Friesenheim - Oberschopfheim

1000 Besucher beim Motorradteffen in Oberschopfheim

Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. August 2014
Bildergalerie ansehen

Ein Fest für die ganze Familie ist das Lendersbachtreffen bei Oberschopfheim jedes Jahr. Und während die Kleinen dann ins Bett müssen, feiern die Großen nachts ausgelassen weiter. ©Frank Hansmann

Das 40. Lendersbachtreffen der Motorradfreunde Oberrhein erwies sich als Besuchermagnet für Biker und Einheimische. Viele ehemalige Mitglieder und Freunde aus den Gründungsjahren  folgten der Einladung zum runden Treffen.

Friesenheim-Oberschopfheim. Für die Mitglieder der Motorradfreunde Oberrhein (MFO) haben sich die großen Bemühungen vor dem 40. Lendersbachtreffen am Waldrand bei Oberschopfheim mit einem überaus guten Zuspruch ausbezahlt. Großen Anteil daran hatte Willi »Panik« Gnacke. Der Gründungsvorsitzende hatte 250 Adressen von ehemaligen Weggefährten und aus der Motorradszene ausfindig gemacht und alle angeschrieben. Die positive Resonanz überraschte ihn ebenso wie das aktuelle Vorstandsduo Martin »Sammy« Ehret und Harald Ziegler.
Selbst Armin Roesner, Bürgermeister und Motorrad-Fan, ließ es sich nicht nehmen, mit seinem bajuwarischen Zweirad vorzufahren: zur Eröffnung am Freitagabend mit Ortsvorsteher Michael Jäckle als eher ungeübtem Sozius. »Motorradfahren ist Lebensgefühl, es gehört zum Leben dazu«, sprach Roesner den Bikern aus dem Herzen. »Lasst es mal wieder richtig krachen, falls Ihr es in Eurem Alter noch könnt«, sagte Ehret augenzwinkernd, jedoch nicht grundlos. Denn das Veteranentreffen am Freitag bezog sich nicht auf historische Maschinen, sondern auf das Alter der Biker. Der harte Kern von damals ist mittlerweile um die 60 Jahre alt. Doch die Liebe zum Motorrad verbindet noch immer. »Nicht nur das Alter ging hoch, auch die Kubik der Maschinen«, merkte einer an. Dazwischen waren auch fünf Biker mit kanadischen Wurzeln zu finden – ehemalige Armeeangehörige. Sichtlich wohl fühlten sich die drei Franzosen aus der Normandie – nur äußerlich etwas verwegen. Auch ohne Sprachkenntnisse klappte es irgendwie mit der Verständigung.
Unter der Rubrik »zu Gast bei Freunden« war der Besuch der Nordfriesen aus der Region Husum einzuordnen. Seit den Anfangsjahren können sich die MFO auf die Jungs vom Deich verlassen. Plattdeutsche Töne also zwischen badischem PS-Geflüster. »Wir haben drei Kollegen hier verloren«, beklagte einer. Jedoch nur spaßeshalber. In all den Jahren blieben drei Friesen hier hängen.
Großen Applaus gab es für Gabi Schwend. Trotz angeschlagener Gesundheit ließ es sich die Ur-Wirtin des Vereinslokals »Café Olympia« nicht nehmen, vorbeizuschauen. Ebenso wie zahlreiche Einheimische, die sich insbesondere am Samstagabend unters Biker-Volk mischten. Sandalen und Kutten – beides passte. Vollgas wurde am Samstag auch auf der Bühne gegeben. »Mainstreet« heizte im proppevollen Festzelt so richtig ein.
Segen zum Schluss
Mit dem Frühschoppenkonzert des Musikvereins wurde am Sonntagvormittag ebenfalls an die Ursprungsjahre angeknüpft. Dass die Biker nach einer langen Partynacht auch besinnlich sein können, belegte ein Gebet zum Abschluss eines von Dekanatsreferenten Andreas Wilhelm abgehaltenen Gottesdienstes. Die Motorradweihe sollte die Heimreise unter Gottes Schutz stellen. Für Ziegler fiel das Festfazit knapp, aber ebenso überzeugend wie aus den Besucher-Reihen aus: »Einfach genial!«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Hugo Wingert wurde als Ortsvorsteher von Kürzell bestätigt.
vor 6 Stunden
Meißenheim
Auf einen Alternativvorschlag wollte der Gemeinderat nicht eingehen. Wingert wurde in der Sitzung auch für 40 Jahre kommunalpolitisches Engagement geehrt.
