Haslach im Kinzigtal

Zusammen läuft es sich besser

Autor: 
Stefan Hättich
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Mai 2021
Laufpatin Elena Hansmann (v. l.) von den TV Haslach Leichtathleten mit ihren beiden 10-jährigen Schützlingen Jule Issenmann und Yvi Schimpfkäse.

Laufpatin Elena Hansmann (v. l.) von den TV Haslach Leichtathleten mit ihren beiden 10-jährigen Schützlingen Jule Issenmann und Yvi Schimpfkäse. ©Stefan Hättich

Beim Turnverein Haslach können Kinder zusammen mit einem erwachsenen Leichtathleten einen Parkour um den Waldsee absolvieren. 23 Patenschaften wurden bereits übernommen

Für die Kindergruppen der Abteilung Leichtathletik beim Turnverein Haslach wird seit Anfang Mai ein „Waldsee-Parkour“ angeboten. Verschiedene Üungsstationen rund um den Haslacher Waldsee sind von den beiden Kinder-Trainern Sylvia Singler und Thorsten Zimmermann zusammengestellt worden. Jedes Kind, das sich zu dieser Aktion angemeldet hat, bekam einen Laufpaten zugewiesen. Die Patenschaften werden dabei von den Leichtathleten über 18 Jahren übernommen.

Von einander lernen

Die Idee für diese Aktion hatten die Leichathletik-Abteilungsleiter Jürgen und Frank Schmider: „In diesen besonderen Zeiten sind weiterhin besondere Ideen gefragt.“ Bei dieser Aktion lernen die „älteren“ Athleten besser den Nachwuchs kennen. Jeder könne dabei eigenständig die Termine für die gemeinsame Laufstrecke vereinbaren.

Bei den Haslacher Leichtathleten gibt es derzeit 23 Laufpatenschaften für die Waldsee-Runde. Eine der Patinnen ist Elena Hansmann aus Hofstetten. Die 18-Jährige ist seit Kindesalter bei den TVH-Leichtathleten aktiv und freut sich, ihre Erfahrungen an ihre Schützlinge weiterzugeben, die mit Eifer dabei sind. Positiver Nebeneffekt für die Trainerin: Sie kann sich selbst ein bisschen fit halten. „Draußen mal wieder gemeinsam Sport zu machen, weiß man wieder viel mehr zu schätzen“, freut sie sich.

- Anzeige -

Das finden auch Jule und Yvi nach der halbstündigen Trainingseinheit: „Das hat viel Spaß gemacht, auch wenn es anstrengend war. Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Sporttreff mit Elena.“

Nach den regelmäßigen Workout-Trainingseinheiten zuhause per Videokonferenz, dem Online-Adventskalender, den Outdoor-Workout-Tagen mit Stationen an der Markthalle zum eigenständigen Training und der Einzel- und Zweiergruppen-Trainingsmöglichkeit in Zell, ist diese Aktion für den TV Haslach eine weitere Möglichkeit, das Vereinsleben am Leben zu halten. Zudem kann den Kindern Freude, Bewegung und Abwechslung angeboten werden. Trotz der alternativen Angebote hoffen die Vereinsmitglieder, dass bald auch wieder in größeren Gruppen im Stadion trainiert werden kann.

Ausweichsmöglichkeiten wegen des Stadionumbaus sind schon gefunden. Auf dem Bollenbacher Bolzplatz können sich die Kleinen dem Training widmen, während das Zeller Stadion gute Bedingungen für die Leichathleten ab 14 Jahren bietet.

Informationen für Neueinsteiger aller Altersklassen gibt es auf der Internetseite www.tv-haslach.de. Darüber kann Kontakt mit den Trainern aufgenommen werde. Dort gibt es außerdem für Jedermann Infos für den Waldsee-Parcour zum Download. Motivierte Kinder könnten dies also beispielsweise auch mit ihren Eltern ausprobieren und somit herausfinden, ob sie Lust auf Laufen und Springen hätten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

