Von Freitag bis Sonntag

Was die Besucher des Zeit-Festivals in Hausach erwartet

Autor: 
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

Der Mostmaierhof bietet eine spannende Kulisse für das erste Hausacher Zeit-Festival am kommenden Wochenende. ©Mostmaierhof Verein

Kunst in ihren verschiedensten Facetten erwartet die Besucher beim Zeit-Festival auf dem Hausacher Mostmaierhof. Von Freitag bis Sonntag geben Kulturschaffende aus Hausach, der Region und der Bundesrepublik Einblick in ihr Schaffen. 
 

Der Verein Mostmaierhof lädt von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Mai, zum ersten Zeit-Festival auf das Areal des Hausacher Mostmaierhofs ein – vom Keller bis auf den Dachboden. Die Besucher erwarten Musik, Ausstellungen, Perfomances, Handwerkskunst, Lesungen, eine Kulturbörse, Klangerlebnisse, Werkstätten, Fabelhaftes, Portraitzeichnen, Malerei und Installationen.

Eröffnung am Freitag um 19 Uhr

Simone Hübner, Künstlerin aus Starnberg, gab den Anstoß für eine Kunstausstellung ihrer Werke in der alten Wohnung. Nun ist daraus ein großes Zeit-Festival entstanden. Am morgigen Freitag wird das Festival um 19 Uhr mit einem Konzert eröffnet. Bei den anschließenden Vernissagen um 20 Uhr ist auch Juliane Plöger aus Hamburg mit ihrer Performance auf dem Dachboden dabei. Juliane Plöger arbeitet seit 1990 als Grenzgängerin im Bereich der angewandten und der freien Kunst und erhielt zahlreiche Stipendien und Preise für ihre künstlerische Auseinandersetzung. 

- Anzeige -

Zusätzlich zu dem bereits veröffentlichten Programm gibt es am Samstag um 16 Uhr noch eine Lesung von dem Kinzigtäler Buchautor und Geschichtenerzähler Elmar Langenbacher. 
Er liest aus dem Kinderbuch »Einzahn« von Gioia Wikullil, das Simone Hübner illustriert hat. Parallel dazu zeigt die Künstlerin ihre Originalbilder aus dem Kinderbuch.

Viel zu organisieren

»Sehr spannend und aufregend« erlebte Marion Sokol, die das Festival für den Verein Mostmaierhof organisiert, die vergangenen Tage. Wer macht was? Ist alles organisiert? Sind alle ehrenamtlichen Helfer aktiviert für die Bewirtung und die erforderlichen Umbauaktionen im Treffpunkt des Vereins am Samstag? Was macht der Keller für die Klangperformance? Haben wir überall Strom und Licht? Das sind nur einige der Fragen, die sie derzeit umtreiben. Morgen Abend steht noch die Bestuhlung für das Konzert an, am Samstagmorgen gilt es Tische und Stellwände für die Kulturbörse aufszustellen und am Samstagnachmittag werde erneut eine Bestuhlung für die Lesungen benötigt.

Doch sie ist zuversichtlich: »Es sieht gut aus, die Einladungen sind veröffentlicht, die Fahne hängt, es ist alles soweit wie möglich erledigt, jetzt freuen wir uns vom Mostmaierhof-Verein auf viele interessierte Besucher, nette Gespräche und Begegnungen der ganz besonderen aber anderen Art.«

Info

Das Programm auf einen Blick

Freitag, 17. Mai: 
ab 19 Uhr Konzert »Von Playford bis Bártok«, 
ab 20 Uhr Vernissagen von Simone Hübner, Marion Sokol, Jürgen Neumaier und Juliane Plöger

Samstag, 18. Mai: 
11 bis 17 Uhr: Ausstellungen, Installationen, Schmiedekunst, Klangerlebnisse, Performances mit Simone Hübner, Martin Kempe, Jürgen Neumaier, José F. A. Oliver, Juliane Plöger, Marion Sokol
11 bis 17 Uhr Kulturbörse (Hausacher Kulturinstitutionen präsentieren sich)
15 Uhr »Heimatw:orte« (Buchpräsentation von Hausacher Schülern)
16 Uhr Lesung von Elmar Langenbacher
20 Uhr »Rheinfahrt« (Lesung mit Tom Schulz und Björn Kuhligk) in Kooperation mit dem Hausacher Leselenz

