Oberwolfach

Wolftalschule: Klaus Sedelmeyer in Ruhestand verabschiedet

Autor: 
Berit Hohenstein
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juli 2017

(Bild 1/2) Mit Klaus Sedelmeyer (Mitte), der 27 Jahre an der Wolftalschule wirkte, wurden bei der Feierstunde in der Aula auch Henrike Nenner und Birke Weber (beide rechts neben ihm) verabschiedet, die an andere Schulen versetzt werden. ©Berit Hohenstein

Mit einer Feierstunde hat die Wolftalschule am gestrigen Freitag drei ihrer Lehrkräfte verabschiedet: Klaus Sedelmeyer geht nach 27 Jahren in den Ruhestand, Henrike Nenner und Birke Weber wechseln an andere Schulen.

Ein technisches Allroundtalent, passionierter Witzeerzähler, immer im feschen Outfit, sportlich ambitioniert und immer ein offenes Ohr für die Kollegen und Kinder: 27 Jahre prägte der Sport- und Techniklehrer Klaus Sedelmeyer das Schulleben an der Wolftalschule. Gestern wurde er in einer Feierstunde offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Ebenfalls geehrt wurden aufgrund ihrer Versetzung an andere Schulen seine Kolleginnen Henrike Nenner und Birke Weber.

Als drei »Charakterköpfe« bezeichnete Schulleiterin Lydia Seyffert die langjährigen Lehrkräfte, allen voran Klaus Sedelmeyer, der »viel für die Schule getan, immer auf Recht und Gesetz geachtet und viel Wert auf Sport und Bewegung gelegt hat«. 

Zu seiner Verabschiedung hatten sich Kollegen und Schüler in Anlehnung an die Bundesjugendspiele die »Meyer-Sedel-Spiele« einfallen lassen: Also hieß es für den ehemaligen Sportlehrer noch ein letztes Mal raus aus den Lederhosen, rein in das Sportdress. In vier Disziplinen musste Sedelmeyer gegen die diesjährigen Schulsieger antreten. Ausdauer zeigen war beim »An-der-Wand-Sitzen« gegen Leon angesagt, beim Frosch-Weitsprung musste er gegen Marie-Theres antreten. Nur knapp siegte Sedelmeyer gegen Leni beim Hennedäpperle-Sprint, und beim Teebeutel-Weitwurf konnte Linus den Sieg für sich verbuchen.

- Anzeige -

Zum Abschluss erzählten seine Kollegen auf der Bühne, was ihnen künftig am meisten fehlen wird: »Er hat immer geholfen, wenn wir mal was aus der Werkstatt brauchten«, meinte Agathe Welle. Patrik Schweitzer wird die Fahrradtouren mit ihm vermissen und die Gespräche, »bei denen auch mal gelästert werden durfte«. »So ein schönes Schneewittchen wie dieses Jahr werden wir nie wieder haben«, meinte Sybille Dölle über Sedelmeyers originelle Fasnets-Verkleidung. Auch, dass die Stelle als Grillmeister am letzten Schultag jetzt vakant ist, wurde bedauert.

Michaela Harter und Sybille Dölle verabschiedeten zusammen mit der dritten Klasse Birke Weber. Die Lehrerin musste ebenfalls gegen ihre ehemaligen Schüler antreten und die Kleinkind-Bilder den richtigen Schülern zuordnen. Julia Armbruster und Marie Funk verabschiedeten Henrike Nenner und sangen mit den Schülern »In Henni Nenners Paddelboot«.

Dankesworte und viele Geschenke schlossen sich dem lustigen Teil jeder Verabschiedung an, und mit »Viel Glück und viel Segen« wurden alle drei Lehrer schließlich endgültig entlassen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 7 Stunden
Wolfacher Unternehmen
Showacts zum Schmunzeln, eine Zeitreise durch 100 Jahre und vier Generationen sowie ein paar gesellige Stunden: Das Wolfacher Unternehmen Carl Leipold feierte am Wochenende sein 100-Jähriges mit einem eleganten Galaabend und einem großen Mitarbeiterfest.
vor 9 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Das Wetter passte, wie auch das Angebot: Die Haslacher Landfrauen haben am Samstag zu einem Kürbismarkt eingeladen. 
vor 10 Stunden
Gemeinderatssitzung
202 Leuchten muss die Stadt Schiltach noch umrüsten, dann besteht die komplette Straßenbeleuchtung aus LED-Technik. Am Mittwoch vergaben die Gemeinderäte den letzten Auftrag in Sachen Licht.
vor 13 Stunden
Selbstversuch
Vor einem Monat haben der »Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord« und das Landrats Geotouren in Hausach, Haslach, Gengenbach, Wolfach, Oberwolfach und Offenburg eröffnet. Unsere Mitarbeiterin Anke Kaspar hat die Tour in Haslach im Selbstversuch getestet. 
vor 16 Stunden
Hornberg
Gleich zwei besondere Anlässe gab es am Donnerstag in der Duravit: Die Segnung des neuen Fahrzeugs für die Werkfeuerwehr und − als besondere Überraschung − die Auszeichnung von Klaus Wolfgang Greinert mit der Feuerwehr-Ehrenmedaille.  
vor 17 Stunden
Hornberg
Der Zweckverband Interkom baut für die Spanische Weiterbildungsakademie im Hornberger ZIG abgetrennten Bereich aus für ein Welcome Center
vor 19 Stunden
Gutach
Ansgar Barth ist Heimatforscher und Ehrenbürger in Gutach. Zu den Schwerpunkten seiner Forschung gehört auch das Thema Tracht. Im Vorfeld des Trachtentags, morgen, Sonntag, im Vogtsbauernhof, sprachen wir mit dem Gutacher zum Thema.
21.09.2019
Hofstetten
Der Astronomische Verein Ortenau (AVO) lädt heute, Samstag, ab 19 Uhr wieder zur »Hofstetter Sternennacht« auf den Tochtermannsberg ein.
21.09.2019
OT Serie im Jubiläumsjahr - 100 Jahre Kino Haslach (3)
Seit 100 Jahren sind die Haslacher in der glücklichen Lage, ein Kino in ihrer Gemeinde zu haben. Anlässlich des Jubiläums gibt es im OT eine wöchentliche Serie rund um das Kino. Heute geht es um den technischen Fortschritt im Kino.
21.09.2019
Geschichte des Wolfacher Unternehmens
»Wo unsere Geschichte begann, sehen wir auch eine erfolgreiche Zukunft«, betont Pascal Schiefer. Die Carl Leipold GmbH feiert in diesem Jahr ihr 100-Jähriges. 1919 bei Triberg gegründet, zog das Unternehmen 1927 in die Wolfacher Vorstadt, und dort ist es auch heute noch.
21.09.2019
Haushalt verabschiedet
Der Zweckverband Gewerbegebiet Interkom Steinach/Raumschaft Haslach hat in seiner Sitzung am Donnerstag die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für 2019 verabschiedet.
21.09.2019
Kinzigtal
15 Jugendliche aus der Seelsorgeeinheit Haslach weilten zur Firmvorbereitung eine Woche in Taizé.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.