„Junge Junge“

Zauberei begeistert mit viel Witz in Haslach

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. November 2019

Der Gentleman ist in einer Zauberbox gefangen – und raucht ruhig sein Pfeifchen: Eine gelungene Szene aus dem Programm „Hut ab“ des Zauberduos „Junge Junge“. © Andreas Buchta

Gernot und Wolfram Bohnenberger aus Reutlingen, Magier mit Weltmeistertitel, begeisterten als Zauberduo „Junge Junge“ am Sonntag ein großes Publikum im Alten Kapuzinerkloster mit ihrer Zaubershow „Hut ab“.

Eine fantastische Zaubershow löste am Sonntag im vollbesetzten Refektorium des Haslacher Alten Klosters einhellige Begeisterung aus: „Hut ab“, so heißt das neueste Programm des Zauberduos „Junge Junge“ und mit dem Hut war auch gleich der ganze Kopf ab.

Doch der Reihe nach: Das Brüderpaar Gernot und Wolfram Bohnenberger aus Reutlingen, Magier mit Weltmeistertitel, entern zu flotter Charleston-Musik und in Slapstick-Manier die Bühne – ein distinguierter, Times lesender und stoisch Pfeife rauchender Gentleman der eine, ein windiger Schuhputzer der andere. Beim komödiantisch überdrehten Zusammentreffen der beiden gehen Taschentücher jäh in Flammen auf, Taschenuhren explodieren und die schwarzen Schuhe werden ganz auf Weiß poliert. 

Mit Messern attackiert

Dann geht’s bei dem Gentleman um Kopf und Kragen: Ihm wird ein Zauberkasten übergestülpt, er wird mit Messern attackiert, bis am Schluss der ganze Kopf ab ist: Eine Zauber-Comedy-Show erster Güte, nach der sich der Schuhputzer im Handumdrehen in einen Butler verwandelt, samt bereitem Teeservice.

Gelegenheit zum Luftholen für die vom Staunen atemlosen Zuschauer gibt’s dann bei einer kleinen Begrüßungsrunde unter den Besuchern und einer „magischen Metamorphose“, bei der aus einem Tüchlein ein ellenlanger Schal wird, den das Spiegelbild rückstandslos verschluckt.

Selbst der sattsam bekannte Trick mit einem Geldschein wird unter den Händen der beiden komödiantischen Magier zu einem kleinen Kunstwerk der Zauberei: Erst wird der Zwanziger eines Zuschauers zum Hunderter, dann verschwindet er gänzlich und dem geprellten Spender bleibt bloß noch eine Spendenquittung. Zum Glück taucht sein Zwanziger in einer Duplo-Rolle in seiner Hand wieder auf. 

- Anzeige -

Alles fügt sich zusammen

Der durch das Programm führende rote Faden bekommt unter den Händen der Magier immer mehr Enden – um sich dann wieder zu einem Endlosfaden zusammenzufügen. Dem aus Puzzleteilen bestehenden „Haus des Lebens“ werden immer weitere Anbauten angefügt – und doch passt es wieder genau in den vorgegebenen Rahmen.

Die Zuschauer denken intensiv an eine Melodie – und die Magier spielen sie auf ihren Blockflöten. Zusammengeknülltes Klopapier wird in ihren Händen zu einem echten, in ein Glas geschlagenen Ei. 

Ein poetisches Glanzstückchen aber gelingt den beiden, als sich zu Joachim Ringelnatz’ Gedicht „Ein Nagel saß in einem Stück Holz“ ein dicker, vom Publikum zuvor auf seine Härte geprüfter Nagel vor Liebesschmerz biegt.

Gewaltiger Beifall der Zuschauer 

Das magisch-komödiantische Bravourstück aber kommt ganz zum Schluss: Mit Hilfe von blitzschnell verformten Hüten und unterlegt mit jeweils passender Musik verwandeln sich die beiden blitzschnell in Revolverhelden, Frau Antje aus Holland, Darth Vader, Flamenco tanzende Toreros, erbittert kämpfende Boxchampions, wilde Parforcereiter, Heilige samt Heiligenschein bis hin zu Versinkenden auf der Titanic. 