Sonntag, 19. Mai:
11 Uhr »Unveröffentlicht« Lesung mit José F.A. Oliver
14 Uhr »Sagenhaftes Huse« Billy Sum-Hermann erzählt Kindern der zweiten Klasse Sagengeschichten, im Anschluss: Malaktion in der Reha
11 bis 17 Uhr Ausstellungen, Installationen, Performances mit Simone Hübner, Martin Kempe, Jürgen Neumaier, José F. A. Oliver, Juliane Plöger und Marion Sokol

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 53 Minuten
Ansprechendes Programm
70 Nationen leben in Haslach und prägen das Zusammenleben in der Stadt. Die Vielfältigkeit des Zusammenlebens in gegenseitiger Toleranz ist das Thema von acht Veranstaltungen der »Interkulturellen Woche«, die von Montag bis Sonntag, 23. bis 29 September in Haslach stattfindet. 
vor 2 Stunden
Hornberg
Der VfR Hornberg zieht nach seinem Oktoberfest in diesem Jahr eine positive Bilanz. Besucher gab's in diesem Jahr mehr und die Stimmung war gut. 
vor 2 Stunden
Nachruf in Hornberg
Nur noch eine kurze Zeit blieb der Familie und Freunden mit Franco Giardini zwischen Diagnose und der Nachricht über seinen Tod. Der Hornberger verstarb letzten Donnerstag.
vor 2 Stunden
Serie
Wir stellen in einer tägliche Serie die Künstler der Gutacher Malerkolonie vor. Sie beschreiben, was sie zum Ausstellungsmotto »ungeschminkt erarbeitet haben. 
vor 2 Stunden
Pfarrfest und Patrozinium
Die Pfarrgemeinde in Bad Rippoldsau feiert am Sonntag ihr Patrozinium. Anschließend fand das Pfarrfest statt. 
vor 2 Stunden
Sanierung Glockenturm
Die St.-Ulrich-Kirche in Schenkenzell bleibt am Montag erstmal ruhig: Denn eine größere Sanierung steht im Glockenturm an. Unter anderem werden die Stahljoche der Glocken durch Holzjoche ersetzt. Im Mittelpunkt steht aber die Sanierung der teils defekten Läutemaschine.   
vor 2 Stunden
Kreismeisterschaften am Sonntag
Nach mehrmonatiger Bauzeit hat die DJK Welschensteinach ihr neues Kleinspielfeld mit Kunststoffbelag fertig gestellt. Der jetzt 1000 Quadratmeter große Platz ersetzt die alte Tartananlage, ein weiteres Kleinspielfeld mit einem gebrauchten Kunstrasen und trennende Rasenflächen. 
vor 2 Stunden
Stundensatz 20 Euro
Der Mühlenbacher Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montag die Nutzungsbedingungen für den Hangmäher festgelegt, den die Gemeinde angeschafft hat, um ihn an Landwirte im Ort zu verleihen und sie so bei der Offenhaltung der Landschaft zu unterstützen.
vor 9 Stunden
Wolfach/Villingen
Eine Überraschung in Wolfach: Isgard Mader geht in den Ruhestand. Nach 45 Jahren verabschiedet sich die Tanz- und Ballettlehrerin. Doch das bedeutet nicht das Ende der Ballettschule. "Ein Glücksfall", so Mader.
vor 12 Stunden
Gutach
Das Offenburger Tageblatt spricht mit Kristina Reutter-Hopp zur Einführung des neuen Qualitätssiegels »Grüner Knopf«, das in der vergangenen Woche von Entwicklungsminister Gerd Müller vorgestellt wurde. Die Geschäftsführerin des Textilunternehmens  Kris Reutter-Hopp in Gutach sieht darin einen...
vor 12 Stunden
Serie E-Mobilität im Kinzigtal:
Die E-Mobilität soll die Zukunft sein. Doch wie sieht die Gegenwart aus? Für den achten und letzten Teil der Serie fragten wir nach, welche Erfahrungen es im Bereich E-Motorräder im Kinzigtal gibt. 
vor 13 Stunden
Oberwolfach
Die Vorbereitungen für das forstliche Mountainbike-Bergrennen, das von einem Team des Forstbezirks Wolfach am Sonntag, 22. September, in Oberwolfach ausgerichtet wird, laufen auf Hochtouren. Noch kann man sich anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -