Oberwolfach

Wolftalschule: Klaus Sedelmeyer in Ruhestand verabschiedet

Autor: 
Berit Hohenstein
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juli 2017

(Bild 1/2) Mit Klaus Sedelmeyer (Mitte), der 27 Jahre an der Wolftalschule wirkte, wurden bei der Feierstunde in der Aula auch Henrike Nenner und Birke Weber (beide rechts neben ihm) verabschiedet, die an andere Schulen versetzt werden. ©Berit Hohenstein

Mit einer Feierstunde hat die Wolftalschule am gestrigen Freitag drei ihrer Lehrkräfte verabschiedet: Klaus Sedelmeyer geht nach 27 Jahren in den Ruhestand, Henrike Nenner und Birke Weber wechseln an andere Schulen.

Ein technisches Allroundtalent, passionierter Witzeerzähler, immer im feschen Outfit, sportlich ambitioniert und immer ein offenes Ohr für die Kollegen und Kinder: 27 Jahre prägte der Sport- und Techniklehrer Klaus Sedelmeyer das Schulleben an der Wolftalschule. Gestern wurde er in einer Feierstunde offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Ebenfalls geehrt wurden aufgrund ihrer Versetzung an andere Schulen seine Kolleginnen Henrike Nenner und Birke Weber.

Als drei »Charakterköpfe« bezeichnete Schulleiterin Lydia Seyffert die langjährigen Lehrkräfte, allen voran Klaus Sedelmeyer, der »viel für die Schule getan, immer auf Recht und Gesetz geachtet und viel Wert auf Sport und Bewegung gelegt hat«. 

Zu seiner Verabschiedung hatten sich Kollegen und Schüler in Anlehnung an die Bundesjugendspiele die »Meyer-Sedel-Spiele« einfallen lassen: Also hieß es für den ehemaligen Sportlehrer noch ein letztes Mal raus aus den Lederhosen, rein in das Sportdress. In vier Disziplinen musste Sedelmeyer gegen die diesjährigen Schulsieger antreten. Ausdauer zeigen war beim »An-der-Wand-Sitzen« gegen Leon angesagt, beim Frosch-Weitsprung musste er gegen Marie-Theres antreten. Nur knapp siegte Sedelmeyer gegen Leni beim Hennedäpperle-Sprint, und beim Teebeutel-Weitwurf konnte Linus den Sieg für sich verbuchen.

- Anzeige -

Zum Abschluss erzählten seine Kollegen auf der Bühne, was ihnen künftig am meisten fehlen wird: »Er hat immer geholfen, wenn wir mal was aus der Werkstatt brauchten«, meinte Agathe Welle. Patrik Schweitzer wird die Fahrradtouren mit ihm vermissen und die Gespräche, »bei denen auch mal gelästert werden durfte«. »So ein schönes Schneewittchen wie dieses Jahr werden wir nie wieder haben«, meinte Sybille Dölle über Sedelmeyers originelle Fasnets-Verkleidung. Auch, dass die Stelle als Grillmeister am letzten Schultag jetzt vakant ist, wurde bedauert.

Michaela Harter und Sybille Dölle verabschiedeten zusammen mit der dritten Klasse Birke Weber. Die Lehrerin musste ebenfalls gegen ihre ehemaligen Schüler antreten und die Kleinkind-Bilder den richtigen Schülern zuordnen. Julia Armbruster und Marie Funk verabschiedeten Henrike Nenner und sangen mit den Schülern »In Henni Nenners Paddelboot«.

Dankesworte und viele Geschenke schlossen sich dem lustigen Teil jeder Verabschiedung an, und mit »Viel Glück und viel Segen« wurden alle drei Lehrer schließlich endgültig entlassen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 44 Minuten
Gutach
Die Sonderausstellungen des Gutacher Kunstmuseums erweitern den Kreis der jährlichen Besucher stetig. Jean-Philippe Naudet zieht eine Zwischenbilanz.
vor 3 Stunden
Klaus B. Müller verabschiedet
Die Haslacher Narren führt künftig das Trio Manuel Seitz, Tobias Rauber und Benjamin Fauz. Verabschiedet wurde in der Martinisitzung in der „Kanone“ unter anderem Klaus B. Müller, der zwei hohe Ehrungen erhielt.
vor 5 Stunden
Wolfach
Noch liegt die Kommunalwahl keine sechs Monate zurück, da steht im Wolfacher Gemeinderat schon die erste personelle Veränderung an. Das Gremium wird in seiner Sitzung am Mittwochabend über den Antrag von Bernd Busch entscheiden, ihn aus dem Amt am Ratstisch zu entbinden.
vor 5 Stunden
Hornberg
Spende der Bürgertstiftung Hornberg und Elternhilfe machte Einbau von Garderobe im Kindergarten möglich.
vor 5 Stunden
Wolfach
Die Jugendkapelle der Stadtkapelle Wolfach gibt am Samstag, 16. November, ihr Herbstkonzert. Ein ganz besonderes, denn: „Es ist das letzte Konzert mit der Jugendkapelle in der jetzigen Form“, erklärt Dirigent Joachim Riester.  
vor 5 Stunden
Lesung
Auf Stühlen, in Sesseln, auf dem Boden und an der Wand lehnend verfolgten am Montag 106 Jugendlichen der drei achten Klassen der Real- und der beiden achten Klassen der Werkrealschule eineinhalb Stunden in der Bibliothek der Generationen die Lesung von Autorin Antje Wagner.
vor 5 Stunden
Narrenzunft Schiltach
Wahlen, Ehrungen und Satzungsänderung: Die Schiltacher Narrenzunft hat für Montagabend zur Hauptversammlung eingeladen. Dabei gab es auch die ein oder andere Info zur Geburtstagsfeier am 11. Januar.  
vor 5 Stunden
Schiltach/Schenkenzell
„Freude schenken durch eine Handvoll Liebe im Schuhkarton für Kiews Straßenkinder, Familien und Senioren“: Auch in diesem Jahr organisiert die evangelische Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell wieder eine Kiew-­Weihnachtsaktion, bei der Päckchen für die Menschen in Kiew abgegeben werden können. 
vor 5 Stunden
Hornberg
Hornberger Stadtrat Fritz Wöhrle (FWV) mahnt fehlende Kostenfortschreibung an. Zudem wünscht er sich rechtzeitig vor Haushaltsberatung einen Maßnahmenkatalog für das Folgejahr, damit sich die Fraktionen besser vorbereiten können. 
vor 5 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Theaterfreunde kommen am Samstag, 16. November, um 20 Uhr in Welschensteinach auf ihre Kosten.
vor 5 Stunden
Fischerbach
Rege Diskussionen gab es in der Hauptversammlung der Waldsteinhexen am Montag im Gasthaus „Ochsen“. Da die Wirtschaftsfasnacht für alle Beteiligten in den vergangenen Jahren unbefriedigend war, wurden grundsätzliche Fragen in den Raum gestellt.  
vor 12 Stunden
Hausach
Eltern kritisieren die katholischen Kindergärten in Hausach, weil sie ihre St.Martins-Umzüge nur für „ihre“ Kinder und Familien öffnen. Ehemalige Kindergartenkinder wurden ausgeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.11.2019
    Bewegung analysieren
    Die moderne Arbeitswelt kann krank machen. Körperliche Unterforderung und psychische Überforderung resultieren in Rückenschmerzen, Gelenkproblemen, Burnout und Stoffwechselstörungen. Stinus Orthopädie bietet Unternehmen Bewegungsanalysen für Beschäftigte an – die auch im Betrieb durchgeführt werden...
  • 08.11.2019
    Medizinische Therapie und Fitness-Training
    „Fit werden – Fit bleiben“ – das ist das Motto des Rehazentrums Offenburg. Darum bietet es in familiärer und freundlicher Atmosphäre vielfältige Therapiemöglichkeiten an. Egal, ob chronische Schmerzen oder Beschwerden nach einer Operation – das Rehazentrum Offenburg findet die individuelle Hilfe...
  • 05.11.2019
    "Maschinen-Wagner" lädt ein
    Ob drehen, fräsen, bohren oder schleifen – „Maschinen-Wagner“ in Renchen ist der Experte auf dem Gebiet der Metallverarbeitung. Im November lädt das Unternehmen zur Hausmesse ein. Hier können sich die Besucher rund um die Themen Innovative Technologien, 5-Achs-Fräsen und Automatisierung informieren...
  • 04.11.2019
    Ausbildung und Praktikum
    Hermann Uhl KG in Schutterwald: Seit über 85 Jahren steht die Firma UHL aus Schutterwald für hohe Qualität rund um Sand, Kies, Beton und Betonerzeugnisse. Ohne gute Mitarbeiter geht so etwas nicht. Genau deshalb investiert UHL viel in die persönliche berufliche Entwicklung und in die Ausbildung...