Der Beifall der Zuschauer war gewaltig und die beiden bedankten sich mit einer Zugabe, die in dem Satz gipfelte: „Schön, dass der Abend so schön war.“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 4 Stunden
Schiltach
Bei einem Arbeitsunfall auf einer Schiltacher Baustelle ist ein 58-Jähriger schwer verletzt worden.
vor 6 Stunden
Steinach
Steinachs Rechnungsamtsleiterin Petra Meister stellte in der Gemeinderatssitzung am Montag den Haushaltsplanentwurf 2021 vor. Am 9. Februar soll der Gemeinderat darüber beraten.
vor 8 Stunden
Kinzigtäler Buchtipps (52)
Gesellschaftliche Kontakte weitgehend vermeiden, um die Corona-Welle zu brechen – so lautet derzeit die Devise. Und wie ließe sich die dadurch gewonnene Zeit besser nutzen, als mal wieder ein gutes Buch in die Hand zu nehmen. Heute: Karl Burger, Vorstandsvorsitzender der Lebenshilfe im Kinzig- und...
vor 8 Stunden
Fischerbach
Der Gemeinderat stimmte einer weiteren Beteiligung an der neuen Leader-Periode einstimmig zu. Dies ermöglicht, dass auch künftig Projekte über das Programm gefördert werden können.
vor 15 Stunden
Zweite Runde der Haushaltsberatungen
Die zweite Runde der Haushaltsberatungen in Oberwolfach brachte eine Ablehnung des Kaufs eines Kleinbaggers für den Bauhof. Dagegen bleibt die Vision für das Minigolf-Areal im Etat.
vor 18 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Im nun vorgestellten „Gemeindeentwicklungskonzept 2040+“  für Bad Rippoldsau-Schapbach wird unter anderem das Potenzial  zur Verbesserung des touristischen Angebots als hoch eingeschätzt.
vor 21 Stunden
Hausach
Im Robert-Gerwig-Gymnasium fand der heutige Gedenktag an die Opfer des Holocaust virutell statt – aber nicht minder eindrucksvoll. 
27.01.2021
Hornberg/Gutach
Johanna Schwidergall aus Hornberg bat auch über das Offenburger Tageblatt um Spenden für eine dringende Operation, um das Bein eines Mädchens zu retten. Die Reaktion war überwältigend.
27.01.2021
Steinach
Steinacher und Welschensteinacher Bürger, die über 80 Jahre alt sind und sich gegen das Coronavirus  impfen lassen möchten, erhalten auf Wunsch Unterstützung bei der Terminvereinbarung und beim Fahrdienst.
27.01.2021
Steinach
Um die 600 Haushalte verfolgten am Samstag den ersten interaktiven „Turnerball@Home“ des Steinacher Turnvereins. Mit Videozusammenschnitten aus den vergangenen Jahren, einer kurzweiligen Moderation und Mitmach-Aktionen sorgte der Verein mehr als drei Stunden für Unterhaltung.
27.01.2021
Steinach
Der Steinacher Gemeinderat beschloss, die Gebühr für die Ferienbetreuung zu erhöhen. Auf die Gebühr für die Verlässliche Grundschule wird für den Monat Januar coronabedingt verzichtet. 
27.01.2021
Haslach im Kinzigtal
Die Öffnungszeiten für die neue Haslacher Postfiliale stehen inzwischen fest.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Dank der modularen Bauweise wächst das Haus in kürzester Zeit in den Himmel.
    vor 23 Stunden
    Mit der HB Brett Holzbau KG innovativ und ökologisch bauen
    Das Schaffen von Eigentum bedeutet in diesen turbulenten Zeiten Sicherheit. Und wer träumt nicht davon, ein eigenes Haus zu beziehen, das nicht nur aus natürlichem Werkstoff hergestellt ist, sondern sich gleichermaßen den individuellen Anforderungen perfekt anpasst? Die HB Brett Holzbau KG aus Kehl...
  • Projektleiterin Vanessa Kranz und Geschäftsführerin Birgit Besmhen-Heringer (rechts) sind Expertinnen in Sachen Wohnen.
    25.01.2021
    "Badtraum" und "Wohntraum" in Kehl-Kork sorgen für individuelle Gestaltungslösungen
    Je turbulenter die Zeiten, desto wichtiger ist es, mit dem Zuhause einen Rückzugsort zu haben, in dem man sich rundum wohlfühlt. Wer sich sein Zuhause noch schöner machen will, findet in den Firmen „Badtraum“ und „Wohntraum“ in Kehl-Kork verlässliche Partner. 
  • 23.01.2021
    Der Schutterwälder an sich
    Der Schutterwälder an sich schreibt diese Woche in seiner Kolumne von Schneebilderlawinen und einer Geschichte über einen „schäpsen Kamin“.
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...