Chrysanthema Lahr

14. Chrysanthemenkönigin ist Lorena Harter aus Mietersheim

Autor: 
Sophia Körber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Oktober 2019
Video starten

Die neue Chrysanthemenkönigin in Lahr heißt Lorena Harter. ©Endrik Baublies

Lorena Harter ist die neue Chrysanthemenkönigin von Lahr. Die 26-Jährige ist in Lahr-Mietersheim aufgewachsen. Sie hat sich gegen fünf Konkurrentinnen durchgesetzt.

Der Ratsaal im Alten Rathaus in Lahr ist am Dienstag passend zur Pressekonferenz mit Blumen geschmückt. Das Geheimnis, wer die Nachfolgerin der 13. Chrysanthemenkönigin Sonja I alias Sonja Moser wird, ist gelüftet. Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller verkündet: „Unsere neue Chrysanthemenkönigin ist Lorena I.“ Mit bürgerlichen Namen heißt die mittlerweile 14. Hoheit der Blumenschau Lorena Harter. Sie kommt gebürtig aus Mietersheim und ist dort mit drei Geschwistern aufgewachsen. Seit Kurzem wohnt sie mit ihrem Lebensgefährten in Neuried und arbeitet in Offenburg in der Zentrale eines privaten Klinikbetreibers als Teamassistentin in der Entgeltabrechnung. In ihrer Freizeit macht sie gerne Yoga und backt gerne. „Meine Torten sind in meiner Familie und bei meinen Freunden sehr beliebt“, sagt sie.

Im Ort verwurzelt

„Die Chrysanthema ist für mich ein Stück Heimat. Ich liebe die bunten Blumen, den Herbst und seine kalten Temparturen. Regen mag ich besonders gerne“, sagt Lorena I. Ihre Familie sei seit vielen Jahren in Lahr verwurzelt. Ihre Großeltern hatten jahrelang einen Betrieb in Mietersheim. Die 26-Jährige ist jedoch in Spanien auf Palma de Mallorca geboren. Ihr Vater war gebürtiger Spanier. Er ist bereits verstorben.

Sie ist jetzt nicht nur das Gesicht der Chrysanthema: Sie war es bereits auch schon 2018 bei der Landesgartenschau. 2016 hat sie sich bei der Aktion „Blumenköpfe gesucht“ beteiligt und wurde als eine der Gewinner zum Werbegesicht der anderen großen Blumenschau in Lahr. „Als Lahrerin war mir damals klar, dass ich mich bei dieser Aktion bewerbe. Ich war stolz darauf, auf Flyern und Bannern mit meinem Gesicht für die Landesgartenschau zu werben.“ Auch Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller betont: „Dass sie bereits bei dieser Aktion mitgemacht hat, war natürlich auch ein Pluspunkt bei der Bewerbung zur Chrysanthemenkönigin.“

- Anzeige -

Doch es fließen auch weitere Faktoren in die Auswahl mit ein: „Zuerst gehen bei uns die schriftlichen Bewerbungen ein. Dann kommt es zum Gespräch und da zählt natürlich auch der persönliche Eindruck. Es muss einfach stimmig und glaubhaft sein, wieso jemand Chrysanthemenkönigin werden möchte. Da spielen teilweise auch mögliche Ehrenämter eine Rolle.“ Laut Müller ist Lorena I. sehr sympathisch, schlagfertig und auch empathisch. „Ich habe zwei Katzen aus dem Tierheim adoptiert“, ergänzt die neue Königin. 

Im Gespräch

Die 26-Jährige hat sich gegen fünf weitere Bewerberinnen durchgesetzt. Ein Gremium aus OB Müller, Ulrich Kleine, Direktor des E-Werks Mittelbaden und Titelsponsor der Chrysanthema, sowie Martina Mundinger von der Abteilung Ratsarbeit, Marketing und Internationales haben dann entschieden. „Drei Kandidatinnen wurden zu persönlichen Gesprächen eingeladen. Am Ende hat uns jedoch Lorena  am meisten überzeugt“, sagt Müller.

