Aus dem Oberwolfacher Gemeinderat

Wolftalschule soll Naturpark-Schule werden

Autor: 
Martina Baumgartner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Juni 2018

Die vierte Klasse besuchte im Rahmen eines Naturparkprojekts das Museum für Mineralien und Mathematik. ©Archivfoto

Die Wolftalschule möchte als Naturpark-Schule zertifiziert werden. Das könnte die Schüler der Heimatregion näher bringen. Zudem gibt es Fördergelder, die für Material und Projekte ausgegeben werden könnten. 

Der Gemeinderat Oberwolfach begrüßte am Mittwochabend in seiner Sitzung im Rathaus die Zertifizierung der Wolftalschule zur Naturpark-Schule. Für deren Startphase 2019 beschlossen die Räte einstimmig 9000 Euro für das kommende Jahr zur Verfügung zu stellen. Darin enthalten sind beispielsweise Kosten für die Prozessbegleitung und Durchführung sowie für Material. Es besteht die Aussicht auf eine Förderung der Kosten in Höhe von 60 Prozent durch den Naturpark.

Neben Patrick Schweitzer von der Wolftalschule übernimmt Berit Hohenstein-­Rothinger die externe Projektleitung. Sie wird die Kommunikation der beteiligten Akteure und deren Arbeit vor Ort koordinieren. Im ersten Jahr sind dafür 150 Stunden und nach der Anlaufphase in den folgenden Jahren circa 100 Stunden Arbeitszeit geplant.

Bereits vier Projekte in Vorbereitung

Schulleiterin Lydia Seyffert erklärte den Gemeinderäten, dass die Schule mit Hohenstein-Rothinger bereits in der Vorbereitung von vier Projekten für das kommende Schuljahr sei: »Der Apfel«, »Die Wolf. Der Fluss vor unserer Tür«, »Bauernhof« und ein Mineralienprojekt mit dem Namen »Steinreich«. Weitere Projekte seien in Vorbereitung, so die Schulleiterin. 

- Anzeige -

Praktisch könnten die Schüler bis zu acht Unterrichtsmodule pro Schuljahr durchlaufen. Ganz nach dem Motto »Moderne Heimat« gehen sie beispielsweise mit der Becherlupe auf Insektensuche, stellen Kräutergel her, bauen Insektenhotels oder lernen, wie in früheren Zeiten Heu gemacht wurde.

Durch das Konzept und dessen Förderung besteht die Möglichkeit außerschulische Partner einzubinden, die ihr Wissen und ihre Fertigkeiten mit in die Schule bringen. Das können Handwerker, Vertreter des Obst- und Gartenbauvereins, Kräuterkundige, oder Großeltern, die ihre Lebenserfahrung einbringen, sein: »Wir können uns nun Experten ins Haus holen«, erklärte Seyffert, was sie bereits mit Imkern oder Forstfachleuten erfolgreich versucht hätte. Die Themen werden in den Unterricht eingebunden und in zusätzlichen Projekttagen weiterverfolgt, antwortete sie auf die Frage des Gemeinderats Dietmar Bauer (FWV) nach der praktischen Umsetzung. 

Mit dem Naturpark-Schulkonzept hätte die Wolftalschule ihr Dach gefunden, unter dem die Einrichtung weiterarbeiten möchte, so Seyffert.

Bindung zur Region schaffen

Einig waren sich die Räte, dass das Schulkonzept eine sinnvolle Fortführung des Kindergartenkonzepts in Oberwolfach sei, es das Interesse der Kinder für die Region wecke und vielleicht sogar ein dauerhafte Bindung zur Heimat schaffen würde. »Schön wäre es, wenn dieses Pflanzchen gedeihen könnte«, hoffte Erna Armbruster (FWV). Sie erkundigte sich auch nach dem Raumbedarf im Schulgebäude. Viele Räume würden nicht übrig bleiben, so Seyffert, denn künftig werde die Schule auch inklusiv arbeiten, informierte die Schulleiterin.

Stichwort

Die Heimat schätzen lernen

Das Konzept einer Naturpark-Schule hat zum Ziel, dass die Schüler ihre Heimat kennen sowie verstehen lernen und soll gleichzeitig animieren, eigene Ideen für deren zukünftige Gestaltung zu entwickeln. Wichtige Themen aus den Naturpark-Regionen wie biologische Vielfalt, Natur und Landschaft, Kultur und Handwerk sowie Land- und Forstwirtschaft werden regelmäßig im Unterricht oder auch in Exkursionen und Projekttagen behandelt. Das Konzept wurde vom Verband Deutscher Naturparke entwickelt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
Mittleres Kinzigtal
Die Gemeinden Oberwolfach und Bad Rippolds­au-Schapbach kämpfen mit vorerst 28 weiteren Kommunen Baden-Württembergs gegen den Motorradlärm. »Genussbiker« sind aber auch im Wolftal ausdrücklich willkommen.
vor 4 Stunden
Wolfach
Die Mängelliste des Kindergartens Schapbach stieß im Rathaus auf wenig Verständnis. Nach einer schriftlichen Erklärung von Pfarrer Frank Maier  glätten sich die Wogen nun: Demnächst sei ein Gespräch mit der Verwaltung angesetzt, erklärte Bernhard Waidele im Gemeinderat.
vor 6 Stunden
Familienstreit in Biberach
In Biberach ist am Samstagabend ein Familienstreit eskaliert. Die Polizei musste einschreiten, da ein alkoholisierter Mann seinen Sohn mit einer geladenen Waffe von seinem Grundstück verjagen wollte.
vor 7 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Stefania Stiefvater hat als Küchenhilfe beim Gasthaus »Kanone« in Haslach angefangen. Inzwischen hat sie sich dort mit Unterstützung ihrer Chefs zur Köchin hochgearbeitet.   
vor 10 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Sehr gut besucht war das Open-Air-Kino am Freitagabend im Haslacher Klostergarten. Und selbst am Samstag, als es witterungsbedingt zunächst nach einer Absage ausgesehen hatte, fand sich schließlich doch ein stattliches Publikum ein.  
vor 15 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Leichtathletiktrainer Frank Schmieder vom Turnverein Haslach bereitet Kinder und Jugendliche intensiv auf den zwölften Kinzigtallauf vor, der am 7. September veranstaltet wird.   
vor 15 Stunden
Oberwolfach
Kreischende Gitarren und zündende Pointen: Am Samstag, 24. August, steigt in Oberwolfach die 25. Auflage des »Rock im Wald«-Festivals der Lempi-Hexen, tags zuvor gibt es Comedy unter freiem Himmel. In einer vierteiligen Reihe stellen wir die Künstler täglich vor. Heute: Andy Ost.
vor 15 Stunden
Steinach - Welschensteinach
Die Sommerspaß-Aktion »Naturerlebnis mit dem Förster« fand in Welschensteinach großen Zuspruch.
vor 22 Stunden
Gutach
Die Idee kommt aus den USA, der Verlag aus Neckarsteinach und einer der Autoren aus Gutach: Wendelinus Wurth ist verantwortlich für den niederalemannischen Teil des Buchs »Meine ersten tausend Wörter auf Alemannisch«, das nun in die zweite Auflage ging.
18.08.2019
Hornberg
Die neunte dreiwöchige Ferienbetreuung der Hornberger Awo endete vergangenen Freitag. Bei den Anmeldungen gab es dieses Mal Rekordzahlen.
18.08.2019
Wolfach
Gespannt drängte sich das Publikum am Freitag bei der Shoppingnacht um den Laufsteg vor Wolfachs Rathaus – und bummelte danach ausgiebig durch die Stadt. Der Gewerbeverein zieht positive Bilanz. Doch: Man hat auch Verbesserungspotenzial ausgemacht.
18.08.2019
Schiltach
Halbzeit bei »Kultur im Stadtgarten« in Schiltach: In ihrer vierten Saison hat sich die Veranstaltungsreihe längst etabliert. Am Freitag stellte Krimiautor Bernd Leix sein neuestes Werk vor – zwei weitere besondere Abende stehen in der Reihe noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.