Das zehntägige Zeltlager der KjG Wolfach – das Archivfoto enstand 2017 im Lager in Frommenhausen – fällt zum zweiten Mal der Corona-Pandemie zum Opfer. Diesmal allerdings mit einer digitalen Alternative.
vor 1 Stunde
Wolfach
Trotz aller Lockerungen bleiben für Veranstalter viele Unwägbarkeiten. Die Katholische junge Gemeinde zieht darum einen Schlussstrich unter die Planung für eine Zeltlager-Neuauflage: Auch 2021 wird es das Ferien-Angebot nicht geben –aber dafür einen virtuellen Ersatz.
Der Windpark Hohenlochen liegt auf der Gemarkung von Oberwolfach und Hausach.
vor 4 Stunden
Wolfach
Der Bau des Windparkes Hohenlochen ist mit der Fertigstellung des vierten Windrades nun abgeschlossen. Aktuell wird die Wiederbepflanzung der Baustellenflächen vorbereitet.
Die Mauer entlang des Pfarrgartens soll versetzt werden.
vor 7 Stunden
Steinach
Das Landesdenkmalamt hat signalisiert, dass die denkmalgeschützte Mauer am Steinacher Pfarrgarten versetzt werden kann. Damit wäre hier Platz genug für eine Mittelinsel auf der Hauptstraße.
Zu den lebenserfahrensten „Forellen“ der Gruppe gehört der Schiltacher Paul Armbruster. Sein künstlerischer Blick gilt fast immer der Natur.
vor 7 Stunden
Schiltach
Serie „Kunst taucht auf“ (3): Paul Armbruster
Katrin Lämmerzahl hat als Großküchen-Leiterin in Schiltach den Überblick über rund 300 Essen täglich.
vor 10 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Katrin Lämmerzahl hat als Großküchen-Leiterin in Schiltach den Überblick über rund 300 Essen täglich. Von der Dienst- und Menüplanung über die Warenbestellung bis zum Servieren ist sie dabei.
Wer soll das letzte Gewerbegrundstücks im gemeinsamen Gewerbegebiet Weiherdamm/Strickerfeld mit einer Fläche von  5400 Quadratmetern bekommen? Auf diese Frage gibt es aus Haslach und Steinach unterschiedliche Antworten.
vor 12 Stunden
Steinach
Die Gewerbeentwicklung beschäftigte die Zuhörer der Gemeinderatssitzung in Stein­ach – aber auch das Rückhaltebecken, das noch immer nicht betriebsbereit ist.
Martha und Rudi Leitl aus Wolfach-Kirnbach zeigten im Vogtsbauernhof, wie man Holzschuhe herstellt.
vor 12 Stunden
Freilichtmuseum
„Zwischen Kunst und Handwerk“ lautete das Motto des Aktionstags am Sonntag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Den Besuchern hat es gefallen.
Franz Schmider mit einem sieben Tage alten Galloway-Kalb: Diese sind recht klein. Die Untersuchung, was genau zum grausigen Fund auf der Weide führte, dauert an.
vor 21 Stunden
Hausach
Fuchs, Wolf oder ein anderer Räuber? Die Untersuchung der FVA Freiburg zu den Hintergründen eines weitgehend gefressenen Galloway-Kalbs im Hausacher Hauserbach dauern an. Doch den Tod fand das neugeborene Tier offensichtlich nicht wegen eines tierischen Jägers.
Der Hausacher Bahnhof soll barrierefrei werden.
vor 21 Stunden
Hausach
SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner hat in Erfahrung gebracht, wie und wann der Hausacher Bahnhof mit Bundesmitteln barrierefrei gemacht werden soll.
Die Mitgliedskarte des Schwarzwald Tourismus Kinzigtal hat künftig 13 Bollen: Vorsitzender Thomas Geppert (vorne, von links) freute sich mit Schrambergs Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr und Gutachs Bürgermeister Siegfried Eckert sowie Geschäftsführerin Isabella Schmieder (hinten, von links) und Schrambergs Tourismus-Chefin Ayline Schirling über den Beitritt der großen Kreisstadt.
vor 21 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Das klare Ja der Mitglieder machte am Montag den Beitritt Schrambergs zum Schwarzwald Tourismus Kinzigtal perfekt. In den nächsten Jahren soll zudem ein neuer Etappen-Wandersteig entstehen.
 Falkner Franz Ruchlak 
vor 21 Stunden
Hornberg
Die erste Greifvogelflugschau der Saison ist am Sonntag.
Besucher und Einheimische sollen auf einem geplanten Rundweg um den Oberwolfacher Ortsteil Walke mehr über die Geschichte erfahren.
15.06.2021
Oberwolfach
Rund um Oberwolfachs Ortsteil Walke soll ein neuer Rundweg entstehen. Informationstafeln berichten von Anekdoten, Persönlichkeiten und Geschichten. Die Bürger können sich dabei einbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    vor 4 Stunden
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    vor 15 Stunden
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.
  • Am 11. und 12. Juni bietet die Herrenknecht AG Schülern mit bei den Ausbildungstagen Einblick in rund ein Dutzend Ausbildungsberufe.
    11.06.2021
    Herrenknecht AG in Schwanau sucht junge Talente
    Die Herrenknecht AG - der weltweit agierende Hersteller von Tunnelvortriebsmaschinen, beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in Schwanau. Auf der Suche nach Nachwuchstalenten veranstaltet das Unternehmen am 11. und 12. Juni zwei Ausbildungstage. Gleich anmelden!