Seniorennachmittag

280 Senioren aus allen vier Ortsteilen feiern in Schwanau

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Mai 2019
»Die singenden Hausfrauen von Friesenheim« mit Ella Rottler (von links), Lilo Schwendemann und Dorothea Kuchar bereicherten den Seniorennachmittag.

»Die singenden Hausfrauen von Friesenheim« mit Ella Rottler (von links), Lilo Schwendemann und Dorothea Kuchar bereicherten den Seniorennachmittag. ©Thorsten Mühl

Wolfgang Brucker hatte seine Ansprachen bei den bisherigen neun Schwanauer Seniorennachmittagen ausnahmslos aus dem Stegreif gehalten. Der Mittwochnachmittag bildete eine Ausnahme, »zur Vollendung eines Jahrzehnts muss man sich dann doch mal ein paar Dinge aufschreiben«, meinte der Bürgermeister am Rande in der Rheinauenhalle. Rund 280 Besucher ab 65 Jahren aus allen vier Ortsteilen nahmen teil, was eine im Vergleich zum Vorjahr konstante Quote bedeutete.

In seinem Rückblick merkte Brucker an, dass 2010 mit einer Zahl von nahezu 400 Anwesenden begonnen wurde. Die Zahlen seien über ein Jahrzehnt hinweg gesunken. Dennoch sei die Quote noch hoch genug, dass für die Veranstaltungen die zwei größeren Hallen – neben der Rheinauenhalle noch die Nonnenweierer Burkhard-Michael-Halle – frequentiert werden. 

Große Resonanz

Brucker erzählte, wie vor dem ersten Seniorennachmittag 2010 eine gewisse Unsicherheit in der Verwaltung herrschte, auf was man sich auch hinsichtlich der Resonanz einstellen müsse. Ausgehend von der Erwartung, bei etwa 150 Gästen zu liegen, sei zunächst die Elzhalle Wittenweier gebucht worden. Als sich die Zahl dann aber innerhalb kürzester Zeit beträchtlich erhöhte, wurde nach Nonnenweier umgebucht. »Da war die Halle dann dramatisch gut gefüllt, in Wittenweier hätten wir stapeln müssen«, schmunzelte der Rathauschef.

- Anzeige -

Brucker freute sich, einige bekannte Gesichter aus der ersten Stunde der Seniorennachmittage begrüßen zu dürfen – wie die Bewohner des Feierabendzentrums im Nonnenweierer Diakonissenhaus, die es sich samt ihrer betreuenden Kräfte nicht nehmen ließen, immer wieder zu kommen. Er erwähnte, dass Allmannsweierers ehemaliger Ortsvorsteher Achim Fiehn und Helmut Fiehn (Seniorenkreis Allmannsweier) die entscheidende Anregung geliefert haben vor zehn Jahren, eine spezielle gemütliche Veranstaltung für die älteren Mitbürger in die Wege zu leiten. Auch die Ergebnisse der Umfrage »Älter werden in Schwanau« flossen in die Überlegungen mit ein. 

»Oh bleib bei mir«

Brucker erwähnte dankbar das Wirken der Seniorenkreise in den Ortsteilen, die sich in die Gestaltung der Nachmittage über die Jahre einbrachten. Gleichzeitig galt sein Dank Mitarbeitern der Verwaltung, die sich auch dieses Jahr in der Bewirtung des Nachmittags engagierten. 

Auf einen Vortrag war in diesem Jahr verzichtet worden, der Gesang stand umso stärker im Mittelpunkt. Die zentrale Rolle spielten dabei »Die singenden Hausfrauen aus Friesenheim«. Sie boten ihrem Publikum Lieder, wie sie schon ihre Mütter und Großmütter einst sangen und die nicht in Vergessenheit geraten sollen. »Heimat- oder Düwag-Anstech-Lieder« nannte Dorothea Kuchar das Repertoire des neben ihr aus Ella Rottler und Lilo Schwendemann gebildeten Trios, das diesmal aufgrund des gesundheitlich bedingten Fehlens von Karin Schlegel nicht als Quartett auftrat. Zum Beispiel wurden »Zigeunerkind«, »Oh bleib bei mir mir, geh nicht fort, an meinem Herzen ist der schönste Ort«, »Oh Heideröslein« oder auch »Das Försterhaus« zum Besten gegeben. Zunächst etwas zögerlich, dann aber beherzter stimmten die anwesenden Senioren in den feierlichen Gesang der »singenden Hausfrauen« ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 42 Minuten
Keine Fahrt von Lahr nach Obernai
Der Vis-à-Vis-Bus fährt am kommenden Samstag, 29. Juni, nicht. Grund dafür ist die Vollsperrung des Grenzübergangs Schwanau-Gerstheim zwischen Nonnenweier und Gerstheim am letzten Juni-Wochenende wegen Bauarbeiten.
vor 1 Stunde
Mammut-Projekt nach 14 Jahren fertig
Mit dem Abschlussbericht von Stadtentwickler STEG und Aufhebung der formellen Festlegung des Sanierungsgebiets hat Schwanaus Gemeinderat am Montagabend die Akte »Ortskernsanierung Ottenheim« nach 14 Jahren auch offiziell abgeschlossen.
vor 7 Stunden
Veranstaltung
Der Nonnenweierer Pfadfinderstamm »Regenbogen« feiert sein zehnjähriges Bestehen nach. Eine Reihe von Projekten und Aktivitäten gab es, das Fest wird über drei Tage hinweg dieses Wochenende im Pfarrgarten gefeiert.
vor 10 Stunden
Der Lahrer Anzeiger hat viele verschiedene Bedeutungen gehabt
Der Name »Lahrer Anzeiger« stammt aus dem 19. Jahrhundert. In den 1860er-Jahren sollte der politische Katholizismus in dem damals in Baden noch bedeutenden Industriestandort Lahr eine eigene Stimme bekommen. Mit dem Blatt ist damals der Name des Dekans und Stadtpfarrers Albert Förderer eng...
vor 12 Stunden
Meißenheim und Schwanau
In einer großen Beringungsaktion erhielten vergangene Woche acht Jungstörche im Ried ihre Ringe. In Meißenheim war der Horst allerdings leer.
vor 12 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Zum zweiten Mal hat der Tischtennis- und Tennis-Club (TTC) Nonnenweier am Sonntag ein Tennis-Jedermann-Turnier ausgerichtet. Diesmal nahmen zehn Paarungen am als Zweier-Mannschaftsturnier ausgerichteten Wettbewerb teil.
vor 19 Stunden
Einkaufsnacht
Die Werbegemeinschaft Friesenheim veranstaltet am Freitag die »Frie-Night«. Bislang sehen die Wetterprognosen gut aus. Das dazugehörige Programm wurde jetzt vorgestellt – die Besucher dürfen sich auf einige Neuheiten freuen.
vor 22 Stunden
Stadtfest
Drei Feste an einem Tag: Das Stadtfest, das Fest der Kulturen und das Vis-à-vis-Fest sollen am 20. Juli gefeiert werden. Neben fünf Bühnen mit zahlreichen regionalen Bands gibt es auch ein Straßenfußballturnier.
24.06.2019
SC-Sport- und Familientag des SC Kuhbach-Reichenbach
Einmal mehr boten die SC-Sporttage des SC Kuhbach-Reichenbach am vergangenen Wochenende zahlreichen Fußballbegeisterten aus der ganzen Ortenau die willkommene Gelegenheit, Sport und Spaß miteinander zu verbinden. 
24.06.2019
"Neue"
Am 26. Mai wurden sie in den Lahrer Gemeinderat gewählt. Der Lahrer Anzeiger stellt die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Studentin Rausan Öger, die für die Linke Liste im Gemeinderat sitzt.
24.06.2019
Herbsheimer staunen
Der Schutterner Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf konnte am Samstag eine Delegation aus der französischen Partnergemeinde Herbsheim begrüßen. Neben einem Rundgang durch die Klosterkirche und das Museum fand ein Austausch mit Bürgern in der Offohalle.
24.06.2019
Gibt es nicht – gibt’s fast nicht
Trotz bedecktem Himmel, Regentropfen und einigen Sonnen-strahlen dazwischen, ist die Mietersheimer Vereinsgemeinschaft mit dem Ergebnis des zweiten Dorfflohmarktes am Samstag zufrieden. Kein Wunder: Das Aufräumen unter dem Motto »Ein Dorf macht Platz« hat etliche (wertvolle) Schätze zutage gebracht...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.