Die neue Blumen-Hoheit freut sich bereits auf die Chrysanthema, die am Samstag, 19. Oktober, eröffnet wird und drei Wochen andauert. Am Eröffnungstag wird die neue Königin offiziell auf dem Marktplatz gekrönt.  „Mit meinem Arbeitgeber ist bereits alles geregelt. Unterstützung bekomme ich hauptsächlich von meiner Mama, aber auch mein Freund freut sich für mich.“ Seit 14 Jahren gibt es die gekrönten Botschafterinnen des herbstlichen Blumen- und Kulturfestivals in Lahr. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Heide Glasstetter berät Orte zum Thema Tourismus.
vor 1 Stunde
Ortenau
Heide Glasstetter berät für die Schwarzwald-Tourismus GmbH Orte, die mehr Menschen anziehen und ein besseres Urlaubsangebot schaffen wollen. Im Interview erklärt sie, was dabei wichtig ist.
vor 2 Stunden
Vom Schwarzwald bis an den Rhein
Der Tourismus im Ortenaukreis ist im Aufwind: 3,84 Millionen Übernachtungen gab es im Jahr 2018 – 2007 waren es noch rund eine Million weniger. Wie das vor Ort in den Gemeinden mit ihren Anziehungspunkten aussieht:
vor 3 Stunden
Ortenau
Heute beginnt am Offenburger Landgericht der Prozess gegen einen 25-jährigen Somalier: Der abgelehnte Asylbewerber soll einen Offenburger Rentner so schwer verletzt haben, dass er nun ein Schwerstpflegefall ist.
vor 6 Stunden
Tote Artistin aus Europa-Park
Ein 30-jähriger Kubaner soll die Leiche einer Kollegin aus dem Europa-Park in einen Sack verpackt und im Altrhein bei Rust versenkt haben. Das Landgericht Freiburg hat jetzt begründet wieso der Mann nach fünf Monaten in Haft trotzdem wieder auf freiem Fuß ist. 
vor 6 Stunden
Diebstahl
In Ettenheim wurde am Wochenende aus einem Neubau eine komplette Heizungsanlage gestohlen. Die Polizei ermittelt und sucht nach Hinweisen.
vor 8 Stunden
Baden-Baden
Auf der Suche nach einem vermissten Mann sind seit Sonntagnachmittag neben seinen Angehörigen auch die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden und der Kriminalpolizei.
vor 10 Stunden
"Rettet die Bienen"
Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ steht vielerorts in der Kritik. In seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause nahm nun auch der Oberkircher Umweltbeirat dazu Stellung.
vor 11 Stunden
Auto und Lkw beteiligt
Auf der B33 in Höhe von Berghaupten ist es am Montag zu einem Unfall gekommen. Ein Lkw hatte beim Fahrstreifenwechsel wohl ein Auto übersehen. Die Strecke wurde in Richtung Offenburg gesperrt. 
vor 13 Stunden
Weitere Zeugen
Sie kommen zu spät oder tauchen gar nicht auf: Im Freiburger Prozess zur mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung sorgen unzuverlässige Zeugen für Ärger. Womöglich werden einige wieder ausgeladen.
vor 15 Stunden
Viele Besucher
Cosplayer erschaffen sich mit ihren Kostümen ihre eigene Welt. Am Wochenende trafen sie sich bei der zweiten Ausgabe der Comic Con auf dem Offenburger Messegelände. Wir haben uns unter sie gemischt.
vor 15 Stunden
Weite Wege für Schwerkranke?
Aufgrund einer Baustelle hat sich die Parksituation für Taxifahrer beim Ortenau-Klinikum am Ebertplatz in Offenburg verändert. Manche Taxifahrer und Patienten beklagen weitere Wege für Schwerkranke.
vor 15 Stunden
Qualität soll steigen
Die Ausbildung von Pflegern ändert sich ab dem kommenden Jahr grundlegend. Mehr als 30 Pflegeeinrichtungen aus der Ortenau reagieren darauf mit der Gründung eines Verbunds. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.