Lahr

13 000 Kerzen leuchten im Stadtpark

Autor: 
Lokalredaktion Lahr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Juni 2015
Gegen Einbruch der Dunkelheit können die Besucher beim Lichterfest die Becherkerzen anzünden, damit der Stadtpark anschließend stimmungsvoll illuminiert ist.

(Bild 1/2) Gegen Einbruch der Dunkelheit können die Besucher beim Lichterfest die Becherkerzen anzünden, damit der Stadtpark anschließend stimmungsvoll illuminiert ist. ©Stadtkapelle Lahr/Archiv

Lahr (red/bri). Mit bis zu 8000 Besuchern gehört das Lichterfest der Stadtkapelle Lahr zu den publikumsträchtigsten Veranstaltungen in Lahr. Die nächste Auflage des Festes, das die Stadtkapelle in Zusammenarbeit mit der Stadt Lahr alle zwei Jahre im Stadtpark veranstaltet, findet am Samstag, 4. Juni, statt. Der Vorverkauf von ermäßigten Eintrittskarten beginnt am kommenden Montag, 8. Juni.

Das Lichterfest am 4. Juli beginnt um 18 Uhr und dauert bis nach Mitternacht. Einlass in den Stadtpark ist von 17 Uhr an. Rund 13 000 Becherlichter sowie viele Kilometer Lichterketten und Lampions tauchen den Stadtpark an diesem Abend in ein besonderes Licht. Hinzu kommt ein breites kulinarisches und musikalisches Programm.
Musik verschiedener Stilrichtungen gibt es auf vier Bühnen im Park. Mit von der Partie sind »Millers Blues Orchestra«, die Bigband »TVM« mit Mitarbeitern der Lufthansa, südamerikanisches Rhythmen mit »Los Criollos« sowie die Musikvereine Dinglingen, Teningen und Steinach. Als Vorgruppen treten »The Cookies«, »Hier könnte Ihre Werbung stehen« und »Ulitmate Jazz« – alles Bands der Städtischen Musikschule – sowie die Bigband des Max-Planck-Gymnasiums auf.
Komplettiert wird das Programm mit Show-Einlagen von Any Bahia und dem Dance-Fit-Studio und mit einem speziellen Kinderprogramm, bei dem es Zumba, Hip-Hop und Breakdance der Tanzschule Yvette gibt sowie Kinderschminken und einen Workshop dazu.
Zum Abschluss des Festes wird gegen Mitternacht über dem Seerosenteich traditionell ein großes, mit Musik untermaltes Höhenfeuerwerk gezündet.
8000 Parkbesucher
In den vergangenen Jahren hat das beliebte Fest rund 8 000 Besucher in den Park gelockt. Vor zwei Jahren war der Andrang sogar so groß, dass die Kassen um 22 Uhr geschlossen werden mussten. Ausverkauft – mehr Besucher fasste der Park nicht mehr.
»Die Vorverkaufskarten garantieren auf jeden Fall einen Eintritt, weil sie in unserem Besucherkontingent mitgerechnet werden«, verspricht Reiner Michel, Vorstandsvorsitzender der Stadtkapelle Lahr. Außerdem können Besitzer von Vorverkaufskarten lange Warteschlangen am Veranstaltungstag umgehen und direkt über die Einlasskontrolle in den Park gelangen.
Der Eintritt zum Lichterfest kostet neun Euro für Erwachsene und sechs Euro für Kinder von vier bis 15 Jahren. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten um jeweils 50 Cent ermäßigt. Zudem gibt es für 24 Euro eine Familienkarte, die für zwei Erwachsene und zwei Kinder gilt.
◼ Vorverkaufsstellen sind eingerichtet im Kulturbüro (Altes Rathaus), bei der »Lahrer Zeitung«, der Buchhandlung Rombach in der Arena, der Buchhandlung Schwab und dem Musikhaus Eichler sowie an der Kasse des Stadtparks.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
De Hämme meint...
Helmut Dold über das Ende einer Ära.
vor 5 Stunden
Stadtgeflüster
Im Lahrer Stadgeflüster geht es diese Woche um die altbekannten Parkprobleme und ein Konflikt mit dem Gesetz.
vor 7 Stunden
Umgekrempelt
Unser Mann mit Hut – er krempelt dieses Mal lichtermäßig die Großgemeinde um.
vor 9 Stunden
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
Frank Erb kommt aus Oberschopfheim, ist 32 Jahre alt, verheiratet und erwirtschaftet auf dem elterlichen Hof 22 Hektar Rebflächen und 60 Hektar Ackerland.
vor 11 Stunden
Friesenheim
Grüne Kreuze, Schlepperdemonstrationen und jetzt ein Mahnfeuer am Samstag in Oberschopfheim. Landwirte und Winzer ringen um mehr Verständnis in der Öffentlichkeit. Frank Erb, Vorsitzender der Winzergenossenschaft Oberschopfheim und engagierter Vertreter der Landwirte, traf sich zum Gespräch mit dem...
vor 13 Stunden
Schwanau
Eine Ära ist im Schwanauer Ferienprogramm zu Ende gegangen: Am Donnerstag wurde Initiatorin Martina Stahl, „Kopf, Herz und Seele des Programms“, verabschiedet. Stahl bleibt dem Programm weiter verbunden, die Nachfolge erfolgt als Teamlösung.  
vor 13 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (6)
Noch 17 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 20 Stunden
Lahr
Die neuen Jugendgemeinderäte sind gewählt. Oberbürgermeister Markus Ibert gratulierte den 21 Jugendlichen als Vertreter der Jugendlichen in der Stadtverwaltung zur Wahl im Schlachthof. Die Wahlbeteiligung war allerdings ernüchternd.
Das linke Kärtchen mit den Gummibärchen bekommen Richtigparker an die Windschutzscheibe, das rechte Kärtchen die Falschparker.
vor 23 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Gehwegparker aufgepasst: Ab Januar ist Schluss damit. Dann ist ein Strafzettel fällig. Bis dahin verteilt die Stadt erst einmal freundliche Hinweiskärtchen für Falschparker und für Richtigparker. 
06.12.2019
Umweltausschuss
In Lahrer Schulen und Kindergärten soll es künftig auch veganes Essen geben. Außerdem sollen vorrangig regionale Produkte auf den Speiseplan kommen. Und nicht nur das: Der Umweltausschuss hat über eine ganze Reihe Neuerungen beraten.
06.12.2019
Meißenheim
Mit besonderen Aktionen wie Baumpflanzungen  oder auch Holzversteigerungen bringt die Gemeinde den Bürgern in Meißenheim und Kürzell den Wald nahe gebracht.   
06.12.2019
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!