Friesenheim - Oberschopfheim

25 Jahre Feuerwehrhock Oberschopfheim mit Schauübung

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Juni 2018
Bruno Lehn ist seit 50 Jahren in der Feuerwehr Oberschopfheim.

Bruno Lehn ist seit 50 Jahren in der Feuerwehr Oberschopfheim. ©Frank Hansmann

Am kommenden Wochenende lädt Oberschopfheims Feuerwehr-Abteilung zum 25. Mal zu ihrem traditionellen Hock rund um das Gerätehaus ein. Los geht es morgen, Samstag, um 17 Uhr mit einer Schauübung. Der Lahrer Anzeiger unterhielt sich mit Bruno Lehn zu den Ursprüngen des gemütlichen Festes. Der 64-jährige ist bereits seit 1968 Feuerwehrmann.

Herr Lehn, wie kam dieses Fest ursprünglich zustande?
Bruno Lehn: Das erste Fest fand im Juni 1991 im Rahmen der Einweihung des heutigen Gerätehauses statt. Bis dahin war die Feuerwehr am Rathausplatz untergebracht. Der Schlauchturm ist noch Beleg dafür. Der Neubau war damals dringend erforderlich. Heutzutage wäre es völlig undenkbar, die vielfältige Ausstattung dort unterzubringen, auch von der Vorschriftenlage her.

Wer hatte denn die zündende Idee dazu?
Lehn: Unter der Leitung des damaligen, mittlerweile leider verstorbenen, Kommandanten Roland Kunz kam die Idee auf. Dies wurde natürlich im Ausschuss ebenso beraten wie später die Fortführung. Ich war damals als stellvertretender Kommandant im Gremium.

Angesichts der nun 25. Auflage muss die Premiere ein Erfolg gewesen sein, oder?
Lehn: Ja, es hat auf Anhieb gepasst, so dass wir an der Ausrichtung bis heute festgehalten haben.

Wurde der Ablauf des Festes immer beibehalten?
Lehn: Im Prinzip hat sich nicht viel verändert. Auch dieses Mal wird der Hock nach einer Schauübung der Wehr eröffnet. Ebenso Tradition ist das gemeinsame Mittagessen am Sonntag nach dem Frühschoppen. Da bleiben viele Küchen kalt. Die Oberschopfheimer freuen sich auf den Sauerbraten mit breiten Nudeln. Auch für die Kinder haben wir schon immer einiges geboten.

Das heißt, die Abläufe bleiben so wie sie sind?
Lehn: Es läuft gut. Daher gibt es keinen Anlass, Grundlegendes zu verändern. Einzig König Fußball hätte je nach Verlauf der Weltmeisterschaft dieses Mal ein wenig für Einfluss sorgen können. Aber das hat sich ja erledigt.

- Anzeige -

Haben Sie alle 25 Feste mitgemacht? 
Lehn: Ja, ich war bei allen Festen dabei. Es kommt bis heute für mich nicht in Frage, in dieser Zeit in Urlaub zu gehen. Es war immer selbstverständlich nach dem Beruf noch bei der Feuerwehr anzupacken. Als stellvertretender Kommandant hatte ich auch eine gewisse Vorbildfunktion. Es haben jedoch immer alle angepackt. In unserer Abteilung ziehen stets alle an einem Strang. Gerade derzeit macht es Freude zu sehen, wie der Nachwuchs sich aktiv mit viel Engagement einbringt. Ich sehe uns auf Gemeindeebene durchaus in einer gewissen Vorreiterrolle.

Stehen genügend Helfer zur Verfügung?
Lehn: Alleine mit den 30 Aktiven wäre das Fest kaum zu bewältigen. Wir können jedoch auf Alterskameraden, Jugendabteilung und nahestehende Personen zurückgreifen. Insbesondere auf die Mitglieder des Fördervereins ist immer Verlass. Diese Menschen braucht man. Wir von der Feuerwehr sind froh um jede helfende Hand.

Gab es für Sie bei den 25 Festen ein besonderes Erlebnis oder einen persönlichen Höhepunkt?
Lehn: Nicht direkt. Ich freue mich aber immer wieder aufs Neue, wenn die befreundeten Kameraden der Konstanzer Feuerwehr zu Gast sind. Vor über 30 Jahren kam dieser Kontakt aus meinem familiären Umfeld zustande. Diese intensive Freundschaft über so lange Zeit ist für mich schon etwas Besonderes und Außergewöhnliches. 

Haben sie besondere Wünsche für das anstehende Fest?
Lehn: Mir ist wichtig, dass es den Gästen aus Oberschopfheim und der Umgebung gut gefällt. Dann lohnt sich unser Einsatz. Schönes Wetter wäre natürlich eine gute Voraussetzung dazu – hier hatten wir eigentlich immer Glück. Das darf ruhig so bleiben.

FEST: Morgen, Samstag, geht es um 17 Uhr los und am Sonntag, 1. Juli, um 11 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
Die Gemeinde Friesenheim bekommt ihren ersten Kindergarten in kommunaler Trägerschaft. Ab 2022 sollen vier neue Gruppen in das Hauptgebäude des ehemaligen Klosters Heiligenzell einziehen. Die Abstimmung fiel mit elf gegen zehn Stimmen denkbar knapp aus.
Der Fachbereich Kindertagespflege: von links Noelle Wagner, Sabine Knäble und Hildegard Küchle.
vor 6 Stunden
Tageseltern erhalten umfangreiche Ausbildung bei Diakonie
Tageseltern sind eine wichtige Ergänzung in der Kinderbetreuung, besonders für junge Eltern. Die Nachfrage für Kindertagespflege steigt an. Um eine Pflegeerlaubnis zu bekommen, ist ein Kurs bei dem Diakonischen Werk Pflicht. 
Engagiert im Namen der Caritas Lahr: Das neue sogenannte Mitplaner-Team, das sich im September neugründete.
vor 9 Stunden
"Mitplaner"-Gruppe
Vermehrt auf die Jugend setzt der Caritasverband Lahr. Im vergangenen September ist etwa eine neue »Mitplaner«-Gruppe ins Leben gerufen worden. Dieser Zusammenschluss sechs junger Freiwillioger soll jede Menge frische Ideen in die Arbeit der Caritas bringen.
vor 12 Stunden
Meißenheim
Bei der Hauptversammlung des Reit-, Renn- und Fahrvereins (RRFV) gab es kleinere Änderungen. Zum bisherigen Vorsitzenden Ludwig Börsig kam der neu gewählte Robert Matthäi dazu. Die Satzung des Vereins sieht nämlich nur noch zwei gleichberechtigte Vorsitzende vor.
Mit Sicherheit ein großer Gewinn für die Stadt Lahr ist die Landesgartenschau, die in der Endabrechnung nun nochmals teuer wird.
vor 14 Stunden
Teurer
Die Landesgartenschau wird nochmals teurer werden für die Stadt Lahr. Obwohl der abschließende Jahresbericht der LGS-Gesellschaft noch aussteht, wird von Mehrausgaben in Höhe von insgesamt 2,6 Millionen Euro ausgegangen. Die Schau wird die Stadt Lahr somit etwa 63 Millionen Euro kosten.  
Dieter Büchele (links) und Michael Renner aus Kippenheimweiler haben beide 50-mal Blut gespendet.
vor 15 Stunden
Fünf Menschen ausgezeichnet
 In der Ortschaftsratssitzung hat die Ortsverwaltung Kippenheimweiler fünf Menschen für mehrmaliges Blutspenden ausgezeichnet.
vor 18 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Feuerwehrabteilung Lahr hat am Freitag ihre Abteilungsversammlung im Haus der Feuerwache absolviert. Abteilungsleiter Martin Stolz konnte aus diesem Anlass zahlreiche aktive Angehörige der Feuerwehr begrüßen.   
Der Kiesabbau am Stegermattsee brachte 208 mehr ein als im Vorjahr.
vor 20 Stunden
2018 dreimal so viele Hochzeiten wie im Vorjahr
2018 wohnten mehr Menschen in Kippenheimweiler als im Vorjahr. Uach Kindergärten und Shcule wren besser besucht.
vor 20 Stunden
Lahr
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie "Alt-Lahr in Bildern".
vor 20 Stunden
Schwanau
Die Krisensituation von Anfang 2018, als der Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Schwanau zwischenzeitlich nur aus Rolf Weber (Vorsitz) und Regina Oßwald (Stellvertreterin) bestand, hat der OGV Schwanau überstanden.
vor 20 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Zur Mitgliederversammlung ist in der vergangenen Woche  der Schwimm-Sport-Verein (SSV) Lahr zusammengekommen. Vor fünf Jahren hat der Vorsitzende Steffen Sander den Staffelstab von seiner Vorgängerin Iris Adamecz übernommen, um den Verein weiterzuführen. Seit einem Jahr unterstützen ihn dabei der...
vor 20 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Ottenheimer »Schnooge-Hansili« haben im Zuge ihrer Hauptversammlung am Freitag ihre Vorstandsreihe neu besetzt. Die Kampagne 2018/2019 wartete mit einigen Überraschungen, Neuerungen und Absagen auf, wie die Bilanz ergab.