Quali für Deutsche Meisterschaft

14-Jähriger Oberweierer spielt im Schach ganz vorn mit

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. September 2018
Mehr zum Thema

Durch seine Mama kam Andrei Ioan Trifan zum Schach und ist inzwischen sehr erfolgreich. ©Wolfgang Schätzle

Mit 14 Jahren ist Andrei Ioan Trifan aus Oberweier in der hiesigen Schachwelt längst eine Größe. In zwei Wochen muss er in Schuttern einen Stichkampf um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft für Erwachsene bestreiten.

Als Vierjähriger hat er mit dem Schachspielen angefangen. Er damals ein richtig lebhafter Bub. Damit er etwas ruhiger werde, habe ihm seine Mama erste Züge im Schachspiel gezeigt, das Spiel beigebracht und ihn letztlich fürs Schach begeistern können, lacht der heute 14-Jährige im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger. 

Andrei Ioan Trifan, der seit knapp sechs Jahren mit seiner Familie in Oberweier lebt, wurde immer besser, besiegte eines Tages auch seinen Vater. Dieser erkannte das Potential seines Sohnes und schickte ihn zu einem Schach-Training. Er spielte sich in seiner Altersklasse in Rumänien rasch an die Spitze des Landes.

Schnell erfolgreich

Als Elfjähriger fand Andrei Ioan beim Schachclub Lahr eine neue Heimat, erhielt bei Nikolaus Sentef aus Rastatt, ein ebenfalls aus Rumänien stammender Trainer, Einzelunterricht. Der Junge wurde immer besser: Er errang bei den Deutschen Meisterschaften in Hannover einen dritten Platz und sicherte sich erstmals die Teilnahme an den Jugend-Europameisterschaften. Damals in Batumi in Georgien, bei denen er unter 121 Teilnehmern in seiner Altersklasse einen hervorragenden zehnten Platz belegte.

- Anzeige -

Im Jahr darauf stand Andrei Ioan bei den nationalen Jugendmeisterschaften in Willingen in der Klasse U 12 schließlich ganz oben auf dem Treppchen. Es war der erste Titel in seiner neuen Heimat und er durfte Deutschland bei den Jugend-Schachweltmeisterschaften im griechischen Halkidiki vertreten. Und so ging es immer weiter. In diesem Jahr reichte es im Mai in Willingen nicht ganz nach oben bei den nationalen Meisterschaften in der Klasse U 14 – er wurde diesmal im Sauerland Vizemeister. 

Doch Andrei Ioan schielt längst über den Jugendbereich hinaus. Bei den Badischen Meisterschaften ohne Altersklassen wurde er Dritter. »Es wird jetzt ein Stichkampf geben um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft für Erwachsene«, erzählt er dem Lahrer Anzeiger. Und dieser Stichkampf findet quasi vor seiner Haustür statt: Von Mittwoch, 12. bis Freitag, 14. September, in Schuttern im Pfarrheim. Die Organisation liegt bei Fritz Meyer aus Schuttern, mit dem er oft eine Partie Schach spielt. Mayer ist Ehren-Präsident des Badischen Schachverbands. Vorbereiten auf den Stichkampf konnte sich das Oberweierer Schachtalent noch nicht. 

Den Großmeister als Ziel

Erst am Donnerstag kam Andrei Ioan Trifan aus Lettland zurück. Nicht aus dem Urlaub, wie man vermuten könnte. Der Jugendliche war wieder in Sachen Schach unterwegs. In Riga nahm er an den Europameisterschaften teil, errang unter 146 Teilnehmern den 21. Platz. Aber er hat sich schon gut über seine Konkurrenten informiert. Gegen den Viertplatzierten der Badischen Meisterschaften hat er noch nicht gespielt, gegen den Zweiten hatte er die Partie verloren. In Schuttern beim Qualifikationswettkampf spielt nun jeder gegen jeden und Andrei Ioan hofft natürlich, beide Partien zu gewinnen. Das hoffen auch Trainingspartner und Organisator Fritz Meyer und Andrei Ioans heutiger Trainer Sergey Galdunts aus Mannheim. Mit dem Schach-Großmeister Galunts trainiert Andrei Ioan übrigens über Skype. Andrei Ioan größter Wunsch ist es auch einmal den Titel Großmeister im Schach zu tragen. Ein Ziel, dem er Jahr für Jahr näher zu kommen scheint.