Klaus Schmidt wurde von Schulamtsdirektorin Gabriele Weinrich verabschiedet. 
vor 6 Stunden
Akkordeonklänge zum Abschied
Der Schulleiter der Johann-Peter-Hebel-Schule verabschiedet sich in den Ruhestand. Am Ende gab es ein paar Klänge am Akkordeon.
Symbolbild.
vor 7 Stunden
Lahr
Die beiden Vorschläge der zweitstärksten Fraktion fanden in der Gemeinderatssitzung am Montag keine Mehrheiten. Erster Stellvertreter ist Klaus Schwarzwälder (Kommunale Freie Wähler).
Mit Dankesworten und Geschenken wurde Karin Kussin verabschiedet.
23.07.2024
Lahr
Katrin Kussin, die langjährige Rektorin der Gutenbergschule, wurde in den Ruhestand verabschiedet.
23.07.2024
Lahr
Durch den Umzug des Café Löffels in die ehemalige Metzgerei Lehmann in der Tramplerstraße war 2023 ein besonders ereignisreiches Jahr für den Freundeskreis.
Der Fußball stand im Mittelpunkt des gelungenen Familienfestes beim SC Lahr. 
23.07.2024
Lahr
Viele Kinder, Eltern und Fans des SC haben beim ersten Familienfest auf der Dammenmühle der Hitze getrotzt. Die verschiedenen Spielstationen wurden rege genutzt.
Bei Power Meet Schwanau gab es viele interessante Fahrzeuge zu entdecken. 
23.07.2024
Schwanau - Allmannsweier
Besondere Autos, Präsentationen, enthusiastische Gespräche und Livemusik: Bei Power Meet Schwanau gab es wieder 130 US-amerikanische Autos und Oldtimer zu entdecken.
Die Flötenkinder hatten beim 100-Jährigen des Musikvereins ihren ersten Auftritt im Schlösslehof. 
23.07.2024
Friesenheim
Mit viel Musik und zahlreichen Gästen hat der Musikverein Heiligenzell sein 100-jähriges Jubiläum gefeiert. Beim Festwochenende gab es ein buntes Programm Blasmusik, Rock und Pop.
Der neue Ortschaftsrat von Hugsweier (von links): Christopher Rubin, Georg Bader, der wieder als Ortsvorsteher vorgeschlagen wurde, André Lockstein, Martina Enneking, Günther Noll, Peter Winkels, Heiko Ruder, Claudia Möllinger, Marius Kempf und Urban Isenmann. 
23.07.2024
Lahr - Hugsweier
Georg Bader soll in seine zweite Amtszeit als Ortsvorsteher von Hugsweier gehen. Einstimmig wurde er vom Ortschaftsrat nominiert.
Kindergartenleiterin Irmgard Matt (von links), Pfarrerin Christine Egenlauf, Bürgermeister Marco Gutmann und Ortsvorsteher Hartmut Läßle beim Tag der offenen Tür in der neuen Kindergarten-Gruppe.
22.07.2024
Lahr
Die neue Kindergartengruppe „Im Pfarrgarten“ wurde in Nonnenweier-Wittenweier vorgestellt.
Die Preisträgerinnen und Preisträger der Freien Evangelischen Schule: Vordere Reihe von links: Naomi Hapenciuc, Clara Jalowenko, Diana Hunzinger, Schulleiter Walter Rudolph, Isabella Zipf, Elina Biss, Nelli Distler. Hintere Reihe von links: Moritz Mehlich, Nico Link, Nathanael Veil, Simon Grafmüller, Marius Mährlein, Max Schrod und Sophia Reisbich.
22.07.2024
Lahr
66 Schülerinnen und Schüler der Freien Evangelischen Schule (FES) Lahr haben ihren Abschluss geschafft. Emotional wurden die ehemaligen Gymnasiasten, Haupt- und Realschüler verabschiedet.
Die Preisträger der Realschule und Werkrealschule Friesenheim. 
22.07.2024
Lahr
Die Realschule und Werkrealschule Friesenheim hat 128 Absolventinnen und Absolventen mit einer Abschlussfeier in der Sternenberghalle verabschiedet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kinder, Kinder! Jetzt starten die Sommerferien und es gibt in der Region richtig viel zu erleben. 
    vor 1 Stunde
    Mit dem Magazin "Schöne Ferien" werden es wunderbare Tage
    Im Dampfzug durch die Täler schnaufen, sich im Besucherbergwerk auf die Spuren der Bergleute begeben, bei Sagenwanderungen staunen: In der Region ist im Sommer extra viel los. Entdecken Sie die Ortenau, die angrenzenden Kreise, den Schwarzwald und das Elsass.
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.