Hofstetten

Zeugen für Verunreinigung des Bachs in Hofstetten gesucht

Autor: 
red/lr
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
05. Mai 2021
Das Wasser des Bachs in Hofstetten war von einer milchigen Substanz durchzogen. 

Das Wasser des Bachs in Hofstetten war von einer milchigen Substanz durchzogen.  ©Feuerwehr Hofstetten

Zeugen werden für eine Verunreinigung des Bachs in Hofstetten gesucht. Das Wasser war dabei von einer milchigen Substanz durchzogen.

Laut einer Mitteilung der Gemeinde Hofstetten wurde am Samstag, 24. April, durch die Feuerwehr eine entsprechende Verunreinigung des Ullerstbaches dorfeinwärts in den Hofstetter Bach festgestellt, die bereits im Bereich Schneitbach/Friedhofstraße lokalisiert werden konnte und sich bis zum Waldsee zog.

Die Gemeinde weist darauf hin, dass die Einleitung von Substanzen oder das Auswaschen von Gegenständen am oder im Bach eine Ordnungswidrigkeit darstellt und insbesondere negative Auswirkungen für die Umwelt haben kann.

- Anzeige -

Noch keine Hinweise

„Aufgrund leider wiederholter Vorkommnis sind wir amtsseitig aufgefordert weitere Schritte zu prüfen und gegebenfalls einzuleiten“, heißt es weiter in der Mitteilung. Sachdienliche Hinweise nimmt das Bürgerbüro im Rathaus unter Telefon 0 78 32/91 29 17 entgegen.

Bürgermeister Martin Aßmuth sagte gestern auf Nachfrage des Offenburger Tageblatts, dass ihm bisher keine Hinweise vorliegen. Der Rathauschef hatte bereits am ersten Werktag nach der Verunreinigung auf seiner Facebookseite darüber berichtet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Im Landkreis Rottweil liegt die Impfquote bei 21,1 Prozent. Das Foto entstand im Lahrer Impfzentrum.
vor 29 Minuten
Schiltach
Im Landkreis Rottweil sank die Sieben-Tages-Inzidenz auf 146. Mit dem Impfen geht es voran. Mittlerweile ­wurden fast 45 000 Impfdosen verabreicht. Astrazeneca wird gerne angenommen.
Architekt Christoph Wussler stellte in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch auch die aktuelle Entwurfsplanung für den „Kindergarten im Dorf“ vor. Hierüber berichten wir in der Samstagsausgabe noch ausführlich. 
vor 30 Minuten
Hofstetten
Der Hofstetter Gemeinderat hat beschlossen, dass der neue Kindergarten mit einer Hackschnitzel­anlage beheizt werden soll. Architekt und Fachplaner hatten zu einer Pelletheizung tendiert.
Oberwolfach ist vielfältig - das soll der  „Tag der Kulturen“ verdeutlichen, auch wenn die Pandemie ein neues Konzept nötig macht.
vor 2 Stunden
Oberwolfach
42 Nationen sind unter Oberwolfachs Einwohnern vertreten. Der geplante „Tag der Kulturen“ soll den Blick auf diese Vielfalt lenken – mit neuem Konzept.
Maja Baumbach auf der Schaukel auf dem Buchenbach Spielplatz
vor 2 Stunden
Spielplatz-Test Haslach (6)
Volontärin Steffie Baumbach macht zusammen mit ihrem Mann Stefan und ihren zwei Mädchen Leni (sechs Jahre) und Maja (drei Jahre) den Praxistest. Insgesamt 15 Spielplätze stehen im Raum Haslach auf der Liste. Heute: der Spielplatz Buchenbach.
Zum 1. Mai ist Mini- oder Abenteuergolf (Bild) wieder möglich, der Park mit allen Sinnen mit strengeren Auflagen.
vor 11 Stunden
Gutach
Die Wochenendgestaltung von Familien umfasst seit einem halben Jahr eigentlich nur Wandern und Radtouren – weil alles andere mit Erlebnischarakter aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen ist. Nun öffnet zum 1. Mai die erste Gutacher Freizeiteinrichtung: Der Adventuregolf- und Soccergolfpark.
Die Stadtverwaltung Wolfach und das Elithera-Gesundheitszentrum Wolfach bündeln ihre Kräfte im kommunalen Corona-Schnelltestzentrum. Bürgermeister Thomas Geppert (links) und Praxischef Matthias Schulte stellten die bereits ab Mittwoch greifende Planung am Montag vor.
vor 11 Stunden
Wolfach
In Wolfachs kommunalem Corona-Schnelltestzentrum wird ab sofort an den gewohnten Tagen Montag, Mittwoch und Freitag doppelt getestet: Abends und ab Mittwoch neu auch morgens.
Aufgrund der Corona-Inzidenzzahlen ist der Besuch im Wolf- und Bärenpark aktuell nicht möglich. Das Team will Bär und Co. darum digital zugänglich machen.
vor 11 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Weil die Parktüren aufgrund der Corona-Inzidenzzahlen geschlossen bleiben, startet das Team um Sabrina Reimann eine Reihe von digitalen Veranstaltungen als alternative Einnahmequelle.
Hoch oben im Nest auf der Stadtkirche St. Arbogast sind nun nur noch zwei Jungstörche zu versorgen.
vor 12 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Im Haslacher Nest sind nach dem Sturz eines Jungstorches nur noch zwei Geschwister übrig. Auch im ­vergangenen Jahr überlebten nicht alle Jungstörche.
In Zeiten von Home-Schooling investiert auch die Gemeinde Mühlenbach in Laptops. 
vor 13 Stunden
Mühlenbach
In der Gemeinderatsitzung in Mühlenbach wurde über den Digitalpakt Schule und Zusatzprogramme informiert. Schon 2019 haben Bund und Land beschlossen, Schulen mit digitaler Technik auszustatten. Vier Zusatzprogramme wurden nachgereicht.
Das Nest im Kletterturm hat es Maja und Leni angetan. Auch der Zugang zum Wasser gefällt ihnen
vor 14 Stunden
Spielplatz-Test
Volontärin Steffie Baumbach macht zusammen mit ihrem Mann Stefan und ihren zwei Mädchen Leni (sechs Jahre) und Maja (drei Jahre) den Praxistest. Insgesamt 15 Spielplätze stehen im Raum Haslach auf der Liste.
Das Nest im Kletterturm hat es Maja und Leni angetan. Auch der Zugang zum Wasser gefällt ihnen
vor 14 Stunden
Spielplatz-Test
Volontärin Steffie Baumbach macht zusammen mit ihrem Mann Stefan und ihren zwei Mädchen Leni (sechs Jahre) und Maja (drei Jahre) den Praxistest. Insgesamt 15 Spielplätze stehen im Raum Haslach auf der Liste.
Wolfachs kommunales Corona-Schnelltestzentrum ist am Donnerstag von der Schlosshalle ins katholische Gemeindehaus umgezogen. Ehrenamtlerin Karin Fliegert-Figueiredo (links) und Sachgebietsleiterin Christel Ohnemus packten mit Unterstützung des Bauhofs an und verstauten unter anderem die Schnelltest-Kits in der neuen Station.
vor 14 Stunden
Wolfach
Wolfachs kommunales Corona-Schnelltestzentrum ist umgezogen: Ab Freitag läuft der Betrieb im katholischen Gemeindehaus. Die seit vergangener Woche angebotenen zusätzlichen Testzeiten sind gefragt. Am Mittwoch knackte das Team die 1000er-Marke.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • So bleibt Zeit für die Trauer: Das Bestattungshaus Heizmann nimmt den Hinterbliebenen gerne alle Formalitäten ab. 
    05.05.2021
    Bestattungshaus Heizmann ermöglicht digitales Abschiednehmen
    Das Bestattungshaus Heizmann geht mit eigenem Online-Gedenkportal neue Wege in der Trauerkultur. Ziel ist es, den Hinterbliebenen die Möglichkeit zu geben, sich an den Verstorbenen zu erinnern - auch in Zeiten von Corona.
  • Willkommen in der NOVELLUS-Familie! Die 390-köpfige Mannschaft soll weiter wachsen.
    30.04.2021
    Q-FOX® - Gemeinsam erfolgreich!
    Die NOVELLUS-Gruppe ist eine Unternehmensgruppe mit integrierten Services und Solutions für die moderne Arbeitswelt. Sie besteht aus zehn spezialisierten Inhaltsgesellschaften und ist in Baden, dem Elsass und der Pfalz einer der führenden Partner der regionalen Wirtschaft für umfassende IT- und...
  • Die Experten der Azemos vermögensmanagement gmbh verwalten das Kapital der Kunden mit Sorgfalt.
    28.04.2021
    azemos vermögensmanagement gmbh setzt auf Stabilität, Qualität, Wachstum und Werte
    Trotz immenser Pandemie-Belastungen hat sich die Erholungsrallye an den Börsen auch im ersten Quartal 2021 fortgesetzt, allerdings mit einem Paradigmenwechsel. Die Experten der azemos vermögensmanagement gmbh in Offenburg haben den Markt fest im Blick und arbeiten mit Strategie und viel...
  • Ihr Auto ist bei Simon Autoglas in besten Händen: Schäden an der Frontscheibe werden unkompliziert behoben.
    26.04.2021
    Ihr Fachmann aus Schutterwald für Scheibentausch, Reparatur und Folierungen
    Ein Steinschlag – und schon ist es passiert: Im Lack ist ein ärgerlicher Kratzer oder in der Frontscheibe eine Macke, die sich mit jeder Erschütterung zum großen Riss auswachsen kann. In dem Fall kennt der TÜV kein Pardon. Mit Simon Autoglas in Schutterwald gehören solche Malheure der Vergangenheit...