»Liebe auf den ersten Blick«

Zagermanns feiern in Haslach goldene Hochzeit

Autor: 
Reinhold Heppner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. September 2018

Karola und Aloisius Zagermann strahlen auch im 50. Ehejahr um die Wette. ©Reinhold Heppner

Das Fest der goldenen Hochzeit feiern am heutigen Samstag um 14.30 Uhr Aloisius »Alo« Zagermann und seine Frau Karola (geborene Eisenmann) mit einem Dankgottesdienst in der Klosterkirche. 

Seit 50 Jahren sind sie verheiratet: Aloisius »Alo« Zagermann stammt aus Wusen im ostpreußischen Ermland, Ehefrau Karola mit familiären Haslacher Wurzeln aus Bopfingen auf der Schwäbischen Alb, ihre Mutter ist Haslacherin. 

Kennen und lieben gelernt hat sich das Jubelpaar bei einem Partnerschaftstreffen mit Gästen aus der Partnerstadt Lagny sur Marne in der Stadthalle. »Mein erster Gedanke war, das ist aber eine hübsche junge Französin«, erinnert sich Aloisius Zagermann. Und ohne Wenn und Aber nach dem ersten Tanz hat es einfach gefunkt. »Es war Liebe auf den ersten Blick« und das Jubelpaar strahlt dabei noch heute voller Glück.

Aloisius Zagermann war nach dem Krieg auf Umwegen über Pommern und Schleswig-Holstein zunächst nach Welschensteinach gezogen. Dort feierte er auch seine Erstkommunion. 1954 folgte der Umzug nach  Haslach. Seine Lehre absolvierte er bei der Firma Benz, viele Jahre war er danach bei der Firma Ditter und später bei der Firma Foboha, als Formenbauer tätig. 18 Monate leistete er Dienst bei der Bundeswehr in Königshofen. 

Familie immer im Vordergrund

Karola Zagermann kam als gelernte Friseurin beruflich aus dem Schwäbischen zu ihrem Onkel in den Haslacher Friseursalon Vollmer. Gemeinsam errichtete das Jubelpaar bereits im Jahre 1980 in der Lindenstraße ein Eigenheim.

- Anzeige -

Die Familie stand für Zagermanns immer im Vordergrund, dies bei der Kindererziehung, aber auch der Versorgung der Eltern. 

Neben den beruflichen Verpflichtungen hatte Aloisius Zagermann eine große Leidenschaft – den Fußball. Dies begann schon in jungen Jahren, bereits einen Tag nach seinem Zuzug nach Haslach trainierte er gleich in der Schülermannschaft des SV Haslach mit, später war er dann in der ersten Mannschaft eine wichtige sportliche Größe. Manchmal mussten deswegen auch Privattermine dem Fußball hinten anstehen.

Taufe wegen Fußball vorverlegt

»Die Taufe unseres ältesten Sohnes musste auf einen Samstag vorverlegt werden, da mein Mann am Sonntag Fußball spielen musste«, verrät Karola Zagermann. Nach Ende der fußballerischen Karriere frönen beide seither dem gemeinsamen Wandern.

Viele Gratulanten werden sich heute Mittag sicher beim Dankgottesdienst für das sympathische Paar einfinden – die Söhne Marcus und Klaus und vier Enkel freuen sich, dass Karola und Aloisius Zagermann sich einer guten Gesundheit erfreuen und liebevolle Eltern und Großeltern sind.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Deutsche Meisterschaft
vor 1 Stunde
Nach der Platzierung als Zweiter bei den Deutschen Meisterschaften der Biersommeliers winkt Philipp Ketterer, Geschäftsführer der Familienbrauerei Ketterer aus Hornberg, die Weltmeisterschaft in Rimini im September 2019. Zahlreiche Glückwünsche erreichen ihn derzeit und natürlich ist die Vorfreude...
BLHV-Kreisversammlung
vor 7 Stunden
Umwelt-Staatssekretär Andre Baumann (Grüne) bekam am Mittwoch bei der BLHV-Kreisverbandsversammlung in Haslach-Bollenbach von den Landwirten einiges an Kritik und an Forderungen zu hören. Beifall und Lob bekam er dagegen nur selten.
Wolfach
vor 9 Stunden
Die Sanierung der Schlosshalle kommt voran: Die ehrenamtlichen Helfer haben ihren Part vorerst erledigt – jetzt kommen die Profis dran. Am Dienstag vergab der Gemeinderat Aufträge im Gesamtvolumen von knapp 92 500 Euro. Alle drei Gewerke lagen dabei unter der Schätzung.
Jahreskonzert Stadt- und Feuerwehrkapelle Schiltach
vor 9 Stunden
Noch eine letzte Probe steht an und dann präsentiert die Stadt-und Feuerwehrkapelle ihr Jahreskonzert am Samstagabend. Dazu begeben sich die Musiker "zwischen die Welten", denn so lautet das Motto.
Schiltacher Termine 2019
vor 9 Stunden
Zum Jahresende stehen die meisten Termine für Veranstaltungen in Schiltach bereits fest, denn Veranstaltungsräume müssen gebucht und eventuelle Terminüberschneidungen entzerrt werden. Deshalb trafen sich Vertreter von Vereinen, Gruppe, Einrichtungen und Christian Jäckels von der Touristinformation...
Wolfach
vor 9 Stunden
Einen außergewöhnlichen Schulmorgen erlebten die Drittklässler der Wolfacher Herlinsbachschule am Mittwoch. Mit Lehrerin Sonja Günter (3a) und Lehrer Michael Schmider (3b) machten sie sich um 8.40 Uhr auf den Weg zum Wolfacher Schlössle. Ihre Mission: Ein neues Waldstück pflanzen.  
Umgestaltung Hornberger Hauptstraße
vor 16 Stunden
Rund 13 Monate wird die Umgestaltung der Hornberger Hauptstraße dauern, über deren aktualisierte Planung am Mittwoch Dietmar Ribar von den Zink-Ingenieuren im Gemeinderat berichtete. Erneut diskutiert wurden auch die Parkplätze vor dem Friedhof und die Aufstellung von Containern für die...
Hausach/Zell/Biberach
vor 19 Stunden
Seit Monaten werden die neuen Eisenbahnbrücken in Hausach Gartenstraße und Hauserbach, in Zell Stöcken und in Biberach Erlenbach gebaut. Nun folgt das Finale: Ab Sonntag werden sie »eingeschoben«. Anwohner müssen deshalb aber auch mit erheblicher Geräuschbelästigung rechnen.
Metalcore-Konzert am 24. November
vor 20 Stunden
Schnell, hart und laut: Beim »Black Forest Bash« am 24. November in Bad Rippoldsau kommen Metalcore-Fans wieder voll auf ihre Kosten. Denn die beiden Bands »Arise From The Fallen« und »Snow White Alice D« verstehen ihr Handwerk.
Ehrungsveranstaltung der Stadt Schiltach
vor 22 Stunden
Bereits zum 14. Mal wurden Schiltachs Sportler, Musiker und Blutspender öffentlich geehrt. Damit gab die Stadt ein Dankeschön zurück für ehrenamtliches Engagement.
Wolfach
15.11.2018
Ein vermüllter und kaputter Bahnhalt als erster Eindruck Wolfachs neben dem frisch herausgeputzten Bahnhof? Im Gemeinderat monierten am Dienstag mehrere Ratsmitglieder das Erscheinungsbild der Bahnhaltestelle.
Vorkaufsrecht wird ausgeübt
15.11.2018
Die Grundstücke Hauptstraße 44 und 46  möchte die Gemeinde Steinach für 125 000 Euro kaufen. Auf diesen Preis hatte sich die Verkäuferin mit einem Interessenten geeinigt. Doch der Gemeinde steht laut Sitzungsvorlage ein Vorkaufsrecht zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
vor 22 Stunden
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige