Tagebuch« an ihrem Leben im Kinzigtal teilhaben...
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 9 Stunden
Ein einziges Urnengrab hat die Gemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach aktuell auf dem Friedhof im Ortsteil Bad Rippoldsau noch frei. Darum soll mit einer teilweisen Neugestaltung ein zusätzliches Grabfeld angelegt werden. Die Pläne wurden jetzt vorgestellt.
Bruchlandung in Mühlenbach
vor 11 Stunden
Am Montag endete gegen 19.30 Uhr der Jungfernflug eines 16-Jährigen auf dem Dach der Pfarrkirche St. Afra in Mühlenbach. Diese Polizeimeldung macht gerade deutschlandweit Schlagzeilen. Jetzt ist klar: Der Jugendliche verfehlte nur knapp eine 20-KV-Leitung.
Gutach
vor 13 Stunden
Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden stöhnen immer mehr unter der Last der Unterhaltskosten für ihre Immobilien. Für Gutach hat man nun eine Sparidee für eine »Win-win-Situation« für beide Gemeinden ausgeheckt.
Bad Rippoldsau-Schapbach
vor 16 Stunden
Den Rechnungsabschluss 2017 für den Kernhaushalt und die Jahresabschlüsse für die beiden Eigenbetriebe stellte Bad Rippoldsau-Schapbachs Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung am Dienstag einstimmig fest. Bei allen gab es teils drastische Veränderungen gegenüber der Planung.  
»Lasst es krachen«
vor 19 Stunden
Ihren Abschluss feierten am Freitag Schüler der Heinrich-König-Hauptschule Mühlenbach in der Gemeindehalle. Unter den Gästen waren die Eltern und Lehrern sowie Bürgermeisterin Helga Wössner, ihr Vorgänger Karl Burger und  Pfarrer Klaus Klinger.
Hausach
vor 21 Stunden
Hochkarätiger Besuch aus der Partnerstadt Arbois: Christian Bacheley und Pierre Kumor geben am Dienstag, 17. Juli, um 20 Uhr ein Konzert für Orgel und Trompete in der Dorfkirche
14. Halbmarathon und Zehn-Kilometer-Lauf in Schenkenzell
vor 21 Stunden
Beste Voraussetzung für den Fortbestand des Halbmarathons und Zehn-Kilometer-Laufs des Schenkenzeller Turnvereins gaben die Läufer am Samstag in Schenkenzell selbst: Mit 176 Teilnehmern war die 14. Veranstaltung ihrer Art so gut besucht wie nie zuvor. Das gab den rund 70 Helfern gehörig Ansporn,...
24-Stunden-Schwimmen in Triberg
vor 21 Stunden
Erfolgreich war die Teilnahme des Fördervereins Freibad Hornberg beim 24-Stunden-Schwimmen in Triberg. Die Freude bei den Vorsitzenden Tommy Reinbold und Michael Dosswald über ihre 22 Teilnehmer ist riesig. Diese schwammen 108 Kilometer, und Werner Müller belegte in seiner Wertung gar den ersten...
Wolfach
vor 21 Stunden
Heinz Schwab und Kerstin Rendler vom Südbadischen Fußballverband hatten für langjährige Mitglieder des FC Wolfach am Freitagabend in der Hauptversammlung im »Kurgartenhotel« besondere Ehrungen dabei.