Ferienprogramm

22 Kinder mit dabei: So war die Stadtranderholung in Lahr

Autor: 
Jonas Ebding
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2019

Die Stadtranderholung kommt an. ©Jonas Ebding

Talente entdecken und Interesse wecken – unter diesem Motto steht die Stadtranderholung. Jedes Jahr finden in den Sommerferien zwei solche Angebote statt. Diese umfassen zwei Wochen voller Spiel und Spaß für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren.

Auch ältere Kinder bis 14 Jahre kommen nicht zu kurz – für diese Altersklasse gibt es ein spezielles Programm mit Ausflügen und Expeditionen. Eine Stadtranderholung gibt es zu Beginn der Sommerferien und eine in den letzten beiden Wochen.
Bei der zweiten Stadtranderholung waren rund 220 Kinder dabei. Für die Aktionen wurden alle in kleine Gruppen mit maximal zwölf Kindern aufgeteilt. Die 20 Gruppen konnten ihren Tagesablauf frei nach ihren Interessen gestalten.

Dazu standen ihnen sechs Spiel- und Lernwerkstätten zur Verfügung. Die Themengebiete umfassen eine Schmiede, eine Holzwerkstatt, ein Atelier für künstlerische Aktivitäten, ein Bistro für alles rund ums Kochen und Backen, aber auch eine Sportwerkstatt und eine Medienwerkstatt waren Teil des Tagesprogramms. Ziel war es, einen Ausgleich zum Schulalltag zu schaffen und Themen anzusprechen, die in der Schule oft vernachlässigt werden, so die Leiter des Organisationsteams Claudius Binder und Nora Stippich im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger.

Wenn die Mama kommt

- Anzeige -

Zum Beginn der Stadtranderholung spielten die Teilnehmer in den Kleingruppen, um sich gegenseitig kennenzulernen. Danach gab es eine handwerkliche Beschäftigung. Die Kinder bauten aus Kanthölzern und anderen Materialien Hütten, um einen Treffpunkt für die Gruppe zu haben. In diesem Jahr stand alles unter dem Motto »Olymp«. Auch der Freizeithof wurde in »Lahrziki« umgetauft, um dem griechischen Motto zu entsprechen. 

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war der Elterntag in der zweiten Woche. An diesem Nachmittag waren Kinder und Eltern zu einem abwechslungsreichen Programm eingeladen. Moderiert von Kinder- und Jugendbetreuer Enrico Schandl konnten die Kinder ihre erlernten Fähigkeiten in Form von Tanz, Gesang, aber auch Akrobatik und Theater auf einer improvisierten Bühne vorführen. Zudem wurden die Gewinner der »Olympischen Spiele« mit Medaillen für den Sieg in den jeweiligen Kategorien ausgezeichnet.

Die erste Stadtranderholung wurde vor 49 Jahren veranstaltet und feiert im nächsten Jahr ihr 50-Jähriges Jubiläum. Von den ersten Jahren an stiegen die Teilnehmerzahlen und das Interesse in der Bevölkerung an dem Freizeitangebot ständig an. Das Konzept des Kinder- und Jugendbüros richtet sich besonders an die Kinder von arbeitenden Eltern, die aus beruflichen Gründen nicht für eine Ganztagsbetreuung in den Ferien sorgen können.

Geleitet und organisiert wird die alljährliche Stadtranderholung von dem siebenköpfigen Organisationsteam und den über 30 Ehrenamtlichen. In jedem Jahr können auch ehemalige Mitglieder an einen Kurs teilnehmen, um selbst als Betreuer an den Veranstaltungen und Aktionen dabei sein zu können.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Meißenheim
Kann der Abriss nochmals verhindert werden? Mit einer Mitmachaktion haben am Samstag Meißenheimer Bürger für den Erhalt des historischen Gebäudes Villa Beck geworben.
vor 8 Stunden
OB-Wahl Lahr
Zehn Oberbürgermeister standen bereits an der Spitze der Stadt Lahr – der oder die Elfte soll am 22. September gewählt werden. Der Lahrer Anzeiger blickt zurück auf die vergangenen Wahlen und die Inhaber des höchsten Lahrer Amts.
vor 11 Stunden
Verabschiedung
Der Ur-Reichenbacher Julius Benz scheidet nach 20 Jahren aus dem Ortschaftsrat Reichenbach aus. Für ihn rückt Sven Hertenstein nach.
vor 14 Stunden
Ausstellung in Lahr
»Un-Bekannte Mitbürger« heißt die neue Ausstellung im Stadtmuseum Tonofen-Fabrik. Ab dem 22. September können Besucher dabei einen Blick in das Leben von Geflüchteten werfen. Die Ausstellung ist interaktiv angelegt.
14.09.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
14.09.2019
De Hämme meint...
Wenn die Füße fast bluten...
14.09.2019
Lahrer Stadtgeflüster
In Lahr dreht sich momentan alles um den OB-Wahlkampf. Die Kandidaten überraschen. Teilweise sogar mit einer Sprechstunde in der virtuellen Welt. Redakteurin Sophia Körber flüstert etwas.
14.09.2019
Der Countdown
Das ist genauso lange, wie...
14.09.2019
Kommentar zur OB-Kandidaten-Vorstellung
Am Donnerstag stellten sich die OB-Kandidaten vor und standen den Bürgern Rede und Antwort. Was Lokalchefin Anja Rolfes zum Abend sagt.
Die Feuerwehr im Einsatz: Die Gesamtfeuerwehr freut sich über neue Einsatzkräfte, die in den vergangenen Wochen dazu kamen.
14.09.2019
Schwanau
Die Schwanauer Gesamtwehr hat dank verschiedener Anstrengungen einen personellen Sprung absolviert. Aus Sicht von Gesamtwehr-Kommandant Bernd Leppert ist das ein Grund zur Zufriedenheit, aber auch Ansporn für weitere Anstrengungen.
14.09.2019
Galerie und Kunst
Die Kulturgalerie "Kesselhaus" im Lahrer Zeitareal könnte schließen. Das letzte Wort wurde jedoch noch nicht gesprochen.
13.09.2019
»Unterm Schirm« (6/6
Schwarzer Hut und blauer Sonnenschirm: In den vergangenen Wochen ist Walter Holtfoth für den Lahrer Anzeiger auf Tour durch die Großgemeinde gegangen. Irgendwo hat er sich hingesetzt, sammelte die Geschichten der Passanten ein und teilte sie in unserer Serie »Sommergespräche unterm Schirm« mit.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.