An seiner Schule, dem Max-Planck-Gymnasium in Lahr wird übrigens auch Schach gespielt. Andrei Ioan spielt allerdings nicht in der AG mit. Das sei eher was für Anfänger, macht er lachend im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger klar. Wenn aber beispielsweise ein Schachwettbewerb an der Schule stattfindet, hilft er schon mit.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 7 Stunden
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 13 Stunden
Spielmobil der Stadt Lahr
Auf der Einladung zum beliebten »Spielmobil« im Stadtpark Lahr, die das Kinder- und Jugendbüro organisiert hatte, stand »Baustelle«.
vor 14 Stunden
Historischer Rundweg
Ein am Dienstagabend offiziell eröffneter historischer Rundweg bildet aus Sicht des Ortsteils Hugsweier »den Abschluss unserer 2014 gefeierten 1100-Jahr-Feier«, wie es Ortsvorsteher Hansjakob Schweickhardt erklärt.  
Das »Heimethues« wurde 2015 außen saniert.
vor 14 Stunden
Schwanau
Im April 1994 wurde der Historische Förderverein Schwanau gegründet. Am Samstag feiert man 25-jähriges Bestehen. Ein Blick zurück in zweieinhalb Jahrzehnte Vereinshistorie, die gerade zu Beginn manche Wendung erlebte.
vor 16 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Nachdem in der Nacht von Samstag, 7. April, auf Sonntag, 8. April, die sanitären Einrichtungen und Weglampen beim Pfarrhaus der Sankt-Leodegar-Kirche in Oberschopfheim zerstört worden sind, ermittelt weiterhin die Polizei. 
Knoten-Kunde ist ein wichtiger Punkt bei den Waldläufer-Treffen. Auch dieses Mal wurden verschiedene Varianten gezeigt.
vor 19 Stunden
Schwanau
Mit einer aus elf Teilnehmern (darunter wieder drei neue Gesichter) und sieben Mitarbeitern zusammengesetzten Truppe haben die Schwanauer Waldläufer ihren zweiten Waldtag der laufenden Staffel bestritten. Wie gewohnt erwies sich das »Basislager« bei der »Iltishütte« im Allmannsweierer Wald als...
17.04.2019
Wahl am 26. Mai
Insgesamt vier Listen, zwei Parteien und zwei Wählervereinigungen, sind derzeit im Friesen­heimer Gemeinderat vertreten. Dieselben vier Gruppierungen treten auch wieder zur Kom­munalwahl im Mai an. Einige bundesweit erfolg­reiche Parteien haben keine Listen aufgestellt.
17.04.2019
Lahr/Schwarzwald
Die meisten Kinder und Jugendliche besitzen ein Smartphone. Die Auswirkungen davon bekommen auch die Lahrer Bildungseinrichtungen zu spüren. Der Umgang damit ist von Schule zu Schule unterschiedlich. 
Die Kreuzwegstationen laden zur Betrachtung des Leidens Christi ein.
17.04.2019
Lahr/Schwarzwald
Ostern ist für die Christen ein ganz besonderes Fest. Einen Überblick über die Termine im vorderen Schuttertal liefert der Lahrer Anzeiger.
Kinder beim Spielen
17.04.2019
Kinderaktion in Lahrer Stadtpark
»Kinder-Kunst-Spiele«, in diesem Jahr in der 16. Auflage,  hat am Dienstagmittag für pralles Leben rund um den Pavillon im Stadtpark gesorgt. Ein Trend am gestrigen Dienstag, ging zu bemalten Ostereiern.
17.04.2019
Friesenheim
Das Angebot für ältere Mitbürger in Friesenheim ist vielfältig. Zuletzt gab es Seniorentreffs in den Ortsteilen Oberweier und Schuttern sowie im Ortskern. Zur Unterhaltung trugen unter anderem Mundartgeschichten sowie ein Film über Jordanien bei.
Der Schlauchturm in Allmannsweier bleibt. Auf ihm hat es sich ein Storchenpaar gemütlich gemacht.
17.04.2019
Schwanau - Allmannsweier
Ein markantes Allmannsweierer Gebäude wurde im Ortschaftsrat am Donnerstag thematisiert, das beschädigt ist. 
Gut vorbereitet präsentierte sich der Musikverein Meißenheim bei seinem abwechslungsreichen Frühlingskonzert in der evangelischen Barockkirche im Ort.
17.04.2019
Meißenheim
Den Frühling begrüßte der Musikverein Meißenheim mit einem Konzert im örtlichen Gotteshaus – und traf Nerv und Geschmack der Zuhörer.