Schwanau - Ottenheim

16 kleine Muffin-Bäcker beim Schwanauer Ferienprogramm

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2019

Teamwork funktioniert auch in der Küche. ©Thorsten Mühl

Back- und Kochangebote zählen im Rahmen des Schwanauer Ferienprogramms seit Jahren zu den am stärksten frequentierten und beliebten Inhalten.

Das Back- und Kochangebote im Ferienprogramm beliebt sind, das bestätigte sich auch in diesem Jahr einmal mehr, als Martina Stahl, Waltraud Streblow und Michaela Gehrlein insgesamt 16 Kinder (vier mehr als ursprünglich geplant) zum Muffin-Backen begrüßen konnten. Wie gewohnt, ging der Programmpunkt in der Küche der Bärbel-von-Ottenheim-Gemeinschaftsschule vonstatten.

Viele Variationen

Acht verschiedene Variationen unter anderem mit Apfel, Smarties, Schokolade, Früchten, aber auch Käsekuchen-Zwerge, sollten im Laufe der zweieinhalb angesetzten Stunden zubereitet werden. Sportlich, könnte man meinen, doch die fidele Truppe machte sich darum wenig Gedanken, sondern legte – nach kurzer Einweisung zu den wichtigsten Inhalten – sofort los. Vielleicht war die Herangehensweise nicht immer so, wie man sie in der heimischen Küche wählen würde. Dessen ungeachtet konnten sich in kurzer Zeit bereits die ersten in den Ofen geschobenen Ergebnisse durchaus sehen und auch riechen lassen. 

Am Rande war zu sehen, dass den Betreuerinnen die Arbeit angesichts des mitunter etwas einzubremsenden Enthusiasmus der Kinder nicht ausging. Begeistert zeigten sie sich allerdings von der Kreativität der Teilnehmer. »Da sind schon einige raffinierte Kreationen entstanden«, hielt Martina Stahl fest. Dass die Begeisterung speziell beim späteren Aufräumen nicht eben die höchsten Höhen erreichte, war nachvollziehbar. »Kreatives Backen ist eben mehr als Backen allein, da gehört auch das Aufräumen dazu«, schmunzelte Waltraud Streblow mit einem wissenden Blick in die Runde.

- Anzeige -

Die Zeit sollte am Ende nicht mehr ganz reichen, um eine ausgedehnte Probier-Runde abzuhalten. Doch kein Teilnehmer musste fürchten, ohne eine größere Auswahl der gefertigten Köstlichkeiten nach Hause gehen zu müssen.

Michaela Gehrlein brachte sich wie die Kolleginnen tatkräftig ins Geschehen mit ein. Sie beginnt am 1. Oktober ihre Tätigkeit bei der Kommune, teilt sich dabei eine neu geschaffene Stelle mit Silvia Leuthner. Zu Gehrleins Tätigkeitsfeld wird unter vielen anderen Aufgaben auch das kommunale Ferienprogramm gehören. Martina Stahl, die das Programm von Verwaltungsseite her vom ersten Tag an begleitete, übergibt bekanntlich die Verantwortung in neue Hände. 

Eine Herausforderung

»Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung, auch wenn die Fußstapfen richtig groß sind«, räumt Gehrlein ein. Die neue Aufgabe geht sie allerdings mit größerer Vorerfahrung ein, da sie sich beim TuS Ottenheim bereits seit Jahren auf Vorstandsebene und auch in der Handball-Abteilung engagiert einbringt. Die Neue ist froh, dass sie auch kommendes Jahr auf die Unterstützung Martina Stahls wird zurückgreifen können, wenn es um Fragen geht. Und auch Stahl hat vor, wie sie ankündigte, dem Ferienprogramm erhalten zu bleiben, wenngleich in dann anderer Funktion. 

Um die von ihr bisher betreuten Programmpunkte, beispielsweise beim Backen und Kochen, möchte sie sich auch weiterhin kümmern. Ein Gewinn für das Programm insgesamt, denn so bleiben Neu und Bewährt weiterhin in Kombination beisammen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 6 Stunden
Meißenheim
Kann der Abriss nochmals verhindert werden? Mit einer Mitmachaktion haben am Samstag Meißenheimer Bürger für den Erhalt des historischen Gebäudes Villa Beck geworben.
vor 9 Stunden
OB-Wahl Lahr
Zehn Oberbürgermeister standen bereits an der Spitze der Stadt Lahr – der oder die Elfte soll am 22. September gewählt werden. Der Lahrer Anzeiger blickt zurück auf die vergangenen Wahlen und die Inhaber des höchsten Lahrer Amts.
vor 12 Stunden
Verabschiedung
Der Ur-Reichenbacher Julius Benz scheidet nach 20 Jahren aus dem Ortschaftsrat Reichenbach aus. Für ihn rückt Sven Hertenstein nach.
vor 15 Stunden
Ausstellung in Lahr
»Un-Bekannte Mitbürger« heißt die neue Ausstellung im Stadtmuseum Tonofen-Fabrik. Ab dem 22. September können Besucher dabei einen Blick in das Leben von Geflüchteten werfen. Die Ausstellung ist interaktiv angelegt.
14.09.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
14.09.2019
De Hämme meint...
Wenn die Füße fast bluten...
14.09.2019
Lahrer Stadtgeflüster
In Lahr dreht sich momentan alles um den OB-Wahlkampf. Die Kandidaten überraschen. Teilweise sogar mit einer Sprechstunde in der virtuellen Welt. Redakteurin Sophia Körber flüstert etwas.
14.09.2019
Der Countdown
Das ist genauso lange, wie...
14.09.2019
Kommentar zur OB-Kandidaten-Vorstellung
Am Donnerstag stellten sich die OB-Kandidaten vor und standen den Bürgern Rede und Antwort. Was Lokalchefin Anja Rolfes zum Abend sagt.
Die Feuerwehr im Einsatz: Die Gesamtfeuerwehr freut sich über neue Einsatzkräfte, die in den vergangenen Wochen dazu kamen.
14.09.2019
Schwanau
Die Schwanauer Gesamtwehr hat dank verschiedener Anstrengungen einen personellen Sprung absolviert. Aus Sicht von Gesamtwehr-Kommandant Bernd Leppert ist das ein Grund zur Zufriedenheit, aber auch Ansporn für weitere Anstrengungen.
14.09.2019
Galerie und Kunst
Die Kulturgalerie "Kesselhaus" im Lahrer Zeitareal könnte schließen. Das letzte Wort wurde jedoch noch nicht gesprochen.
13.09.2019
»Unterm Schirm« (6/6
Schwarzer Hut und blauer Sonnenschirm: In den vergangenen Wochen ist Walter Holtfoth für den Lahrer Anzeiger auf Tour durch die Großgemeinde gegangen. Irgendwo hat er sich hingesetzt, sammelte die Geschichten der Passanten ein und teilte sie in unserer Serie »Sommergespräche unterm Schirm« mit.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.