25 Erstspender

251 Freiwillige spenden Blut in Oberschopfheim

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. August 2019

Die Spendenwilligen kamen in die Auberghalle. ©Wolfgang Schätzle

Ein gutes Ergebnis mitten in der Urlaubszeit: 251 Spendenwillige kamen am Dienstag nach Oberschopfheim – 232 Blutkonserven konnten gewonnen werden.

2018 konnte das überaus gute Ergebnis mit 259 Spendenwilligen aus dem Jahr davor zwar nicht erreicht werden, dennoch konnte das Rote Kreuz mit 231 Spendenwilligen zufrieden sein. Und erst recht in diesem Jahr! 251 Menschen kamen am Dienstag zur Blutspende in die Auberghalle Oberschopfheim. Und so zeigte sich das Team des Blutspendedienstes Baden-Württenberg/Hessen und der DRK-Ortsverein Friesenheim erfreut über den erneut guten Zuspruch. Immerhin liegt der Termin mitten in der Urlaubszeit. 

Rückstellungen gab es 19 (Vorjahr 12), womit 232 Blutkonserven (Vorjahr 219) gewonnen werden konnten. Auch die Zahl der Erstspender ist wieder angestiegen. Am Dienstag kamen 25 (Vorjahr 19) zum ersten Mal zum Aderlass. Gerne wäre auch Julia Buchart dabei gewesen, die seit sechs Jahren in Oberschopfheim wohnt. Die 29-Jährige findet es wichtig und gut Blut zu spenden. Sie wollte das schon immer mal tun und als es endlich klappt, durfte sie nicht. Sie hatte sich nämlich Mitte Mai ein Tattoo stechen lassen. Nach Tätowierungen muss aber eine Wartezeit von vier Monaten eingehalten werden, ehe man wieder zur Blutspende zugelassen wird.

- Anzeige -

Dieselbe Frist gilt übrigens für Ohrlöcher, Piercings oder Brandings. Der Grund dafür ist, dass eine eventuelle Infektion mit Hepatitis oder HIV während einer Tattoo- oder Piercing-Sitzung erst nach einer gewissen Zeit im Blut nachgewiesen werden kann. »Sehr knapp, leider, das ist schade«, so die junge Frau, die jedoch unbedingt einen erneuten Anlauf starten will – auch weil sie zu jenen sechs Prozent in Deutschland gehört, die Blutgruppe Null mit dem Rhesusfaktor negativ besitzen. Menschen mit dieser Blutgruppe gelten als sogenannte Universalspender. Das bedeutet, dass ihr Blut Menschen mit allen Blutgruppen gegeben werden kann. 

Torsten Morsch, stellvertretender Bereitschaftsleiter im DRK-Ortsverein Friesenheim, hörte das natürlich gerne. Ihm oblag es auch diesmal, jene, die zum ersten Mal beim Blutspenden waren, zu betreuen. Er erklärte, dass manchmal auch Leute zurückgestellt werden, die kurz zuvor beim Zahnarzt waren oder einige Tage vor dem Blutspendetermin geimpft wurden. 

Für den reibungslosen Ablauf der Blutspende-Aktion in Oberschopfheim sorgten neben dem Team des Blutspendedienstes Baden-Württenberg/Hessen 28 Ehrenamtliche sowie Aktive des DRK Friesenheim. Auffallend, dass diesmal sehr viele junge Rotkreuzhelfer sich an der Aktion beteiligten. Christoph Nieber war schon mehrmals dabei, Leonie Mettel hingegen erst das zweite Mal. Beiden bereitet es sichtlich Freude, bei einem solchen Einsatz mithelfen zu können. Blutspenden sei nun mal enorm wichtig, so die jungen Rotkreuzler übereinstimmend.

Info

Zwei Motorrad-Vereine dabei

Zu den guten Ergebnissen in Oberschopfheim tragen immer wieder die Motorradfreunde Oberrhein und das Rapsöl-Racing-Team aus Hohberg bei. Auch am Dienstag kamen rund 20 Biker beider Vereine, um sich den roten Lebenssaft abzapfen zu lassen. Seit 2013 sind sie jeden Sommer dabei und folgen somit der Aktion „Biker spenden Blut“. Eine Idee, die Willi Gnacke (Gründungsmitglied Motorradfreunde Oberrhein) aus dem Allgäu mitgebracht hatte. Im ersten Jahr der Aktion waren es 44 Biker, weshalb am Ende mit 279 Blutkonserven insgesamt ein Superergebnis erzielt wurde. Mit den Jahren hat sich nun ein feste Gruppe von 20 bis 25 Motorradfahrern herausgebildet, die seither bei der Oberschopfheimer Blutspende-Aktion dabei sind.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Prozess am Amtsgericht Lahr
Einen Führerschein hatte ein 43-jähriger Lahrer bei seinen Autofahrten zwar nicht dabei, dafür aber eine Waffe. Für den einschlägig vorbestraften Lahrer heißt das jetzt: 13 Monate ins Gefängnis. So hat das Amtsgericht am Montag entschieden. 
Sportwart Rolf Hauser (ganz links) und Abteilungsleiter Jürgen Seubert (ganz rechts) beglückwünschten die Endspielteilnehmer Ernst Beiser und Petra Warth-Sutterer sowie die beiden Gewinner Matthias Bruch und Susanne Zwirner. Sabine Wörter nahm den Mannschaftspokal für die Hausherren entgegen.
vor 5 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Beim Mixed-Turnier des »Tennisclubs« Oberschopfheim blieb der Siegerpokal in Händen der Gastgeber. Die Teilnehmer beschenkten den Club mit spannenden Spielen zum 40. Geburtstag auf sportlicher Ebene.
vor 8 Stunden
Serie »Starke Frauen im Ried« (5/16)
Selten im Rampenlicht und meist unbemerkt leisten Frauen oft Großes. Sie sind für andere da, stehen im Berufsleben oder sogar als eigene Unternehmerin ihren Mann, bringen sich ein – oftmals sogar multifunktional. In einer Serie stellt der Lahrer Anzeiger dienstags und freitags 16 Frauen vor, die...
vor 10 Stunden
"Was ich von dem/der neuen OB erwarte" (10/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen Bürger jeden Tag (außer am Wochenende) ihre Meinung. »Ich erwarte von dem/der neuen OB...
vor 18 Stunden
»Lahr liebt Kanada« (1/3)
In Lahr haben sie ihre große Liebe gefunden: einen Kanadier. Vier Lahrer Frauen erinnern sich in drei Folgen unserer Serie an die Zeit, als Lahr noch die Heimat der kanadischen Streitkräfte war und erzählen ihre Liebesgeschichten. Heute: Beate Stewart und Thea Chouinard.
vor 20 Stunden
Neue Serie: "Lahr liebt Kanada"
25 Jahre sind es in diesem Jahr seit die Kanadier aus Lahr abgezogen sind. Zurück blieben unter anderem militärisches Gelände und leere Kasernen. Doch bei vielen Lahrern haben die Streitkräfte Spuren hinterlassen – bei einigen noch mehr als bei anderen. 
vor 23 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Der Verein der Angler und Naturfreunde (VdAN) Ottenheim wird bei seiner Hauptversammlung im Januar 2020 eine neue Vorstandsspitze wählen. Vorsitzende Johanna Haase ließ ihr Amt Mitte Juli ruhen, bis Januar hat Rolf Bühler kommissarisch die Leitung übernommen.  
19.08.2019
Außerordentliche Versammlung
Der Tennisclub Blau-Weiß Oberweier hofft darauf, die Tennisanlage in Friesenheim künftig nutzen zu können, nachdem die Tennisabteilung des Turnvereins Friesenheim aufgelöst wurde. Darüber hat der Club in einer außerordentlichen Versammlung im Vereinsheim informiert.
Viktor Bernwald (vorne, von links) und Kurt Schwendemann meisterten den Fassanstich in Langenwinkel. Damit war das Stadtteilfest am Samstag eröffnet.
19.08.2019
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
Auch wenn sich der Samstagabend beim Stadtteilfest Langenwinkel längere Zeit verregnet präsentierte, entschädigte dann der Sonntag die Besucher. Kurzweil und Unterhaltung für größere und kleinere Besucher gestalteten das Bild auf der Festmeile.
19.08.2019
Friesenheim
Vor dem Bankgebäude in Friesenheim lag am Dienstag ein würziger Duft in der Luft. Kinder fertigten im Rahmen des Ferienprogramm Kräutergärten an.
Damit die Sträucher nicht die Flächen zuwuchern, braucht es »Mäher«.
19.08.2019
Wer wird Lahrionär?
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers.
19.08.2019
"Was ich von dem/der neuen OB erwarte" (9/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen Bürger jeden Tag (außer am Wochenende) ihre Meinung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.